Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 129

Der angebliche „Separatist“ wird von Kiewer Junta-Bataillon „Dnepr“ verdächtigt und festgenommen – Alltag in der Ukraine.

***

Auf Majdan wird es demnächst wieder zu Unruhen kommen, gestern am 7 August, war es schon wieder soweit, nachdem die Kiewer „Regierung“ versucht hat den Platz (Zelte etc.) wegzuräumen. Die Majdaner bauen weiter neue Barrikaden.

Die Fotos zu den gestrigen Auseinandersetzungen zwischen Majdaner und „Nationalgarde“ (auf das großes Foto draufklicken und hinblättern).

***

Die Russen freuen sich, den ewig haltbaren Lebensmittel-Müll der EU loszuwerden

Dokumente und Beiträge des Außenministeriums der Russischen Föderation

***

***

Die „Befreiungsarmee“ der Kiewer Junta berichtet ständig, wie sich die Menschen in der Ostukraine angeblich freuen, dass sie die „Separatisten“ los sind, dass die Armee sie endlich von ihnen „befreit“ hat und deshalb euphorisch bejubelt wird. Die Wahrheit sieht aber immer (!) so aus, wie z.B. in der Stadt Kramatorsk:

***

ZDF, der „Superübersetzer“. Nix neues – mit solchen dreisten Lügen muss meine Familie und ich seit vielen Jahren hier klarkommen….. (die Frau im Video erwähnt mit keinem Wort Poroschenko, auch das Wort „Kiew“ erwähnt sie nicht mal usw.)

********************************

23:59 Uhr

In Kiew werden die Zelte der Majdaner einfach angezündet, vermutlich, weil diese sich bis jetzt hartnäckig geweigert haben wegzugehen.

Auch letzte Nacht wieder…

********************************

15:05 Uhr

Die von Kiew als Beweis für einen Beschuss des Territoriums der Ukraine von der russischen Seite her vorgelegten Aufnahmen halten keiner Kritik stand, wurde im Verteidigungsministerium der Russischen Föderation erklärt.

Die detaillierte „Auseinandernehmung“ der angeblichen Kiewer „Beweise“ sind soeben auf Russia Today in vollem Umfang veröffentlicht worden (Russisch).

Auf Englisch ( Ministry of Defence of the Russian Federation ):

Analysis of satellite imagery released on the Internet by the Security Service of Ukraine on July 30, 2014

http://rt.com/news/177296-ukraine-mh17-satellite-images/

********************************

04:10 Uhr

Sanktionen gegen Russland – Deutschland schadet sich selbst Amerika zuliebe

Gregor Gysi, DIE LINKE: Lassen Sie den Unsinn mit Sanktionen gegen Russland

********************************

03:10 Uhr

Youtube zensiert KlagemauerTV

PS. Wundert es jemanden? Bitte folgen…

*******************************

02:50 Uhr

Einer der Ukro – Neonazis in seinem Element…. pfuj, Deibel !!!

Sein Name ist Bogdan Butkewitsch, Journalist der „Ukrainskaja Nedelja“ (z. Dt. „Ukrainische Woche“)

Ukrainischer Journalist ruft zum Mord an 1,5 Millionen Ostukrainern auf

*******************************

02:42 Uhr

July 27 city Gorlivka shelling the city ( +18 ! )

PS. Dafür wird das Geld der Amerikaner und Europäer ausgegeben !!! Einfach nicht zu fassen !!! 3

Und in der Palästina nichts neues….

http://quer-denken.tv/index.php/707-gaza-unwra-sprecher-bricht-vor-kamera-zusammen

All diese Mörder ekeln mich nur noch an!

*******************************

02:18 Uhr

Die vergangene zwei Tage wurde in den ukrainischen Massenmedien aktiv eine Videoaufzeichnung besprochen, die angeblich die Tatsache des Beschusses des ukrainischen Territoriums seitens Russlands beweisen soll. Jedoch haben die aufmerksamen Internetbenutzer schnell die nächste „Ente“ aufgedeckt – die Bilder, die von den ukrainischen Journalisten für die Aufzeichnungen der amerikanischen Satelliten ausgegeben wurden, sind in der Wahrheit nur Screenshots aus dem Computerspiel Flaming Cliffs 2.

Weiter hier entlang…

*******************************

01: 02 Uhr

Die Führung der Donezker Volksrepublik meldet, dass die ukrainische Militärs eine Provokation vorbereiten, welche Kiew dann versuchen wird den Selbstverteidigern in die Schuhe zu schieben. Laut der Angaben des Verteidigungsministers der selbstausgerufenen Republik Igor Strelkow (Girkin), wurden innerhalb der letzten drei Nächte drei Raketen des Typs „Totschka – U“  auf das Territorium des Flugplatzes in Kramatorsk zum Start geliefert.

„Ziel sind die Reinigungsbauten im Donezk und Lugansk, auf denen 120 Tausend und 160 Tausend Tonnen Chlor entsprechend enthalten sind. Ersatzziel ist der Aufbewahrungsort für Ammoniak – das Betrieb „Styrol“ in Gorlowka, zitiert Strelkows Worte „Rossijskaja Gazeta“ (z. Dt. „Russische Zeitung“).

Die Folgen dieser Handlungen werden ungeheuer sein, so Strelkow. Unter der treffenden Einwirkung des Chlors werden sich die Territorien von Donezk bis Wolnowacha erweisen. Die Opfer können Zehntausende Menschen werden, hat Igor Strelkow erklärt. (Quelle)

*******************************

00:16 Uhr

Russlandbashing: Getroffene Hunde bellen – wie der SPIEGEL auf Kritik reagiert (Nachdenkseiten)

*******************************

00:12 Uhr

Ostukraine: Zahlreiche westliche Söldner ll Killer-Tourismus

Zusätzlich dazu.

*******************************

00:08 Uhr

Moldawien: Vorsitzender d. Sozialdemokraten ll Krieg gegen Russland geplant

PS. Danke, Moldawien, und viel viel Glück!

Ihr US-Kriegstreiber, schämt euch und lasst endlich alle in Ruhe !!!

LG.RML

ahxnQMBTdh0

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 1. August 2014 in Aggression, Amerika, Bevölkerung, Christenverfolgung, Demos, Drohung, EU, Europa, Faschismus, Gesetzverletzung, Gewalt, Horrorkiste, Informationskrieg, Interessantes, Katastrophen, Konflikt, Krieg, Kriminalität, Massaker, Medien, Medienmanipulation, Menschen, Militär, Mord, NATO, Politik, Postsowijetischer Raum, Proteste, Provokation, Regierung, Russland, Skandal, Staat, Staatsterror, Terror, UKRAINE, USA, Völkergenozid, Völkerhetze, Völkermord, Welt, Westen und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 139 Kommentare.

  1. politikscanner

    Hallo, liebe RML,

    erst mal Danke, zu diesem phänomenalen Bild mit dem Stiefellecker Schokschenko, der hiermit eindrucksvoll zeigt, welchen Zweck die Ukrainische Fahne mittlerweile nur noch zu erfüllen hat.

    Dazu fällt mir spontan nur eines ein.

    Die USA, ist das Land der unbegrenzten Möglichkeiten – ohne Zweifel. Das gilt nicht nur für die Drucker der FED, die unbegrenzt grüne Papierbildchen drucken und es dann als Dollar oder Weltleitwährung bezeichnen.
    Außerdem die Manipulationen der Wall Street, die die Aktien – und Wertpapierkurse in unbegrenzte Dimensionen empor manipulieren.
    Oder man nehme die schier unbegrenzte Anzahl der Kriege, die die USA im Namen der Demokratie und der internationalen Terrorismusbekämpfung führen.

    Aber das berühmteste aller amerikanischen Klischees, “vom Schuhputzer zum Milliardär”, dass dies auch heute noch möglich, beweist mit allem Nachdruck dieses Bild mit dem Cowboystiefellecker Schokoschenko !!!

    In diesem Sinne

    Politikscanner

  2. viele Menschen

    @ 00:08 Uhr
    Tragen die Medien von ARD – ZDF etc. nicht gar eine größere Schuld, als Die, Die es Anstiften, den die Anstifter könnten ohne die – beruhigten und belogenen – Massen der Bevölkerung dieses nicht durchsetzen.

    • politikscanner

      Hallo, viele Menschen@

      diese „Medien“, besser gesagt, Lügenanstalten verhalten sich gegen das Gesetz und den Kodex.
      Beispiel: Mediengesetz

      Schutz der journalistischen Berufsausübung; Redaktionsstatuten Überzeugungsschutz

      § 2. (1) Jeder Medienmitarbeiter hat das Recht, seine Mitarbeit an der inhaltlichen Gestaltung von Beiträgen oder Darbietungen, die seiner Überzeugung in grundsätzlichen Fragen oder den Grundsätzen des journalistischen Berufes widersprechen, zu verweigern, es sei denn, daß seine Überzeugung der im Sinn des § 25 veröffentlichten grundlegenden Richtung des Mediums widerspricht. Die technisch-redaktionelle Bearbeitung von Beiträgen oder Darbietungen anderer und die Bearbeitung von Nachrichten dürfen nicht verweigert werden.

      (2) Aus einer gerechtfertigten Weigerung darf dem Medienmitarbeiter kein Nachteil erwachsen.

      Aber jeder klar denkender Mensch weis mittlerweile, dass jene Journalisten, die über die Wahrheit berichten und sich gegen die Medienanstalt wenden, entweder zensiert, gerügt oder intern bedroht werden !!!

      Üble Nachrede, Beschimpfung, Verspottung und Verleumdung

      § 6. (1) Wird in einem Medium der objektive Tatbestand der üblen Nachrede, der Beschimpfung, der Verspottung oder der Verleumdung hergestellt, so hat der Betroffene gegen den Medieninhaber (Verleger) Anspruch auf eine Entschädigung für die erlittene Kränkung. Die Höhe des Entschädigungsbetrages ist nach Maßgabe des Umfangs und der Auswirkungen der Veröffentlichung, insbesondere auch der Art und des Ausmaßes der Verbreitung des Mediums, zu bestimmen; auf die Wahrung der wirtschaftlichen Existenz des Medienunternehmens ist Bedacht zu nehmen. Der Entschädigungsbetrag darf 14 535 Euro, bei einer Verleumdung oder bei besonders schwerwiegenden Auswirkungen einer üblen Nachrede 36 337 Euro nicht übersteigen.

      Schutz der Unschuldsvermutung

      § 7b. (1) Wird in einem Medium eine Person, die einer gerichtlich strafbaren Handlung verdächtig, aber nicht rechtskräftig verurteilt ist, als überführt oder schuldig hingestellt oder als Täter dieser strafbaren Handlung und nicht bloß als tatverdächtig bezeichnet, so hat der Betroffene gegen den Medieninhaber (Verleger) Anspruch auf eine Entschädigung für die erlittene Kränkung. Der Entschädigungsbetrag darf 14 535 Euro nicht übersteigen; im übrigen ist § 6 Abs. 1 zweiter Satz anzuwenden.

      Ja, alleine dieser Paragraph ist eine Farce in den deutschen Medien. Bestes Beispiel, die sofortige Schuldanerkennung gegenüber Russland und Putin !

      oder:

      Medienrechtliche Verantwortlichkeit

      § 28. Die strafrechtliche Verantwortlichkeit für Medieninhaltsdelikte bestimmt sich, soweit im folgenden nichts anderes bestimmt ist, nach den allgemeinen Strafgesetzen.

      Wahrnehmung journalistischer Sorgfalt……………..ARD, ZDF, Spiegel und Konsorten ?

      § 29. (1) Der Medieninhaber (Verleger) oder ein Medienmitarbeiter ist wegen eines Medieninhaltsdelikts, bei dem der Wahrheitsbeweis zulässig ist, nicht nur bei erbrachtem Wahrheitsbeweis, sondern auch dann nicht zu bestrafen, wenn ein überwiegendes Interesse der Öffentlichkeit an der Veröffentlichung bestanden hat und auch bei Aufwendung der gebotenen journalistischen Sorgfalt für ihn hinreichende Gründe vorgelegen sind, die Behauptung für wahr zu halten. Wegen eines Medieninhaltsdelikts, das den höchstpersönlichen Lebensbereich betrifft, ist der Medieninhaber (Verleger) oder ein Medienmitarbeiter jedoch nur dann nicht zu bestrafen, wenn die Behauptung wahr ist und im unmittelbaren Zusammenhang mit dem öffentlichen Leben steht.

      (2) Diese Beweise sind nur aufzunehmen, wenn sich der Beschuldigte darauf beruft. Das Gericht hat in den Fällen des Abs. 1 erster Satz den vom Beschuldigten angebotenen und zulässigen Wahrheitsbeweis auch dann aufzunehmen, wenn es die Erfüllung der journalistischen Sorgfaltspflicht als erwiesen annimmt.

      (3) Wird der Beschuldigte nur deshalb freigesprochen, weil die im Abs. 1 erster Satz bezeichneten Voraussetzungen vorliegen, so hat das Gericht in sinngemäßer Anwendung des § 34 auf Veröffentlichung der Feststellung, daß der Beweis der Wahrheit nicht angetreten worden oder mißlungen ist, und darauf zu erkennen, daß der Beschuldigte die Kosten des Strafverfahrens einschließlich der Kosten einer solchen Veröffentlichung zu tragen hat.

      (4) Die §§ 111 Abs. 3 und 112 StGB sind nicht anzuwenden.

      Dazu noch Auszüge aus dem Presserecht:

      Publizistische Sorgfaltspflicht[Bearbeiten]………ein Fremdwort in Deutschlands Medienwelt

      Eine zentrale Anforderung an die Presse ist die Einhaltung der publizistischen oder journalistischen Sorgfaltspflicht bei der Berichterstattung. Es handelt sich um einen allgemeinen medienrechtlichen Grundsatz, der für verkörperte Presseerzeugnisse in den Pressegesetzen der Länder gesetzlich verankert ist. Als Auslegungshilfe zur Bestimmung der rechtlichen Sorgfaltsanforderungen werden in der Fachliteratur teilweise die Standesregeln der Presse im Pressekodex des Deutschen Presserates herangezogen. Träger der Pflicht ist das jeweilige Presseorgan, das dann seinerseits seine Mitarbeiter vertraglich zur Einhaltung verpflichtet.

      Konkret bedeutet die publizistische Sorgfaltspflicht, dass Inhalt, Herkunft und Wahrheitsgehalt von Nachrichten vor der Veröffentlichung überprüft werden müssen und dass die Nachrichten nicht sinnentstellend wiedergegeben werden dürfen. Unbestätigte Meldungen oder Gerüchte müssen als solche gekennzeichnet werden. Kommentare müssen von der Berichterstattung erkennbar getrennt sein. In der FAZ erfolgte dies z. B. früher durch in Fraktur gesetzte Überschriften.

      Die Anforderungen an die Sorgfalt sind umso höher, je stärker durch die Berichterstattung möglicherweise in Rechte Dritter eingegriffen wird. Andererseits kann die Pflicht auch abgeschwächt sein, wenn derselbe Inhalt bereits andernorts ohne Beanstandung veröffentlicht wurde oder wenn er aus einer seriösen Quelle, z. B. von einer Nachrichtenagentur, stammt.

      Zu den Rechten Dritter, die bei der Berichterstattung zu beachten sind, gehört vor allem das allgemeine Persönlichkeitsrecht. Es erfolgt jeweils eine Güterabwägung zwischen den Grundrechten der Meinungsfreiheit und Pressefreiheit einerseits und dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht andererseits. Dabei gilt: Je größer das öffentliche Interesse an einem Ereignis ist, desto eher wird bei einer gerichtlichen Überprüfung die Güterabwägung zugunsten der Meinungsäußerungs- und Pressefreiheit erfolgen.

      Ein vorrangiges Privileg der freien Presse ist, dass sie keiner Zulassung bedarf. In Deutschland wird die Pressefreiheit durch Art. 5 Abs. 1 S. 2 GG garantiert.

      Gegenüber Behörden und staatlichen Stellen besteht ein Anspruch auf Auskunft (Informationsrecht), bei amtlichen Bekanntmachungen müssen die Behörden die verschiedenen Zeitungen gleichbehandeln.

      Im Rahmen der Beleidigungsdelikte der §§ 185ff StGB und auch des zivilrechtlichen Deliktsrechts können sich Journalisten auf den Rechtfertigungsgrund der Wahrnehmung berechtigter Interessen nach § 193 StGB berufen. Voraussetzung ist allerdings, dass es sich nicht um eine Formalbeleidigung handelt, dass ein berechtigtes öffentliches Informationsinteresse besteht und die journalistische Sorgfaltspflicht eingehalten wurde.

      Ich denke, dass sagt alles aus über den Qualitätsjounalismus der Washingtoner Filiale, hier in Deutschland.

      MfG

      Politikscanner

  3. Falls jemand noch zu meiner Untergangsstimmung gelächelt hat, hier ist er
    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/20250-Obama-plant-Kriegsaufmarschgebiet-deutscher-Grenze.html
    Ich gebe Deutschland 0,00 % Überlebenschance, wenn es jetzt nicht zu Massendemonstationen kommt mit derselben Ausdauer wie in der Ukraine.
    Der Krieg steht unmittelbar vor der Türe!

    • Wenn es tatsächlich so weit kommt, dann ist ganz Mitteleuropa komplett hinüber, und der Rest unseres Kontinents wird nicht wirklich lebenswert sein. Das Problem: wie kriegt man manipulierte und desinteressierte Menschen auf die Straßen? Gar nicht 😦
      Wie sollen wir paar „Spinner“ oder „Verschwörungstheoretiker“ oder „Rechtsesoteriker“ das bewerkstelligen?

      • In dem jedem Mut gemacht wird NEIN! zu sagen. Nur eine konsequente Verweigerung aller Betroffenen kann uns jetzt noch helfen. Das NEIN! in den Rüstungsbetrieben, als Staatsbediensteter und als Soldat ist jetzt die Devise. Das Thema offen ansprechen, denn wenn wir das nicht tun, so bedeutet das unser aller Ende, oder nicht?
        Also raus damit und mehr Mut das offen anzusprechen. Der Funke wird überspringen, denn leben wollen wir doch alle. Und wir können nur noch leben, wenn wir uns verweigern. Dafür ist jetzt jedes Opfer zu bringen.

  4. Zu dem abartigen Drecks-Nazi – 2:50 Uhr!

    Erinnert ihr euch was ich geschrieben habe, als die russische Botschaft in Kiew angegriffen wurde? Zur Erinnerung:

    Die Saat ist schon längst aufgegangen, die in den Schulbüchern abgedruckt, in den Universitäten gelehrt, in den Kirchen gepredigt und in den Zeitungen (z.B. Ukraine Nachrichten), geschrieben, in den Main-Stream-Medien gesendet und von den NGOs infiltriert wurde!

    Hunderte Demagogen, Aufwiegler und Russland-Hetzer gehört seit 1990 zu den ständigen „Besucher“ die die Menschen in der Ukraine ideologisch auf einen Krieg gegen Russland vorbereiteten. Einer die schlimmste Demagoge und Aufhetzer ist der sogenannte Politologen und Ukraine-Experten Andreas Umland. Von der Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, mit dem Geld der Gläubigen, in die Ukraine geschickt, gehörte er zu den führenden Ideologen und nicht nur er und nicht nur er alleine!

    Ich war 1998 das letzte mal bei meinen Freunden in der Ukraine und war entsetzt über die Geschichtslügen und den schäbigen Chauvinismus, teilweise schon damals anzutreffenden Faschismus, in den Schulbüchern. Die Schulbücher, hier speziell die Geschichtsbücher sahen aus wie Schulbücher aus den 3. Reich. Damals waren die Juden an allem Schuld, heute sind es die Russen. So wie die Juden im 3. Reich entmenschlicht wurden, wurden werden heute die Russen entmenschlicht.

    Was wir heute vor der Russischen Botschaft gesehen haben, ist das Produkt dieser ideologischen Gehirnwäsche, vor allen Dinger, an der ukrainischen Jugend!

    Wo faschistische Kollaborateure und Massenmörder als Helden verehrt werden kann nur so eine Jugend gedeihen!

    So wie im 3. Reich schickt man jetzt die gehirngewaschene Jugend auf die Straße und ich fürchte auch in einen Krieg!

    Die Sendung des ukrainischen TV-Senders -hromadske.tv- ist eine weitere ideologische Vorbereitung auf den Krieg. Nach der Entmenschlichung der Massen, kommt der Krieg!

    Ich war seit dem nie wieder in der Ukraine! Die mir gebliebenen Freunde sind seitdem immer zu mir gekommen.

    • Was die sogenannten „freien“ Medien des „Westens“ über die Ukraine berichten, ist eine absolute Beleidigung des gesunden Menschenverstandes.

      Andererseits sollte man nicht deren Geschichtspropaganda übernehmen. Ohne die schonungslose Aufdeckung der Geschichtslügen, wird es keine gerechte Zukunft geben.

      „Es ist leichter eine Lüge zu glauben, die man schon hundert mal gehört hat, als die Wahrheit, die man noch nie gehört hat.“ Robert Lynd

      “Die Vergangenheit ist wichtiger als die Gegenwart, denn wer die Vergangenheit kontrolliert, beherrscht die Zukunft.” George Orwell

  5. Egal, welche Anschuldigungen Kiew bisher gegen Russland erhoben hat,
    alle haben sich als Fälschungen entpuppt.

    Der ukrainische Geheimdienst SBU ist unter dem Befehl der CIA-Leute zu einem Produzenten von Lügen geworden ( oder war er es vielleicht schon davor , ich weiss es nicht ).

    Bin mal gespannt, ob das den westlichen „Qualitätsmedien“ auffallen wird.
    Wird schwer werden, wenn beispielsweise ein Oberlügner des ZDF, Herr Klaus Kleber, vor Millionen Zuschauern behauptet, seine Journalisten hätten keine Faschisten in der Ukraine gefunden und es würde keinen Genozid in der Ostukraine geben.
    http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/07/zdf-kleber-es-gibt-keinen-genozid.html

    Zum Absturz von MH17:
    MH17 wurde von den ukrainischen Kampfjets abgeschossen, nicht mit Raketen, sondern
    mit einem Mix aus panzerbrechender Munition aus den Bordkanonen der Kampfjets.
    http://www.anderweltonline.com/wissenschaft-und-technik/luftfahrt-2014/schockierende-analyse-zum-abschuss-der-malaysian-mh-017/

    Mit dem widerlichen Getöse über BUK-Raketen lenken die Täter in Kiew ab.

    http://epochtimes.de/OSZE-Beobachter-bestaetigt-Maschinengewehr-Beschuss-von-MH-17-VIDEO-a1171802.html

    http://www.epochtimes.de/MH-17-False-Flag-Operation-von-USA-und-Ukraine-Diese-Indizien-sprechen-dafuer-a1171302.html

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/gerhard-wisnewski/mh-17-cockpit-durchsiebt-abschuss-durch-zwei-jets-.html

  6. politikscanner

    MH17:OSZE Beobachter findet Einschüsse von Maschinengewehr

    Was uns die Mainstream verschweigen sieht man im CBS Canada TV ll! M. Bociurkiw, einer der ersten OSZE-Ermittler am Wrack, bestätigt Einschüsse an der Aussenwand von FlugMH17: Er spricht von Maschinengewehrkugeln. Dafür spricht auch die Aufnahme.
    Übersetzung

    LG

    Politikscanner

    • Nun, ich denke, dass diejenigen, die den Befehl zum Anschuss gegeben haben, darauf eine passende Antwort geben werden:
      Putin ist persönlich zur Absturzstelle gekommen und hat mit seinem MG das Cockpit beschossen, um es so aussehen zu lassen, dass MH17 nicht von einer Rakete getroffen worden sein kann. Das wird den letzen Deppen doofen Bunzel überzeugen, dass Russland Schuld ist und wir jetzt endlich Krieg mit ihr machen müssen.

      Der Abschuß von MH17 konnte darüber hinaus die Aufmerksamkeit von der Wirklichkeit des Krieges ablenken: den Mord und Genozid, die Vertreibung der Menschen der Ostukraine und die systematische Zerstörung ziviler Einrichtungen und Wohngebiete.

  7. politikscanner

    Der Vorhof zur Hölle!

    Schweizer Beitrag im TV – Klagemauer. Frei ab18+. Diesen Film sollte man unter Bekannten und Verwanden unbedingt verbreiten. Mansche Ausschnitte kennt man hier im Forum, doch für die Mediengläubigen in unserem Bekanntenkreis, ist dieser Beitrag als Ganzes, vielleicht ein Augen und Hirnöffner.

    http://www.klagemauer.tv/index.php?a=showportal&keyword=terror&id=3792

    LG

    Politikscanner

    • viele Menschen

      es hat den Anschein, das selbst die eingebaute Suche bei WP (ober rechts) unter in den Beiträgen nicht sucht und dieses auch keiner Suchmaschine bereitstellt oder ist es eine Sache der Einstellungen?
      Die Wahrheit oder zumindest ein Großteil dessen wird so aus dem Netz gehalten/zensiert.

        • viele Menschen

          „Was ist WP? Bei mir – funktioniert – es, habe ausprobiert:“
          https://russianmoscowladynews.com/?s=funktioniert

          Ergebnis: ab teil 40 abwärts. „ukraine-dein-schicksal-nachrichten-und-meinungen-teil-129“ mit deinem – funktioniert – als Kommentar ist nicht dabei. Das meine ich.

          Mit WP meinte ich wordpress. Sind das Einstellungen oder Zensur?

          • Gibt es „funktioniert“ ab Teil 40 aufwärts? 🙂 Jedenfalls, habe ich in der Richtung nichts eingestellt, bzw. nichts begrenzt oder so :). Im Teil 129 habe ich kein „funktioniert“ gefunden (falls ich nichts übersehen habe), darum ist er nich dabei (?).

          • viele Menschen

            Antwort zu 2:27, in deinem Kommentar – https://russianmoscowladynews.com/2014/08/01/ukraine-dein-schicksal-nachrichten-und-meinungen-teil-129/comment-page-1/#comment-5959 – hattest du „funktioniert“ geschrieben, aber in der Suche taucht es nicht auf. Es wird einfach nicht gefunden.

          • Dann liegt es an WP 😦

          • viele Menschen

            das bedeutet das alle Links & Texte die unten in den Meinungen/Kommentaren stehen, nicht für Suchmaschinen erfasst werden, um den Regierenden (ein wenig) Druck zu machen.
            Entweder werden wichtige Links & Texte oben eingestellt oder die verschwinden in der Versenkung.

            Andererseits, wenn du Rezepte mit Zutaten aus Angeboten vom Aldi & Lidl oder sonstige privaten Angebote oder Empfehlung oben als deine Texte rein stellst, könnte u.a. dem treiben der Juntas & der westlichen Propaganda eine ordentliche Gegenmeinung und Fakten geboten werden.

            Davon ausgehend, dass sich weniger als ca. 10% der Bevölkerung für Politik; Recht und ordentliche Aufklärung – globale Gerechtigkeit interessieren und die US-manipulierten Mainstreammedien in den Suchmaschinen selbst mit Kommentare auftauchen, sind es nicht nur hier bei dir, RML, Versuche und sehr viel Mühe, die wohl leider unter gehen.

            Bei blogger.com / einartysken von/über google sieht es genau so aus. Ich denke das scheint bewusste Link & Meinungsunterdrückung zu sein, b.z.w. dezent gesagt das die Funktion nicht vorgesehen oder zufällig zu früh den Hahn zu dreht.

          • Das kann natürlich auch stimmen, leider 😦

    • Hallo, politikscanner! Wem meint der Sasek (bin, weiß Gott, kein „Fan“ von ihm) am Anfang als „Feigling“? Habe nicht so ganz verstanden.

      Im Prinzip sagt er alles Richtig, außer immer wieder von ihm wiederholten „sogenannte Nazis“. Denn, es SIND Nazis, ohne wenn und aber, mit gleichen Abartigkeiten, die deren Ahnen schon mal ausgeübt haben, auch damals angefangen bei den eigenen Landsleuten, die sich dem faschistischen Regime widersetzt haben. LG

      • politikscanner

        Hallo RML,

        der Sasek spricht da von den Christen als Feiglinge. Das ist aber in dem Beitrag im Zusammenhang mehr als populistischer Ansporn zu werten. Denn er sagt, dass wir uns nicht wehren und uns alles gefallen lassen und uns Gott die Hände gegeben hat um sich auf gut Deutsch zu wehren – wo er ja nicht ganz unrecht hat, den die meisten sogenannten “Christen” sind tatsächlich satt. D.h., sie sind bequem geworden und denken, dass ja eh nichts passieren wird, zumindest hier in Mitteleuropa. In Russland sieht es dahingehend ganz anders aus.
        Zusammenhängend fasse ich dies so auf, dass er damit die Bevölkerung im positiven Sinne reizen, aufwecken und motivieren möchte.
        Ich jedenfalls, als russisch Orthodoxer Christ – ja, man höre und staune, ich bin vor zehn Jahren als Katholiker aus Überzeugung und Prinzip zum russisch-Orthodoxen Glauben Moskauer Patriachat konvertiert – fühle mich überhaupt nicht davon beleidigt oder angegriffen. Im Gegenteil, man muss sich hinterfragen, ob man wirklich auch alles dafür tut, um sich dieser Krise entgegen zu stallen. Dies wollte er mit dieser Aussage ” Feiglinge” wohl damit erreichen.

        Bzgl. den Nazis,

        da spricht er zu einem von den Lohnnazis, die sogenannten Söldner, die als die Nazis auftreten, die wir in den “freien” Medien wahrnehmen sollen und damit ein gänzlich falsches Bild von der Situation schaffen. Es klingt im ersten Moment schon etwas unverständlich, wie er davon berichtet. Aber hört man ganz genau hin, so spricht er auch, dass ein Großteil der Nazis, Lohnterroristen sind und somit indirekt bestätigt, dass es da auch die wirklichen, realen Nazis in der Ukraine gibt.
        Denn natürlich sind die Banderas, Swobodas und Konsorten alle Nazis, die alle samt die offizielle Unterstützung, der “Lupenreinen” westlichen Demokratien erhalten, und damit eine real existierende Erscheinung darstellen.
        Sasek erwähnt somit zu einem die wahren Nazis, dass leider bei diesem Bericht etwas untergeht bzw. nicht so hervorgehoben wird und zum anderen die Lohnnazis, die im Auftrag westlicher Interessen morden und ganze Ethnien abschlachten.

        Liebe Swetlana,

        man sollte mit den Schweizern und ihrer Sprache diesbezüglich Nachsicht walten lassen, was ihre Ausdrucksweise bzgl. der Deutschen Sprache betrifft. Denn diese kommt für uns manchmal mitunter etwas merkwürdig und suptil anmutend daher.
        Sei es nun die Grammatik , die Ausdrucksweise oder eben der Wortgebrauch mit der Betonung an sich, der sinngemäß eben oftmals anders angewendet wird, als es im deutschen Sprachgebrauch der Fall ist.

        Man muss Sasek ja nicht mögen, da gebe ich dir vollkommen Recht, doch alles in allem ist dieser Beitrag der eher auf den Emotionen aufgebaut ist, inhaltlich voll überzeugend, den Tatsachen entsprechend und bildlich selbst für den größten Ignoranten der westlichen Hemisphäre leicht verständlich.
        Ich hoffe, dass ich dir damit alle Fragen beantwortet und somit weitergeholfen habe.

        LG

        Politikscanner

        • Danke Dir, habe verstanden! LG

        • Sasek klagt die Christen dafür an, dass sie jegliche Eigenverantwortung ablehnen und sich darauf berufen, dass Gott, der Heiland, die Dinge schon richten wird. Er weist darauf hin, dass wir ein Teil Gottes und somit auch seine Werkzeuge sind. Es ist unsere Aufgabe, zwischen Gut und Böse zu wählen und das durch Taten zu zeigen. Darauf spielte bereits Jesus an, als er sagte: „An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.“ und auch Paulus als er sagte: „Glaube ohne Werke ist tot.“

          • politikscanner

            Stimmt, danke für die Ergänzung.

            MfG

            Politikscanner

          • Meine Erfahrung mit den Menschen, die ich kenne und mit dem, was ich lese, widerspricht dem, was Ivo Sasek über die Christen sagt.

            Von den Katholiken, Protestanten und leider auch den orthodoxen Christen sind maximal 1 Prozent echte Christen, der Rest wurde zwar getauft und nennt sich „Christ“, ein kleiner Teil geht sogar zur Kirche, sie sind aber keine Christen.
            Der Wille Gottes ist ihnen egal, sie leben in Unzucht und anderen Sünden.

            Eine Frau Merkel ist auch „Christin“ und geht mit ihren CDU-Genossen zu manchen Gottesdiensten, doch sie ist eine Massenmörderin, eine Lügnerin und ihre Genossen ebenfalls.
            Nein, natürlich hat sie noch keinen Menschen persönlich ermordet, aber sie unterstützt die Massenmörder, gibt ihnen Geld und macht Propaganda für sie, deshalb hat sie genauso das Blut der Opfer an ihren Händen kleben wie die Faschisten, die vor Ort die Gräueltaten begehen.

  8. politikscanner

    Hallo, liebe RML, Swetlana,

    verzeih nun meine Unbeherrschtheit. Doch die Ukrainischen Faschisten und Vasallen, sind noch größere Drecks…e als die verbrecherischen US – Verantwortlichen. Nicht nur, dass sie die zivile Bevölkerung auf das brutalste abschlachten, nein, sogar einen Atomkrieg haben sie provoziert – wie das?
    Nun, im Anhang habe ich da einen Beitrag eines Blockers und noch einen Medienbericht. Lies selbst, die Welt stand am 29.07.2014 vor einem Atomkrieg, der anscheinend nur durch die schnelle Reaktion Russlands verhindert wurde.

    Ich zitiere:

    “ Erst kürzlich gaben die Staats- und Konzernmedien in einer Dokumentation zu, daß eine ähnliche Situation 1983 die Welt fast in die atomare Katastrophe geführt hatte: Auch damals zündelten leichtfertig die Yankees.
    Technisch ist dies denkbar – die ehemalige SU (jetzt RU) besitzen diese Systeme für eine punktuelle Verteidigung gegen Raketen (ICBM, IMBLR und SRBM) seit den späten 60er Jahren, übrigens bis heute wohl als einziges Land der Welt (das dank der Propaganda aus Tel Aviv weit überschätzte, zionistische „Iron Dome“-System – das sich i.w. auf transferierte oder ausspionierte USA-Technologie stützt – diese wiederum wie die Entwicklungen der SU auf deutsche Grundlagenforschung des 2.WK – ist eine wirkfähige Waffe nur gegen Raketen kurzer Reichweiten, wie sie die „Hamas“ besitzt; und die entsprechenden USA-Systeme dürften noch nicht einsatzbereit sein, sind allerdings wohl nach ihren elektronischen Fähigkeiten moderner als die russischen).
    Ab den späten 60er Jahren wurden ca. 1200 Systeme des LARK SA-5 „Gammon“ (S 200) über die ehemalige SU verteilt installiert, mit besonderem Augenmerk auf Moskau, Leningrad und auch bedeutenden Industriestädten in der heutigen Ukraine (die dortigen Systeme dürften nicht mehr einsatzbereit sein) sowie allgemein bedeutsamen Einrichtungen des MIK.
    Diese mächtige (Startgewicht 10 Tonnen) und schnelle Rakete (wohl deutlich über Mach 5), die mit einem für die damalige Zeit sehr leistungsfähigen Radar („Square Pair“ und „Black Net“) gekoppelt war, war theoretisch in der Lage, die damaligen ICBM abzuschießen – aber wohl nur mit einer Wahrscheinlichkeit von deutlich unter 30%.
    Die Nachfolger der heute veralteten S-200 ist die weit leistungsfähigere S-300 (die für Dauer-Querelen zwischen Moskau und Washington/Tel Aviv mit Blick auf den dem Iran avisierten Export sorgt; ob dieses Land das System bekam und wenn ja von wem – auch China besitzt S-300 bzw. baute die Waffen in Lizenz, wobei die chinesischen Versionen den russischen mutmaßlich überlegen sind, da verbessert, ist letztlich unklar. Wenn aber wohl nur eine (stark) abgespeckte Version).
    Rußland hat nun mittlerweile mit der S-400 „Triumf“ eine noch weiter verbesserte Version der S-300 in den Truppendienst genommen, von der Fluggeschwindigkeiten von deutlich über + Mach 15 (!) angenommen werden.
    Diese Abwehrsysteme sind in das System „Perimetr“ („Dead Hand“) eingeordnet, das einen „roboterisierten“ Gegenschlag automatisch auch nach einem Erstschlag übernimmt.
    Sollte die Meldung, daß die Kurzstreckenraketen – SRBM – tatsächlich gegen russisches Staatsgebiet verschossen worden sind – was ich der Poroschenko-Junta und seinem „Rechten Sektor“ ebenso zutraue wie deren „NATO-Freunden“; womöglich ging es nur um eine weitere Provokation RU, wobei man die den Militärs bekannten, möglichen Konsequenzen eines solchen Angriffs einfach ignorierte -, zutreffen, dann ist deren Inhalt m.A.n. zu fast 100% glaubwürdig .“

    Dazu noch der Medienbericht:

    Ukrainische Raketen bringen die Welt an den Rand einer atomare Katastrophe!

    Ukrainische Raketen bringen die Welt an den Rand einer atomare Katastrophe! Wie CNN am 29.07.2014 berichtet wurden drei ballistische Kurzstreckenraketen, die auch atomare Sprengköpfe tragen können, Richtung russische Grenze abgefeuert. Daraufhin wurde in dem automatischen Verteidigungssystem gegen atomaren Erstschlag der russischen Föderation die Abwehr- und Gegenschlagmaßnahmen ausgelöst. Die drei ballistischen Raketen wurden von der russischen Raketenabwehrmitteln noch über Ukrainischen Territorium zerstört. Das automatische Gegenschlagsystem konnte nach noch unbestätigten Angaben von der russischen Seite in LETZTER SEKUNDE!!! abgeschaltet werden. DIE WELT STAND AM 28.07.2014 NÄHER AN DER ATOMAREN VERNICHTUNG ALS WÄHREND DER KUBA-KRIESE !!!! WER KANN DIESEN IRRSINN ENDLICH BEENDEN !!!

    Wie Du siehst, wurden bewusst drei ballistische Raketen auf Russland abgefeuert um somit den Automatismus, der bei einem Erstangriff automatisch aktiviert wird und nicht mehr gestoppt werden kann, auszulösen. Da hatte wohl jemand richtige Kenntnisse davon.
    Habe mich ehrlich gesagt, schon gewundert über die ernsthaften und nachdenklichen Gesichter bei den sonst so euphorisch gestimmten CNN Journalisten, bei Bericht dieser Nachricht, am 29.07.2014. Anscheinend, war dies mit den USA so nicht abgestimmt oder diese haben wieder heimlich eine Intrige geschmiert.
    Jedenfalls hatte ich zum ersten mal das Gefühl, dass selbst die US – Amerikanische Mai Shit Medien etwas aus der Fassung geraten sind über dieses Verbrechen.

    Liebe RML, wie verkommen ist diese Welt doch geworden …..?

    Mit nachdenklichen Grüßen

    Politikscanner

  9. politikscanner

    „In Kiew werden die Zelte der Majdaner einfach angezündet, vermutlich, weil diese sich bis jetzt hartnäckig geweigert haben wegzugehen“.

    Ja, der Mohr hat eben seine Schuldigkeit getan!
    Und Kritik ist bei Faschisten und Putschisten nun mal unerwünscht.

    Mfg

    Politikscanner

  10. viele Menschen

    neues aus der – Lokalausgabe der NATO Pressestelle –, wie es im Wortlaut einen kleinen Teil der gleichgeschalteten Medien umschreibt, wobei das ZDF – ARD etc. nicht aufgeführt werden. Entweder war die Sendung zu kurz oder die haben nur die billige Aufgabe wie man Sie bei Papageien kennt oder einfache Boten die copy/paste und Kopierer beherrschen. Das ist die Wahl an Fachkräften die man sucht.

    Klage gegen „die Anstalt“ …
    http://www.freiewelt.net/nachricht/faz-zeit-und-springer-journalisten-als-lobbyisten-10038165/
    Genau gesehen sind die Richter u.a. am LG HH auch Lobbyvertreter. Mit anderen Worten, ein neues Stück Sommertheater.

  11. Sasek sagt es schonungslos und zeigt es auch – es ist grauenhaft, was den Menschen in der Ostukraine angetan wird und welches Szenario dahinter abläuft !

    http://www.klagemauer.tv/index.php?a=showportal&keyword=terror&id=3792

  12. politikscanner

    Langsam ist es nicht mehr lustig. Die USA provozieren die EU Länder gegen Russland militärisch. Sie zwingen die Länder aufzurüsten und mehr Soldaten zu stationieren um bei einem Überfall Russlands auf die Ukraine schnell eingreifen zu können – so die NATO Version

    Die Nato fürchtet also russischen Überfall auf die Ukraine – ja und ich fürchte die NATO schon seit Jahren.
    Der Aggressor sucht stets die Rechtfertigung in der Verteidigung um seine Aggressionen, die in Wahrheit Angriffskriege sind, zu rechtfertigen. Das ist das Motto und die Vorgehensweise der Washingtoner Terroristen.

    Einen Bericht der Londoner Times zufolge hat Nato-General Philip Breedlove gefordert, dass die Nato schnellstens ihre Kapazitäten in Polen ausbauen müsse. Dazu zähle vor allem der Aufbau von massiven Waffen- und Versorgungslagern. Dadurch sollten innerhalb kürzester Zeit tausende Soldaten gegen Russland in Marsch gesetzt werden. Der US-General wird beim Nato-Gipfel im Herbst einen entsprechenden Plan vorlegen.

    Breedlove hat seine Nato-Kollegen diese Woche in Neapel getroffen und über die Vorbereitungen des Einsatzes informiert. Der General verlangt, dass die Infrastruktur in Polen umgehend stehen müsse, um sehr schnell Truppen in Marsch setzen zu können.

    Die Leitung des Einsatzes soll die multinationale Gruppe Nordost übernehmen. Sie operiert in Stettin an der deutsch-polnischen Grenze. Die Leitung soll rund um die Uhr besetzt sein, um auf allfällige russische Übergriffe reagieren zu können.

    Nun könnte man ja zynisch erwähnen, dass die Polen jetzt genügend Nahrung, sprich frisches Obst und Gemüse haben, da ja Russland bekannter maßen die Polen sanktioniert hat. Aber lustig finde ich das sicherlich nicht – im Gegenteil.
    Die Amerikanischen Kriegstreiber, die in Polen mittlerweile einen treuen Vasallen gefunden haben, wollen wieder einen Krieg auf europäischen Boden um sich und ihr Greenback vor der bevorstehenden und unausweichlichen Pleite zu retten und die dumme, Brüsseler Polit Schafsherde trottelt ihrem Leithammel, den USA sorglos und blind vor Arroganz hinterher; in ihr bzw.unser aller Verderben. Nur Polen und die Ukraine könnten erneut zum erbitterten Schlachtfeld geopolitischer Machtinteressen der USA geraten.

    Ich könnte heulen vor Zorn…….

    In diesem Sinne

    Politikscanner

  13. viele Menschen

    „Russlands Wirtschaft trotzt dem Westen
    Die EU- und US-Sanktionen zeigen Wirkung – aber anders als erhofft: Russlands Wirtschaft koppelt sich vom Westen ab. So kündigte Sberbank, das größte russische Finanzinstitut, am Montag an, neue Bankomatkarten auszugeben. Weil die globalen Marktführer MasterCard und Visa Transaktionen russischer Banken gestoppt hätten, weite man das eigene Zahlungssystem Pro100 aus. … “
    http://kurier.at/wirtschaft/wirtschaftspolitik/ausweichmanoever-russlands-wirtschaft-trotzt-dem-westen/78.487.709

    Die EU – USA hatte dem US System der Bankenkontrolle – etc. ( Visa – Master Card, NSA) – den Boden unterm A… weggezogen 🙂 🙂
    Es ist davon auszugehen das die langfristig keine Geschäfte in RU tätigen.
    Banken ggf. wechseln!
    Selbst deutsche Banken wie die Commerzbank beteiligen sich am System der Erpresser durch Vorenthaltung von Sozialleistungen, sprich Kindergeld.

  14. Ich lese auf mehreren Blogs und versuche, mir aus den unterschiedlichen Meinungen ein eigenes Bild zu machen.

    Gleich mit meinem ersten Kommentar hier habe ich heftigen Widerspruch bekommen, denn ich hatte meine Enttäuschung über Putin beschrieben, der zwar die Krim in die RF aufgenommen hat, aber die Freiheitskämpfer von Novorossija im Stich liess und damit schon am Tod von vielen Zivilisten und Kämpfern mitschuldig ist.

    Jede Kritik an Putin wird als Frevel, als Verrat, als Angriff auf einen Heiligen oder so ähnlich gewertet, was aus meiner Sicht nicht in Ordnung ist.

    Aus den Äußerungen von Strelkov und anderen Kämpfern habe ich die letzten Wochen entnehmen können, dass ich nicht alleine bin mit meiner Meinung und meiner Enttäuschung.

    Heute habe ich – zum Leidwesen der Putin-Verehrer – schon wieder einen Artikel über diese Fragen gefunden.
    Mein Vorschlag an die Putin-Verteidiger ist einfach: Bitte bringt Argumente statt Angriffe auf mich.
    Ich stehe zu Novorossija, für mich sind Strelkov und seine Mitstreiter Helden.
    So sehen es viele Russen auch und kämpfen ohne Geld für die Brüder im Donbass.
    Die russischen Eliten , die Oligarchen, die täglich das Volk bestehlen, hindern meines Erachtens Putin daran, mehr zu tun, nicht ich.

    Hier ein Auszug aus dem Text, darunter die Quelle:

    Moskau, 17. Juli 2014 00:01 Uhr, njewawissimaja.- Die Volksmilizen gehen daran, einen antikapitalistischen Staat zu errichten. In Jalta beschlossen die versammelten Delegierten aus den verschiedenen Regionen der Ukraine das “Manifest Neurusslands”. Dieses Dokument gibt Aufschluss über die Ziele der im Volksaufstand befindlichen Regionen:

    – eine antikapitalistische Gesellschaft;
    – ein Verbot von verzinsten Kreditgeschäften;
    – die Vergesellschaftung der Betriebe.

    Diese Anschauungen der Volksmilizionäre widersprechen eindeutig den Anschauungen der russischen Elite. Während die parlamentarische Opposition Felduniformen und Nachtsichtgeräte für den Südosten sammelt, entscheiden sie im Kreml, wie sie es in der Ukraine mit dem minimalen Schaden für das Rating des Präsidenten laufen lassen werden.

    Im Manifest gibt es keinerlei Übereinstimmungen mit den Ansichten des Kreml. Die Volksmilizionäre rufen zur Errichtung eines unabhängigen antikapitalistischen Staates, der Sowjetunion Nummer 2 auf:

    – ohne die Oligarchen;
    – frei von jedem Zinswucher;
    – frei von den “Liberalfaschisten”.

    Quelle: http://slavyangrad.de/2014/08/02/manifest-neurusslands-beeinflusst-kreml-politik-nicht/

    Hier noch ein passender Artikel:
    http://slavyangrad.de/2014/08/02/alexander-dugin-strelkow-stoppt-strelkow/

    • Hallo Berliner, ich bin zwar kein Verehrer Putins, aber ich freue mich über jeden, der dem Imperium des Chaos Widerstand leistet. Was, wenn der Widerstand nur Show ist? Dazu später mehr.

      Nun zur Frage, warum Putin die Krim so schnell unterstützte, aber Neurussland nicht. Wenn ich das richtig verstanden habe, hatte die Krim als sogenannte autonome Republik einen Sonderstatus, der es ihr ermöglichte, sich relativ leicht aus dem Verbund der Ukraine zu lösen. Auch wenn die Medien immer von Anektion sprechen. Außerdem musste Putin seine Flotte schützen. Ein Nebenprodukt sind die großen Öl- oder Gasvorkommen vor der Küste der Ukraine. Die relativ schmale Landverbindung ermöglicht eine Verteidigung ohne riesigen Truppenaufwand.

      Zu meinem Putinverständnis bzgl. Neurusslands. Ich schwanke da hin und her. Einerseits ist angesichts der Sanktionen sowieso alles egal. Er ist in der selben Situation wie damals der Irak, wo Saddam für sein Entgegenkommen bei den Waffeninspektionen später ausradiert wurde. Aber wie viel von der Ukraine soll er denn befreien? Nur Neurussland oder das ganze Land, einen riesigen Flächenstaat? Dann wäre er Angreifer, gegen den sich die besessenen Ukrainer mit relativ geringem Aufwand und Unterstützung der NATO verteidigen können, wie es gerade die Rebellen erfolgreich tun.

      Der Krieg, wenn er konventionell geführt wird, würde sich ewig hinziehen und einen hohen Blutzoll fordern, mit unabsehbaren Folgen. Selbst wenn er nur Neurussland befreit und Friedenstruppen dorthin schickt, wäre dort nie wirklich Ruhe. Es ist eine verzwickte Lage, die keine leichten Antworten zulässt. Deshalb ist es für ihn am günstigsten, Zeit zu gewinnen, indem er die Rebellen verdeckt unterstützt. Denn die Zeit ist auf seiner Seite.

      Dass er eine starke Motivation haben müsste, den Neurussen zu helfen, zeigt dieser zweiteilige Artikel. Darin geht es zusammengefasst darum, dass in der Ukraine so viel Gas zu holen ist, um Europa von Gaszprom unabhängig zu machen. Dann würde es für Russland finanziell eng werden.

      http://slavyangrad.org/2014/08/05/naked-goals-of-ukrainian-genocide-part-i/

      http://slavyangrad.org/2014/08/05/naked-goals-of-ukrainian-genocide-part-ii/

      An anderer Stelle wurde bereits angesprochen, dass in beiden Ländern die Oligarchen die eigentlichen Herrscher sind. Im Goldseiten-Forum ging jemand noch weiter, indem er einen langen Artikel schrieb, der zeigt, dass Russland und USA nur zwei Seiten der selben Medaille sind, die beide nur Instrumente im Spiel der dahinterstehenden wahren Herrscher sind.

      http://www.goldseitenblog.com/matthias_lorch/index.php?blog=9&title=der-westen-gegen-den-osten-1&disp=single&more=1&c=1&tb=1&pb=1&show_past=1&show_future=1

      • @Uwe,
        ich habe die beiden Artikel über die Ziele des Genozids gestern abend gelesen, leider sind sie noch nicht ins Deutsche übersetzt worden.

        Grob zusammengefasst meint der Autor, dass Shell hinter dem Genozid steckt.
        Shell handelt für das Imperium (in diesem Fall die USA und die EU).
        Sie wollen Gazprom aus dem Geschäft werfen, indem sie das Schiefergas in der Ostukraine ausbeuten und damit über die bestehenden Leitungen Europa mit billigerem Gas beliefern.
        Dafür werden sie Gazprom die Leitungen stehlen (enteignen geht leicht für die EU und USA, da reicht der Terrorvorwurf und zack, sind Konten beschlagnahmt sowie die Leitungen).

        Aufgrund der geologischen Gegebenheiten in der Ukraine wird bei der Schiefergasgewinnung die Erdoberfläche einbrechen, das lässt sich nicht verhindern, deshalb müssen die Menschen weg.

        Die Umsiedlung würde zuviel Geld kosten, da würde die Rendite gegen Null sinken.
        Deshalb der Genozid. Der ist kostengünstig und die Rendite stimmt für Shell.

        Die gezielte Bombardierung von Wohnhäusern, Schulen, Krankenhäusern, Kindergärten, Stromwerken, Wasserwerken usw. passt zum Ziel des Genozids.
        Wer seine Heimat verlässt und nach Russland flieht, ist weg. Problem gelöst.
        Wer umkommt ist ebenfalls weg. Problem gelöst.

        Der Autor meint, dass es für Russland (Gazprom) überlebenswichtig wäre, endlich Neurussland zu unterstützen. So sieht es aus, aber was ist, wenn Gazprom auf das Europageschäft pfeift und andere Abnehmer sucht und vielleicht schon gefunden hat ?
        Europa ist kein verlässlicher Abnehmer mehr. Southstream wird torpediert, obwohl alle Verträge unterschrieben sind.
        Die Ukraine stiehlt sofort das Gas, wenn sogenanntes „Transitgas“ in die Leitungen gepumpt wird.
        North-Stream wird garantiert sofort blockiert, wenn Europa Gas aus Katar oder der USA oder über andere Wege (da laufen noch mehr Schweinereien überall) bekommt.
        Das oberste Ziel der EU und Washingtons ist es, Russland den Gashahn abzudrehen, darauf richten sich alle Kräfte.

        Zu den Schwierigkeiten, Neurussland zu schützen, könnte ich viel schreiben.
        Doch letztendlich gilt dafür : Wo ein Wille, da ist ein Weg.

        Die ganzen Argumente wie „dann greift die NATO an“ und so weiter sind Ausreden.
        Strelkov und seine Mitkämpfer aus der Ukraine, Russland und anderen Ländern beweisen jeden Tag, dass es auch anders geht.
        Sie könnten sich auch hinsetzen und sagen: „Also nein, wir geben jetzt auf, denn die Junta schickt immer noch mehr Panzer und es kommen immer noch mehr Söldner und bald wird die NATO selbst eingreifen und uns vernichten“.
        Tun sie das ?
        Nein, sie kämpfen um ihr Leben und um Neurussland, sie kämpfen auch um Russland selbst.

        Ein Freiwilliger aus Ekaterinburg erklärt in einem Interview, weshalb er kämpft:
        http://anjamueller.livejournal.com/57874.html

        Und hier ebenfalls ein Held aus der Gruppe von Mozgowoj.
        http://donbassfront.livejournal.com/6741.html

        Das sind keine Politiker und Oligarchen, welche sich mit gespaltener Zunge mitansehen, wie die Faschisten den Genozid betreiben, sondern es sind Menschen mit einem Herzen und mit Mut, welche sich dem Bösen entgegenstellen.

        Die Thesen, dass Putin in Wirklichkeit hinter den Kulissen für die NWO arbeitet, kenne ich. Es gibt klare Indizien dafür, aber irgendwie mag ich nicht daran glauben.

        Im Elsässer-Blog habe ich mal über die Korruption und andere Merkwürdigkeiten in Russland geschimpft, da wurde ich heftigst angegriffen, weil meine Informationen aus Russland lediglich von „kleinen Leuten“ stammt, von Geschäftsleuten, von Rentnern usw. und das würde nichts bedeuten, auf deren Meinung könnte man nicht hören.
        Ganz nach dem Motto: Das Volk zählt nicht, es ist zu dumm für die Politik. Das besorgen die „da oben“ im Kreml, die wissen es besser.
        Hat mich an unsere Verhältnisse erinnert, wo das Volk nichts zu melden hat und es auch nicht soll, weil es zu dumm ist für die hohe Politik.

        Aktuell höre ich von den Verwandten und Freunden aus Moskau, dass die einfachen Menschen enorm unzufrieden sind mit dem Verbot der Einfuhr von Obst und Gemüse aus Polen. Damit hat sich der Kreml ein dickes Eigentor geschossen, denn nun haben die Geringverdiener und Rentner (die sind in der Mehrheit) kein Obst und Gemüse mehr. Der Kram aus Polen war die Billigware und mehr können sich die einfachen Leute nicht leisten.
        Die Reichen haben das Billigzeug nicht gekauft, weil jeder weiss, wie vergiftet es ist.

        Die Armen sagen nun: Ach so, bisher durften wir das vergiftete Zeug essen, da hat kein Hahn danach gekräht, so spart sich der Staat eine Menge Geld für die Renten, wenn die Leute aufgrund des Giftes früher sterben.
        Nun plötzlich wird die Einfuhr verboten, um die EU zu ärgern und den Polen zu schaden, als ob die Polen uns nicht schon genug hassen würden.
        Alles auf dem Rücken des Volkes.

        Überhaupt ist es eine Schande, Russland hat genug Ackerboden, um den Eigenbedarf selbst zu produzieren, aber meine Frau sagt, dass sogar Knoblauch aus China importiert wird.
        Es dreht sich alles nur ums Erdöl und das Erdgas, anstatt den Menschen Land zu geben und sie als Landwirte auszubilden. Anstatt eigene industrielle Produkte herzustellen, wird alles importiert.
        Die Liste ist endlos.

        Doch wir drehen uns wieder im Kreis, weil ja die russische Zentralbank kein eigenes Geld drucken darf. Zuerst muss Öl oder Gas ins Ausland gegen Dollar verkauft werden und nur für diese Dollars dürfen Rubel gedruckt werden.
        So wird die Wirtschaft Russlands stranguliert, hat viel zu wenig Rubel für Kredite und ist ständig gefährdet, wenn der Ölpreis oder Gaspreis fällt.

        Sogar ein Schulkind würde fragen: Und weshalb wird das Gesetz nicht geändert ?
        Weshalb soll die Zentralbank nicht soviele Rubel drucken, wie von der Wirtschaft benötigt werden ?
        Antwort: Weil sie dann unabhängig von der Knechtschaft der FED würde und wer das in der Geschichte probiert hat, wurde von den Amis mit Krieg überzogen (Sadam Hussein wollte Öl gegen Euros verkaufen).
        Mit anderen Worten: Russland ist nicht souverän, es steht unter der Knechtschaft
        der FED = des US-Finanzimperiums.

        Doch bei all diesen Überlegungen bleibt die traurige Erkenntnis, dass Washington den Krieg mit Russland will, es wird täglich daran gearbeitet.
        Also hilft es nichts, Neurussland abschlachten zu lassen, um den Krieg zu vermeiden.

        Neurussland endlich helfen bringt grosse Probleme und am Ende eventuell Krieg .
        Neurussland nicht helfen bringt grosse Probleme und am Ende eventuell Krieg.

        • Interessant, dass sie normalen Bürger erbost sind, über den Obst- und Gemüse-Boykott. Davon bekommt man, wenn man keine direkten Kontakte nach Russland hat, nicht viel mit. Es ist eine Meldung in der Zeitung, über die man vielleicht schmunzelt. Und ich dachte, die Russen hätten selbst genügend davon, um nicht auf die Polen angewiesen zu sein. Du schreibst, dass fast alles importiert wird und ich frage mich, warum. Liegt es an dem sprichtwörtlichen Mangen an Eigeninitiative und Arbeitsmoral, die schon Tolstoi in seinen Büchern zur Sprache brachte?

          Eigentlich wollte ich nach Russland auswandern. Geht jetzt aus gesundheitlichen Gründen sowieso nicht mehr. Aber im Rahmen meiner Recherchen nach den Lebensbedingungen und eventuellen Wohnorten fiel mir auf, dass etliche Bauern, die in den Weiten Russlands ihr Glück suchten, entnervt aufgaben, weil sie plötzlich mit Schutzgeldforderungen konfrontiert wurden, die sogar in Schießereien mündeten. Ähnliches erzählte mir ein Freund, der Russlanddeutscher ist und ursprünglich überhaupt nicht hierher wollte. Aber die Bedingungen in Russland waren nicht mehr auszuhalten. Denn auch seine Familie besaß Land, das sie bearbeiten wollten. Plötzlich wurden sie „enteignet“ und ein Mafia-Clan hatte ihren Besitz. Inzwischen meint er, sei es nicht mehr ganz so schlimm und er überlegt auch, wieder zurückzukehren.

          Wo liegt also das Problem, dass Russland sich und seine Menschen nicht versorgen kann?

          Was die verlorene Autonomie über die Währung betrifft: Ich meine, gelesen zu haben, dass über Russland deshalb die bolschewistische Revolution hereinbrach, weil der Zar nicht die Macht über das eigenen Geld hergeben wollte. Andere Länder, die den Schritt in die Freiheit wagen wollten, wurden mit Krieg überzogen. Aber jetzt, wo Russland sowieso schon angegriffen werden soll, wäre das doch die Möglichkeit für Putin, wieder eigenes Geld herauszugeben. Da kommt es dann auch nicht mehr drauf an.

          Und da jeden Tag neue Lügen seitens der Amerikaner aufgetischt werden (das ist die aktuellste http://de.ria.ru/politics/20140805/269203766.html), könnte er auch in Ukraine reingehen, wenn du tatsächlich meinst, dass es zu stemmen wäre.

          Es sei denn, Putin ist eben doch Teil jener Agenda, welche meint, die Bevölkerung der Erde auf 500 Mio reduzieren zu müssen. Als Berliner, bzw. ich als Randberliner, hätten wir das Glück, rasch zu verdampfen, da Berlin sicher einige Sprenkköpfe abbekommen würde. Jene, die sich im atomaren Winter gegenseitig aufessen müssen,werden uns beneiden.

          Hier noch eine gute Meldung: Wenn schon nicht die deutschen vermeintlichen Antifaschisten, so gibt es doch zwei Junge Spanier, die sich an ihre Geschichte erinnern und daraus Konsequenzen zogen:

          • Uwe,
            zunächst zur Frage, weshalb sogar Obst und Gemüse importiert wird, wo es doch genügend Ackerboden gibt.
            Habe gerade meine Frau gefragt. Sie ist 1984 geboren, hat vom Kommunismus fast nichts mitbekommen, kennt die Sowjetunion nur aus Erzählungen ihrer Eltern und Großeltern.
            Sie sagt, dass beim Zusammenbruch der UdSSR die Kolchosen den Bach runtergingen. Die Arbeiter dort (Bauern kann man sie nicht nennen, ihnen gehörte das Land nicht) wurden fast alle arbeitslos und zu Alkoholikern.
            Für die Jugend gab es keine Zukunft, die gingen in die Städte.
            Dazu kam die brutale Korruption.
            Die Oligarchen übernahmen die Herrschaft, die haben kein Interesse daran, Bauern zu unterstützen und das alles wieder aufzubauen.

            Vielleicht weiss Swetlana mehr darüber ?

            Es gibt schon gute Nahrungsmittel aus dem Ausland, aber die sind fürs Volk viel zu teuer.

            Wir kennen einige Leute, die gerne Landwirtschaft in Russland betreiben wollen. Sie schimpfen alle über die Schikanen durch die Behörden.

            Die Sache mit der Mafia ist tatsächlich besser geworden.
            Mehrere Geschäftsleute aus ganz Russland haben übereinstimmend erzählt, dass jetzt keine Geldeintreiber der Mafia mehr kommen wie es früher war. Heute kommt die Miliz und kassiert Schutzgeld.
            Das wird nicht so genannt, versteht sich, wo käme man da hin ?
            Insofern haben die Geschäftsleute jetzt die Schutz der Miliz und zahlen dafür.
            Wer nicht zahlt, wird zusammengeschlagen, bedroht … das übliche Programm eben.

            Ob das jetzt flächendeckend für ganz Russland so ist, wissen wir nicht. Die Geschäftsleute, von denen wir es erfahren haben, kamen aus Moskau, Petersburg, dem Ural und aus Sibirien. Kann doch kein Zufall sein, dass sie unabhängig voneinander dasselbe erzählt haben, oder ?

            Aber Uwe, Hand aufs Herz. Das mit der Mafia und Schutzgelderpressung gibt es überall auf der Welt.
            In Goodbye Deutschland wurde erst neulich ein junges Paar gezeigt, das in Thailand eine Strandbar eröffnete. Sofort war die lokale Polizei zur Stelle und verlangte Schutzgeld. Als der nette junge Mann nicht spurte, wurde er beiläufig an den Strand geführt, eine Pistole wurde vor seiner Nase geschwenkt und ganz cool eben mal in den Sand geschossen.
            Das reichte. Er zahlte.

            Dasselbe in der Dominikanischen Republik.
            Wer dort nicht von kriminellen deutschen Auswanderern ausgenommen wird, welche sich wie die Geier auf Neulinge stürzen, bekommt es mit den kriminellen Einheimischen zu tun, wozu auch die total korrupte Polizei zählt.

            Tja, als Berliner habe ich im Falle eines Krieges mit Russland nur eine Chance, zu überleben. Im richtigen Moment nicht in Berlin sein, sondern dort, wo keine Atombomben fallen. Bitte frage mich nicht, wo das sein könnte, ich weiss es nicht.

          • „Tja, als Berliner habe ich im Falle eines Krieges mit Russland nur eine Chance, zu überleben. Im richtigen Moment nicht in Berlin sein, sondern dort, wo keine Atombomben fallen. Bitte frage mich nicht, wo das sein könnte, ich weiss es nicht.“

            Auf der Krim, in Moskau und St. Petersburg werden keine fallen, weil Russland über ein „Plasma“-Abwehr-System verfügt, das jede ankommende Rakete, die mit atomaren, biologischen oder chemischen Sprengköpfen bestückt ist, viele hundert Kilometer vorher „in Luft auflöst“.

            Auch im Kongo oder in Uganda werden keine fallen.

          • politikscanner

            Hallo Uwe@, hallo Berliner@,

            Meine Frau, Jg. 1971, hat im Rahmen ihrer Schulzeit als auch während des Studiums mehrere male und Wochen auf den sogenannten Kolchosen noch zu Zeiten der Sowjetunion, arbeiten und lernen müssen. Hier ein paar Infos dazu.

            Der Obst und Gemüseanbau hatte früher auch sehr viel mit den Monokulturen und der maroden Technik sowie Infrastruktur zu tun.
            Zudem wurden oftmals an den örtlichen Standorten die endemisch falschen Pflanzen und Obstsorten angebaut. Bestes Beispiel – wenn auch kein Nahrungs bedingtes Agrarprodukt – sind die Baumwollkulturen am Aralsee und die zum Teil unverhältnis mäßigen Vorschriften der alten SU. So wurde z.b. vom ZK bestimmt, wie viele Kartoffeln, Zwiebeln, Erbeeren oder sonstiges Obst und Gemüse der durchschnittliche Sowjetbürger braucht. Man spricht hier von der zentralen Planwirtschaft. Ob dies nun den gegebenen realen Bedingungen gerecht wurde oder auch nicht, spielte dabei keinerlei Rolle. Fakt war. Dass ZK bestimmte über die Köpfe und dem Bedarf der Bürger hinweg und beschloss.
            In vielen Teilen wurde auch nur einmal pro Saison geerntet, was mit den klimatischen Gegebenheiten in Russland zusammen hängt.
            Die Korruption als auch die Schutzgelderpressungen sind da längst zur Ausnahme geworden, da die Regierung unter Putin da massiv dagegen vorgeht. In diesem Zusammenhang sei auch die Frage erlaubt, ob die „Schutzgelderpressungen“ hier in Deutschland in Form der organisierten Kriminalität – und dazu zähle ich auch die unverhältnismäßigen Abgaben an den Staat, die ständig neuen Regulierungen, die stets mit neuen Gebühren verbunden sind, um diesen Beamtenapparat überhaupt erst am Leben zu erhalten, dass an organisiertes Verbrechen erinnert – nicht weitaus schlimmer sind, als im damaligen Russland?
            Auch in meinem Bekanntenkreise sind einige und denken nicht wenige über eine Rückkehr nach Russland nach.

            Das die Kolchosen nach dem Zerfall der SU den Bach hinunter gingen, hing auch mit der Korruption und der Politik von Vodka Jelzin zusammen, der sich komplett dem Westen öffnete, Russische Firmen billigst verhökerte und den Import freien Lauf ließ. Er war zu einem Vasallen der USA verkommen bzw. versoffen und ließ sich so leicht m den Finger wickeln – siehe Chodorowski.
            Deshalb waren die russischen Kolchosen nicht mehr Konkurrenz fähig und schlossen eine nach der anderen. Das dann die Menschen, alleine gelassen, ohne Job und ohne jegliche Perspektive auf eine bessere Zukunft, ihren Frust im Alkohol ausließen, ist da wohl menschlich vertret – und nachvollziehbar.
            In Russland hatte man schon immer Vodka getrunken und dazu gearbeitet, nur dieses mal hatte der Grund eine andere, nachvollziehbare Ursache.

            Das heutige Russland besitzt so viel Agrarfläche ( 120 Mio. Hektar !!! ), um selbst andere Länder noch zu beliefern, wärend der Eigenbedarf vollends gedeckt würde.
            Welche Rolle spielt dann die Landwirtschaft in dem Land, das fast ausschließlich mit Erdgas und Öl assoziiert wird?
            Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass 1910 jede dritte Tonne Weizen auf dem Weltmarkt aus Russland kam, das waren exakt 36,4 Prozent. Vor allem die Reformen des damaligen Premierministers Pjotr Stolypin beschleunigten die Entwicklung der russischen Agrarproduktion. Wir brauchen aber gar nicht so weit zurück zu blicken, um das Potential der 120 Millionen Hektar russischer Agrarflächen zu erkennen. Noch 2008 exportierte Russland fast zwölf Millionen Tonnen Weizen. Damit gehörte das Land zu den größten Getreideexporteuren der Welt. Außerdem ist Russland auch der größte Produzent von Sonnenblumen. Fleisch- und Zuckerproduktion steigen zudem rasant an. Russland ist eine wahre Kornkammer, nur das Potenzial muss noch sinnvoll ausgeschöpft werden.
            Auch die russische Politik bekräftigt den Willen die inländische Landwirtschaft zu unterstützen. Die Agrarproduzenten werden durch zahlreiche Programme unterstützt. Das ist wichtig und richtig, weil die Landwirtschaft über ihr Wirtschaftspotential hinaus, den ländlichen Gebieten, eine Entwicklungs- und Beschäftigungschance bietet.

            Nun ist durch die Sanktionen der westlichen, arroganten Sturrköpfe die Chance für Russland gekommen, den maroden Zustand der Infrastruktur einen entscheidenden Einfluss und Impuls auf die Rentabilität der Agrarproduktion zu geben. Ohne leistungsfähige Verladeanlagen in den Häfen kann man bei den Agrarexporten nicht konkurrenzfähig sein und da will und wird die Regierung Putins wohl ansetzen.
            Wenn nicht genügend Eisenbahnwagons für Getreidetransporte zur Verfügung stehen, kann man Großverträge nicht rechtzeitig bedienen. Die Zuckerproduktion könnte schneller wachsen, wenn der Zustand der Wirtschaftswege Rübentransport auch bei schlechtem Wetter erlauben würde. Die Trockenheit wäre nicht so dramatisch, wenn ich die Felder bewässern könnte. Aber dafür braucht man die entsprechenden Anlagen und das ist nun eben der Hallo Weckruf für die Agraindustrie in Russland und die westlichen Trottel haben derweil die Fehler ihrer Arroganz bemerkt.
            Russland verfügt über ein riesiges Agrarpotential, das aber noch nicht annähernd ausreichend genutzt wird. Denn die Landwirtschaft spielt eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung ländlicher Räume. Sie sichert nicht nur die Ernährung sondern auch Einkommen und Arbeitsplätze. Darüber hinaus bietet sie auch die Möglichkeiten alternative Energie zu erzeugen. Diese grüne Energie in Russland verstärkt zu nutzen wäre nicht nur ein Beitrag zum Umweltschutz und eine sinnvolle Ergänzung zu den fossilen Energieträgern, sondern auch eine zusätzliche Einnahmequelle für die Agrarproduzenten. Die Arroganz des Westens hat nun der Russischen Agrarwirtschaft den nötigen wirtschaftlich bedingten als auch moralischen Schub gegeben um sich vollends, völlig unabhängig von der westlichen Agrar Dominanz loszulösen.
            Medwedjew hat zudem klar gesagt, dass jegliche Spekulationen der heimischen Agrarwirtschaft unterbunden und ggf. bestraft wird. Er möchte somit verhindern, dass durch monopolistische Spekulationen, die heimischem Produkte und Lebensmittelpreise steigen und für die russischen Bürger trotz der Sanktionen diese auch weiterhin bezahlbar bleiben.
            Die Landwirtschaft spielte in der Vergangenheit des Landes eine, wenn auch wenig beachtete, tragende Rolle. Jetzt liegt ein Teil des Potentials brach, dass aber durch den Weckruf der Arroganz des Westens zu neuem Leben, ungeahnten Potenzials zum Leben erweckt werden kann.

            MfG

            Politikscanner

          • @Politikscanner

            Die Frage, ob Schutzgelderpressung seitens des Staates durch diverse Abgaben oder seitens Krimineller besser ist, stellt sich nicht. Man hat nicht die Wahl, sondern muss beides Zahlen.

            Planwirtschaft ist ein Stichwort, um die deslolate Situation der Sowjetunion zu erklären. Ich bin einige Jahre älter als deine Frau und habe die Planwirtschaft noch am eigenen Leib erfahren.Das war ein Gemisch aus guten Vorsätzen, Hybris (die Natur besiegen zu können) und totaler Verblendung. Wer alt genug ist, erinnert sich noch an die legendären Offenställe, die wir vom großen Bruder (Von der Sowjetunion lernen heißt, siegen lernen!) übernahmen, welche in ein totales Desaster mündeten.

            Dass in Russland nach der Zerfall nicht erfolgreicher Landwirtschaft betrieben wurde, dürfte ebenfall ein Gemisch aus verschiedenen Faktoren sein: Einfuhr von subventionierten Lebensmitteln (hat auch Afrikas Bauern ruiniert), keine bzw. schwierige Kreditvergabe an Gründer, mafiöse Strukturen und auch die Mentalität. Siehe „Anna Karenina“ von Tolstoi

            Nicht vergessen werden darf, die russische Datscha. Ich finde den Artikel nicht mehr, den ich vor zwei Tagen las. Darin ging es darum, wie sehr diese bereits jetzt zur Lebensmittelversorgung beitragen. Ich weiß nicht, wie es in Russland aussieht. Hier fällt mir auf, dass die Leute zwar Gärten mit Obstbäumen haben, sich aber nicht drum kümmern und alles im Supermarkt kaufen. Warum auch immer. Wir fragen dann in der Nachbarschaft rum, ob wir ihr Obst ernten dürfen. Die Leute freuen sich, dass sie es los sind. Und wir haben Obst in Bioqualität zum Nulltarif. Die eingelagerten Äpfel reichen dann bis zum April des Folgejahres.

            Um die Jahrtausendwende wurde die Wichtigkeit möglichst autarker Ernährung für die Familie nochmals durch den russischen Schriftsteller Wladimir Megre ins Bewusstsein gerufen, der durch seine Bücher eine Anastasia-Bewegung ins Leben rief. Darin postuliert er, dass 1 Hektar Land ausreicht, um eine 4köpfige Familie zu ernähren.

            Um Russlands Ernährung muss man sich also keine Sorgen machen. Sie wird vielleicht ein wenig unkomfortabler, aber im Optimalfall gesünder. Wenn auch hier in der Planwirtschaft nicht alles rosig war, so gab es immerhin Milch, die nach solcher schmeckte und Brötchen, die nicht nur aus Luft und Chemie bestanden.

        • „Aktuell höre ich von den Verwandten und Freunden aus Moskau, dass die einfachen Menschen enorm unzufrieden sind mit dem Verbot der Einfuhr von Obst und Gemüse aus Polen. Damit hat sich der Kreml ein dickes Eigentor geschossen, denn nun haben die Geringverdiener und Rentner (die sind in der Mehrheit) kein Obst und Gemüse mehr. Der Kram aus Polen war die Billigware und mehr können sich die einfachen Leute nicht leisten.
          Die Reichen haben das Billigzeug nicht gekauft, weil jeder weiss, wie vergiftet es ist.“

          Berliner, meine Mutter ist auch Rentnerin und hat z.B. Obst und Gemüse aus Weißrussland gekauft, am sonsten die einheimische, was bei Russen sowieso traditionell beliebter als eingeführte Ware sind. Die Familie meines Bruders ebenso. Sie leben auch in Moskau und meine Mam bekommt keine hohe Rente.

          Über Eigentor kann keine Rede sein, dazu muss man über die Agrarwirtschaft Russlands Kentniss haben und über Zusatzabkommen (welches die andere Länder nicht haben) zwischen Russland und der WTO. Ich sage nur Eines: Endlich können die russische Bauern sich nach Lust und Laune austoben und sie freuen sich riesig!

          Das Bericht darüber gibt es leider nur auf Russisch:

          http://www.1tv.ru/news/economic/264969

          Die Polen trägt natürlich am meisten Verluste, was diese Produktrichtung betrifft. Davon zu sprechen, dass die Polen die Russen noch mehr hassen werden, wäre auch zu viel behauptet. Es würde nur ein unbedeutender Prozent der Gesamtbevölkerung (darunter selbstverständlich Ultranationalisten) treffen, aber nicht die Mehrheit. Ich habe selber Polen als Arbeitskollegen, in vielen gut betuchten Familien arbeiten polnische Arbeitskräfte. Allesamt haben Mitleid und Verständnis für die Gesamtsituation, welche Ostukraine und Russland betrifft. Und weißt Du, auf wen sich ihre Hass richtet? Auf eigene Regierung. Die Polen sind auch mit vielen Sachen nicht einverstanden, die diese betreibt, ganz einfach ist das.

          Zudem stehen schon sehr viele andere Länder Schlange um auf den russisches Markt kommen zu dürfen (Südamerika sowieso (besonderes Argentina mit ihren berühmmten Steaks, für die Russen dann für’s Freundschaftspreis dank Frau Kirschner), Türkei, Aserbeidschan, Weißrussland (noch mehr), Kasachstan, China und und und).

          Die feine Moskauer Gesellschaft (bin selber von dort, darum weiß bestens, wovon ich rede!) muss etwas Geduld haben und sich letztendlich darüber freuen, dass man wieder zu hohen Standarts, was Essen betrifft, endlich vollkommend zurückkehrt, welche wir früher immer schon hatten, und parallel noch zukünftig die zusätzliche Arbeitsplätze für die Bevölkerung geschafft werden. Die Russen müssen wieder ihr Land unbegrenzt bearbeiten und ihr qualitatives Obst und Gemüse den anderen Einheimischen verkaufen können. Bis jetzt sah es wegen der Exporte aus anderen Ländern nicht besonders berauschend aus (ca. 10 bis max. 20 %), jetzt, wie gesagt, jubeln die Bauern, die Aktien der Firmen in Russland, die auf Lebensmitteln spezialisiert sind, steigen!

          Ich sage es immer wieder: man muss sich um Russland, die an Ressourcen alles hat, keine Sorgen machen, solche Schweinereien betreibt man meiner Heimat gegenüber nicht zum ersten Mal, sobald selbständiger und stärker wird. Wir müssen uns um Europa Sorgen machen und letztendlich um uns! Am 14 August wird EU wegen der russischen Gegensanktionen (die gezwungenermassen nicht die letzten sein werden) eine Extrasitzung durchführen. In Moldawien laufen seit gestern die Bauern Sturm! Bei uns in Münster verbreitet sich auch langsam große leichte „Panik“ unter den Firmen, die mit Russland zusammenarbeiten, deshalb wird eine Extrasitzung der IHK stattfinden.

          Wer sich über das Ganze Schlamassel in EU freut? Drei mal darf man raten….

          • Swetlana,
            es kommt immer darauf an, mit wem wir in Russland sprechen.

            Mein Kommentar war spontan und aktuell, mittlerweile habe ich verschiedene Artikel über die Sache gelesen und entsprechend kam es da zu völlig unterschiedlichen Bewertungen.

            Es ist gut, unterschiedliche Blickwinkel und Aussagen kennzulernen.

            Generell rate ich jedem Land ab, Verträge mit Washington oder deren Vasallen in der EU zu machen, denn wie schnell diese Ganoven jeden Vertrag brechen, sehen wir alle.

            Russland ist gut beraten, sich völlig von diesen Verbrecher-Staaten abzukoppeln, am besten so autark wie möglich zu werden auf allen Bereichen.

          • Es wird anfangs schwierig für alle in Russland, keine Frage. Die Menschen wissen das und waren unzufrieden, laut den vielen Kommentaren, die ich in der Zeit gelesen habe, warum Russland mit Gegensanktionen nicht endlich „zurückschlägt“. Jetzt ist es getan (kommen wahrscheinlich noch andere), die Menschen müssen ihr Gürtel etwas enger anschnallen. Aber weißt Du, Berliner, es ist nichts Neues, das hatte meine Heimat früher andauernd mitmachen müssen. Jetzt ist das Land viel unabhängiger als früher und kann Gegenmaßnahmen beschließen.

            Ich finde die gesamte Situation nicht gut, weich ausgedrückt. Anderenseits, tut mir meine Mam und andere Menschen dort sehr Leid, darum kann doch nicht wahr sein, dass sie unter dem Ganzen leiden müssen, wogegen wir hier, sage ich mal, „in Saus und Braus“ weiter leben dürfen, als ob nichts geschah. Aber das ist nur meine Meinung. Letztendlich sind es immer die kleine Leute, ob nun dort oder hier, die davon viele Schäden bekommen (finanzielle etc.), nicht aber die hochnäsige unverantwortliche Politelite 😦

          • So ist das, Swetlana!
            Als ich von den Agrar-Sanktionen hörte, freute ich mich für all die Bauern Russlands und die Millionen Kleingärtner, die ja Überschüsse produzieren, die sie aufgrund der eigentlich schädlichen Lebensmittel-Importe, nicht mehr dem russischen Markt zur Verfügung stellen konnten, weil sie gegen die Dumpingpreise und die Subventionen der EU keine Chance hatten. Ich denke, nur Idioten, die es ja bedauerlicherweise auch in Russland gibt, werden dem Schweinefraß und den Chlorhühnchen aus Amerika und dem wässrigen Obst ohne Geschmack aus Europa eine Träne nachweinen. Ist doch schön, wenn diese Industrieprodukte im Preis steigen, können die Bauern Russlands ihre hochwertigeren Nahrungsmittel endlich wieder auf dem heimischen Markt absetzen.

            Allein das spart Russland mindestens vier Milliarden Euro Devisen, rechnet man noch die 4,4 Milliarden Euro allein für Deutschland dazu, die Russland durch die Sanktionen spart, sind das schon 8,4 Milliarden Euro Devisen-Einsparung. Gesamteuropäisch dürften so zwischen 20 und 30 Milliarden zusammenkommen. Die Kasper in der EU, Brüssel und Berlin verkennen auch vollkommen die Lage, dass Russland in den letzten 10 Jahren ein Vermögen von über 1.500 Milliarden aufgebaut hat, das eben nicht, wie das deutsche oder europäische Vermögen (Handelsbilanzüberschüsse) in die USA abgeliefert werden muss.

            Wer sich mit den Sanktionen ins Knie geschossen hat, ist Europa, allen voran mal wieder Deutschland, aber dafür werden unsere Politiker ja auch von ihren Kolonialherren der USA gut bezahlt.
            Leider ist nicht bekannt, wie viel Geld sie von den 447 Milliarden Euro bekommen haben, die allein letztes Jahr an die Regierung (das ist nur der Kanzler und die Minister) der BRD geflossen sind. Sicher haben die nicht alles eingesteckt und der größte Teil ging sicher an ihre Herren der US-Militär-Diktatur. Alles an Parlament oder Rechnungshof vorbei, versteht sich selbstredend, aber wenigstens in ihren eigenen Publikationen veröffentlicht!

      • @ Uwe „Darin geht es zusammengefasst darum, dass in der Ukraine so viel Gas zu holen ist, um Europa von Gaszprom unabhängig zu machen. Dann würde es für Russland finanziell eng werden.“

        Da ist sehr viel Gas zu holen. Aber nun darf man doch nicht alles „glauben“, was einem so vorgesetzt wird. Das Gas kann dort nur unter hohem Aufwand aus dem Boden geholt werden (Fracking). Die Kosten allein dafür überschreiten bei weitem jeden auch noch so künstlich hochgehaltenen „Weltmarktpreis“. Russland (Gazprom) kann jedoch jeden Preis, der für Gas gefordert wird, unterbieten. Außerdem macht russisches Gas gerade einmal 10% der „Energie-Exportes“ Russlands aus.

        Ich denke, es ist Russland in einem gewissen Sinne sehr wurst, ob Europa (speziell Deutschland) Gas abnimmt oder nicht: dann liefert sie eben an China. Den wirtschaftlichen Schaden hat die deutsche Industrie, die die Gas-Röhren fertigte und verlegen ließ. Das wurde alles mit Krediten finanziert, die noch nicht zurückbezahlt sind …

        Den größten wirtschaftlichen Schaden aber haben die deutschen Gaskunden, denn 50% aller Haushalte in Deutschland, also 18 Millionen, werden mit Gas beheizt. 40% dieses Gases kommt aus Russland. Wer will die Gaskunden davon überzeugen, mindestens 80% mehr Geld dafür auszugeben, weil der Wegfall russischen Gases durch „Fracking“-Gas ersetzt werden muss. Ganz geschweigen von der nicht vorhandenen Logistik, solches Gas aus dortigen Region zu liefern. Will man es wie die Schildbürger das Licht ins fensterlose Rathaus in Karren und Säcken nach Deutschland bringen? Oder will man von dem Angebot Putins auf der Energiekonferenz Gebrauch machen und sich Holz aus Sibirien liefern lassen?

    • Lieber Berliner,

      ich habe den Eindruck du wertest die Kritik an deinen Aussagen als persönlichen Angriff.

      Warum bist du von Putin enttäuscht?

      Deine – aus meiner Sicht unbegründete – Enttäuschung über Putin verknüpfst (begründest) du mit Behauptungen über ihn, die eben weder der Wirklichkeit noch der Wahrheit entsprechen, was dich leicht zum Opfer jeder Propaganda machen muss.

      • @Berliner

        Wenn du glaubst, dass eine Welt nach einem Atomkrieg noch lebenswert ist, kann ich dir sagen, wohin keine Atombomben fliegen werden. Folge der Spur des Geldes. Seit Jahren kaufen Cheney, Rumsfeld, Rockefeller und andere Elitetypen der USA Ländereien im äußersten Süden Amerikas, also Richtung Patagonien. Das ist auch die Region welche israelische Abgesandte für eine Exit-Strategie ausgekundschaftet haben, wenn ihnen das Gelobte Land zu heiß werden sollte.

        Dort ist man also vom Erstschlag nicht betroffen und durch die getrennten Luftströmungen auf Süd- und Nordhalbkugel dürfte der radioaktive Fallout auch nicht dorthin kommen. Allerdings reicht ein Bruchteil des atomaren Vernichtungsarsenals aus, um einen 10jährigen atomaren Winter auszulösen. Dann ist es auf der Erde so kalt, dass es keine Lebensmittel geben wird. Außer in den Bunkern der Eliten. Selbiges wird passieren, wenn uns der Yellowstone-Vulkan um die Ohren fliegt, was jederzeit geschehen kann.

        Willst du also langsam verhungern oder darauf warten, dass besser ausgerüstete Nachbarn vorbeikommen, um dich zu verspeisen? Ich habe meine Wahl getroffen, da in meiner Weltsicht das Leben nach dem Tod nicht vorbei ist und ich froh wäre, bereits jetzt von den körperlichen Fesseln befreit zu sein. Lieber ein heißer Lichtblitz und sofort von der Erde weg, als ein Leben in Chaos und Dunkelheit, das um einige Wochen und viele Qualen verlängert wird, um dann doch ein unerfreuliches Ende zu finden.

        Zu den Schutzgelderpressungen: Damit war ich auch hier in Deutschland konfrontiert und kenne zahlreiche Fälle. Aber es ist noch mal ein Unterschied, ob man eine bestimmte Summe regelmäßigt abdrückt oder man, nachdem man Deutschland verlassen und sich in der Fremde was aufgebaut hat, einem das gesamte Unternehmen entrissen wird, wie es in Russland üblich war.

        @jauhuchanam

        Ist denn die Pipeline nach China schon fertig? Soweit ich weiß, brauchen die noch ein paar Jahre. Um das Gas aus der Ukraine abzutransportieren, muss man sich nur der Infrastruktur von Gaszprom bedienen, die quasi am FrackingGasFeld vorbeiläuft. Glücklicherweise habe ich in der Wohnung noch Kachelöfen, die ich reaktivieren kann und einen Wald neben dem Haus, für den Fall das der Gaspreis zu stark ansteigt.

        • Die Pipeline von Kovyktinskoye nach Wladiwostok wurde meines Wissen 2007 begonnen und ist fertiggestellt. Bei Lagoveshchensk an der Chinesischen Grenze ist ein Zubringer, der zweite bei Dalnerechensk (bereits bestehende Pipeline zwischen Sachalin und Wladiwostok).

          Zwischen Gorno-Altaisk und Nord-West-China fehlt nur eine kleine Verbindung zur Pipeline Turkmenistan-China.

          Die Pipeline von Proskokovo nach Kovyktinskoye (Anschluss bei Balagansk) als auch die von den Krasnoyarsk-Feldern nach Irkutsk sollten inzwischen fertig sein.

          Ich kann natürlich den „offiziellen“ Verlautbarungen glauben und dann denken, Russland und China hätten das erst vor ein paar Wochen vereinbart und die Leitungen seien erst in 2018 fertig, aber nachdem China über 100 Städte mit einer Kapazität von 300 Millionen Menschen die letzen 20 Jahre fertiggestellt hat – noch unbewohnt!!! – denke ich, daß das alles bereits weiter voran geschritten ist, als uns Bunzeln hier im Westen bekannt gemacht wird.

          Irgendwie haben wir hier gar keine Ahnung von den gewaltigsten Infrastruktur-Projekten, die die Menschheit – vor allem Russland und China – die letzen zwei Jahrzehnte fertiggestellt hat, während wir hier nicht einmal mehr fähig sind, einen Flughafen in Berlin zu bauen und Straßen und Brücken verfallen.

          Das liegt wohl an der andressierten Bauchnabelschau!

          (Es wird ja auch „geglaubt“ China habe nur 1.300 Millionen Einwohner, obwohl es sicher schon 2.500 Millionen sind.)
          .

          Du meinst aber nicht wirklich, dass deine guten Nachbarn den Wald nicht auch mit abholzen werden und die dir den alleine überlassen?

          • Der Vorteil an Dunkeldeutschland ist, dass hier niemand mehr wohnt. Wald ohne Ende, aber kaum Menschen. Deshalb wäre genug Holz für alle Nachbarn da, wenn sie darauf zurückgreifen müssten. Es sei denn, die Polen begnügen sich nicht mehr nur mit Traktoren, Baumaschinen, Mähdreschern, Kuhherden und Räsenmähern, sondern klauen auch das Holz. Autos habe ich in der Aufzählung weggelassen. Denn die Kisten, die hier fahren, wollen nicht mal mehr die Polen haben.

            Die Kanadier beginnen gerade, die Ukraine mit militärischer Ausrüstung zu beliefern.

            http://www.zerohedge.com/news/2014-08-07/it-begins-canada-send-military-equipment-ukraine

          • Holz brennt leichter als die Mensche grillen, wenn es zu einem atomaren Schlag kommt. Also nichts mit Wald. Und deine Polen lassen dann Deutschland auch gestohlen. Ein wenig Sarkasmus … den ich bitte nicht mißverstanden wissen will. Danke.

        • @Uwe,
          das mit Patagonien ist mir bekannt.
          Habe die Bücher von Wolgang Eggert gelesen.
          Er beleuchtet die Endzeit-Sekten, welche auf die Schlacht von Armageddon hinauslaufen.
          Kurz gesagt: Christen, Moslems und Juden warten auf ihren Erlöser. Laut den Prophetien soll Gog und Magog gegen Israel ziehen, wobei das alte Bezeichnungen für Russland und China sein sollen. Es soll einen Krieg mit Atombomben geben und so weiter, Trübsal, Antichrist und so fort und der jeweilige Erlöser wird die Feinde besiegen und die Weltherrschaft antreten.

          Weil die „Eliten“ in Israel gerne die Atombomben überleben wollen, haben sie in Patagonien Land gekauft, dort ist alles vorbereitet. Die Armen in Israel werden nicht wegkommen, die gehen unter.

          Ich gebe zu, dass mir diese ganzen Prophetien, auch von Irlmaier und anderen, zu anstrengend sind. Angeblich greifen die Russen an, vernichten die Amis hier, werden dann aber von einer verborgenen „Macht“ geschlagen. Diese „Macht“ sollen die „Reichsdeutschen“ sein, die noch bessere Waffen als die Russen haben sollen.
          Tut mir leid, das halte ich alles für Blödsinn.

          Interessant finde ich, was jauhuchanam über die Plasma-Abwehr von Russland sagt.
          Darüber habe ich noch nie etwas gehört, ich bin ein Laie, was Militärtechnik betrifft.
          Wenn das keine Märchen oder Propaganda ist, wäre das wunderbar.
          Mein Herz schlägt für Russland und gegen die US-Imperialisten.
          Ich frage mich schon lange, wann endlich das US-Schreckensimperium zusammenbricht.

          Allerdings wirft das viele Fragen auf.
          Weshalb weiss die NSA nichts von der Plasma-Abwehr, oder falls sie es weiss, weshalb machen sie dann das Theater mit dem Raketenabwehrschild rund um Russland ? Angeblich wollen sie doch damit den Vergeltungsschlag verhindern
          und die Voraussetzung für den Enthauptungsschlag schaffen.
          Sind die doof ?

          jauhuchanam, das mit der Plasma-Abwehr und solchen Sachen ist für mich Spekulation. Da fehlen mir die Informationen.
          Wenn es Staatsgeheimnisse sind und Du sie aber kennst, dann wirst Du doch wohl nicht der Einzige sein, der Bescheid weiss ?
          Damit sind es dann aber keine Staatsgeheimnisse mehr.
          Hast Du links zu Artikeln darüber ?

          • @ Berliner

            „Plasma“-Waffe.

            Ich bin kein „Experte“. Nach dem „Zerfall“ der Sowjetunion, wurden viele Technologien von dort hier „angeboten“. Durch die Propaganda-Prägung hielt ich aber Russland für eine technisch und technologisch total rückständige Nation und war dementsprechend verwundert, was „die“ alles bereits entwickelt hatten.

            Als Beispiel fortschrittlichste Lasertechnologie, wie etwa zur Netzhautbehandlung, um Kurzsichtigkeit zu beseitigen oder die Herstellung von Röhren von 20 cm Durchmesser und 60 cm Länge, die aus künstlichem Saphir und Rubin hergestellt werden (hat dann damals eine mir heute unbekannte deutsche Firma aufgekauft).

            Dann hatte ich mich mehr mit dem „tatsächlichen“ technologischen Stand Russlands beschäftigt und „fand heraus“, daß die mindestens 100 Jahre Vorsprung bei der Metallurgie haben, also Dinge und Verfahren aus Metallen entwickelt haben für die es nur „russische“ Worte und Begriffe gibt. In diesem ganzen „Wirrwar“ „stolperte“ ich über Artikel, wie sich Russland gegen mögliche anfliegende Lang-, Mittel- und Kurzstreckenraketen verteidigt. Das hat mich noch mehr erstaunt.

            Die Verteidigung erfolgt mobil. Eine anfliegende Rakete wird erfasst. Davon wird ein „Foto“ gemacht, welches dann „vor“ diese Rakete abgebildet wird und sie dann, wie ein „Ihrer-Selbst“ „abdeckt“ und „geräuschlos“ in einem „Licht“ auflöst. Ich meine – bin mir aber nicht sicher – es wurde als Plasma-Verfahren bezeichnet. Diese Verteidigungseinheiten sind mobil unterwegs und sollen ein Gewicht von 80 bis 100 Tonnen haben, die die benötigte Energie selbst produzieren.

            Nicht die Fähigkeit zu einer solchen Verteidigung ist ein Staatsgeheimnis, sondern die dahinter stehende fortschrittlichste Technologie und das dafür erforderliche Know-How sind Staatsgeheimnisse. „Mann“ weiß ja um welche Verbrecher es sich bei der faschistischen und hoch kriminellen US-Militär-Diktatur handelt. „Nichts Neues unter der Sonne“, wusste bereits König Salomon vor 2900 Jahren. 🙂
            .

            Zu deiner Frage. Die „Überlebens-Strategie“ oder die Militär-Doktrin zur Verhinderung der Auslöschung des Menschen von diesem Planeten aufgrund der Möglichkeit mit atomaren Waffen jedes Leben zu vernichten, beruht auf der Vorstellung, dass bei einem Erstschlag nur der Gegner komplett vernichtet wird. Diesen Erstschlag gilt es also zu verhindern. Dieser kann aber nur verhindert werden, wenn darauf ein effektiver Zweit-, bzw. Gegenschlag erfolgt, der den Gegner damit gleichzeitig vernichtet und zwar komplett und total.

            Diese Doktrin gilt bis heute und eine Alternative dazu besteht nicht – auch wenn anderes verlautbart wird.

            Das amerikanische Raketenabwehrschild „unterläuft“ das Bedrohungspotentials Russlands bei einem – mehr als wahrscheinlichen – Erstschlag der USA (Hiroshima ist der Beweis für ein solche Vorgehen der imperialen US-Militär-Diktatur): Russland kann dann nicht mehr mit einem Zweitschlag, der die gesamten USA auslöschen würde, drohen und müsste sogar ohne Krieg gegenüber der US-Militär-Diktatur bedingungslos kapitulieren und sich in allem diesem Bösen der Menschheit unterwerfen.

            Kein mit Vernunft begabter Mensch kann das wirklich wollen, denn die Bedrohung und Vernichtung der gesamten Menschheit geht von den USA (*metaphorisch: dem Tier, der Bestie der Offenbarung Jesu oder der alttestamentlichen Propheten, wie auch den Hinweisen der Bhagavad Gita) und nicht von Russland oder China aus.

            And that’s just more than my opinion

          • Du schreibst: „Ich gebe zu, dass mir diese ganzen Prophetien, auch von Irlmaier und anderen, zu anstrengend sind. Angeblich greifen die Russen an, vernichten die Amis hier, werden dann aber von einer verborgenen “Macht” geschlagen. Diese “Macht” sollen die “Reichsdeutschen” sein, die noch bessere Waffen als die Russen haben sollen.
            Tut mir leid, das halte ich alles für Blödsinn.“

            Zugegeben, an den Prophezeiungen kommt man, wenn man etwas offener ist, nicht vorbei. Allerdings habe ich auch nie was davon gehalten. Und von Reichsdeutschen möchte ich nicht gerettet werden. Vor einigen Jahren hatte ich noch über Irlmaier bzw. die Leute, welche sich aufgrund seiner Aussagen einen Bunker gekauft hatten, noch gelacht. Krieg mit Russland? Wieso sollte es dazu kommen? Nun sehen wir es.

            Die einzigen Prophezeiungen, an die ich immer glaubte, weil sie weniger Prophezeiungen sind, als eine Agenda, die offenbar gnadenlos durchgezogen wird, sind die in Deutschland verbotenen „Mitschriften der Schlauen von Zion“. Die heißen etwas anders, aber wer sie kennt, weiß, was gemeint ist. Beim Streit um diese Schriften ging es stets um ihre Urheberschaft. Die ist völlig egal. Wichtig und erschreckend in seiner Durchführung ist der Inhalt. Der 3. Weltkrieg wurde also schon vor über 100 Jahren geplant. Die Ausführenden sind nur die Marionetten.

            Was soll man in dieser Lage unternehmen? Kämpfen und dann für eine gute Sache sterben? Auf Jesus hoffen, der schon seit 2000 Jahren auf sich warten lässt? Das ist mindestens genauso realistisch wie die Hoffnung auf Außerirdische, die eingreifen. Keine der beiden Optionen will ich absolut verneinen.

            Es gibt noch eine weitere Möglichlichkeit:

            http://www.dieter-broers.de/artikel/wir-sind-diejenigen-auf-die-wir-gewartet-haben-teil-1

            http://www.dieter-broers.de/artikel/wir-sind-diejenigen-auf-die-wir-gewartet-haben-teil-2

            Die Aussagen von Dieter Broers, dessen Wirken ich seit Jahren sporadisch verfolge, halte ich für möglich. Und sie machen bedingt Hoffnung.

          • jauhuchanam,
            danke für die Erklärungen zur Plasma-Abwehr.

            Wenn die Russen solch eine Abwehr haben, ist völlig egal, ob es einen Erstschlag der USA gibt und es ist auch egal, dass der Raketenschild rund um Russland aufgebaut ist.
            Der Erstschlag wird durch die Plasma-Dingsbums neutralisiert, wenn Russland auf den Schlag antworten will, werden ihre Atomraketen durch den Schild abgeschossen.
            Folglich muss Russland im Falle des Erstschlages der Amis einfach die Abschussbasen des Abwehrschildes zerstören, dann kann der Gegenschlag erfolgen.

            Mir scheint, dass es keine solche Plasma-Waffe gibt, deshalb geht es darum, den Vorteil der Amis durch den Raketenschild zu unterlaufen.

            @Uwe,
            der Dieter Broers ist mir viel zu hoch, ich habe mal ein paar Vorträge von ihm gehört und in einem seiner Bücher gestöbert. Zu den hochgeistigen Dimensionen, in denen er sich bewegt, habe ich keinen Zugang.

            Die Protokolle jedoch, die sind real und werden gnadenlos umgesetzt.
            Die Verfasser und deren Nachkommen haben es geschafft, Lügen und Nebel um die Protokolle zu verbreiten, kein Täter will seine Verbrechen zugeben.

          • @Uwe
            „Die Aussagen von Dieter Broers, dessen Wirken ich seit Jahren sporadisch verfolge, halte ich für möglich. Und sie machen bedingt Hoffnung.“

            Da muß man aber schon ziemlich tief in den esoterischen Bereich eingedrungen sein. Mit seinen Aussagen zum Weltuntergang am 21.12.2012 lag er gleich mit zwei Büchern im Vorfeld ziemlich daneben-seinem Geldbeutel hat das aber sicher nicht geschadet…Ist nur meine Meinung. Ich mag keine Menschen, die mit Ängsten Anderer ihr Geld verdienen.
            http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/12/21/ein-jahr-weltuntergang-was-wurde-eigentlich-aus-dieter-broers-und-den-anderen-weltuntergangspropheten/

          • @Berliner

            „…der Dieter Broers ist mir viel zu hoch, ich habe mal ein paar Vorträge von ihm gehört und in einem seiner Bücher gestöbert. Zu den hochgeistigen Dimensionen, in denen er sich bewegt, habe ich keinen Zugang.“

            Hochgeistige Dimensionen ist dann doch etwas übertrieben. Er arbeitet interdisziplinär und hat einen offenen Geist. Wobei seinen Schlussfolgerungen gelegentlich Euphorie oder auch Wunschdenken beigemischt ist. Das schmälert aber nicht seine Verdienste.

            Ich weiß nicht, welche Vorträge du dir angehört hast. Das Thema, worauf ich anspielte, lässt sich auf einige Sätze eindampfen. Wir sind nicht isoliert, sondern agieren mittels unserer DNS als Sender und Empfänger. Wir sind quasi ständig in Interaktion und mit allem verbunden.

            Im Kosmos spielen sich gerade einige erstaunliche Phänomene ab. Broers schlussfolgert daraus, dass diese Einfluss auf die Entwicklung des menschlichen Bewusstsein haben könnten. Also in dem Sinn, dass sie plötzlich Erwachen, mitbekommen was hier gespielt wird und ein neues, besseres Spiel beginnen, welches die Erde und die Menschheit rettet.

          • @Uwe,
            danke für die Zusammenfassung der Thesen von Broers.

            Ich gebe zu, dass ich eine gewisse Allergie gegen Thesen habe, wo Explosionen oder andere Vorgänge im Universum angeblich Energiewellen verursachen, welche das Bewusstsein der Menschen anheben.
            Jede Explosion hat Wirkungen, klar, auch die kosmischen Strahlen haben Wirkungen, ich bezweifle jedoch, dass die Wirkungen im Bewusstsein der Menschen stattfinden.
            Eher sekundär, wenn beispielsweise ein Meteorit einschlägt und dadurch Millionen Menschen verbrennen. So etwas hinterlässt ein Grauen, einen tiefen Schock bei allen, die überlebt haben und , wenn man der Reinkarnationslehre glaubt, natürlich auch bei denen, die sterben.

            Ich habe mich auf dem esoterischen Jahrmarkt einige Jahre umgesehen. Da wimmelt es nur von Raumschiff-Kommandanten, welche ihre Raumschiffe auch unsichtbar machen können. Diese umkreisen angeblich die Erde und vor einigen Jahren wurde in esoterischen Foren verbreitet, dass ein Kommandant über Channeling durchgegeben hat, dass er keinen Krieg mehr zulassen wird.
            Ich habe den Leuten geantwortet, dass ich nicht daran glaube. Da wurde ich aber angegriffen, ich sei ein Spinner, ein Idiot, ein Materialist und so weiter.
            Als der Irak trotz des Raumschiffes von den Amis überfallen wurde und zerbombt wurde, habe ich den Leuten gesagt, dass sie wohl einem Lügen-Kommandanten auf den Leim gegangen sein mussten.

            Vor ein paar Wochen war in einem anderen Forum eine „Durchsage“ eines „aufgestiegenen Meisters“ gepostet. Der faselte auch von Energiewellen, welche die Erde überfluten und dass die Menschheit bald „frei“ sein würde , aufgestiegen in ein höheres Bewusstsein, wo keine Kriege mehr geführt werden.
            Ich habe denen geschrieben, dass ich das für Lügen und für Unsinn halte …. mein Kommentar wurde nicht freigeschaltet. Dafür aber Kommentare wie „oh, jetzt habe ich wieder Hoffnung. Ich freue mich schon, dass wir bald befreit sind.“

            Was das Bewusstsein und die Befreiung des Bewusstseins von Lügen, von Sünden und Schuld betrifft, bin ich altmodisch. Da halte ich mich an die orthodoxe Kirche und deren Heilige, statt mir Channelings von Geistesgestörten anzuhören, welche Botschaften von Dämonen verbreiten und diese für „göttliche“ Botschaften zu halten.

            Ich kenne die Bücher von Wladimir Megre, habe sie alle gelesen.
            Mir kam es allerdings bald komisch vor, dass Megre den Massenmörder George Bush junior als „von Gott geführt“ darstellte, der angeblich am 11.September 2001 noch größere Verbrechen der Terroristen verhindert haben soll.
            An dem Punkt wusste ich, dass etwas faul ist mit seiner Botschaft.
            Wer sich auch nur ein bißchen über 9/11 informiert, weiss, dass es ein Inside-Job war und Bush ein Massenmörder der übelsten Sorte ist.

            Die Dämonen machen es immer so, bei Wahrsagern und anderen, welche mit Geistwesen in Verbindung stehen und Botschaften auf dem Jenseits bekommen.
            Zuerst werden die Menschen mit präzisen Voraussagen und der Offenbarung von Wissen geködert, um ihr Vertrauen zu gewinnen, dann werden sie planmässig belogen und in Richtung Zerstörung geführt.

            Wer zu Kartenlegern geht oder sonstigen Wahrsagern oder Magiern, hat sich für die Lügen der Dämonen geöffnet und fällt garantiert in die Grube.

            Ob Broers auch auf solche Dinge hereingefallen ist, oder ob er nicht in dieser Hinsicht gesündigt hat, kann ich nicht beurteilen. Der Hinweis von Ruth gibt mir allerdings zu denken.

      • Ich verstehe, jauhuchanam,
        meine Schwiegereltern in Russland lügen, alle Freunde und Bekannte in Russland lügen, Strelkow und die anderen Freiheitskämpfer lügen.
        Nur Du weisst es besser.

        Da kann ich nicht mithalten, denn Du begründest zwar gar nichts, aber das brauchst Du auch nicht, es reicht ja, einfach Behauptungen in den Raum zu stellen. Die Amis und die EU machen es auch so. Ist anscheinend modern.

        Ich halte mich lieber an die Fakten und im Vertrauen, jauhuchanan, meine Angehörigen und Freunde in Russland lügen nicht. Das sind alles ehrliche Menschen mit dem Herzen am richtigen Fleck.

        • Aber ich verstehe dich nicht, Berliner.

          Wann habe ich behauptet – oder auch nur angedeutet – daß „deine Schwiegereltern in Russland lügen, alle Freunde und Bekannte in Russland lügen, Strelkow und die anderen Freiheitskämpfer lügen und nur ich weiß es besser.“???

          Wann und auf welche Weise hat Putin denn wie VERRAT an den Freiheitskämpfern und den Russen in der Ukraine, die sich von der Ukraine (oder der illegalen Terror-Junta, dem Terror-Regime in Kiew) erlöst haben, begangen???

          • Wann habe ich behauptet – oder auch nur angedeutet – daß “deine Schwiegereltern in Russland lügen, alle Freunde und Bekannte in Russland lügen, Strelkow und die anderen Freiheitskämpfer lügen und nur ich weiß es besser.”???

            Das hast Du hier getan:
            Deine – aus meiner Sicht unbegründete – Enttäuschung über Putin verknüpfst (begründest) du mit Behauptungen über ihn, die eben weder der Wirklichkeit noch der Wahrheit entsprechen, was dich leicht zum Opfer jeder Propaganda machen muss.

            Ich habe über die Enttäuschung von Strelkow, von einigen seiner Kämpfer und von den Berichten unserer Freunde und Angehörigen berichtet und Du behauptest, dass dies „weder der Wirklichkeit“ (= sie erkennen nicht, was vor sich geht, vielleicht sind sie betrunken den ganzen Tag oder weshalb denkst Du, sie wüssten nicht, was Sache ist ?), noch der Wahrheit entspricht. Was ist denn Deine Wahrheit, wenn unsere Freunde, Angehörigen und Strelkow nicht die Wahrheit sagen ?

            Deine Frage, wie und wann Putin Verrat an den Freiheitskämpfern begangen hat, finde ich äußerst merkwürdig. Liest Du die links nicht, wo Strelkow und alle anderen exakt das begründen ?

            Das einzig Positive, was man Putin zugute halten darf, ist, dass er die private Hilfe und die Freiwilligen nicht blockt.
            Doch das ist zu wenig, das hat bereits mehr als tausend Zivilisten das Leben gekostet und Hunderttausende mussten fliehen.
            Dafür ist Putin mit seinen „Eliten“ mitverantwortlich. Die wollen ihren gestohlenen Reichtum nicht verlieren, ihre Luxusvillen und ihre dicken Bankkonten und Investments im Ausland.

            Erkennst Du nicht, was läuft, oder weshalb stellst Du solch absurde Fragen ?

          • Hallo, Berliner!

            Wie gerufen (finde ich) fand gestern ein Interview mit einem der Kommandeure des Lugansker Volksabwehr Aleksej Mozgowoj statt. Ich würde Dir raten, dieses ganz genau anzuschauen und ebenso ganz genau/inhaltsgetreu (!!!) übersetzen zu lassen.

            Danach wirst Du und die anderen die Frauen (Mütter, Geschwistern, Verlobten etc.) der Männer in Russland verstehen, wenn diese sagen: Nur über unsere Leichen werden unsere Söhne/Brüder/Bräutigams in der Ostukraine kämpfen müssen! Ich verstehe die Frauen sehr gut und hätte selber als Mutter meiner Söhne genau das Gleiche gesagt, wenn ich in Russland wäre! Ganz klarer Fall. Solch eine natürliche Reaktion der Frauen (und somit auch meine) ist besonders nach diesem Interview (ziemlich am Anfang des Videos werden von Mozgowoj gewichtige Gründe dafür genannt, die solche Reaktion hervorruft) mehr als berechtigt. Wer diese Reaktion der Frauen danach trotzdem nicht nachvollziehen kann (von den Folgen ganz zu schweigen), dann ist er selber Schuld und kapiert von nix.

            Noch bittet Aleksej Mozgowoj (ca. ab der Min. 20 ) mit all den Lügen über Russland usw. endlich aufzuhören. Wo er ein absolutes Recht hat… LG

          • Weil das Kommentarfeld bei jeder Antwort kleiner und damit länger wird, habe ich meine Antwort als neuen Kommentar (unten) geschrieben.

          • Noch einmal:
            Haben Strelkow und die anderen gelogen ?

            Bitte bringt Belege, anstatt mir vorzuwerfen, auf Propaganda hereinzufallen.
            Ist Strelkow ein Lügner für Euch ?

            Ich habe die links gepostet, kein einziger davon wurde widerlegt.

            Danke, Swetlana, für den link.
            Leider verstehe ich kein Russisch.
            Ich habe Dir privat geschrieben, dass meine Frau Dolmetscherin ist. Genau deshalb und weil wir kleine Kinder haben und Freunde usw., kann es lange dauern, bis sie Zeit hat, um mir ein Video zu übersetzen.

            Was sagt denn Mozgowoj genau ?

            Ich poste hier kein Video auf Chinesisch und sage dann: Lass es Dir ganz genau übersetzen.
            Das ist nicht konstruktiv.

            Wie kommst Du darauf, ich würde die Mütter nicht verstehen, die ihre Söhne nicht in den Krieg schicken wollen ? Hältst Du mich für gefühllos ?
            Verstehe ich nicht.

            Weshalb hat Putin Deiner Meinung nach falsche Versprechen gemacht, welche zum Tod von so vielen Menschen geführt haben ? Nur aufgrund seiner Worte haben sich die Menschen bewaffnet, haben Gebäude besetzt und Neurussland gegründet.
            Hat Putin nicht gewusst, dass die russischen Mütter ihre Kinder nicht in den Krieg schicken wollen ?

            Wovon wollt Ihr mich überzeugen ?
            Dass Putin nicht sein Wort gebrochen hat ?
            Verstehe ich nicht, denn er hat es gebrochen.

          • 1. „Noch einmal:
            Haben Strelkow und die anderen gelogen ? Bitte bringt Belege, anstatt mir vorzuwerfen, auf Propaganda hereinzufallen.
            Ist Strelkow ein Lügner für Euch ?“

            Nein, keinesfalls. Und weißt Du warum? Weil Strelkow es niemals gesagt hat! Er hatte und hat niergendwo eine persönliche Seite, auch nicht in Sozialnetzwerken! Dieses Thema ist schon uralt und Strelkow muss „seine“ angeblichen Aussagen, die in Wirklichkeit die Ukro – Presse am laufendem Band produziert, stehts dementieren (darüber hat man, z.B. bei „Vesti“, ebenso längst berichtet).

            Seine angebliche Aussage über „Putins Verrat“ hat man ebenso nachgegangen und das Gleiche festgestellt: Urquelle – eine der Ukro-Seiten (Screenshot davon im Artikel). Donbass (Lugansker und Donezker Region) haben keinerlei Kontakte mit Junta-Mainstream, kein einziger „Journalist“ des Kiewer Lügenministeriums befindet sich dort!

            2. „Leider verstehe ich kein Russisch. Ich habe Dir privat geschrieben, dass meine Frau Dolmetscherin ist. Genau deshalb und weil wir kleine Kinder haben und Freunde usw., kann es lange dauern, bis sie Zeit hat, um mir ein Video zu übersetzen.“

            Das vertehe ich teilweise, sie braucht aber nicht das ganzes Interview zu übersetzen, sondern die zwei kleine Ausschnitte des Videos, genauer gesagt nur eine am Anfang (über zweite Stelle hab ich schon angedeutet, worum es dort geht), wo er total enttäuscht ist über männliche Feiglinge, die nach Russland fliehen.

            Überdies, hatten wir auch drei kleine Kinder nacheinander (war ja so geplant 😉 ), und ich habe, genauso wie mein Mann, hier gearbeitet um uns vom DE Staat nicht anhängig zu machen, zusätzlich noch die deutsche Sprache sehr intensiv weiterverbessert, meine an Krebs erkrankte geliebte Schwiegermutter beigestanden und bis zuletzt begleitet, Ausbildung plus Weiterbildungen gemacht, Haushalt geführt usw. usf. und trotzdem ein Paar Minuten für andere Sachen gefunden 😉

            „Ich poste hier kein Video auf Chinesisch und sage dann: Lass es Dir ganz genau übersetzen. Das ist nicht konstruktiv.“

            Berliner, dazu sage ich nur Eines: wäre mein Mann kein Deutscher, sondern z. B. ein Portugise, würde ich sehr bestrebt sein seine Muttersprache zu lernen, zusätzlich zu der Sprache des Landes, wo man lebt. Aber das ist meine persönliche Vorstellung von einer Partnerschaft, für mich gehört unter vielen anderen Dingen auch das dazu.

            3. „Wie kommst Du darauf, ich würde die Mütter nicht verstehen, die ihre Söhne nicht in den Krieg schicken wollen ? Hältst Du mich für gefühllos ?“

            Das habe ich auch keinesfalls behauptet, sonst hätte ich „Wenn Du diese Reaktion der Frauen danach trotzdem nicht nachvollziehen kannst…“ geschrieben. Dazwischen liegt ein großer Unterschied.

            4. „Weshalb hat Putin Deiner Meinung nach falsche Versprechen gemacht, welche zum Tod von so vielen Menschen geführt haben ? Nur aufgrund seiner Worte haben sich die Menschen bewaffnet, haben Gebäude besetzt und Neurussland gegründet.“

            Er hat keine falschen Versprechungen gemacht! Niemand in der Ostukraine behauptet das, ich habe es auch nirgends gehört, nicht mal in den politischen Diskussionen im russischen Fernsehen, wo die eingeladene Gäste (auch jedes Mal die ofizielle Vertreter der beiden ausgerufenen Volksrepubliken) aus betroffenen Regionen der Ostukraine! Stattdessen bedankt man sich oft bei Russland für alles, was es für die Bevölkerung bis jetzt tut inklusive enorme finanzielle Belastungen aufgrund der sehr vielen Flüchtlingen, deren Unterkunft und Verpflegung, kostenlose medizinische Versorgung, Dach über Kopf, Hilfe für die Arbeitsvermittlung und und und. Dass das Land von zynischen Politelite des Westens und auch Australien und Kolonie-Japan noch mit Sanktionen bombardiert wird wegen absurden unbewiesenen Behauptungen, die kein Ende haben wollen!

            Die Menschen in der Ostukraine haben sich wegen der faschistischen Junta, die über die viele Leichen an die Macht kam, bewaffnet um ihr Land zu verteidigen! Schiebe bitte die Ungeheuerlichkeiten, die dort stattfinden, nicht in die fremde Schuhe, Berliner! Denke bitte gründlich darüber nach, was Du behauptest!

            Hättest Du Russisch verstehen können, wäre es ganz klar von Vorteil, weil Du dann auch die Kommentare und Aussagen der Betroffenen lesen und hören konntest. Wo ein Wille ist… Alles ist machbar.

            Die Ukraine – Situation ist nicht vergleichbar mit anderen. Für eine Friedensmission dort wird Russland leider niemals ein UN-Mandat bekommen, in anderen Ländern sah es damals ganz anderes aus. Soviel dazu.

        • Hallo, Berliner!

          Ich habe jetzt eine gewisse Zeit lang beobachtet und festgestellt, dass sich Ihre IP-Adresse in sehr kurzen Zeitabschnitten ständig wechselt. Einmal haben Sie bei mir schon ins Spam gelandet, jedoch habe ich es Ihnen ermöglicht hier zu schreiben (so blöd und gutgläubig wie ich nun mal bin). Ich mag solche “Faxen” nicht, ich mag es auch nicht, wen man mein Vertrauen mißbraucht oder mir schlichtweg kein Vertrauen schenkt.

          Die Leser, die bei mir im Blog schreiben, kein Einziger bzw. keine Einzige von ihnen (manche kenne ich schon seit Jahren!) kann jemals behaupten, dass ich sie hintergangen habe – ganz egal, was das ist!. Dasselbe erwarte ich auch mir gegenüber! Wer mir diese Kleinigkeit nicht erfüllen mag oder will, der hat kein Platz in meinem Blog, so einfach ist das.

          Ja, und nun?

          • Swetlana,
            ich weiss nicht, was Du mir sagen möchtest.

            Auf meine IP-Adresse habe ich keinen Einfluss, sie wird ständig vom Internetprovider neu vergeben, sie ist nicht statisch.
            Was kann ich dafür ?
            Ich kenne mich damit nicht aus.

            Ich habe niemanden hintergangen, ich sage hier meine Meinung, werde dafür angegriffen, weil ich kritisch bin. Mehr ist es nicht.

            Und nun ?
            Was hast Du gegen mich ?

            Sperr mich doch einfach, dann bist Du eine ehrliche Haut los, welche es wagt, Putin und diverse Verbrecher in Russland nicht als Heilige anzubeten.
            Vielleicht ist Dir das lieber ?

          • Ich wusste, dass Du mit diesem Blödsin kommst! Wenn ich es wollte, könnte ich es schon längst machen, und keiner hätte es jemals bemerkt! Ich habe es aber zumindest bei Dir bis jetzt (!) nicht nötig.

            Was ist das denn für ein komischer Provider, der nur Dir (!) solche „statische“ IP’s vergibt ? Kannst Du mich bitte aufklären? Warum habe ich zuhause immer die gleiche IP? Warum haben die andere Leser ein normales IP ?

            „Was kann ich dafür ?“, sagst Du. Wie bitte?

          • Swetlana,
            es gibt keinen Grund, meine Worte als „Blödsinn“ zu bezeichnen.

            Ich schalte jeden Tag den PC an, gehe auf Webseiten, verschicke e-mails.
            Mehr mache ich nicht.

            Neulich las ich einen Artikel über Betrug von Internetprovidern. Die Kunden bezahlen für 16.000 MB pro Sekunde, ihr Internet ist aber viel langsamer.
            Dort war ein Test, den ich machte. Meine Geschwindigkeit war 3.500 MB pro Sekunde, mein Vertrag mit Alice (jetzt O2) lautet auf 16.000 MB pro Sekunde.
            Bei O2 gibt es ein Forum für Kunden, dort fragte ich nach.
            Die Admins dort stellten fest, dass es an meiner alten Fritz-Box Fon lag. Die liess maximal 8.000 MB/s zu, außerdem verlangsamte sie die Leitung.
            Mir wurde angeboten, ein WLAN-Router oder Modem oder so ähnlich von O2 geliefert zu bekommen, ohne zusätzliche Kosten. Das Angebot nahm ich an.
            Nun habe ich diesen Router oder Modem oder was es ist und tatsächlich, die Geschwindigkeit ist um die 15.000 MB/s.

            Das ist alles.
            Ich weiss beim besten Willen nicht, was Du mir hier unterstellen willst und weshalb Du so aggressiv gegen mich bist.

            Mir scheint, dass Du Dich genausowenig auskennst mit diesen IP-Sachen wie ich, deshalb empfehle ich Dir, Deine unbegründeten Angriffe auf mich zu überdenken.

            Wenn man sich nicht auskennt, hilft in manchen Fällen Google weiter.
            Ich habe da mal „Dynamische IP Adresse“ eingegeben und schau mal, was ich dort gefunden habe:

            http://praxistipps.chip.de/dynamische-und-statische-ip-adressen-das-sind-die-unterschiede_13536

            Dynamische IP-Adressen

            Dynamische IP-Adressen sind die am häufigsten genutzten IP-Adressen. Sie können sich stetig ändern und tun das in der Regel in festen oder unregelmäßigen Zeitabständen.

            Verbindet sich Ihr Router mit dem Internet, bekommt er eine IP-Adresse zugewiesen, die aktuell niemand sonst auf der Welt nutzt. Spätestens bei der nächsten Einwahl ins Internet erhält der Router eine neue IP-Adresse. Die meisten Router bekommen zwangsweise alle 24 Stunde eine neue IP. Da sich die IP-Adresse regelmäßig ändert, handelt es sich hierbei um dynamische IP-Adressen.

            —————————————
            So ist das also.
            Ich erinnere mich, dass bei dem neuen Router von O2 etwas von dynamischer IP stand und dass dieser Router täglich eine neue IP vergibt.

            Swetlana, ich weiss nicht, weshalb andere Leser immer dieselbe IP haben, ich weiss auch nicht, weshalb meine wechselt, denn ich kenne mich damit nicht aus.
            Diese Erklärung über „dynamische Adresse“ hört sich so an, wie wenn das bei mir so ist.

            Weshalb also unterstellst Du mir etwas, das nicht wahr ist, das nichts mit der Realität zu tun hat ?

          • Ich unterstelle Dir gar nichts, ich habe geschrieben, was Sache ist und mehr nicht! Dass das nur bei Dir zu beobachten ist, kann ich ebenfalls nichts dafür, aber komisch ist das schon.

            Es ist ganz im Gegenteil: Du unterstellst mir, dass ich angeblich Deine kritische Kommentare nicht mag. Nochmals: Wäre dem so, würde ich diese nicht freischalten, und keiner hätte es bemerkt! Ich habe aber bei Deinen Kommentaren kein Grund dafür. Nur ganz andere Kategorie an Ewiggestrigen kommt hier nicht durch, Du gehörst nicht dazu. LG

          • Ich habe auch dank der dynamischen IP Adresse, wie es Berliner bereits bemerkte, immer wieder eine Neue. Bei einigen Blogs wird das auch angezeigt „Du hast die IP xyz und wohnst in abcde“. Der Wohnort hat noch nie gestimmt, weil immer der jeweilige Einwahlknoten in der Nähe eingegeben wird. Teilweise 50 km vom eigentlichen Wohnort entfernt. Verdächtig wären eher Leute mit einer statischen IP-Adresse, die also immer die gleiche IP-Adresse haben.

            Probier´s mal aus, wie oft sich deine IP ändert und wo du angeblich wohnst

            http://ip-adresse.sodala.net/ip-standort-ermitteln/

          • Uwe, bei Dir kann ich das nicht beobachten, Du hattest bis jetzt immer die gleiche IP. Dann sind alle anderen verdächtigt, ich inklusive, oder wie? LG

          • Ich habe das heute mal genau beobachtet. Als ich den Rechner anschaltete, hatte ich eine andre IP, als vorm Schlafengehen. Dann schaltete ich ihn im Laufe des Tages bewusst 4 mal an und aus. Bei jedem erneuten Einschalten hatte ich eine neue IP. Nach dem letzten Hochfahren checkte ich stündlich meine IP. Sie blieb bis 2 Uhr gleich, dann wurde mir eine neue IP zugeteilt. Eben genau das, was man unter dynamischer IP versteht.

            Andere werden auch nicht mehr vergeben. Eine statische IP, die immer gleich bleibt, erhält man nur auf Antrag. Diese haben meist Firmen, Behörden oder Serverbetreiber.

            Mein Computerfreund meinte ergänzend dazu, dass manche Provider zwar dynamische IPs vergeben, diese aber trotzdem gelegentlich über Monate gleich bleiben, wie er es bei einigen seiner Kunden beobachtete, obwohl das nicht sein dürfte.

  15. viele Menschen

    Ukrainische Soldaten: „Wir haben von Russland nicht so ein brüderliches Verhalten erwartet“
    Der Kommandeur der ukrainischen Einheit, die in der Nacht zum 4. August die Grenze zu Russland überquert hat, erzählte den Journalisten, dass seine Männer während der letzten zwei Wochen praktisch „ohne Munition und Treibstoff kämpfen mussten“. Nach seinen Worten wurde die Entscheidung zur Aufgabe getroffen damit die Soldaten nicht sterben mussten.

    Die Entscheidung die Grenze zu überqueren und die Untergebenen zu retten wurde von den Kommandeuren der 72. Brigade und des Staatsgrenzdienstes der Ukraine aufgrund fehlender Munition, Treibstoffs und klarer Befehle des Kommandostabes zur Vorgehensweise im Einkesselungsfall getroffen. …“
    http://donbassfront.livejournal.com/8981.html?nojs=1

  16. http://donbassfront.livejournal.com/8506.html
    Zwischen Armenien und Aserbaidschan gab es vor kurzem Gefechte

    In unseren Medien steht natürlich, dass Armenien angegriffen hat:
    http://www.zeit.de/news/2014-08/02/armenien-erneut-gefechte-an-der-grenze-von-berg-karabach-02100204

    Ich will nicht vorurteilig sein, aber ich erachte es als eher unwahrscheinlich, dass das kleinere Armenien (das im Gegensatz zu Aserbaidschan das Geld lieber für Bildung als für Militär ausgibt) das größere, militärisch weit überlegene Aserbaidschan angreift.

    Zum Glück sind wir mittlerweile so weit, dass viele Leute als erstes denken, dass das ein False Flag Angriff war.
    Kommt davon, wenn unsere Eliten immer den gleichen Schmäh anwenden.

    Für mich ist ein eindeutig, dass Russland Armenien militärisch helfen soll, wenn es angegriffen wird.
    Das wird zwar Propaganda as usual in unseren Medien hervorrufen. Nach meiner Einschätzung hat Armenien ein höheres Ansehen in Europa als Aserbaidschan. Daher wird die Propaganda Energie vermutlich relativ wenig Früchte tragen.

    Natürlich ist Aserbaidschan ein „Partner“ der USA.
    Armenien ist Teil der OVKS (Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit)

    Unsere Kriegstreiber spielen ein Ass nach dem anderen aus und die Lage für sie wird trotzdem immer schlechter 🙂

  17. Heulen vor Zorn, diese Reaktion ist angesichts der Situation auch verständlich. Aber genau diese Emotionen sind die gewünschte Nahrung für die dunklen Mächte, welche die Welt beherrschen. Aus diesem Grund lesen wir auch in Friedenzeiten nur Horrormeldungen in den Zeitungen.

    Hier kommen gleich noch zwei davon. Die erste:

    http://german.ruvr.ru/news/2014_08_04/Ukrainische-Sicherheitskrafte-bereiten-Ersturmung-von-Donezk-vor-4281/

    Smertsch und Totschka zur Erstürmung einer Stadt? Damit werden Städte ausradiert. Anschließend gibt es nichts mehr zu erstürmen. Die Totschka-Raketen sind jene ballistischen Raketen, die mit Atomsprengköpfen ausgestattet werden können, welche die Ukrainer am 29.7. in Richtung russische Grenze schickten, die jedoch nie ihr Ziel erreichten. Weder die NATO noch Russland ließen über die Zerstörung der Raketen in der Luft etwas verlautbaren.

    Hier eine Sendung des russischen Fernsehens zur Lage:

    Interessant, wie der Chef der US-Streitkräfte behauptet, Russland setze sein Militär gegen ein anderes Land ein, was natürlich nicht hingenommen werden könne. Das ist ein plumpe Lüge, die aber dafür sorgt, das Volk positiv auf den Krieg einzustimmen und diesen zu legitimieren. Unsere Presse stimmt in das Kriegsgeheul mit ein.

  18. Hallo Sveta, aus unbekannten Gründen wird immer der falsche Link zu dem Video eingefügt. Vielleicht bekommst Du das hin. Ich meine das Video, welches in der Playlist nach dem Interview mit Willy Wimmer kommt.

    • ??? Du hast doch das richtige Video 2 Mal schon verlinkt ?? Und jetzt mit dem Wimmer?

      • Dann zeigt mir mein Bildschirm was anderes an. Egal, welchen Link ich einfüge, ich sehe immer nur das Wimmer-Interviev. Wenn das richtige Video mit der russischen Sendung bereits eingefügt wurde, dann lösche doch bitte alles, was doppelt ist.

        • Komisch, aber wenn ich draufklicke, bevor ich Dein Kommentar freischalte, bekomme ich das richtige Video mit Dampsey zu sehen. Nach der Freischaltung eben nicht, dann ist Willi zu sehen !!! Naja, wie auch immer, heutzutage wundert mich nichts mehr. 😦 Ich gucke, was ich machen kann.

      • viele Menschen

        danach kommt als 2. in der Liste :
        Russ. TV, Erster Kanal: USA planen Krieg gegen Russland

        vielleicht meinte er das Video, dieses wird automatisch danach abgespielt oder man klickt direkt auf das Video (falls er das meinen sollte).

        • viele Menschen

          😦 kannst das doppelte Video herausnehmen 😦 hatte es auch versucht.
          woran lag es
          Liste autoplay [mit Leerzeichen] https :// www. youtube .com /watch?list=UUScGo51qF0toXjBk7R79O8g&feature=player_detailpage&v=DFNp8DmlnvU

          2. Video https :// www. youtube .com /watch?v=DFNp8DmlnvU
          Also hat das 2. oder weitere Video nur die letzte Endung wie z.B. v=DFNp8DmlnvU 🙂

        • viele Menschen

          hast du gesehen, Wimmer ist weg weil antikrieg.tv die Filme tauscht oder …

          • viele Menschen

            Hallo RML, das kann man auch so sehen, das unter dem Link – immer – das aktuellste Video angezeigt wird.

    • Uwe, ich habe es versucht, scheinbar hat es geklappt mit dem richtigen Video 🙂

  19. politikscanner

    Hallo,

    wie bereits bekannt, hat der Amerikanische Kongress ein Schreiben verfasst, dass die sogenannte „russische Aggression“ eindämmen sol. Nur was steht genau darin ?
    Siehe im Anhang und untern der der eingebrachte Link,mit den originalen Bills, der dieses verbrecherische Sammelsurium skuriler Vorgehensweisen und Drohgebärden aufzeigt.

    Ukraine: US-Kriegsvorbereitungen per Gesetzesvorlage “Russian Aggression Prevention Act”?

    Bereits am 1. Mai 2014 brachte der republikanische Senator Bob Corker, Tennessee, den sogenannten Russian Aggression Prevention Act of 2014 als mögliche Gesetzesvorlage in den Senat ein. Zwischenzeitlich wurde dieser Gesetzesvorschlag zweimal gelesen und an das Committee on Foreign Relations weitergeleitet.

    So weit, so gut. Doch was steckt hinter diesem von Neusprech strotzenden Titel wirklich?

    1. Dauerhafte Stationierung von NATO-Truppen in Polen und den baltischen Staaten (S. 11, Z. 8ff.)
    2. Beschleunigung des Ausbaus der dritten Stufe des Raketenabwehrschildes (S. 11 Z. 17ff.)
    3. Forderung nach Abzug der russischen Truppen von der russischen (!) Grenze (S. 21, Z. 14ff.)
    4. Stärkung der US-deutschen Zusammenarbeit bei globalen und europäischen Sicherheitsfragen (S. 14, Z. 3ff.)
    5. Der Passus “Abschreckung weiterer russischer Aggression in Europa” umschreibt die

    […] policy of the United States (1) to use all appropriate elements of United States national power, in coordination with United States allies, to protect the independence, sovereignty, and territorial and economic integrity of Ukraine and other sovereign states in Europe and Eurasia from Russian aggression;[…] (S. 14, Z. 14ff.)
    ([…] Politik der Vereinigten Staaten, alle geeigneten Elemente der nationalen Macht der Vereinigten Staaten, in Koordination mit den Alliierten der Vereinigten Staaten, zu verwenden, um die Unabhängigkeit, Souveränität und territoriale und wirtschaftliche Unabhängigkeit der Ukraine und andere souveräner Staaten in Europa und Eurasien gegen russische Aggression zu schützen.)

    a.) to support the people of Ukraine, Moldova, and Georgia in their desire to forge closer ties with Europe, including signing an Association Agreement with the European Union as a means to address endemic corruption, consolidate democracy, and achieve sustained prosperity (S. 17, Z. 6ff.)
    (um das Volk der Ukraine, Moldawien und Georgien in Ihrem Wunsch zu unterstützen, engere Verbindungen mit Europa zu schmieden, eingeschlossen der Unterzeichnung eines Assoziierungsabkommens mit der Europäischen Union, um endemische Korruption anzusprechen, um Demokratie zu festigen und anhaltendem Wohlstand zu erzielen.)

    b.) to explore ways for the United States Government to assist the countries of Europe and Eurasia to diversify their energy sources and achieve energy security, including through the development of a transatlantic energy strategy. (S. 18, Z. 23ff., wie auch S. 52, Z. 9ff.)
    (um Wege für die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika zu finden, die Länder von Europa und Eurasien bei der Diversifizierung der Energiequellen zu unterstützen und Energiesicherheit zu erreichen, einschließlich durch die Entwicklung einer transatlantischen Energiestrategie.)

    c.) Zusätzlich sollen auch die Exportmöglichkeiten der USA bezogen auf deren “Natural Gas” (Fracking) schneller bereitgestellt werden (S. 51, Z. 10ff.) und ukrainische Energiequellen sollen durch die Hilfe von US-Regierung und -Firmen erschlossen werden (S. 52, Z. 11ff., S. 53, Z. 22ff.).

    Daneben beschäftigt sich die Gesetzesvorlage auch mit einer zusätzlichen europäischen Gasleitung durch die Türkei nach Osteuropa (Reporterstellung, S. 55, Z. 22ff.), der US-Unterstützung beim Bau neuer Kernkraftwerke in der Ukraine (S. 56, Z. 13ff.) und der Unterstützung der russischen Demokratie und Zivilorganisationen mit einem jährlichen Budget von 10 Millionen US-Dollar (S. 42, Z. 15ff.)

    Weiterhin soll mit diesem Gesetz eine neue, verschärfte Runde an Sanktionen gegen Russland möglich sein, falls nach Verabschiedung dieses Gesetzes die russischen Truppen nicht innerhalb von sieben Tagen die Krim verlassen haben (falls sie nicht Teil der Abkommen zwischen Russland und der Ukraine sind, S. 19, Z. 3ff.).

    Hinzu kommen umfangreiche Militärlieferungen an Kiew (S. 44, Z. 14ff.), der Austausch von Aufklärungsdaten und Geheimdiensterkenntnissen (S. 47, Z. 10) und die Verleihung des “Major non-NATO ally”-Status an die Ukraine, Georgien und Moldawien.

    Doch der wesentlichste Punkt ist in Section 102 (S. 8, Z. 9ff.) versteckt:

    The President shall direct the United States Permanent Representative on the Council of the North Atlantic Treaty Organization (in this Act referred to as the “United States Permanent Representative to NATO “), to use the voice, vote, and influence of the United States to
    (Der Präsident leitet die ständigen Vertreter der Vereinigten Staaten für den Rat der Organisation des Nordatlantikvertrags (in diesem Gesetz als “Ständige Vertreter der Vereinigten Staaten bei der NATO” bezeichnet), um die Stimme, das Votum und den Einfluss der USA zu nutzen, um)

    (1) reaffirm the United States commitment to the NATO Alliance, including its Article V commitment to all NATO member-states, regardless of size or duration of membership;
    (das US-Engagement innerhalb der NATO-Allianz zu bekräftigen, einschließlich des Artikels V für alle NATO-Mitgliedsstaaten, unabhängig von Größe oder Dauer der Mitgliedschaft;)

    Artikel 5 des NATO-Vertrags ist der sogenannte Bündnisfall:

    Die Parteien vereinbaren, dass ein bewaffneter Angriff gegen eine oder mehrere von ihnen in Europa oder Nordamerika als ein Angriff gegen sie alle angesehen wird; sie vereinbaren daher, dass im Falle eines solchen bewaffneten Angriffs jede von ihnen in Ausübung des in Artikel 51 der Satzung der Vereinten Nationen anerkannten Rechts der individuellen oder kollektiven Selbstverteidigung der Partei oder den Parteien, die angegriffen werden, Beistand leistet, indem jede von ihnen unverzüglich für sich und im Zusammenwirken mit den anderen Parteien die Maßnahmen, einschließlich der Anwendung von Waffengewalt, trifft, die sie für erforderlich erachtet, um die Sicherheit des nordatlantischen Gebiets wiederherzustellen und zu erhalten.

    Von jedem bewaffneten Angriff und allen daraufhin getroffenen Gegenmaßnahmen ist unverzüglich dem Sicherheitsrat Mitteilung zu machen. Die Maßnahmen sind einzustellen, sobald der Sicherheitsrat diejenigen Schritte unternommen hat, die notwendig sind, um den internationalen Frieden und die internationale Sicherheit wiederherzustellen und zu erhalten.

    Zusammen mit dem angedachten “Major non-NATO ally”-Status für die Ukraine ist das eine klare und unverhohlene Kriegsdrohung und -Vorbereitung der USA gegenüber Russland. Interessanterweise finden ab September zahlreiche NATO-Übungen in der Ukraine und angrenzenden Ländern statt. Auch wenn die Zahl der Soldaten an diesen Übungen für einen Angriff nicht ausreichen dürfte (ca. 3.340 Mann), kann man das alles unter dem Begriff der Kriegsvorbereitungen subsummieren:

    – Stärken oder Errichten von Bündnissen.
    – Schwächung der russischen Wirtschaft durch Sanktionen.
    – Ausbau der Raketenabwehr.
    – Fünfte Kolonne in Russland stärken.
    – Abhängigkeit von russischen Energiequellen reduzieren.

    Sollte dieser Gesetzesvorschlag angenommen werden, zieht Washington Linien in den Sand, die Russland in dieser Form niemals akzeptieren kann und wird. Die Konsequenzen bei Nichteinhaltung des zu verabschiedenden Gesetzentwurfs sind zunächst weiter verschärfte Sanktionen auf vielen Gebieten. Wir befinden uns also noch in der Phase ein bis zwei Jahre vor einem möglichen Waffengang. Es ist zu befürchten, dass die USA nicht mehr aufhören werden in den Medien für entsprechende Stimmung zu sorgen und den Druck auf Russland konsequent vergrößern. Spätestens bei der Krimfrage werden die Russen ihre eigene rote Linie gezogen haben und die USA und ihre Vasallen bekommen den Krieg, denn sie anscheinend so dringend wollen und brauchen.

    http://konjunktion.info/wp-content/uploads/2014/08/BILLS-113s2277is.pdf

    Alleine, dass die USA ernsthaft verlangen, dass sich Russland von seinen eigenen !!! Grenzen zurückzieht, kann als Kriegsdrohung gewertet werden.
    Glauben die allen Ernstes, dass Russland dies jemals akzeptieren würde?

    MfG

    Politikscanner

    • Danke für die Übersetzung. Zwar hatte ich das Gesetz schon mal gelesen, bin aber im Englischen nicht so fit, um es in seiner Gänze zu verstehen. Deshalb hatte ich nicht mitbekommen, dass die USA tatsächlich fordern, Russland solle die Krim räumen oder sich von seinen Grenzen zurückziehen. Das ist die übliche Taktik der Amis unter falschem Vorwand uneinhaltbare Bedingungen stellen. Dem Umstand, dass die USA seit ihrer Gründung ständig in Kriegen sind, die mit Lügen begannen, widmete sich ein amerikanischer Richter, der das Buch „Sie sagten Frieden und menten Krieg“ schrieb

      http://www.amazon.de/sagten-Frieden-meinten-Krieg-US-Pr%C3%A4sidenten/dp/3806112347

      Wie hier jetzt aktuell ein Krieg inszeniert wird, genauso wie die Kriege und ihre Begründungen im Irak, Libyen, Syrien oder Jugoslawien, sollte dem ein oder anderen zu denken geben, was die Genauigkeit der Geschichtsbücher betrifft, die uns im Rahmen des Re-Education-Programmes durch die Amerikaner vorgesetzt wurden. Möglicherweise sind die verfolgten und verbotenen revisionistischen Historiker mit ihrer Sicht auf die deutsche Kriegsgeschichte dichter an der Wahrheit dran.

  20. politikscanner

    Hallo, RML,

    Imperatore, Gayus Barakus Obama, Cäsario der „freien“ westlichen Welt, Inquistator des Nahen Ostens, Schöpfer des Neo Imperialismus, Weltjudikator und seines Zeichens „Kriegstreiber“ !
    .
    So langsam wird er größenwahnsinnig und peinlich.Nero lässt grüßen.

    Jeder der in den USA mal war kann bestätigen, die meisten Amerikaner sind überheblich, arrogant und meinen sie sind was besonderes. Dabei sind sie nur die grössten Klugscheisser der Welt und haben generell ein sehr geringes Wissen was ausserhalb abgeht, wenn überhaupt vorhanden. Jeder Volksschüler bei uns weiss mehr über Geschichte, Länder und Völker der Erde als die meisten Amis. Obama hat diesen Wissensmangel auf erschreckende Weise wieder deutlich bestätigt. Hier ein Auszug aus dem Interview:

    The Economist:

    „Was ist mit den Leuten die wirklich sehr schwierig sind? Russland ist das offensichtliche Beispiel im Moment. Sie haben mit Russland einen „Neustart“ versucht. Angela Merkel verbrachte die ganze Zeit mit Wladimir Putin zu telefonieren. Wie gross fühlen sie sich persönlich im Stich gelassen über was passiert ist?“

    Obama:
    „Ich fühle mich nicht in Stich gelassen. Wir hatten ein sehr produktives Verhältnis mit Präsident Medwedew. Wir haben vieles erledigt das erledigt werden musste. Russland hat denke ich immer schon eine Janus ähnliche Qualität, nach Osten und Westen schauend, und ich denke Präsident Putin vertritt eine tiefe Belastung in Russland, die wahrscheinlich langfristig schädlich für Russland ist, aber kurzfristig populär im Inland ist und sehr ärgerlich im Ausland“.

    „Aber ich denke es ist wichtig die Perspektive zu halten. Russland produziert gar nichts. Migranten stürmen nicht nach Moskau auf der Suche nach Gelegenheiten. Die Lebenserwartung russischer Männer liegt bei 60 Jahren. Die Bevölkerung schrumpft. Und deshalb müssen wir mit Entschlossenheit antworten in was effektiv regionale Herausforderungen sind die Russland darstellt. Wir müssen sicherstellen, dass sie nicht eskalieren, wo plötzlich Atomwaffen zurück in der Diskussion der Aussenpolitik sind. Und so lange wir das das tun, dann glaube ich steht die Geschichte auf unserer Seite“.

    Ja, Obama hat Russland als Nation „die gar nichts produziert“ disqualifiziert und gesagt, Moskau spielt eine untergeordnete Rolle auf der Welt. Wenn Obama Russland so gering einschätzt, dann beweist dies was ich schon lange vermute, er ist wirklich strohdumm, hat ein Hirn in der Grösse einer Erbse und wird offensichtlich von Drahtziehern kontrolliert. Das er nicht frei sprechen kann und alles was er sagt vom Teleprompter abliest, ist hinlänglich bekannt.

    Ganzer Beitrag:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/08/obama-behauptet-russland-produziert-gar.html

    LG

    Politikscanner

  21. viele Menschen

    weitere Infos zur Lage in Israel&USA/Naza, USA&Ukraine/**/RU …
    Der feige Laden der UN. Abstimmung ! :
    http://scusi.twoday.net/stories/948990862/

  22. Jetzt drehen diese Faschos völlig durch: *ko….
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/06/eskalation-ukraine-fliegt-luftangriffe-auf-donezk/
    Die letzte Eskalationsstufe ist vorbereitet. Wir werden es in Kürze sehen. (Kiew)
    Hoffentlich nicht.

  23. Ein bemerkenswerter Kommentar von Georg Restle vom WDR:

    • Die Kunst der Verführung besteht darin, mit den Worten der Wahrheit zu lügen.

      Zitat aus dem Kommentar von Georg Restle:
      0:53

      „Wenn westliche Politiker Wladimir Putin zu Recht auffordern, Russlands Unterstützung für die pro russischen Terror-Milizen zu beenden, dann, ja dann müssen sie jetzt auch der ukrainischen Regierung in den Arm fallen.“

      1:03

      1. Russland unterstützt keine Terror-Milizen, denn Russland ist nicht die faschistische
      US-Militär-Diktatur, die über 100.000 Mörder aus aller Herren Länder nach Syrien eingeschleust hat.

      2. Kein westlicher Politiker hat Wladimir Putin aufgefordert – schon gar nicht „zu Recht“ – die Unterstützung Russlands für Terror-Milizen zu beenden, weil es eine solche Unterstützung krimineller Kräfte seitens Putins oder der russischen Regierung nicht gibt.

      3. Also brauchen westliche Politiker – gemäß der Logik des Herrn Restle – der Terror-Junta in Kiew auch nicht „in den Arm fallen“

      #

      1:22
      So wie Moskau mitverantwortlich ist für eine Soldateska, die Unschuldige entführt, foltert und mordet, so tragen Europas Regierungen Mitverantwortung für das rücksichtslose Töten einer Regierung, der sie selbst zur Macht verholfen haben. 1:36

      1. Das nennt sich den Bock zum Gärtner machen, denn die „Soldateska“ besteht aus

      a) paramilitärische Milizen der Terror-Junta in Kiew
      b) bezahlte Söldner der faschistischen US-Militär-Diktatur und
      c) kleinen Teilen des Militärs der Ukraine und wenigen „Spezial-Einheiten“

      Auf diese trifft allerdings das Gesagte tatsächlich zu: Entführung, Folter und Mord und zwar an Zivilisten und nur weil diese Menschen Russen sind!

      2. Die Terror-Junta in Kiew ist keine Regierung, sondern eine illegal an die Gewalt gekommen Bande von Verbrechern, die einen Genozid – also nicht nur eine gezieltes Massaker – an Russen verübt!

      3. Hunderttausende von Menschen (Herr Restle erwähnt es beiläufig) – !!! dies wurde ja bisher von den westlichen Medien, Politikern und den meisten Parteien geleugnet oder als Übertreibung dargestellt !!! – sind auf der Flucht. Ja, wohin denn? In Richtung ihrer Befreier aus Kiew? Weg von den „pro russischen Terror-Milizen“ und nicht etwa nach Russland?

      #

      Für mich ist am Kommentar des Herrn Restle aber auch gar nichts bemerkenswert, sondern abscheulichste Propaganda voller gemeiner Lügen!

      • viele Menschen

        „.. sind auf der Flucht. Ja, wohin denn? In Richtung ihrer Befreier aus Kiew? Weg von den “pro russischen Terror-Milizen” und nicht etwa nach Russland? ..“

        “ Ca 850 000 Ukrainer sind wegen Bürgerkrieg geflüchtet – vorwiegend nach Rußland

        Seit April sind ca 850 000 Ukrainer vor Angriffen der pro-faschistischen Kiewer Regierung geflohen . 730 000 davon nach Rußland. Hinzu kommen 117 000 Binnenflüchtlinge im Lande.
        Uno: 730.000 Ukrainer seit Kriegsbeginn nach Russland geflohen …“ (UNHCR) …
        „UNO: Russland hat mit antifaschistischen Rebellen in der Ost-Ukraine nichts zu tun …“
        „Linke werden in der Ukraine zu Tode gefoltert – Die Linke verboten …“
        u.s.w.
        http://internetz-zeitung.eu/index.php/2269-ca-850-000-ukrainer-wegen-b%C3%BCrgerkrieg-sind-gefl%C3%BCchtet-vorwiegend-nach-ru%C3%9Fland

        Es ist doch eine Schande für die EU etc. und eine Offenbarung der EU faschistischen Diktatur das Menschen ausgerechnet zum angeblich bösen Putin in RU fliehen!

        und hier:
        Ukrainische Soldaten: „Wir haben von Russland nicht so ein brüderliches Verhalten erwartet“
        http://einarschlereth.blogspot.se/2014/08/ukrainische-soldaten-wir-haben-von.html

        Kiev lässt die Menschen in der Ukraine sich gegenseitig zum Wohle der USA – EU abschlachten.

        • Meine „Frage“ war natürlich rhetorischer Natur. Aber danke, dass du sie nicht mißverstanden hast und meine Analyse mit Fakten unterstützt.

          Tja! Da wurde ich hier nun Jahrzehnte lang zum Feind gegen „Nazis“, den Faschismus, Gewalt und Völkermord konditioniert und nun wird das alles von den gleichen Leuten umgestoßen und ich soll zum Genozid der Russen und der „Linken“ in der Ukraine schweigen.

          Gut, daß ich mich nie mit dem Kapitalismus/Imperialismus anfreunden konnte und diesen „Amerikanismus“ schon immer von tiefsten Herzen verabscheut habe, der den Menschen als solchen verabscheut und ihn zu einem „bösen Sein“ gemacht hat und dabei sogar noch das Handelshaus für Menschenjagd, Menschenhandel und Sklaverei Gefahr läuft, den Rang abzulaufen.

          Ja, was dort passiert, IST ein Völkermord VOR unser aller Augen.

          Nie habe ich mehr Verachtung für die hier herrschenden Parteien und Politiker empfunden als heute, obwohl ich den „schleichenden“ Genozid hier genauso pervers empfinde, aber bereits eine entsprechende „Gewöhnung“ durchgemacht habe, die mein eigenes Handeln in gewisser Weise lähmt.

          Na ja, wenigstens muss ich nicht schweigen und kann darüber schreiben oder Kommentare abgeben:
          https://seidenmacher.wordpress.com/2014/08/06/18-eines-der-vielen-fratzen-des-krieges/

          • viele Menschen

            hat die Seite http://glavcom. ua eine bestimmte Orientierung?

          • Dein Link führt mich zu „Ups! google konnte die Seite nicht finden“ und bietet http://glavcom.biz/ an, die ich nicht lesen kann, weil ich nie Russisch gelernt habe und meine Tochter lernt sie erst seit kurzem, ist aber in Flitter-Monaten 😉 mit ihrem Russen 🙂

          • Die Seite glavcom.biz bietet lediglich multimediale Systeme für jegliche Konferenzen an. K.A. was der Forist damit meinte…Schönen Sonntag!

          • Sicher hat er vermutet, er könne mich damit von meiner Argumentation abhalten und mir (uns) unsere wertvolle Zeit damit stehlen, während unsere Brüder und Schwestern Menschen in der Ukraine durch Folter und Massaker getötet und der Vertreibung aus ihrer Heimat einer ethnischen Säuberung und einem Völkermord zum Opfer fallen. Nennt sich im Englischen „divert attention from the real matters“; zu Deutsch etwa „die Aufmerksamkeit auf Unbedeutsamkeiten lenken“ oder „die Aufmerksamkeit von den wirklich wichtigen Dingen ablenken“. Es handelt sich dabei um die Taktik wichtige Blogs wie diesen, mit Banalitäten zuzumüllen.

    • Ja, der Kommentar ist sehr bemerkenswert.
      „Terror gegen Zivilbevölkerung“.
      „Wenn die EU jetzt nicht eingreift und die Regierung in Kiew stoppt, ist sie mitschuldig.“

      Ob der Rest der Kriegshetzer und die Regierung solche Kommentare berücksichtigen ?

      Trotzdem, der Wahrheit willen, muss ich den Kommentar von Herrn Restle heftig kritisieren. Weshalb ?

      1. Kein Wort von den Ursachen des Terrorkrieges der Junta gegen die Zivilbevölkerung, welche die gewaltsame Übernahme der Ukraine durch die USA in Zusammenarbeit mit der EU ist.

      Die EU ist nicht erst seit jetzt mitschuldig, sie ist von Anfang an mitschuldig an allen Toten und Folteropfern und gewaltsam Vertriebenen.

      2. Kein Wort von der militärischen und finanziellen Unterstützung des Mörder-Regimes in Kiew durch die USA und die EU.
      Es kämpfen Söldner aus ganz Europa gegen Zivilisten und das nennt man Stellvertreterkrieg.

      3. Kein Wort von den Nazis, von den Faschisten, welche in Kiew regieren.
      Dabei kämpft doch die politische Führung in Deutschland 24 Stunden täglich gegen „Rechts“, wie kann sie dann echte Nazis in der Ukraine unterstützen und deren Verbrechen verharmlosen oder totschweigen ?

      4. Kein Wort über die Lüge der „Anti-Terror-Operation“ des Mörder-Regimes in Kiew.
      Sie sagen ganz offen, dass sie es nicht „Krieg“ oder „Bürgerkrieg“ nennen, obwohl es Krieg ist, weil der IWF und andere Finanziers der Mörderbande laut Statuten keine Kredite für die Bomben und Raketen und Panzer geben dürften.

      Ohne diese Kredite der ausländischen Finanziers des Krieges wäre der Krieg gegen Neurussland längst zu Ende, denn das Regime in Kiew ist pleite.

      Das sind nur einige Punkte, die mir spontan einfallen.
      Die Liste ist sicher länger.

      Doch schon diese Punkte zeigen, dass auch ein Herr Restle immer noch kräftig mitmischt beim Desinformieren der Zuschauer.

      Die Wahrheit wird trotz des bemerkenswerten Kommentars weiter unter Verschluss gehalten bei den öffentlich-rechtlichen NATO-Propaganda-Kanonen.

    • politikscanner

      Hallo, Doris@,

      noch so eine widerwärtige Sch..ße im ZDF, dem transatlantischen Sprachrohr.

      Gabriel im ZDF: Russland ist an allem schuld

      Sigmar Gabriel: Krieg ist Frieden und die NATO ist das Vaterland. Sieg Heil …… hätte man vor 70 Jahren wahrscheinlich zu dieser Aussage skandiert, eine absolute, widerwärtige Frechheit.

      Vor 100 Jahren, am 3. August 1914 fasste die SPD im deutschen Reichstag den Beschluss für die Kriegskredite für den Ersten Weltkrieg zu stimmen und tat es noch ein zweites Mal im Dezember 1914.
      „Wir lassen in der Stunde der Gefahr das eigene Vaterland nicht im Stich“
      sagte der Vorsitzende Haase bei der Abstimmung am 4. August. Fraglich, ob die SPD – wenn sie gewollt hätte – den Krieg durch Ablehnung der Kriegskredite hätte verhindern können. Sie stimmte jedoch bewusst zu, ihre Fahne nach dem Wind der allgemeinen Stimmung und Kriegsbegeisterung ausrichtend. Das ist klassischer Opportunismus. Damit hatte die SPD (schon damals) die Chance vertan, eine Antikriegsbewegung zu tragen, als bald die Ernüchterung in Deutschland einsetzte. Stattdessen wurde der Erste Weltkrieg „zum Nährboden für den Faschismus in Italien sowie für den Nationalsozialismus in Deutschland, damit aber auch zum Vorläufer des Zweiten Weltkriegs.“

      Faschisten für den Frieden?

      Auf den Tag genau 100 Jahre später, am 3. August 2014 erklärt der Vorsitzende der Partei der Kriegskredite, Sigmar Gabriel, im ZDF:

      „Wir sind eine politische Union und wir müssen für Frieden auf dem Kontinent sorgen.“ grins, grins, grins……………

      Man, dass unser Dickerchen Siggi gerne und weniger gut lügt, ist ja bekannt. Das er dabei jegliches Schamgefühl dabei außer acht lässt und Aal glatt über Frieden, Aggessionen und Demokratie noch dumm daher schwätzt, ist schier unerträglich.

      Wer den Beitrag ganz lesen möchte:

      http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/08/gabriel-im-zdf-russland-ist-allem-schuld.html

      LG

      Politikscanner

      • Schon das wenige genügt, um einen Brechreiz bei mir auszulösen. Den Artikel werde ich also (noch) nicht lesen, weil ich befürchte, mich dann wirklich zu erbrechen.

  24. viele Menschen

    hat der liebe Putin ca. 300 Mio. Amerikaner gekauft oder zu Putin-verstehern gemacht?
    Siehe:
    „Putin ärgert Obama und bestellt 16 neue Flugzeuge bei Boeing …“
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/06/putin-aergert-obama-und-bestellt-16-flugzeuge-bei-boeing/

    http://einarschlereth.blogspot.se/2014/08/lieber-honig-voneinander-kaufen-als.html

    Sollte er vielleicht auch die „russische Billigairline Dobrolet “ noch in Obama-Airline oder Angie-Airline umbenennen lassen, wobei Michele-Airline vielleicht würdiger wäre?

    • politikscanner

      Hallo, Liebe Menschen@,

      da muss man schon ein bisschen weiter denken. Putin ist ein Stratege, ein Meister im Schachspiel, der seine Züge, stets wohlüberlegt im voraus plant. Somit ist er dem Westen stets einen Schachzug voraus.

      Was will Putin damit bewirken?

      Ganz einfach wenn man etwas weiter denkt , wie z.B. das hier:

      “Schaut mal her ihr Brüsseler Narren, Amerika zwingt euch zu Sanktionen, zu Strafaktionen und Aufrüstung, gegen Russland, möchte einen Keil zwischen unsere langjährigen Beziehungen schieben, möchte euch wirtschaftlich destabilisieren und treibt aber selbst ungeniert Handel mit uns Russen”.

      Frei nach dem Motto: ” Kapiert ihr denn das nicht ?”

      Das ist ne richtige Klatsche für die Europäischen Aristokraten, die nur so vor Dummheit und Arroganz strotzen. Merkel, Steinmeier, Hollande uns Co. sind einmal mehr die wahren Trottel und Verlierer und das zeigt ihnen Putin somit in aller Deutlichkeit auf, in dem er sie in der globalen, politischen Arena, regelrecht an der Nase herum führt – wie gezogen an einem Nasenring.

      Statt Airbus, Wirtschaftsleistung und Arbeitsplätze in Europa, den “ehemaligen” Handelspartnern Russlands, gibt es nun als Strafe eben Boeing aus Amerika ! Der Schuss gilt eindeutig Richtung Europa und Deutschland.
      Perfekte Revance für die Politik Europas mit samt ihrem arroganten, hinterhältigen Verhalten.
      Putin führt den Westen gekonnt vor. Ein Meister der List und Täuschung – im positiven Sinne.
      Bin mal gespannt, wie die USA sich da rausmogeln wollen……….. und was die europäischen Wirtschaftsminister als auch die Industrie dazu sagt…….grins, grins, grins !

      LG

      Politikscanner

      • viele Menschen

        ich denke mal, ich hatte fast das Selbe in weniger Zeilen verpackt geschrieben. 🙂

        Zudem ist die Airbus-Produktion auf gierigstem Wettbewerb unter Mobbing und Schikanen selbst in der Produktionssicherung und Abnahme/QS etc., mit nachträglichen Diskriminierungen von seitens des Staates BRD unter Hartz IV, für den Wettbewerb der Unwürde aufgebaut. Es muss ja billig sein, „Made in Germany“, wie einst einige Gierige diesen Stempel aufdrücken wollten.
        Bei RHP (RR Zulieferer für Boeing …) ist Mobbing etc. lt. ISSUE (Verfahrensanweisung) 7.xx ausgeschlossen!
        Aber selbst MTU etc. oder ein NADCAP Autitor (mit Springerdstiefel) aus der USA lassen sich am Nasenring herumführen. So werden existentielle „D-Teile“ für den Airbus hergestellt und quasi durch gewunken.
        Nach Mobbing etc.. kommt ein billiger Leiharbeiter um (alt eingesessene) Fachkräfte billigst zu entsorgen etc.

        Aber ich denke mal, das es bei Boeing nicht viel anders aussieht, da die Gier vor der Qualität im Wettbewerb steht, um sich nachher die – best beworbene Qualität – in anderen Bereichen zum teuren Preis zu kaufen, um so ein Führer-Kult von Matscho und Kapitalismus über die verschleierten Menschenrechte zu zelebrieren.

  25. Zeitung unter Verweis auf Experten: Malaysische Boeing von Kampfjet abgeschossen
    http://de.ria.ru/society/20140806/269215348.html

    Das ist auch eine Option. Vielleicht wurde das Flugzeug mit einer Rakete abgeschossen und als es ein paar tausend Meter gesunken war, wurde es mit Maschinenkanonen beschossen, eventuell mit der Absicht, noch Einfluss auf den Absurzort zu nehmen.

  26. viele Menschen

    “ Washington bereitet sich auf Weltkrieg vor
    Ein erstaunliches Dokument zur amerikanischen Militärplanung vom 31. Juli fordert das Pentagon auf, Pläne zu entwickeln, wie es bis zu sechs Kriege gleichzeitig, führen könnte, darunter auch Kriege gegen atomar bewaffnete Gegner. …“
    http://www.wsws.org/de/articles/2014/08/07/welt-a07.html

  27. politikscanner

    Augenzeuge in der Ukraine: „Eine Kulturschande für Europa, was sich hier abspielt“

    Einer der letzten westlichen Reporter in der Ostukraine hat mit scharfen Worten auf die Aufforderung der ukrainischen Armee reagiert, die verbliebenen 600.000 Bewohner von Donezk sollen wegen eines bevorstehenden Angriffs die Stadt verlassen: Christian Wehrschütz vom ORF sagt, dies sei eine Kulturschande für die ukrainische Armee, und auch eine Schande für Europa, das zu den Vorgängen schweigt. Der UNHCR-Chef in der Ukraine sagt, für die Versorgung der Flüchtlinge gäbe es 2 Millionen Dollar – für die politischen Beobachter von der OSZE dagegen 19 Millionen Euro.

    Anmerkung: Der Österreichische Rundfunk berichtet wesentlich nüchterner und mit deutlich größerer journalistischer Distanz über die Entwicklung in der Ukraine. Die Nachrichtensendung ZIB2 um 22 Uhr empfiehlt sich als Alternative für die Nachrichtensendungen von ARD und ZDF, die im Propaganda-Getümmel den Überblick verloren zu haben scheinen. ( http://tvthek.orf.at/ )

    Ganzer, sehr lesenswerter Beitrag:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/08/reporter-in-der-ost-ukraine-es-ist-eine-kulturschande-fuer-europa-was-sich-hier-abspielt/

    LG

    Politikscanner

    .

  28. @ Berliner

    „Ich habe über die Enttäuschung von Strelkow, von einigen seiner Kämpfer und von den Berichten unserer Freunde und Angehörigen berichtet und Du behauptest, dass dies “weder der Wirklichkeit” (= sie erkennen nicht, was vor sich geht, vielleicht sind sie betrunken den ganzen Tag oder weshalb denkst Du, sie wüssten nicht, was Sache ist ?), noch der Wahrheit entspricht. Was ist denn Deine Wahrheit, wenn unsere Freunde, Angehörigen und Strelkow nicht die Wahrheit sagen ?“

    Sorry, aber du verwechselst „Enttäuschung“ mit „Behauptung“.

    Ich habe weder geschrieben noch angedeutet, dass es sich bei den „Enttäuschungen“ nicht um Wirklichkeit oder Wahrheit handeln würde. Diese sind sicher real und vorhanden, basieren aber in diesem Zusammenhang auf Annahmen und Vermutungen, Hoffnungen und Sehnsüchten, die man sich selber zuschreiben muss.

    Es ist tatsächlich so, daß ich Links oder Berichten der MSM, die mir Putin oder Russland als Verräter vermarkten, nicht (mehr) lese. Meinetwegen kann behauptet werden, daß ich Putin blindlings vertraue und in einem menschlichen Sinne absolut hinter ihm und Russland stehe. Dazu kann ich stehen, weil es stimmt und würde mich gegen solche „Angriffe“ nicht verteidigen. Yo^^ – ich vertraue Putin blindlings und stehe – komme, was wolle – hinter Putin und Russland, weil ich weiß, daß Putin und Russland der einzige Freund „Deutschlands“ ist, den wir haben!

    Die Lüge des Verrates, den Putin oder Russland begangen haben soll, kann man mir mit noch so wohl feilen Worten versuchen zu vermarkten, meinetwegen, wie Sauerbier.

    KEINE dieser angeblichen Beweise oder Begründungen halten der Wirklichkeit oder der Wahrheit stand. Es sind bloße Lügen. Putin hat niemanden verraten. Putin ist kein Verräter.

    Und es sind solche widerlichen Lügen, die die Freiheitskämpfer spalten können und damit den Widerstand gegen die „Mächte der Finsternis“ aus Kiew untergraben helfen.

    „Das einzig Positive, was man Putin zugute halten darf, ist, dass er die private Hilfe und die Freiwilligen nicht blockt.
    Doch das ist zu wenig, das hat bereits mehr als tausend Zivilisten das Leben gekostet und Hunderttausende mussten fliehen.
    Dafür ist Putin mit seinen “Eliten” mitverantwortlich. Die wollen ihren gestohlenen Reichtum nicht verlieren, ihre Luxusvillen und ihre dicken Bankkonten und Investments im Ausland.“

    Das nennt man wiederum „den Bock zum Gärtner machen!!!

    NICHT dein konstruiertes „ZU WENIG“ hat den vielen tausend Menschen das Leben gekostet und hunderttausende Menschen ihrer Heimat beraubt, sondern das „ZU VIEL“ des geplanten, vorbereiteten und finanziell und logistisch unterstützen Völkermordes an Russen und anderen Minderheiten der Terror-Junta in Kiew und ihrer europäischen Verbündeten, die auf Geheiß der US-Militär-Diktatur handeln, hat zum Tod von tausenden Menschen und zur Vertreibung von bald einer Millionen aus ihrer Heimat geführt.

    Dafür kann niemand Putin mit seinen „Eliten“ eine Mitverantwortung in die Schuhe schieben. Klar, kann man es versuchen und es wird ja auch schon seit Monaten so im Westen propagiert, indem abscheulicher Weise behauptet wird, daß Putin Terror-Milizen unterstützen würde, damit ja jeder Weg aus der Kriegsspirale heraus verbaut werden kann.

    „Noch einmal:
    Haben Strelkow und die anderen gelogen ?

    Bitte bringt Belege, anstatt mir vorzuwerfen, auf Propaganda hereinzufallen.
    Ist Strelkow ein Lügner für Euch ?“

    Noch einmal:
    Wenn Strelkow und die anderen über ihre Enttäuschungen berichten, haben sie NICHT GELOGEN. Aber diese Enttäuschungen beruhen darauf, dass wohl andere Vorstellungen geherrscht haben müssen, wie wohl die russische Unterstützung auszusehen habe und eben NICHT darauf, das Putin die Russen verraten oder Russland seine eigenen Menschen im Stich gelassen hätte!!!

    Das entbehrt einfach aller bekannten Tatsachen und ist als barer Unsinn und als Feindpropaganda zu bezeichnen.

    Auch wenn dies eine emotionale Wahrheit (Putin hat uns verraten, Russland hat uns im Stich gelassen) sein kann, weil es nun einmal in einer solch komplexen Erscheinung, wie es dieser Völkermord ist, so empfunden werden muss, ist NICHTS weiter von der Wirklichkeit und Wahrheit entfernt, als eben dieser Vorwurf des Verrates Putins und des im Stich gelassen werden seitens Russlands!

    Es sind die typischen Propaganda-Lügen jedes angreifenden Feindes, wie sie schon seit Jahrtausenden praktiziert werden! Glaubt man solchen Lügen, kann man gleich einpacken und den Widerstand einstellen und sich von denjenigen versklaven lassen, die den Völkermord an den eigenen Leuten begehen.

    „Weshalb hat Putin Deiner Meinung nach falsche Versprechen gemacht, welche zum Tod von so vielen Menschen geführt haben ? Nur aufgrund seiner Worte haben sich die Menschen bewaffnet, haben Gebäude besetzt und Neurussland gegründet.
    Hat Putin nicht gewusst, dass die russischen Mütter ihre Kinder nicht in den Krieg schicken wollen ?“

    Und noch einmal meine FRAGE: welche Versprechen hat Putin konkret gemacht, die sich als falsche herausgestellt haben und aufgrund derer dann tausende von Menschen sterben mussten???

    Es ist vollkommener Unsinn, dass sich die Menschen NUR aufgrund seiner Worte bewaffnet und *daraufhin?) Neu-Russland gegründet haben. Also, wirklich, das ist ein solcher Quatsch und Blödsinn, den ich bisher nur von ARD, BILD, FAZ, FOCUS, WELT, ZDF und ZEIT kenne.
    .

    Die Menschen in diesem Teil der Ukraine WUSSTEN – nach all den Ankündigungen aus Kiew und den offenen Hass-Triaden der Terror-Junta zur Vernichtung der Russen und anderer Minderheiten und all den Aufrufen zur Auslöschung der Russen und anderer Minderheiten des Terror-Regimes und ihrer Helfershelfer aus dem „rechts-katholischen“ Extremisten Umfeld der West-Ukraine – „was ihnen blüht“, nämlich, wie sich ja nunmehr als Wirklichkeit herausgestellt hat: der Völkermord und die Vertreibung!

    Deshalb haben sie sich staatlich neu organisiert und sich bewaffnet und nicht, weil Putin irgendwelche öffentliche Versprechen abgegeben hätte, die er eh nicht hätte halten können, weil damit ja die Strategie der Rettung in sich zerfallen müsste.

    SELBSTVERSTÄNDLICH hat Putin konkrete VERSPRECHUNGEN gemacht, diese wird er nun gerade nicht vor aller Welt herausposaunen und natürlich gehört zu diesen Versprechen auch, dass Russland, die Menschen in den betroffenen Gebieten NICHT im Stich lassen wird.

    Wie das alles militärisch gelöst wird, kann doch niemanden auf die Nase gebunden werden. Und wer nun auf eine falsche Hoffnung gebaut hatte, dass Russland hier überstürzt militärisch offensiv vorgehen würde, muss freilich enttäuscht sein. Das macht aber weder Putin zum Verräter noch Russland zu einem Versager, der seine eigenen Leute im Stich lässt!!!

  29. jauhuchanam,
    welche Versprechen hat Putin gebrochen ?

    Ich habe die Ereignisse des Maidan, den Putsch und danach genau verfolgt.
    Putin hat sinngemäss gesagt, dass er nicht erlauben wird, dass Russen in der Ukraine ein Haar gekrümmt wird.
    Damals konnte ich nicht ahnen, das wir solch eine Diskussion haben werden, deshalb habe ich keinen einzigen link abgespeichert.

    Ich kann nicht für jeden „Separatisten“ sprechen, der am Anfang eine Waffe in die Hand genommen hat. Mein Eindruck ist aber schon, dass viele es nur taten, weil sie mit derselben Hilfe gerechnet haben wie sie auf der Krim gegeben wurde.

    Dass Putin nicht auf dieselbe Weise half („grüne Männchen“) wird von mir und von vielen als Verrat bewertet.
    Ich stimme nicht mit Dir überein, dass wir damit Lügen verbreiten und Feindpropaganda gegen Russland betreiben. Strelkow und andere (die links habe ich gepostet) sehen das genauso wie ich.

    Klar, kannst du jetzt sagen, dass sich die Freiheitskämpfer halt getäuscht haben und die Versprechen von Putin falsch interpretierten.

    Ich finde nicht, dass jemand wie ich oder Strelkow den Widerstand gegen die Faschisten schwächen.

    Bei all den anderen Punkten stimmen meine Ansichten mit Deinen überein.

    Egal, auf welchem Blog ich kommentiere oder ob ich dem ZDF oder Frau Merkel oder der Bundesregierung schreibe, fordere ich die sofortige Inhaftierung der Kriegshetzer.
    Dazu gehören nicht nur Frau Merkel und Herrn Steinmeier und der Rest der NATO-Lügner, sondern auch die Abgeordneten der CDUCSU und SPD.

    Ich hätte auch längst wieder Strafanzeigen gegen diese Regierung gemacht, aber meine Erfahrungen aus der Vergangenheit (ich habe Strafanzeigen gegen Schröder, Fischer, Scharping, Kohl, Merkel gemacht, die Staatsanwaltschaft deckt diese Verbrecher alle, keinem wurde auch nur ein Haar gekrümmt) haben gezeigt, dass es reine Zeitverschwendung ist.

    Ami go home. Raus aus der NATO, Deutschland muss endlich souverän werden.

    Also, in die Reihen der Russlandfeinde lasse ich mich von niemandem stellen.

    In diesem Sinne werde ich weiter kommentieren, wenn es mir gerade danach ist.

    • „Putin hat sinngemäss gesagt, dass er nicht erlauben wird, dass Russen in der Ukraine ein Haar gekrümmt wird.“

      Lieber Berliner, sinngemäss sagte er, dass Russland die Menschen in der Ostukraine nicht im Stich lassen wird (was es auch nach allen erdenklichen Möglichkeiten tut), kein einziges Wort oder Andeutung über „kein Haar gekrümmt wird“, dass hat er niemals behauptet bzw. angedeutet! Denn von vorne an war jedem klar, dass es leider zu den Opfern kommen wird. Es ist nicht Russlands Schuld, dass dort die Menschen massakiert werden, sondern derjenigen, die das direkt tun und obendrein noch dafür bejubelt und finanziell und militärisch unterstützt werden.

      • Swetlana,
        das ist Haarspalterei mit dem „kein Haar krümmen“.
        Fakt ist, dass es auch für die Soldaten auf der Krim die Mütter gab, welche ihre Söhne hätten verlieren können. Soldatenmütter werden nie gefragt, wenn Krieg geführt wird.
        Hätte Putin solche Soldaten in die Ostukraine geschickt, wäre es anders gelaufen.

        Es gab noch andere Möglichkeiten, ich hatte die Rede von Glazjew gepostet.
        Die USA haben es in Libyen demonstriert, wie so etwas geht mit Flugverbotszone und dann aus der Luft die Artillerie, Panzer usw. des Gegners zu vernichten.
        Dann hätte es nicht die Massenflucht und die vielen toten Zivilisten gegeben.

        Von der UNO kann sich Russland nie etwas erwarten, denn die UNO ist ein Werkzeug des US-Imperialismus. Washington hat seine Terrorangriffe weltweit ohne Zustimmung der UNO gemacht, weshalb soll Russland plötzlich auf die UNO warten ?

        Was die russische Sprache betrifft, die nicht in mein Gehirn reingeht: das ist etwas persönliches und hat nichts mit der Liebe zu meiner Frau zu tun. Du hast meine e-mail, wenn es Dich interessiert, erzähle ich es Dir privat.

        Also, ich fasse mal zusammen:
        Putin hat die Menschen nicht verraten, er hilft halt so , dass es die vielen Opfer und Flüchtlinge gab, weil er nicht auf andere Art und Weise helfen wollte oder nicht durfte oder nicht konnte.
        Den Toten und Vertriebenen hilft es nicht mehr.

        • Mann, Mann, Mann, Berliner!

          „Also, ich fasse mal zusammen:
          Putin hat die Menschen nicht verraten, er hilft halt so , dass es die vielen Opfer und Flüchtlinge gab, weil er nicht auf andere Art und Weise helfen wollte oder nicht durfte oder nicht konnte.

          … er hilft so, wie es strategisch und taktisch das BESTE ist, damit es nicht noch VIEL MEHR OPFER und Flüchtlinge gibt. Putin ist doch kein Gott. Und die USA, GB und der Vatikan sind nun keine Gegner, wie sone Beduinen aus Libyen, mit einer Population von Berlin und Hamburg oder Donezk und Luhansk.

          Oder soll er gleich die Atombombe auf Kiew werfen, oder Berlin oder Rom oder Washington. Was erwartest du? Soll er mit Atomkrieg drohen, wie es die Kolonie der USA Israel tut?

          • jauhuchanam,
            Du warst im Urlaub und hast wohl einige Kommentare von mir nicht gelesen.
            Deshalb noch einmal der link zu der Rede von Glazjew, wo er klar sagt, was zu tun wäre.
            Glazjew spricht mir voll aus dem Herzen.
            Bitte nicht mißverstehen. Er kennt mich nicht, ich habe ihn nicht beraten, trotzdem sagt er zu 100 Prozent das, was ich mir selbst dazu gedacht habe. Komisch, oder ?
            Und Glazjew ist sicher kein Verräter oder Feind Russlands.
            http://anjamueller.livejournal.com/49757.html

            Putin macht eben nicht das, was strategisch und taktisch des Beste ist, sondern er macht das, was ihm gewisse Leute, die eigene Interessen verfolgen, vorgeben.
            Wer diese Leute sind, habe ich bereits gesagt. Die halten nichts von den Zielen von Neurussland ohne Oligarchen und mit direkter Demokratie und einem gerechten Geldsystem zum Wohl des Volkes.

          • So, so, sehr interessant für mich, Berliner.

            Vermutest du, daß ich in Urlaub war, oder weißt du es so genau, wie daß Putin ein Verräter ist?

            Glazjew sagt prinzipiell nichts anderes, als was ich schon vor Monaten geschrieben habe.
            Er beschreibt in Andeutungen die Strategie von Putin, die schon seit mindestens sieben Jahren in Hinweisen deutlich gemacht wird und er sagt, was Putin taktisch zu tun gedenkt.
            Ich kann da nun wirklich keinen einzigen Unterschied zwischen den Aussagen von Glazjew und Putin erkennen, die sind sich beide vollkommen einig. Glazjew bestätigt damit, daß Putin strategisch und taktisch das Beste tut.

            Die Vorbereitungen zum Krieg gegen Russland laufen schon mindestens seit dem Verfall der Sowjetunion, also 25 Jahre. Schaut man sich die Strategie des Empires der letzten 200 Jahre an, fällt auf, dass sie nie aufgegeben wurde – die Kleidung und die Masken haben gewechselt, der „Körper“ und die Ziele sind dieselben geblieben. Zum Beispiel hat Hitler dieses Ziel nicht verwirklicht, weil er es gar nicht konnte, aber er hat sehr wichtige Voraussetzungen dafür geschaffen, dass es diesmal gelingen könnte. Gut, daß Russland und in diesem Fall Putin & Co. nicht so dumm sind, wie von jenen Kräften erhofft und gewünscht. Auch diesmal gelingt es ihnen nicht. Bedauerlicherweise wird es wieder Zig- Millionen Menschen das Leben kosten.

            Leider gibt es nur wenig Historiker, die sich ein Gesamtbild verschaffen und sich deshalb immer nur um die „großen“ und wichtigen Ereignisse kümmern oder Spezialisten für bestimmte Details werden, die dann dem jeweiligen Ausschnitt der Geschichte dienen und vollkommen unsicher versuchen diese irgendwie zu analysieren oder vorgeben, dass sie wüßten, was gespielt wird, obwohl sie gar nichts wissen, sondern nur nach ihren eigen Vorstellungen interpretieren. Aus solch einer ganz bestimmten Perspektive müssen sie dann unter anderem sagen, dass es sich „um eine Annexion der Krim“ handeln würde.

            Sie halten den Augenblick des Momentes für die wahre Wirklichkeit. Deshalb reden solche Leute auch vom Ersten und Zeiten Weltkrieg, ohne zu bemerken, dass dies nur Etappen-Kriege in einem komplexen und schwer fassbaren Gesamtzusammenhang waren, die uns dann aber als „abgeschlossen“ und „beendet“ vermittelt werden – als ob es eine Reformation gegeben hätte oder das sogenannte Mittelalter bereits vorbei sei, obwohl dieses System niemals „untergegangen“ oder abgeschafft worden wäre.

            Plato hatte schon recht. Man muss aus der Höhle und darf die Menschen nicht für den Schatten halten, der vom Licht in die Höhle geworfen wird. Dazu muss man sie aber verlassen … sonst mutmaßt man eben nur und stochert wie ein Verirrter im Nebel eines Sumpfes.

            Gut, daß ich in Urlaub war??? War ich??? Sicher nur Vermutung.

          • Ich hatte vermutet, dass Du im Urlaub warst, weil Du einige Zeit keine Kommentare geschrieben hast. Das Wort „wohl“ habe ich an die falsche Stelle gesetzt. leider gibt es keine Edit Funktion, sonst hätte ich es gleich korrigiert.
            „Du warst im Urlaub und hast wohl einige Kommentare von mir nicht gelesen.“ hätte lauten müssen „Du warst wohl im Urlaub und hast einige Kommentare von mir nicht gelesen.“
            Aus dem Zusammenhang geht aber sehr wohl hervor, wie ich es gemeint habe.
            Trotzdem reitest Du darauf herum und machst eine Welle daraus. Das ist schwach.

            Hör Dir die Rede von Glazjew lieber noch einmal an, denn offensichtlich hast Du ihn nicht verstanden.

            Putin hat exakt das nicht gemacht, was Glazjew sagt, deshalb sind Tausende gestorben und Hunderttausende geflüchtet.

            Hier ist ein Interview mit einem Analysten, der erklärt, weshalb Neurussland verraten wurde.
            http://vineyardsaker.blogspot.de/2014/08/who-is-mr-putin-by-mikhail-khazin-must.html

            Wenn Du also behauptest, dass Putin Neurussland nicht verraten hat, dann sage ich Dir aus dem differenzierten Blickwinkel, dass diese Leute Neurussland verraten haben und er nicht dagegen aufgestanden ist.
            Wenn er sich nicht bald von diesen Agenten befreit, ist Neurussland Geschichte und die Anzahl der Toten wird dramatisch steigen.

          • Hallo Berliner,

            Du kannst dir deine Bekehrungsversuche sparen. Ich habe mich bereits selbst bekehrt. 😉

            Wie ich bereits deutlich gemacht habe, vertraue ich Wladimir Putin blind und unterstütze Russland zu 100%. Alle Fehler, die gemacht werden, handel ich mit einem „Na und?“ als nebensächliche Unbedeutsamkeiten ab, weshalb ich mich bewusst jeder Kritik an Wladimir oder der militärischen Strategie und Taktik Russlands entziehe.

            Weder du noch andere werden hier mental oder emotional einen Zugang bei mir finden, weil ich diese Zugänge verschlossen habe und nicht gedenke, sie auch nur einen Spalt zu öffnen. Ich habe innerlich sowohl emotional als auch mental mit diesem sogenannten freien und demokratisch Wertesystem abgeschlossen, weil ich – nach langer Beschäftigung und Analyse damit – einfach feststellen musste und zum ergebnis gekommen bin, dass es einfach gar keine Werte vertritt, für keinen Menschen eine Perspektive oder Vision bietet, sondern bloßer Nihilismus ist, der über Leichenberge für ein Linsengericht – „a season of sin for the pleasures of Egypt“ – geht.

            Mittlerweile ekelt es mich sogar, dass ich irgendwie im Stillen gehofft hatte, dass es sich in irgendeiner Form doch noch zum Guten wenden könnte. Aber alles, was es an menschlichen Werten gibt, wurde doch nur noch mehr mit Füßen getreten.

            Für irgendeinen „Kampf gegen den Terror“ soll ich die uns von Gott gegebenen Menschenrechte aufgeben, soll dazu schweigen, dass der Islam als Religion vernichtet wird, was ja nach international gültigen Völkerrecht verboten ist, soll dulden, dass gute Menschen als Bestien dargestellt werden und einen Völkermord unserer angeblichen Demokratie nach dem anderen hinnehmen, einfach hinnehmen, wie wir ausgebeutet und mehr und mehr versklavt werden. Soll so tun, als ob unser Land nicht von den USA besetzt gehalten werden und die BRD keine völkerrechtswidrig tätige Errichtung der US-Militär-Diktatur wäre, die aus Pseudo-Regierungen und Pseudo-Parlamenten zum Schein für die Massen aufgebaut ist.

            Und sollte irgendein idiotischer Haumiblau mit der Stereotype kommen: „dann geh‘ doch nach drüben„, kann ich nur antworten, dass ich dort bereits innerlich sowohl emotional als auch mental angekommen bin. 🙂

            #

            Auszug Václav Havel, 1978 in: Die Macht der Ohnmächtigen

            „Das […] System verfolgt mit seinen Ansprüchen den Menschen fast auf Schritt und Tritt.
            Es verfolgt ihn freilich in ideologischen Handschuhen.

            Deshalb IST das Leben in diesem System von einem Gewerbe der Heuchelei und Lüge durchsetzt:

            Die Gewalt der Bürokratie wird Macht des Volkes genannt;
            im Namen der Arbeiterklasse wird die Arbeiterklasse versklavt;
            die allumfassende Demütigung des Menschen wird für seine definitive Befreiung ausgegeben;
            Isolierung von der Information wird für den Zugang zur Information ausgegeben;
            die Manipulierung durch die Gewalt nennt sich öffentliche Kontrolle der Macht,
            und die Willkür nennt sich Einhaltung der Rechtsordnung;
            die Unterdrückung der Kultur wird als ihre Entwicklung gepriesen;
            die Ausbreitung des imperialen Einflusses wird für Unterstützung der Unterdrückten ausgegeben;
            Unfreiheit des Wortes für die höchste Form der Freiheit;
            die Wahlposse für die höchste Form der Demokratie;
            Verbot des unabhängigen Denkens für die wissenschaftliche Weltanschauung;
            Okkupation für brüderliche Hilfe.

            Diese Gewalt muss fälschen, weil sie in [ihren] eigenen Lügen gefangen ist.
            Sie fälscht die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft.
            Sie fälscht statistische Daten.
            (siehe Orwells 1984)
            Sie täuscht vor, daß sie keinen allmächtigen und zu allem fähigen Polizeiapparat hat,
            sie täuscht vor, daß sie die Menschenrechte respektiert,
            sie täuscht vor, daß sie niemanden verfolgt,
            sie täuscht vor, daß sie keine Angst hat,
            sie täuscht vor, daß sie nicht vortäuscht.“

            Václav Havel, 1978 in: Versuch, in der Wahrheit zu leben. (Originaltitel: Die Macht der Ohnmächtigen) Rowohlt, Reinbek 1978, ISBN 978-3-499126222.
            Auszug: http://www.ddr-bilder.de/Fotos/Parolen/Parole_G.htm

            Der Verstoß gegen das Gesetz des Evangeliums hat uns dieses System der Entfremdung beschert. Diese Entfremdung ist totalitär. Sie führt einen totalen Krieg, nicht gegen irgendwelche Schurken-Staaten, die Mafia oder den Terrorismus – das wird nur zur Beruhigung und Betäubung der ahnungslosen Massen vorgegaukelt – sondern gegen den Menschen selber und.zwar auf allen Ebenen seiner Existenz und mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln. Selbst mit dem, was uns – wie und aus welchen Gründen auch immer – heilig ist.

    • „Dass Putin nicht auf dieselbe Weise half (“grüne Männchen”) wird von mir und von vielen als Verrat bewertet.“

      Das hatte ich mir gedacht: „so bewertet“.

      Diese Bewertung teile ich eben überhaupt nicht, weil sie schlicht falsch ist, denn sie beruht auf einer bereits fehlerhaften Analyse.

      Aber Putin wegen einer „Bewertung“ als Verräter verunglimpfen und Russland damit vorwerfen, sie ließen ihre eigenen Leute im Stich, erschüttert nun einmal den Widerstand, weil es das VERTRAUEN untergräbt und dies ist nun einmal militärisch der Todfeind – vor allem im Angesicht der Tatsache, dass ja sonst niemand dem VÖLKERMORD in der Ukraine überhaupt Einhalt gebietet, denn ich höre weder was Stellungnahmen von China noch von Indien und den anderen Mitgliedern der BRICS oder UNO, wobei ich bereits befürchten muss, sie werden uns vorenthalten. Wäre ja nicht das erste Mal.

      • Verrat an Neurussland gibt es in Moskau und im Donbass selbst.

        Im Donbass gab es schon immer die Mafia, die Oligarchen. Diese wollen kein Neurussland, sie untergraben und sabotieren, wo sie nur können.

        Neurussland ist aber auch für viele der „Elite“ in Russland eine Gefahr, eine große Gefahr sogar.

        Lies doch einfach selbst:
        In Novorossija können wir einen wirklich gerechten, humanen Volksstaat errichten – ohne die alten Oligarchen, ohne die diebischen Bürokraten, ohne die verbrauchten, Lügner-Abgeordneten und -Politiker.

        Ja. Das ist „die Sonnenstadt“. Und jetzt ist sie real wie nie. Gerade deswegen kämpfen Menschen verschiedenster Überzeugungen für Novorossija – Monarchisten, Nationalisten, Konservative. Menschen, die uneigennützlich sind, Menschen, die mutig sind, Menschen, die ihr Leben für die Worte „Novorossija wird sein!“ zu opfern bereit sind.

        Gerade deswegen wird Novorossija so heftig in Kiev gehaßt und in Russland ein wenig gefürchtet.

        Weil nach dem Entstehen von Novorossija Russland anfängt sich zu verändern und die nazistische Einheitsukraine anfängt zu sterben. Genau deswegen sabotieren manche Kräfte in Russland letzte einige Tage die Erschaffung von Novorossija – denn sie haben Angst, dass die Welle der Veränderungen in ihre gemütliche, voraussagbare, völlig kontrollierte Welt, in der sie fast Götter sind, eingreifen wird. Diese Kräfte brauchen keinen ideentreuen und sturren Strelkow, den man nicht kaufen kann. Aber Novorossija braucht ihn.
        Quelle: http://anjamueller.livejournal.com/54736.html

        Strelkov sollte nach dem Willen dieser Leute in Slavjansk sterben, verbluten. Sie hätten ihn öffentlich als „Märtyrer“ gepriesen und heimlich gefeiert, dass er aus dem Weg ist. Ich danke Gott, dass Strelkov aus der Falle entkommen ist.

  30. politikscanner

    Wall Street-Dienstbote Obama: Ukraine ist ein unabhängiges Land……. grins, grins , grins…

    Der Teleprompter lief gestern und Obama las ab:

    „Je schneller wir zu ernsthaften Diskussionen zurückkehren, die dazu beitragen würden, dass allen Ukrainern Gehör geschenkt wird, dass sie am politischen Prozess teilnehmen und die notwendige Vertretung haben können, dass die von der Regierung in Kiew bereits vorgeschlagenen Reformen in die Tat umgesetzt werden, dass die russischsprachigen Bürger geschützt werden und dass die Machtdezentralisierung erzielt wird – je schneller wir dazu übergehen und je schneller Russlands Präsident Wladimir Putin zugibt, dass die Ukraine ein unabhängiges Land ist – erst dann können wir sagen, dass das Problem gelöst wird“.

    Sagt ein Mann, der die formelle Hauptverantwortung für den Staatsstreich in der Ukraine trägt. Zusammen mit den politischen W(ä)rtebrüdern und -schwestern aus der EU. Man konnte es nicht ertragen, dass der damalige Präsident der Ukraine, Viktor Janukowitsch, sich im November 2013 weigerte, das Assoziierungsabkommen zwischen der Europäischen Union und der Ukraine zu unterzeichnen, und so das Abkommen platzen ließ. Eine souveräne Entscheidung Janukowitschs, die voll in Übereinstimmung mit der ukrainischen Verfassung stand. Seine damalige politische Begründung, die Ukraine sei wirtschaftlich noch nicht „reif“ für einen solchen Vertrag, da sie selbst nicht stark genug sei, erscheint im heutigen Licht über das was wir über den wirtschaftlichen und „demokratischen“ Zustand der Ukraine wissen, geradezu prophetisch weise zu sein. Er versuchte noch die aufgebrachten Gemüter der Dienstboten, [EU-Kommissare plus US- und EU-Regierungen, NATO], des internationalen Groß- und Finanzkapitals diplomatisch zu beschwichtigen und versprach ihnen:
    „Sobald wir ein Niveau erreichen, das uns bequem erscheint, wenn es unseren Interessen entspricht, wenn wir unter normalen Bedingungen verhandeln können, dann können wir über eine Unterzeichnung sprechen.“

    Wenn es unseren Interessen entspricht !!! So, so, wenn es unseren Interessen entspricht. Und was ist mit den Interessen der Bürger? Kann es auch sein, dass Russland vielleicht auch paar – berechtigte! – Interessen an der Zukunft der Ukraine hätte ???
    Ach ja, nur sind diese für die lupenreinen Demokraten des Westens von sekundärer Natur – wenn überhaupt.
    Dieser Satz sagt eigentlich alles über die Haltung und Vorstellung der USA mit samt ihren vor Arroganz strotzenden Vasallen der EU aus.
    Und was die Pfeife im Weißen Haus mit einer „unabhängigen Ukraine“ meinte, ist wohl allein sein Geheimnis. Schlicht und ergreifend sehen wir ein Imperium in Auflösung. Wobei das Ende noch offen ist.

    Hier ist der Link, zu dem kompletten Beitrag: http://principiis-obsta.blogspot.se/2014/08/wall-street-dienstbote-obama-ukraine.html

    LG

    Politikscanner

    • viele Menschen

      unsere Interessen ! Das waren wohl nicht Obamas Worte:
      „… Die ehemalige Sowjetrepublik könne einen solchen Vertrag erst unterschreiben, wenn sie selbst stark sei, sagte Janukowitsch am Dienstag weiter.„Wir werden alles tun, damit die Ukraine wirtschaftlich stärker wird, alles, damit wir Jahr für Jahr besser leben, damit unser Land
      wettbewerbsfähig wird“, sagte Janukowitsch. „Sobald wir ein Niveau erreichen, das uns bequem erscheint, wenn es unseren Interessen entspricht, wenn wir unter normalen Bedingungen verhandeln können, dann können wir über eine Unterzeichnung sprechen“, sagte Janukowitsch. …“
      http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/assoziierungsabkommen-janukowitsch-ukraine-noch-nicht-reif-fuer-eu-12682889.html

      Der Link im Text wurde evl. nicht beachtet, etc..

      Die EU – USA hatten ihn danach per organisierte und unterstützte Maidanproteste etc.., nicht Einhaltung von Vereinbarungen (02/14), aus dem Amt gejagt.

      Alleine mit dem aufdrängen des Assoziierungsabkommen unter westlichem Druck, kann nicht von einer unabhängigen Ukraine gesprochen werden.
      Ähnlich wie die Sanktionen gegen RU, verstoßen die gegen Art. 30 der AEMR, aber die Menschenrechte die nach der barbarischen Zeit von vor 1945 entstanden sind, sind ja, wie man es global sieht, für Obama, der USA, der EU – Merkel & Co. ein Haufen braune Scheiße unter dem Schutz der UN und der westlich gleichgeschalteten Medien, die es den Barbaren und den Nazis mit ihrer Willkür gleich machen.
      http://www.servat.unibe.ch/dfr/bv006132.html Rn. 126 – 144

      • Hallo, viele Menschen @

        natürlich waren dies nicht Obamas Worte. Steht doch dabei, dass er das abgelesen hat. Obama – auch wenn er angeblich Jura studiert hat – ist strunz dumm. Außenpolitisch, geschichtlich und diplomatisch eine absolute Niete.

        Und alleine diese Aussage Janukowitschs “ Die Ukraine ist wirtschaftlich noch nicht reif für eine Partnerschaft mit der Europäischen Union. Daher lehne er eine Unterschrift unter ein geplantes Assoziierungsabkommen mit der Staatengemeinschaft ab “ zeugt von Weitsicht und Intelligenz.

        Das was danach geschah, kennen wir ja schließlich alle. Es entstand ein „neuer“ 5 Mrd. $ schwerer Satelliten – und Vasallenstaat, genannt „Nulandistan“.

        LG

        Politikscanner

  31. Hallo, RML,

    würdest Du dieses Bild in diesem Kommentar auch freigeben ? Ist eine super, sinngemäße Satire bzw. Bild. Finde es wirklich klasse und passend zu den Sanktionen.

    Sanktionen…………………

    ……………Ja, so verlangt z B. Polen, dass durch die Sanktionen am Obst- und Gemüsemarkt gewaltige Umsatzeinbrüche zu verzeichnen hat, dass die EU für die Verluste aufkommt!

    Natürlich will sich die EU von Russland nicht bieten lassen, dass Russland ebenso Importbeschränkungen erlässt und so auf die EU-Sanktionen antwortet. Das sollte soweit gehen, dass die EU Russland klagt. Und zwar, weil die russischen Importbeschränkungen gegen das GATT-Abkommen von WTO-Mitgliedern sind (die EU und Russland sind Mitglieder bei der WTO).

    Klar doch, die erhabene EU darf alles. Faschisten unterstützen, Waffen liefern, putschen, sanktionieren, Killertourismus betreiben und sich beim Völkermord beteiligen aber dann wie ein kleiner Schwächling gegen Russland klagen, wenn diese mit gleicher Härte reagiert und zurück schlägt !- nicht agiert wohlgemerkt, sondern reagiert. Die Schuldfrage wird dann unter großer Mithilfe der gleichgeschalteten Medien so auf Russland übertragen.

    Dabei vergisst die EU allerdings, dass ihrerseits die Sanktionen gegen Russland vertragswidrig sind. Klagt Russland – und das ist dann zu erwarten – hätte es gute Chancen bei einem Verfahren gegen die EU-Sanktionen.
    Ja, der größte Kriegstreiber neben den USA und Deutschland sind ja die Polen, die wie läufige Schakale vor den USA winseln, noch mehr NATO und Kriegsgerät fordern und nun jammern, sich beschweren und klagen, weil sie sich mittlerweile ein „europäisches Zentrallager“ an Äpfeln „aufgebaut“ haben, da nun weder Russland noch sonst keiner sie abnimmt – bis auf den Deutschen Michl.
    Naja,ihr stichelnden Polen, anscheinend waren die Russen doch nicht so schlechte Geschäftspartner.
    Nun könnt ihr eine neue Sendung im Fernsehen bringen.Titel: Bauer sucht Job………! Das ist sarkastisch, ich weis. Doch was haben die Polen, zumindest die Verantwortlichen, nur alles erdenkliche unternommen um gegen Russland zu agieren. Wer zuletzt lacht…….
    Aber die NATO im Rücken, bringt Polen zum entzücken………

    Die Gründe der Sanktionen gegen Russland haben sich ohnehin aufgelöst, weil bisher NIEMAND, auch die USA nicht, eine Beteiligung Russlands am Abschuss der malaysischen Passagiermaschine nachweisen konnte. Im Gegenteil, mittlerweile weiss man, dass es ukrainische Kampfjets vom Typ SU25 waren, die das Flugzeug abgeschossen haben. Und die UNO hat hat bestätigt, dass Russland die Separatisten NICHT unterstützt und ihnen keine Waffen liefert.
    Aber Hallo, wo bleibt hier die ARD und das ZDF, Spiegel, Stern, Welt und Konsorten ? Man weis inzwischen, dass es zwei Ukrainische SU25 waren, die MH17 abgeschossen haben.
    Die UNO hat sogar bestätigt, dass Russland NICHT die pööösen Separatisten unterstützt und KEINE Waffen liefert.
    Und die Flugschreiber ? Ach ja, ich vergaß. Britisches Understatement. Man möchte doch den transatlantischen Bruder nicht in Verlegenheit bringen. Es ist seit zwei Wochen bemerkenswert still geworden um den Abschuss des Fluges MH17. Ein Schelm wer Absicht dahinter vermutet…………
    Egal, Putin ist schuld…………und damit dieses Feindbild auch so bleibt, sorgen wir, eure öffentlich, „rechtlichen“ schon dafür!!! Das Volk muss schließlich glauben, dass das Böse aus dem Osten kommt.

    Andererseits wurde allerdings auch bekannt, dass die USA sowie die EU das fragwürdige Ukraine-Regime mit Geld, Waffen und Söldnern unterstützt, damit sie „ihren Krieg“ gegen das ukrainische (vornehmlich pro russische) Volk mit aller Härte und Gewalt fortsetzen können.

    Na und? Kollateralschäden am Ost ukrainischen Volk? Interessiert doch kein Schw..n in Berlin, Brüssel oder Washington. Denn schließlich passt dies nicht in unsere westliche Weltordnung, dass Russland NICHT Schuld ist. Denn merke(L) was der Westen unterstützt, bezahlt und befürwortet ist schließlich gut, dient der Demokratie sowie der Rechtsstaatlichkeit und Russland ist ja eh von jeher das BÖSE !!!

    Dafür nimmt man grosse wirtschaftliche UND politische Verluste in Kauf, vor allen Dingen auf Kosten der Bevölkerungen………….

    LG

    Politikscanner

    • viele Menschen

      die Sanktionen von russischer Seite aus, sind durch die WTO gedeckt.

      „.. Ja, so verlangt z B. Polen, dass durch die Sanktionen am Obst- und Gemüsemarkt gewaltige Umsatzeinbrüche zu verzeichnen hat, dass die EU für die Verluste aufkommt! ..“
      Wer die Musik bestellt, Sanktionen gegen RU hat für die Kosten aufzukommen.

      Also kann PL die EU etc. verklagen.

      Ob die USA darauf aus sind die Banken Rücklagen, die Merkel & Co. den Bürgern geklaut hat, sich unterm Nagel zu reisen und die ganze EU inkl. privatisiertes Staatsvermögen für – ein Apfel & Ei – zu kaufen?

    • Nur mal als Hinweis.

      Die EU hat VÖLKERRECHTSWIDRIG Sanktionen gegen Russland beschlossen!

      So „doof“ macht das Russland mit den Agrar-Importen nicht!!!

      Russland hält sich dabei nämlich an das internationale Völkerrecht sowie die abgeschlossenen Verträge und geht dabei rechtlich vor und nicht völkerrechtswidrig und hat gar keine Sanktionen gegen Produkte aus den USA oder der EU beschlossen.

      Klingt zwar ähnlich, ist es aber nicht. Wird uns aber hier so verklickert: „Russland verhängt Sanktionen gegen …“ Ist dummes Zeug, reine Propaganda: „die machen das jetzt auch … Russland ärgert sich …. wird ihnen schaden ha, ha, ha … und der ganze anderes BLA BLA.
      Reine Ablenkung davon, dass es der EU richtig schadet und weh tut und sie kaum noch den industriellen Mittelstand hinter sich sichern können und versuchen über das Handelsblatt ihre Leute zu beschwichtigen (Zeit schinden):
      http://www.handelsblatt.com/meinung/kommentare/essay-in-englisch-the-west-on-the-wrong-path/10308406.html

  32. Hier ist ein Video, welches zeigt, welche Art von Menschen dem Rechten Sektor angehören.
    Sie schneiden einem früheren Hauptmann der Donetzker Polizei vor den Augen seiner Ehefrau die Kehle durch.
    Achtung, 18+ , nichts für schwache Nerven.

    Ich werde dieses Video dem Herrn Kleber vom ZDF schicken, der „keine Faschisten in Kiew“ entdeckt haben will, außerdem geht es an Frau Merkel über ihre Webseite
    und an die Regierungswebseite.

    Das sind reale Faschisten und Nazis und Merkel und Steinmeier unterstützen diese Mörder, auch das Blut dieses Polizisten klebt an den Händen von Merkel und Steinmeier.

    Es klebt ebenso an den Händen der Abgeordneten von CDU, CSU, SPD und der Grünen, welche alle diese Mörder in Kiew unterstützen und leugnen, dass es Nazis und Faschisten sind.

    Es klebt auch an den Händen von jedem Wähler dieser Parteien und das sind Millionen von Deutschen.

    Ich finde es wichtig, dass solche Videos breit veröffentlicht werden, damit die Mitschuldigen und Mittäter sehen, woran sie mitschuldig sind.

    Vielleicht ist das Video ein Fake, produziert als Propagandavideo gegen den Rechten Sektor und gegen Poroschenko. Ich weiss es nicht.

    Kein Fake aber sind die Toten vom 2. Mai in Odessa und die vielen Toten in der Ostukraine, auch nicht die Toten, welche durch die Scharfschützen von Poroschenko, Jazenjuk und Klitschko und Co. in Kiew erschossen wurden.

    • viele Menschen

      Bitte alles dokumentieren, (BC Mail)

      und auch an „Reporter ohne Grenzen (ROG)
      da die evtl. – einseitig – für glavcom .ua Propaganda gegen RU zugestellt bekommen.

      Unter:
      https://submit.wefightcensorship.org/
      möchten die ROG gerne Zensur von Menschenrechtsverbrechen, also auch aus der Donbass etc., eingeworfen haben!
      Wie z.B. – US-EU-Nötigung bis zum Putsch, mit anschließendem Massenmord an die RU-sprachige Bevölkerung, MH17, etc.

      • @viele Menschen,
        der link zu wefightcentsorship.org bringt bei mir eine Warnung.

        Dieser Verbindung wird nicht vertraut

        Sie haben Firefox angewiesen, eine gesicherte Verbindung zu submit.wefightcensorship.org aufzubauen, es kann aber nicht überprüft werden, ob die Verbindung sicher ist.

        Wenn Sie normalerweise eine gesicherte Verbindung aufbauen, weist sich die Website mit einer vertrauenswürdigen Identifikation aus, um zu garantieren, dass Sie die richtige Website besuchen. Die Identifikation dieser Website dagegen kann nicht bestätigt werden.
        Was sollte ich tun?

        Falls Sie für gewöhnlich keine Probleme mit dieser Website haben, könnte dieser Fehler bedeuten, dass jemand die Website fälscht. Sie sollten in dem Fall nicht fortfahren.
        ————————————

        Also, ich werde die Seite nicht aufrufen.

        Hier noch etwas zu MH17:
        http://www.informationclearinghouse.info/article39341.htm
        Evidence Is Now Conclusive:
        Two Ukrainian Government Fighter-Jets Shot Down Malaysian Airlines MH17

        Leider nur auf Englisch. Verstehe ich aber sehr gut. Russisch dafür nicht.

        Wie auch immer, die Einschüsse und Austrittslöcher im Cockpit von MH17 sind keine Verschwörungstheorie , sondern gerichtsfeste Beweise.

        Der Saker vom Vineyardsaker Blog hat seine eigene Theorie, er hat noch eine ausführliche Analyse eines anderen Bloggers auf seiner Webseite, der nachweist, welche BUK den Abschuss gemacht hat, falls es eine BUK war. Dazu muss man nur wissen, dass es eine BUK-Stellung der ukrainischen Armee war, die Täterschaft von Russland und von den Separatisten ist ausgeschlossen.

        Der Trend geht aber schon lange weg von der BUK und hin zu einem oder zwei ukrainischen Kampfjets. Wobei es wohl eher nur ein Kampfjet war, was auch durch die Radardaten des russischen Militärs bestätigt wird.

        Der eine sagt, es könnte auch eine Rakete vom Kampfjet in ein Triebwerk geschossen worden sein, danach aus der Bordkanone das Cockpit durchlöchert.
        Der andere sagt, dass die Bordkanone reicht, es braucht keine BUK und keine Luft-Luft-Rakete.
        Für diese Version spricht das Cockpit-Teil und die Spurenlage der Wrackteile.

        Fazit: Die ukrainische Armee hat MH17 abgeschossen. Das steht fest.
        Natürlich weiss der Drohnenkiller Bescheid, ebenso wie Merkel, Steinmeier und die anderen Massenmörder des Westens.

        Natürlich wird die Absturzstelle von den Nazis beschossen, damit die internationalen Experten keine weiteren Beweise für die Täterschaft von Poroschenko´s Nazi-Bande finden können.
        Natürlich wird dieses Verbrechen der Behinderung der Ermittlungen, der Bergung von Leichen und der Vernichtung der Beweise am Tatort von der westlichen Lügen-Presse gedeckt.
        Natürlich wird stattdessen Russland beschuldigt und die „Separatisten“, und heute wurde eine Umfrage veröffentlicht, dass mehr als 85% der Deutschen Putin für gefährlich halten und der Meinung sind, dass die Separatisten MH17 abgeschossen haben und Russland dahinter steckt und mitschuldig ist.
        Deshalb auch das Gefasel von der BUK von Seiten der Täter in Kiew und Washington.

        Das alles zeigt, dass es keine „westliche Wertegemeinschaft“ gibt, keine echten Demokratien, keine anständigen Politiker und Massenmedien.
        Es ist alles eine große Lüge, eine große kriminelle Bande von Massenmördern, Lügnern, Psychopathen und eine große Herde von Dummschafen, welche sich von ihren Führern verdummen und manipulieren lassen.

        Hier noch mein Brief an Frau Merkel persönlich über das Kontaktformular ihrer Webseite. Diplomatisch bin ich nicht mehr, das war ich früher und habe von der Frau Merkel trotzdem nie eine Antwort bekommen ( sie liest ja solche e-mails nicht, aber ihre Hofdiener schon ), wozu dann noch ein Blatt vor den Mund nehmen ?
        Einer Mörderin ist es wurscht, ob ihr die Wahrheit direkt oder diplomatisch gesagt wird.

        Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

        Sie unterstützen die Putschregierung in Kiew, der , wie Sie wissen, Nazis und Faschisten angehören.

        Auf dem folgenden Video sehen Sie den Rechten Sektor bei der „Arbeit“.
        Sie schneiden einem früheren Hauptmann der Donetzker Polizei vor den Augen seiner Ehefrau die Kehle durch.

        Das sind reale Faschisten, reale Nazis.

        Das Blut der Opfer dieser Mörder klebt an Ihren Händen, Frau Merkel.

        Was sagt Ihnen Ihr Gewissen dazu ?

        Wie verhält es sich mit Ihrem Eid, mit dem Grundgesetz, mit unseren Strafgesetzen ?
        Ist es erlaubt, Mörder zu unterstützen, Frau Merkel ?

        Bitte stellen Sie sich den Strafverfolgungsbehörden wegen Kriegshetze gegen Russland, wegen der Unterstützung des blutigen Putsches, wegen der Unterstützung der US-Marionetten-Mörder-Regierung Jazenjuk und Poroschenko, wegen der Unterstützung des Genozids an den Freiheitskämpfern, welche sich weigern, sich diesem Nazi-Gesindel in Kiew zu unterwerfen.

        Mit freundlichen Grüssen,
        xxxxx xxxx

        • „…und heute wurde eine Umfrage veröffentlicht, dass mehr als 85% der Deutschen Putin für gefährlich halten und der Meinung sind, dass die Separatisten MH17 abgeschossen haben und Russland dahinter steckt und mitschuldig ist.“
          Dazu müssen Sie aber auch den Artikel verlinken,der die Fragen zu dieser „Umfrage“ enthält: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/09/umfrage-99-prozent-der-deutschen-halten-putin-gefaehrlich/
          Ich hatte tatsächlich nachgeschaut, ob schon wieder 1.April ist. Ist das (dt.) Volk wirklich so verblödet, daß es auf solche Fragen antwortet?!

        • politikscanner

          Hallo, Berliner@

          meinen größten Respekt an dich !!!

          LG

          Politikscanner

          • Danke, @politikscanner.

            Ob solche Briefe an die Massenmörderin etwas nützen, darf bezweifelt werden.
            Zumindest, wenn da nur 2 oder 3 von der Sorte ankommen.

            Wenn da aber 100 oder 500 oder 5000 oder 20.000 solche Briefe ankommen, die obendrein noch in allen möglichen Blogs veröffentlicht werden, haben wir eine andere Situation.

            Deshalb habe ich meinen Brief veröffentlicht. Als kleiner Anstoss für alle, die auch gerne an die Mörderin im Bundeskanzleramt schreiben möchten.
            Hier ist die Adresse:
            https://www.bundeskanzlerin.de/Webs/BKin/DE/Service/Kontakt/kontaktform_node.html

            Das Gute an der BRD ist ja, dass ich wegen solch eines Briefes nicht verhaftet werde.
            Wenn der Verfassungsschutz mich deswegen beobachtet …. nur zu, holt mich bitte in Eure Büros, dann werde ich Euch sagen, was Eure Pflicht ist.

            Das war bei Hitler und Stalin anders. Solch ein Brief hätte mein Todesurteil sein können.
            Doch weshalb von früher reden ?
            In der Ukraine wäre mir die Verhaftung sicher. Schläge, eventuell Folter und wer weiss, ob ich lebend entlassen worden wäre von den Faschisten dort.

            Hier noch ein guter Blog, wo die Lügen von ARD, ZDF und dem Rest der NATO-Propaganda-Organe aufgedeckt und angeprangert werden:
            http://propagandaschau.wordpress.com/

  33. Swetlana schrieb:
    Ich unterstelle Dir gar nichts, ich habe geschrieben, was Sache ist und mehr nicht! Dass das nur bei Dir zu beobachten ist, kann ich ebenfalls nichts dafür, aber komisch ist das schon.
    —————————————————————————————————————

    Und was bedeutet dann das ?
    Swetlana schrieb:
    Ich habe jetzt eine gewisse Zeit lang beobachtet und festgestellt, dass sich Ihre IP-Adresse in sehr kurzen Zeitabschnitten ständig wechselt. Einmal haben Sie bei mir schon ins Spam gelandet, jedoch habe ich es Ihnen ermöglicht hier zu schreiben (so blöd und gutgläubig wie ich nun mal bin). Ich mag solche “Faxen” nicht, ich mag es auch nicht, wen man mein Vertrauen mißbraucht oder mir schlichtweg kein Vertrauen schenkt.
    ——————————————————————————————————————

    Weshalb wirfst Du mir „Faxen“ vor, oder „ich mag es nicht, wenn man mein Vertrauen mißbraucht oder mir schlichtweg kein Vertrauen schenkt“ ?

    Du unterstellst mir gar nichts ?

    Weshalb schreibst Du mir dann das ?

    Swetlana schrieb:
    Die Leser, die bei mir im Blog schreiben, kein Einziger bzw. keine Einzige von ihnen (manche kenne ich schon seit Jahren!) kann jemals behaupten, dass ich sie hintergangen habe – ganz egal, was das ist!. Dasselbe erwarte ich auch mir gegenüber! Wer mir diese Kleinigkeit nicht erfüllen mag oder will, der hat kein Platz in meinem Blog, so einfach ist das.
    ————————————————————————————————————–

    Ich habe nie behauptet, dass Du mich hintergangen hättest.
    Du wirfst mir aber vor, Dich hintergangen zu haben.
    Weshalb ?

    Nur weil Du nicht verstehst, dass meine IP-Adresse wechselt ?
    Ich verstehe es auch nicht. Vielleicht versteht es jemand, der mehr Ahnung vom Internet hat als wir beide. Eine Erklärung dafür habe ich bereits gefunden über google.

    Wozu also Deine Aggressionen und Deine falschen Verdächtigungen gegen mich ?
    Und dann noch Deine Behauptung, Du hättest mich gar nicht verdächtigt, obwohl Du es getan hast ?
    Was soll das bitte ?

    Und weshalb schreibst Du „Sie“ , wo wir schon offiziell beim „Du“ waren ?

    Diese falschen Unterstellungen und Rüffel mag ich nicht, Swetlana.
    Sie sind unbegründet und basieren einzig und alleine darauf, dass sich meine IP-Adresse ändert, wovon ich bisher selbst nichts wusste.

    Habe es heute in der Bedienungsanleitung der alice.box nachgelesen.
    Die Kiste heisst Modem WLAN 1231, die Bedienungsanleitung ist öffentlich im Netz zugänglich, Du kannst es dort selbst nachlesen. Bei jedem Start des Modems sehe ich eine neue IP.
    Daran kann ich nichts ändern. Falls doch, weiss ich nicht, wie das gehen soll.
    Ich bin ein Laie, was PC und Internet betrifft, es reicht zum Surfen und e-mail schreiben, damit komme ich klar.

    Also, was ist der Kern der Sache ?
    Meine IP wechselt immer, wenn ich meinen PC neu starte und vorher den Strom abgeschaltet hatte.
    Das mache ich spätestens am Abend vor dem Schlafengehen, weil elektrische Geräte auch im Standby Strom ziehen. Dafür habe ich eine Mehrfach-Steckdosenleiste, wo das Modem, der PC, der Drucker, die externe Festplatte usw. dranhängen.
    Die sollen alle in der Nacht stromfrei sein, auch wegen Gewitter und Blitzschlag usw.

    Am Morgen schalte ich die Steckdosenleiste wieder ein, das Modem startet, ich starte den PC, und schwupps, habe ich eine neue IP.
    Ich schalte die Steckdosenleiste auch aus, wenn ich tagsüber das Haus verlasse.
    Dann habe ich selbstverständlich beim erneuten Starten des PC und des Modems eine neue IP-Adresse. Na und ? Zumindest weiss ich das jetzt, es bestand bisher kein Grund, das zu erforschen.

    Soll ich nun den Strom anlassen, Swetlana, damit Du mich nicht mehr verdächtigst, „Faxen“ zu machen oder Dich zu hintergehen ?
    Oder was sonst soll ich noch machen, damit Du mich nicht mehr beschuldigst und mir dann sagst, Du hättest mich nicht beschuldigt ?

    Solche Unklarheiten müssen geklärt werden, ich mag es nicht, wenn solche Sachen im Raum stehen bleiben.
    Wer dem anderen Unrecht getan hat, hat sich zu entschuldigen.

    So bin ich gestrickt, Swetlana.
    Ich bin für Klarheit und Wahrheit, deshalb warte ich auf eine Entschuldigung von Dir.

    Danke.

    • Hallo, Berliner!

      Ich wusste nicht, wofür ich mich bei Dir entschuldigen soll. Bitte tue nicht so, als ob Du nicht verstehen würdest, worauf sich meine Sorge ursprünglich basiert! Erinnerst Du Dich denn nicht mehr, was mit Deiner IP-Adresse war? Habe ich Dich damals etwa nicht privat darauf aufmerksam gemacht, ? Ist jetzt meine Sorge also unbegründet?

      Nochmals: Ich verdächtige Dich nicht und ließ Dich damals (und lasse immer noch) hier schreiben! Ich werde mich nicht dafür entschuldigen, wenn ein IP einen negativen Ergebnis zeigt. Wenn dein Provider Dir manchmal „verseuchte“ IP’s, die dann ins Spam landen, verteilt, was kann ich jetzt denn bitte dafür?

      Hiermit beende ich diese Diskussion, an die Ursprünge welcher (was vorhin vorgefallen war!) Du dich plötzlich nicht mehr erinnerst! Falls Du Dich weiter darüber „unterhalten“ willst, schreibe mich bitte persönlich an.

      Lieben Grüß. Swetlana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: