Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 131

Habe zugeschickt bekommen: http://dearputin.com/de/

Ein Tipp von gradischnik: Interview mit Igor Strelkow (Girkin) am 11.09.14, mit deutschen Untertiteln

****************************

23:58 Uhr

o

Der Kiewer Bürgermeister Witali Klitschko erhielt in der deutschen Potsdam die Auszeichnung M100 Media Award für seinen Beitrag zur Entwicklung der ukrainischen Demokratie und die Bemühungen für eine friedliche Lösung von Konflikten, meldet am Freitag, dem 12. September, die Deutschen Welle.

Dabei, kurz vor der Übergabe des Preises, unterstützte der Politiker während seiner Rede in Berlin bei Konrad-Adenauer-Stiftung den Bau der Mauer an der russisch-ukrainischen Grenze und bezeichnete als „unmoralisch“ die EU-Embargos für Waffenlieferungen an die Ukraine.

„Jetzt erwarten wir etwas mehr, als nur Worte der Anteilnahme und Unterstützung. Unmoralisch finde ich die Situation des EU-Verbotes für den Verkauf und die Lieferung von Waffen und militärischer Ausrüstung in die Ukraine,“ sagte Klitschko in seiner Rede… (Auszug aus der Originalmeldung)

PS. Frech, frecher, Klitschko. Ein wahrer Träger solch eines Preises…

****************************

23:07 Uhr

Die Junta – Zensur in den ukrainischen Medien ist mittlerweile so schlimm geworden (man wird regelrecht schickaniert, die Rechner und andere Sachen beschlagnahmt usw.), dass es die Menschen heute nicht mehr aushielten und in der Hauptstadt Kiew auf die Strasse gegangen sind.

***************************

22:45 Uhr

030512e85fce

Stellvertretende Leiterin des Pressedienstes des US Außenministeriums Marie Harf sagte auf einer regelmäßigen Briefing, dass die Vereinigten Staaten das Ergebnis ihrer Sanktionen sehen, die Folgen davon, welche sie (die USA; Anm. RML) betrachten, wären einschließlich die Verhandlungen über die Beilegung des Konflikts in der Ukraine. Allerdings betonte sie, dass die russischen Bürger wegen der Sanktionen weiter leiden werden, solange Moskau nicht seine Position zu der Ukraine nicht ändern wird. (Originalmeldung)

PS. Die Russen zittern schon ganz gewaltig, dass sogar bei mir in der Wohnung die Wände wackeln     😉

Schon mal was von Zusammenhalt, echte Bruderschaft & Co. gehört, Frau Harf ?

LG. RML

 

 

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 12. September 2014 in Aggression, Amerika, Bevölkerung, Christenverfolgung, Demos, Drohung, EU, Europa, Faschismus, Gewalt, Horrorkiste, Informationskrieg, Interessantes, Katastrophen, Konflikt, Krieg, Kriminalität, Massaker, Medien, Medienmanipulation, Menschen, Militär, Mord, NATO, Politik, Polizei, Postsowijetischer Raum, Proteste, Provokation, Putin, Regierung, Russland, Skandal, Staat, Staatsterror, Terror, UKRAINE, USA, Völkergenozid, Völkerhetze, Völkermord, Welt, Westen, Wirtschaft und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 20 Kommentare.

  1. Hallo liebe Sweta,

    herzlich willkommen zurück! Bestimmt hat Dein Herz gut auftanken können in der Heimat, vermute ich mal. 🙂

    Ja es ist unglaublich, was der Klitschko macht, und nicht nur er. Es gelingt diesen rechten Socken doch immer noch, mit ihrer Dreistigkeit einen oben draufzusetzen. Daß ausgerechnet Deutschland gefragt wird, beim Mauerbau zu helfen, ihn gar zu finanzieren, ist sowas von geschmacklos und impertinent, daß man schon nach Luft schnappen muß.
    Mieses Karma :-O

    Liebes Grüssli, Osira

    • Grüße Dich, liebe Osira 🙂

      Ja, konnte ich gut auftanken, hab schon lange nicht mehr so viel gelacht und gegessen, wie dort 😀

      Der Klitschko ist der Hoffnungsträger für die nächsten Präsidentschaftswahlen in der Ukraine, das kostet der Adenauer sogenannter „Stiftung“ nicht gerade wenig…

      Auch Dir liebes Grüssli 🙂

  2. Die Marie Harf wie die Samantha Power= Neusprech-Zombie-Zicken, die hirnlose Propaganda-Blasen absondern, das einem schlecht werden muß!

    Welcome back again, lovely Setlana, I missed you so much 😉

  3. Es gärt gewaltig:

    Leider Schreibfehler….richtig: Swetlana !!!

  4. Schön wieder von Dir zu lesen, liebe Sweta, habe hier einen öffentliches
    Schreiben an Herr Putin gefunden. Es sollte die Runde machen, meinst
    Du nicht auch?Wir sollten alle mitunterschreiben! Keiner weiss allerdings,
    wer die Initiatoren sind.

    L.G. Rosenstrauss

    http://dearputin.com/de/#prettyPhoto

  5. Hallo, liebe RML, Swetlana,

    erst mal herzlich willkommen, zurück im „Kriegsländle“ Deutschland.

    Die Stellungnahme von Igor Strelkow und dessen Beantwortung der Fragen sind bemerkenswert sachlich.
    Jedoch erklärt er die Lage, so wie ich sie seit langen sehe und dabei stets als „russisch gesinnter Ideologe“ oder “ Verschwörungstheoretiker“ bezeichnet werde, in man gezielt versucht, Russland, politisch und wirtschaftlich zu unterwandern.
    Ehrlich gesagt, sehe ich die ganze Entwicklung in Russland als auch in Europa mit großer Skepsis.
    Es werden Krisen geschaffen, erschaffen. Es werden Kriege aus dem nichts hervorgerufen, geplant und unter dem scheinheiligen und heuchlerischen Vorwand der “ Demokratisierung“ entfachtet. Dabei ist den westlichen Mächten, insbesondere den USA und ihren, zu großen Teilen zionistisch geprägten Eliten, Russland schon lange ein Dorn im Auge.
    Russland soll zerstückelt und in kleine Teile aufgeteilt werden um so als ernst zunehmende Gegenmacht ausgeschaltet werden. Zudem soll der Reichtum Russlands unter den Eliten, der globalen Lobbyverbänden aufgeteilt und damit die Russische Wirtschaft als auch die Kultur zerstört werden.
    Strelkow hat es schon richtig ausgedrückt, in dem er von der Gefahr sprach, die gezielt von der Manipulation und Infiltrierung der eigentlich kerngesunden russischen Wirtschaft, seiten westlicher „Interessensverbänden“, in denen neben den USA, leider auch Deutschland eine indiskutable Vorreiterstellung inne haben, ausgeht.
    Da ich persönlich mittlerweile glaube, dass das zeitliche Ende der EU unausweichlich ist, sehe ich eine enorme Gefahr von Bürgerunruhen innerhalb Europa, die sich mit dem Ukrainekonflikt zu eine Europaweiten Flächenbrand entwickeln könnte.
    Damit hätten die USA einmal mehr, es wieder geschafft, ihren Greenback für eine kurze Zeit weiter am Leben zu erhalten und den Krisenherd weit weg von Ihrem Land anzufachen und zu verlegen.
    In Wirtschaftkreisen, wird unterdessen hinter vorgehaltener Hand von der Schuldzuweisung eines eigentlich unvermeidlichen Verfalls unseres Systems, einem globalen Crash in der Finanzwelt, an die Adresse Russlands, zu Lasten Putins gesprochen.
    Somit will die westliche Finanzoligarchie, den schwarzen Peter, für ihre von Gier geprägte, ausufernde und spekulative Finanzpolitik, die kurz vor dem Verfallsdatum steht, Russland , im Namen Putins, in die Schuhe schieben.
    Somit könnte die Ukraine mit ihren US – hörigen und willigen, vom Pentagon finanzierten und gekauften Oligarchen, zwei westliche „Probleme“ mit einer Klappe schlagen.
    a) Ablenken vom unausweichlichen Bankrott der westlichen Industrienationen und somit die
    Schuldfrage geziehlt auf Rssland zu lenken und
    b) Das lang herbeigesehnte „Fuß fassen“, im Herzen des russischen Hoheitsgebietes um
    damit die Kontrolle innerhalb des eurasischen Territoriums zu erlangen.

    Stellvertreterkriege und Intrigen, bei denen die, von den USA angeführten westlichen Vertreter, die „Demokratisierung“, nach „westlichem Vorbild“ vorantreiben, sind somit vorprogrammiert. Ebenso die vollen Auftragsbücher der westlichen Rüstungsindustrie.

    Ich möchte hier noch einen Beitrag von Konstantin Wecker einstellen bzw. verlinken, dem erst vor wenigen Tagen der Kragen platzte und er eine bemerkenswerte Stellungnahme Bezug auf die westliche Propagandamachinerie der MSM, von sich gab.

    Konstantin Weckers Wut-Ausbruch gegen die Kriegs-Hysterie: „Ja, ich bin ein Putin-Versteher!“
    Wecker wirft Politik und Medien vor, mit Erfindungen und Propaganda „ein friedliebendes Volk kriegslüstern“ machen zu wollen. Weckers Plädoyer gegen den Krieg und seine Apologeten im Wortlaut.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/09/08/konstantin-weckers-zorniges-plaedoyer-gegen-den-krieg-ja-ich-bin-ein-putin-versteher/

    LG

    Politikscanner

    • Lieben Grüß und keine Panik 😉 🙂 Die Menschen in Russland wissen längst Bescheid, was Sache ist und was man mit ihrem Land vorhat. Die Völker müssen trotz Allem zusammenhalten, ganz egal, was noch kommen mag!

  6. Hallo, RML,

    habe den Beitrag versehentlich nochmals gesendet. Kannst einen davon löschen. Am besten den ersten, denn im zweiten wurde der ein oder andere Satz nochmals ergänzt.

    Danke !

    LG

    Politikscanner

  7. Der Klitshcko hat ein paar Schläge zuviel abgekriegt. Das der mit dieser an Blödheit kaum zu toppenden Idee ausgerechnet auf deutschem Boden dafür wirbt, sagt ja wohl alles über seinen Geisteszustand aus. Der soll wegen mir in der Sahara Sand sieben, oder sich selbst einmauern.

    • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

      Wir sollten uns nicht von Menschen wie Klitschko ablenken lassen und uns lieber fragen, wieso es überhaupt immer noch möglich ist, dass auf deutschem Boden weiterhin das faschistische Gedankengut Oberwasser hat und die Faschisten Kirche, Staat, Banken, Wirtschaft und Medien fest in ihren Händen halten und dadurch die Geschicke der deutsche Gesellschaft lenken können.

      Was sagt dies über unseren eigenen Geisteszustand aus?

      Und in allen Foren in denen ich so lese oder auch mal meinen Senf dazu gebe:
      es wird palavert und über Details und und Hypothesen spekuliert und „analysiert“ und sich über alle möglichen Menschen echauffiert*

      Fast kein Wort darüber, dass sich in der Ukraine die lokalen Bewohner der Donbas Region ihr Selbstbestimmungsrecht ausgeübt haben und zwei Volksrepubliken – also echte Staaten – gegründet und errichtet haben. Das hat es meines Wissens die letzten 2000 Jahre so in Europa noch gar nicht gegeben.** Was ich wahrnehme, ist, dass diskutiert wird, was ich nicht wahrnehme, dass wir die Menschen dort auch ganz praktisch unterstützen.

      Bürgermeister: Alexander Lukjantschenko
      St. Artem 98
      83050 Donezk
      Ukraine

      Лукьянченко Александр Алексеевич
      вул. Артема 98
      83050 м. Донецьк
      Україна

      Ein Paket sollte über das Rote Kreuz versendet werden.

      О ситуации в городе на 13.00

      По состоянию на 13.00 обстановка в городе напряженная. Канонада слышна во всех районах Донецка, о чем свидетельствуют многочисленные сообщения жителей.

      Сбоев в работе коммунальных служб, обеспечивающих жизнедеятельность города, нет.

      Ситуация с продовольствем в Донецке удовлетворительная. В продаже имеются все необходимые товары продовольственной и непродовольственной груп, а также товары первой необходимости.

      Google Übersetzung

      13/09/2014

      Über die Situation in der Stadt um 13.00 Uhr

      Seit 13.00 ist Situation sehr angespannt. Geschützfeuer wird in allen Bereichen von Donezk gehört, wie die zahlreichen Berichte von Bewohnern belegen.

      Ausfälle im öffentlichen Dienst, das Funktionieren der Stadt ist nicht gewährleistet.

      Die Ernährungssituation ist in Donetsk zufriedenstellend. Online verfügt über alle notwendigen Elemente von Lebensmitteln und Non-Food-Gruppen, sowie lebenswichtigen Gütern. Offizielle Website Bürgermeister und Rat der Stadt Donezk
      http://www.mer.dn.ua

      13.09.2014

      Обстановка в Донецке на 18.00

      День тринадцатого сентября в Донецке проходит напряженно, во всех районах города не смолкают звуки залпов.

      В результате военных действий в районе аэропорта осколком снаряда поврежден газопровод. Без газоснабжения 101 квартира в доме №11а и дома частного сектора по улице Взлетная, 45 домов по улице Стратонавтов и 16 домов по улице Говорова. Всего на сегодняшний день по городу без газа 1347 абонентов, из которых 549 – это квартиры с многоэтажных домах.

      По состоянию на 18.00 бригадами ДТЭК Донецкоблэнерго восстановлено энергоснабжение поселков шахт Трудовская, №10 и Челюскинцев Петровского района, обесточенных 12 сентября в результате артобстрела. Кроме того, подключен поселок Грабари в Куйбышевском районе. Жители 3 многоэтажных домов и 250 домов частного сектора находились без электроэнергии более месяца.

      Google Übersetzung

      13.09.2014

      Die Situation in Donezk 18.00

      Am dreizehnte Tag des Monats September in Donezk geht es hart in allen Bereichen der Stadt zu. Der Beschuss will nicht aufhören.

      Als Ergebnis der Militäroperationen in der Nähe des Flughafens wurde durch ein Schrapnell eine Pipeline beschädigt. Ohne Gasversorgung von 101 Wohnungwn im Wohngebäude 11a und Häuser der Privatsektor am Straßenbeginn, 45 Häuser auf der Straße Stratonavtov und 16 Häuser auf der Straße Govorov. Bisher in der Stadt ohne Gas 1.347 Kunden von denen 549 in Hochhäusern wohnen.

      Ab 18.00 Brigaden DTEK Donetskoblenergo in osstanovleno Energie Siedlungen Minen Trudovskaya, №10 und Chelyuskintsev Petrovsky District, am 12. September stromlos als Folge des Beschusses. Darüber hinaus ist das Dorf Grabar in der Region Kuibyschew verbunden. Bewohner von drei mehrstöckigen Gebäuden und 250 Häuser der Privatwirtschaft sind seit über einen Monat ohne Strom.

      ** Und die Staatsgründungen Deutschland und Italien waren von so kurzer Dauer und konnten sich nie entfalten, dass ja selbst den meisten Deutschen nicht bekannt ist, dass wir eine Verfassung und einen Staat haben, und dass beide Staaten seit 165 Jahren von verschiedenen Machtgruppen des Faschismus oktroyiert und verwaltet werden.

      * echauffiert:
      „sich ärgern, sich aufregen, aus der Fassung geraten, außer sich geraten, die Beherrschung/Fassung verlieren, sich empören, sich entrüsten, sich erbittern, sich ereifern, sich erhitzen, sich erregen, in Harnisch/Wut/Zorn geraten, wütend/zornig werden; (gehoben) sich erzürnen, schäumen; (bildungssprachlich) sich exaltieren; (umgangssprachlich) einen Tanz aufführen, in Fahrt geraten/kommen, in Rage geraten, Zustände bekommen/kriegen; (österreichisch umgangssprachlich) sich antun, sich aufpudeln; (salopp) die Krise kriegen; (umgangssprachlich abwertend) sich haben; (landschaftlich, sonst veraltend) sich alterieren Duden

  8. Hallo Swetlana,
    Wir organisieren humanitäre Hilfe für Ostukraine. Thomas hat mir empfohlen, mit dir Kontakt aufzunehmen. Ich würde mich auf deine E-mail freuen. Elena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: