Chodorkowskis Open Russia: Der europäische Weg durch „blutigen Zusammenbruch“ Russlands

1352333681_foto_471_picture

Heute hat ein Neustart der NGO Open Russia (z.Dt. Offenes Russland; Anm. RML), die von Michail Chodorkowski im Jahr 2001 „für die Umsetzung der karitativen, erzieherischen und aufklärerische Projekte“ gegründet wurde, stattgefunden.

Aus der Reihe von früheren Interviews und Statements des ehemaligen Oligarchen folgt daraus, dass „Open Russia“ keine politische Vereinigung, sondern eine Art Diskussionsforum, das sich auf soziale Themen konzentriert, darstellen wird. Das es in Russland, halt, viele drängende Probleme gibt’s, welche der in Ungnade gefallene Oligarch mit seinen Anhängern bereit werden im Rahmen des Projekts anzugehen.

Man erinnert sich, dass Chodorkowski innerhalb der nächsten Tagen nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis sagte, dass er keine Pläne hat sich mit der Politik zu beschäftigen. Er behauptete, dass es angeblich eine der Bedingungen seiner Freilassung gewesen war.

Jedoch wird es schon ab den ersten Minuten der Internet-Übertragung von „Open Russia“ klar, dass Chodorkowski alle Versprechen verletzt hat – das Projekt wirkt in Wirklichkeit äußerst politisch, in dem es kaum Platz für die Erörterung der drängenden sozialen und öffentlichen Fragen gibt.

Aus der kurzen einleitenden Rede des Oligarchen folgt es, dass das Hauptziel von „Open Russia“ die Konsolidierung der Bürger ist, die „die europäischen Werte“ schätzen, für die Teilnahme an den Wahlen 2016 um damit „zu versuchen die anrüchigen Figuren nicht ins Parlament zuzulassen“, gleichwohl aber die Vertreter der Minderheit in die gesetzgebende Macht, die Legislative, zu befördern.

Die zu der Online-Diskussion eingeladene Personen und Experten kommen direkt auf den Punkt: Sie sagen, dass Russland eine Regime – Wechsel braucht, und dass es dabei keine Rolle spielt, wie es geschieht – durch legitime Wahlen, als Folge der Revolution oder nach dem wirtschaftlichen Zusammenbruch. Auf die Nächstenliebe, Bildung und „dringende soziale Fragen“ erinnert sich niemand.

Experte Aleksaschenko, z.B., wünscht sich, dass Russland in einem „blutigen Zusammenbruch“ erstickt, was er als ein sogenannter „Moment der Wahrheit für alle“ nennt. Der Abgeordneter Gudkow erzählt über monströse Migration der russischen Intelligenz und prophezeit das Kommen der vollständigen Isolierung der Russischen Föderation. Einige angebliche Oppositionsführer aus den Regionen, die sich bei der Diskussion beteiligen, fragen Chodorkowski, wie er sie denn zu unterstützen plant. Auf dem Bild erscheinen abwechselnd von den Vertretern der „Elite der russischen Opposition des Denkens“Guriew, Tschitschwarkin, Kara-Murza (Wladimir), Archangelski und andere. (Die „russische Intelligenz“ also, nach deren „Geistesblitzen“ die Russen in der Geschichte ihres Landes stets nichts zu lachen hatten; Anm. RML)

Jemand sagt, dass Russland keine anderen, als den europäischen Weg hat. Jemand sagte, wir sollten warten, bis das Regime fällt, aber es wäre schön, die Unterstützung von Europa zu bekommen. Die harten Woronesch Anti-Putin-Kämpfer nennen als Beispiel das Schicksal von Ceausescu. Chodorkowski sieht all diese Shows auf Skype mit seinem Markenzeichen Lächeln, redet über die Revolution und erklärt prophetisch, dass sich „alles innerhalb zwei Wochen ändern“ konnte.

So etwas Ähnliches, auf die Art und Weise, passierte, übrigens, im Frühjahr dieses Jahres, als der ehemalige „Yukos“-Leiter in Kiew der „Yukos“-Kongress „Ukraine-Russland: Dialog“ organisierte. Das Forum des Friedens und des Dialogs hat sich plötzlich mobilisiert (die russische Opposition besuchte Ukraine; Anm. RML) und sich in eine Sitzung der Russland – „Nichtversteher“ verwandelt. Nachdem diese ihren neuen spirituellen „Führer der Opposition“ kennenlernten, nahm die Opposition die Seite der Ukraine an. (Das man die eigene Bevölkerung dort massakriert, finden die auch gut; Anm. RML)

Zweifellos, so scheint es, ist die heutige Präsentation der „Open Russia“ –  der Beginn eines Chodorkowski – „Kreuzzuges“, wo der Ex-Chef von „Yukos“ versuchen wird, sein Hass auf die moderne russische Behörden durch die Aktivierung von unterschiedlichen Oppositionsgruppen in der Gesellschaft zu verwirklichen. Und all das wird „ein Versuch, Russland wieder auf den europäischen Weg der Entwicklung zu bringen“ genannt.

Gleichzeitig wird „Open Russland“ es nicht versuchen eine neue Oppositionspartei der Anhänger zu erstellen – es wird eine Netzwerkstruktur, in der sich die Knoten der so genannten „offenen Projekten“ und „Meinungsführern“ im ganzen Land verknüpft werden. Durch Chodorkowski werden alle diese Personen, Gruppen und Projekte mit Geld und „Initiativen“ geliefert, man wird auch Medien unterstützen, vor allem die internationale demokratische Institutionen wie der NED, IRI und USAID.

Man muss sagen, dass die ersten Schritte bereits gemacht worden sind – der Ex-Tycoon hat für die Förderung seines  neuen Projektes nicht nur die meisten der aktiven russischen Opposition angelockt, sondern auch seine mediale Aktivas, deren Finanzierung er seit Anfang des Jahres betrieb – der TV-Sender „Doschd“ (z.Dt. „Regen“; Anm. RML), The New Times und eine Reihe von andere Medien.

In einem Interview mit der Zeitung „Wedomosti“ vom 20. September, hat Michail Chodorkowski auf die Frage, ob all das seine politischen Aktivität bedeutet, reagierte er sehr deutlich: „Natürlich. Und wenn Sie – die Macht, meine politische Gegner oder die Verbündeten – es als Politik nennen wollen, habe ich keine Einwände, bitte, nennen Sie es so. Ich nenne es eine soziale Aktivität.“

Aus dem Original von mir wortgetreu übersetzt.

LG. RML

 

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 20. September 2014 in Bevölkerung, Bildung, Drohung, EU, Europa, Finanzen, Gesetzverletzung, Gewalt, Horrorkiste, Informationskrieg, Interessantes, Internet, Katastrophen, Konflikt, Korruption, Kriminalität, Medien, Medienmanipulation, Menschen, Opposition, Politik, Postsowijetischer Raum, Provokation, Putin, Regierung, Russland, Skandal, Staat, Staatsterror, UKRAINE und mit , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 90 Kommentare.

  1. Chodorkowski will wohl als 2. Litwinenko in die Geschichte eingehen ;-).

    Kennt ihr schon alle den Brief an Putin? Bei Einverständnis unterschreiben und weiterverteilen:
    http://dearputin.com/de/#prettyPhoto

  2. Felix Klinkenberg

    Zu unser aller Glück, ist Präsident Putin, nicht nur ein integrerer Mensch, sondern auch ein Erfahrener Geheimdienstler, der die ganzen Techniken der Subversion, zur genüge kennt und die Gegenmaßnahmen dazu. Zudem steht er nicht alleine auf der Wildbahn, da die Anstrengungen, des Imperiums, Russland, China und Indien, wechselweise auf einander zu hetzen, nicht mehr als feuchte Träume, der City of London und der Wall Street bleiben werden. Denn die drei Länder, arbeiten zum Wohle ihrer Menschen, in den BRICS und in der Schanghai Gruppe, gedeihlich Zusammen.

  3. Danke RML für die Übersetzungen. Ich beginne zu begreifen, was diese fünfte Kolonne in Moskau sein soll…

  4. Ich möchte es mal vorsichtig ausdrücken, weil ich weiß, daß es nicht PC ist(und auf diesem Blog nicht geduldet wird)—> aber seit wann in der Geschichte, haben Juden (wie Chodorkowski) schon einmal die Wahrheit gesprochen oder sich an Gesagtes gehalten???
    …ein laxer Blick in den Bunzeltach oder nach Brüssel, sollte reichen, um zu bergreifen, WER am Rad dreht !!!

    • Enrico, ich lasse es jetzt mal durch, sage aber, dass es in jeder Ethnie ganze Menge unzuverlässige Menschen gibt’s, tonnenweise, wenn Du willst! In der heutigen bescheuerten und kaltschnauzigen Gesellschaft ist es leider zur Selbstverständlichkeit geworden, ein festes Bestandteil unseres Seins, wohin das Auge nur gucken kann!

      In Russland gibt es aber viele Juden, die für das Land ebenso viel leisten (und geleistet haben) und gegen solche wie Chodorkowski & Kumpanen mutig auftreten!

      • —Enrico, ich lasse es jetzt mal durch, sage aber, dass es in jeder Ethnie ganze Menge unzuverlässige Menschen gibt’s,
        ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
        Richtig—> ich trau mir manchmal selber nicht, weil mich das installierte System so langsam paronid macht 😦
        ——————————————————
        —In der heutigen bescheuerten und kaltschnauzigen Gesellschaft ist es leider zur Selbstverständlichkeit geworden, ein festes Bestandteil unseres Seins…
        ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
        …ich bin anderst als die Anderen—mache mir zB. Gedanken—>auch über die 12 Jahre, die man gerne verteufelt!
        —————————————————–
        In Russland gibt es aber viele Juden, die für das Land ebenso viel leisten (und geleistet haben) und gegen solche wie Chodorkowski & Kumpanen mutig auftreten!
        ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
        …ja so ist das wohl 😦 !!!—->auch im besetztem Deutschen Reich, verwaltet durch die von den Alliieren gegründete BRD, gibt es willige Arschlöcher, die DENEN höhrig sind!
        Will damit sagen, überall gibt es Arschlöcher—-> auch hier bei den Deutschen und ob ich als Arschloch gelte oder nicht, ist mir relativ egal denn ich habe die Geschichte beGRIFFen!!!….damit keine Missverständnisse aufkommen—> ICH werde trotzdem JEDEM Menschen, egal welcher Herkunft, wenn er in lebensgefährlicher Lage ist, helfen denn in Notlage, sind wir dann doch ALLE Menschen gleich!

    • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

      Seit wann?
      Seit Abram.
      Also seit etwa 4000 Jahren.

      Und …

      … der Jude Jesus hat nur die Wahrheit gesprochen und sich bis heute an das Gesagte gehalten. Er hat sogar einen „Nicht-Juden“, wie mich, von Krankheiten geheilt und in vielen Lebensbedrohlichen Situationen meines Lebens vor dem Tod bewahrt und aus vielen Gefahren gerettet.

      Enrico, Pauser möge bei Gelegenheit vielleicht einmal die Stellungnahme der deutschen Rabbiner des Anti.Zionistischen Komitees aus dem Jahre 1912/13 lesen:
      http://www.bloggen.be/jesjoeroen/archief.php?ID=857472
      Vielleicht hilft es Ihm, Seine Denk-Schizophrenie gegenüber den Juden loszuwerden.

  5. Nicht wenige Russen haben sich bei der Freilassung von Chodorkowski gewundert.
    Dieser Dieb und Mörder hätte lebenslänglich sitzen müssen, sein zusammengestohlenes Vermögen hätte konfisziert werden müssen.

    Stattdessen wird er begnadigt.
    Das war ein Schlag ins Gesicht von jedem anständigen Russen.

    Die Kleinen hängt man, die Großen läßt man laufen.
    Von Gerechtigkeit keine Spur.
    Und nun muss Russland den Preis dafür bezahlen.

    Dasselbe gilt für die Ostukraine.
    Zuerst wurde ihnen Schutz versprochen wie den Menschen auf der Krim.
    Dann wurde das Versprechen gebrochen und das Ergebnis kennen wir.

    Wer ist dafür verantwortlich ?

    Wenn es die fünfte Kolonne ist, die beide Verbrechen gegen den Willen von Putin durchgedrückt hat, bedeutet das, dass diese Kolonne Russland regiert und nicht Putin.

    Ist das so ?

    Oder hat Putin die 2 Verbrechen auf seinem Gewissen ?

    Nur zu, jauhuchanam und andere Putin-Verteidiger. Erklären Sie es mir, denn ich bin nicht dabei in den Hinterzimmern der Macht, wo die Entscheidungen getroffen werden.
    Ich kann mir nur die Ereignisse anschauen und meine Schlussfolgerungen daraus ziehen.
    Sie allerdings tun so, als ob Sie es genau wüssten und verteidigen Putin, wie wenn er ein Heiliger wäre.

    Also, bitte, sagen Sie mir, wer diese beiden Verbrechen begangen hat.
    Das ist enorm wichtig, denn dieser ist mittlerweile für mehr als 3000 tote Zivilisten und für Hunderttausende Flüchtlinge, für mehr als 30.000 tote ukrainische Soldaten und für zerstörte Städte im Donbass verantwortlich.

    Er wird auch für die Toten verantwortlich sein, welche dieser Mörder Chodorkowski durch seinen Kampf gegen Russland verursachen wird.

    • Hallo, Berliner!

      Beim Chodorkowski wurde konfisziert, was möglich war; das, was er in ausländischen Banken „gebunkert“ hatte, ging natürlich verloren. Wenn Du es besser machen und dem russischen Volk zurück bringen kannst – nur zu, man wird es Dir bis zum Lebensende niemals vergessen und Du wirst dort wie ein Held gefeiert!

      „Dasselbe gilt für die Ostukraine. Zuerst wurde ihnen Schutz versprochen wie den Menschen auf der Krim. Dann wurde das Versprechen gebrochen und das Ergebnis kennen wir.“

      Die Krim und die Ostukraine sind gewaltig verschiedene Paar Schuhe! Woher nimmst Du, dass das Gleiche war? Wann wurde denn das Gleiche versprochen? Und überhaupt, ich kann mich beim besten Willen nicht erinnern, dass vor dem Krim-Ereignis den Menschen überhaupt etwas versprochen wurde – was gibt es dann zu vergleichen? Man hat nichts versprochen und nicht rumschwadroniert, sondern tat, was man zu tun hatte und tun musste um die Menschen vor einer wütenden Neonazi – Horde und das historisches Erbe des Halbinsels vor dieselbigen zu beschützen!

      Was Donbass Region angeht, dass ist NICHT Russlands Krieg, wie die ausländische unterwanderte Medien und deren Herren so gerne hätten! Ich frage Dich aber ganz kurz: Was glaubst Du, was Russland die ganze Zeit tut, seitdem dieses dreckiges Schlamassel und Krieg gegen die eigene Bevölkerung in der Ukraine stattgefunden hat?? Bist Du etwa derjeniger, der Hilfe für die Ostukrainer leistet? Oder Dein Land? Oder sonst jemand anderes, außer Russland? Bist Du etwa derjeniger, der dafür unmenschliche widerwertige Sanktionen abbekommt?? Bist Du derjeniger, der den Flüchtlingen Unterkunft gibt und dafür Abermillionen ausgibt?

      Und weißt Du noch was, Berliner? Du solltest Putin dankbar sein, dass Du noch am Leben bist, wenn Du im Stande bist um weiter nachzudenken! Aber nicht nur Du, sondern auch ich, meine Familie und Millionen andere Menschen. Keiner himmelt ihn an, wie Du hier seit geraumer Zeit behauptest!

      Fahre doch selber nach Russland und frage die Menschen dort, was das genau ist. Ich kann Dir ja nicht weiter helfen. Und hör bitte endlich auf damit, die widerlichen Verbrechen, die in der Ukraine stattfanden und immer noch finden, den anderen in die Schuhe zu schieben!

      • Swetlana,
        ich brauche nicht nach Russland fahren, meine Frau ist Russin und hat viele Kontakte.
        Praktisch alle sind derselben Meinung, die ich hier vertrete.

        Sie haben alle bestätigt, was ich sage: Putin hat allen Russen in der Ukraine Hilfe versprochen. Der Krim hat er geholfen, Neurussland hat er im Stich gelassen.
        Schau Dir doch den Vortrag von Sergej Glazjew vom Juni an, den ich verlinkt habe.
        Glazjew hat klar gesagt, was getan werden müsste, um weiteres Blutvergiessen zu vermeiden. Putin hat es nicht getan.

        Neurussland wird gerade soviel unterstützt, dass sie nicht ausgelöscht werden.
        Es wird aber nicht die Hilfe gegeben, welche den Sieg bringen würde und durch Minsk-1 und Minsk-2 wurden sie noch mehr verraten.
        Vielleicht hast Du die Pressekonferenz von Strelkov verpasst ?
        Oder die Pressekonferenz von Mosgowoj ?

        Passt leider nicht zu Deinen Behauptungen, deshalb ignorierst Du sie genauso wie sie von den wichtigsten russischen TV-Sendern ignoriert wurden.

        Ich empfehle Dir, auch mal andere Blogs zu lesen.
        Der Vineyardsaker bringt sehr gute Analysen.

        Ich lese täglich 8 Blogs über Neurussland, mein Blickwinkel ist ein bißchen größer als Deiner.

        • „ich brauche nicht nach Russland fahren, meine Frau ist Russin und hat viele Kontakte.
          Praktisch alle sind derselben Meinung, die ich hier vertrete.“

          Jetzt weiß ich auch, wer die ca. 100 Hanseln waren, die heute (gestern) vor der Russischen Botschaft in Berlin rumlungerten 😀 .
          http://www.welt.de/politik/ausland/article132444012/Stoppen-Sie-den-Krieg-in-der-Ukraine.html

          • Ruth,
            mir ist nicht klar, was Sie mit Ihrem völlig deplazierten Kommentar sagen wollen.
            Sind Sie verwirrt oder können Sie sich auch verständlich ausdrücken ?

            Die Hansel in Berlin haben mit meinem Kommentar nichts zu tun.
            Was treibt Sie also dazu, hier Unsinn zu verzapfen ?

        • Dass man zig Blogs täglich liest ist kein Beweis dafür, dass man sein Weisheit-Horizont erweitert hat. Was soll ich sagen, Berliner? Ziemlich selbstbewusst, Dein letzter Satz, meine ich.

          Wie dem auch sei. Ich weiß nicht, welche Kontakte ihr habt, ist mir im Prinzip auch Wurscht. Ich dagegen war jetzt in DER Stadt, wo die sehr verwöhnte Menschen gegenüber der Regierung schon immer sehr kritisch waren, wie in keiner anderen Stadt sonst. Diesmal war ich, ehrlich gesagt, etwas schockiert (im positiven Sinne), wie diese hinter ihrem Präsidenten stehen (laut letzten Umfragen sogar mehr, als im Landesdurchschnitt – 85% gegen knapp über 84% ! Früher – undenkbar!), geschweige denn, wie die T-Shirts, z.B., und sonstiges Zeugs mit seinem Konterfei über die Theke gehen! Die Ausländer, egal aus welchem Land, kaufen die Sachen ebenso wie verrückt!

          Du hast ein bißchen größeres Blickwinkel als meiner? Nun, es ist Dir gegönnt. Die von Dir genannten Videokonferenzen (habe mir diese übrigens angeschaut) versteht jeder, wie er diese eben versteht. Die Russen hingegen sollen (!) in der jetzigen Lage zwischen den Zeilen lesen können, und sie können das, glaub’s mir, das ist der Unterschied. Darum ist einem klar, weshalb manche Sachen SO und NICHT anders gesagt werden müssen! Ich hoffe, dass Dein von den 8 Blogs vergrößerter Blickwinkel ausreicht um zu verstehen, was ich gerade eben gemeint habe.

          Du brauchst nicht nach Russland zu fahren? Deine Entscheidung. Etwas seltsam aber ist es von einem zu hören, deren Frau angeblich Russin ist.

          Grüß.

        • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

          „Glazjew hat klar gesagt, was getan werden müsste, um weiteres Blutvergiessen zu vermeiden. Putin hat es nicht getan.“

          Ja, und Sie, Berliner?
          Haben Sie und Ihre russische Frau und die vielen Kontakte denn getan, was nach Auffassung von Glazjew getan werden müsste, selber getan???

          Was haben Sie denn konkret von den „Forderungen“ Glazjews umgesetzt, um weiteres Blutvergießen zu verhindern? WAS???

          Meinen Sie denn wirklich, dass Ihre Meinung zu Putin auch nur ein Menschenleben gerettet hätte?

          WO BLEIBT IHR KONKRETES TUN, das Blutvergießen zu vermeiden???

          „Der Krim hat er geholfen, Neurussland hat er im Stich gelassen.“

          Ach, so!!! Das gibt Ihnen also die Rechtfertigung Neurussland auch im Stich zu lassen und dem, was nach Glazjew getan werden müsste, auszuweichen?

          • Jauhuchanam, das, was Du verlinkt hast, wird – aus welchen Gründen wie auch immer? – nicht angezeigt. Soll ich das entfernen, damit Dein Kommentar nicht leer aussieht? LG

          • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

            Yo, wat mut dat mut. Also klar. Weg damit. War ein Cartoon für Berliner gedacht.

            Kann er sich ja hier anschauen.
            https://seidenmacher.wordpress.com/2014/05/21/endlich-flagge-zeigen/

          • Sergej Glazjew ist der Wirtschaftsberater von Putin.
            Er hat direkten Zugang zu Putin.
            Haben Sie, jauhuchanam, schon mal persönlich mit Putin gesprochen ?
            Ich nicht.

            Putin hat nicht auf Glazjew gehört, der direkt mit ihm spricht.
            Wie kommen Sie auf die Idee, dass ich etwas bei Putin ausrichten könnte ?

            Wo doch sogar der Vineyardsaker spekuliert, dass Putin Neurussland deshalb im Stich gelassen hat, weil die Transatlantiker (auch die fünfte Kolonne genannt) zuviel Macht im Kreml haben und Putin nicht konnte, wie er gerne wollte.

            Sie sind naiv, jauhuchanam, wenn Sie denken, dass jemand, der keinen direkten Zugang zu Putin hat, etwas tun könnte.

            Also, was tun Sie – außer Unsinn zu schreiben und andere zu beleidigen ?

        • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

          „Neurussland wird gerade soviel unterstützt, dass sie nicht ausgelöscht werden.“

          Sie sind also der Meinung, dass es ein Leichtes sei, einfach mal so innerhalb von ein paar Wochen eine Millionen Menschen, die über die Grenze nach Russland geflüchtet sind, zu versorgen? Das nennt sich bei Ihnen dann „gerade soviel“

          Hier in der BRD tut doch schon fast jeder so, als ob die paar Asylanten, die dieses Jahr hierher kommen, eine Überforderung darstellen würden … und das sind nun wirklich nicht viele, gerade mal 200.000 und die über ein Jahr verteilt.

          „Es wird aber nicht die Hilfe gegeben, welche den Sieg bringen würde“

          Das Ziel eines Krieges ist der Sieg. Der Sieg wird nicht durch Meinungen errungen. Auch nicht durch derlei inhaltsloses Geschwätz, wie Sie sich es offensichtlich zur Aufgabe gemacht haben, zu verbreiten.

          Aber – und diese Frage stelle ich doch zu gerne – welche Hilfe geben Sie, um den Sieg zu ermöglichen??? Ich messe Sie nämlich mit dem Gleichen Anspruch, den Sie vorgeben, an Putin zu haben.

          Für mich sind Sie ein typischer Vertreter eines Deppen Doofen Bunzels der BRD: selbst keine Truppen ausheben können, wahrscheinlich nicht einmal eine Handvoll Kämpfer organisiert bekommen, aber von anderen fordern, fordern, fordern und vor allem: immer alles besser wissen.

          Wetten, daß Sie keine zehn Mann zusammen bekommen und Ihre Logistik schon bei sechs Leuten überfordert ist? Aber hier so tun, als wüßten Sie, was Putin zu tun oder zu lassen hätte oder welche Hilfe gegeben werden muss, den Sieg zu erringen.

          CHAM 0815 sage ich nur noch dazu.

          • jauhuchanam, weshalb nur müssen Sie immer gleich beleidigend werden ?

            Antwort: Weil Sie zum einen nicht verstehen, was andere schreiben und zum anderen keine Argumente haben, da greifen Sie dann zu persönlichen Angriffen.

            Ihre Aufforderung an mich, selbst eine Armee aufzustellen, ist so absurd, dass ich mich frage, ob Sie mental in der Kindergartenphase steckengeblieben sind.

            Wenn Putin auf Glazjew gehört hätte, gäbe es die Million Flüchtlinge nicht, welche nun Russland auf der Tasche liegen.
            Dann gäbe es auch die zig-tausende von Toten nicht.

            Doch er hörte auf andere und nun haben wir das Ergebnis.
            Ist das so schwer zu verstehen ?

            Es gibt bei den Analysten unterschiedliche Meinungen.
            Der Vineyardsaker macht immer viele Handstände, um den Entscheidungen von Putin etwas Gutes abzugewinnen. Das finde ich in Ordnung. Doch er hat Argumente im Gegensatz zu Ihnen, jauhuchanam. So diskutiert man unter Erwachsenen, da müssen Sie noch viel lernen.

          • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

            Wenn Putin auf Glazjew gehört hätte, – wie Er, Berliner, es versteht – wären wir bereits fast alle tot. In jedem Fall würden sich die wenigen Überlebenden in einem atomaren Winter befinden.

            Im Gegensatz zu Ihm, wurde mir beigebracht, wie Texte zu analysieren sind und dass Glazjew etwas vollkommen anderes mitgeteilt hat, als so ein gewöhnliches Sheeple auf der Menschenfarm deutsch der BRD überhaupt in der Lage ist zu verstehen.

            Deppen Doofe Bunzel verstehen sich nur untereinander. Was gebildete Menschen wie Glazjew mitteilen, muss ihnen aufgrund ihre Denk-Konditionierung verborgen bleiben. Erst nach einer CHAM 7 Therapie, kann überhaupt davon ausgegangen werden, dass ihnen ein Licht aufgeht.

            Die Flüchtlinge liegen Russland nicht auf der Tasche. Er redet Unsinn und den lieben langen Tag nicht nur dummes, sondern auch gefährliches Zeugs.

            Mäh, Määhä – mehr „Argumente“ sind Seiner Meinung nicht entgegen zu stellen.

        • Ah, Der Vineyardsaker wird von dir gelesen? Na dann verstehe ich deine Argumentationen überhaupt nicht mehr. Der weiß sehr gut zu differenzieren.
          und zu deiner Frau und zu den Kontakten zu Russland. Da würde mich mal eines interessieren. Hast du deine Frau zur Jelzin-Zeit „erworben“ oder zur Putin Zeit kennengelernt. Das wäre für mich hochinteressant zu wissen!!!

          • Stell Dir vor, ich lese den Vineyardsaker sogar auf Englisch. Und Du ?
            Sein Anliegen ist es, die Entscheidungen von Putin im bestmöglichen Licht darzustellen.
            Ihm ist aber auch nicht entgangen, dass es unterschiedliche Meinungen dazu gibt und er hält genauso wie ich, Sergej Glazjew für einen der besten Analysten

            Ich weiss nicht, in welch einem Paralleluniversum Du lebst, aber in meiner Welt „erwirbt“ man keine Frau.

          • Lieber Berliner, Glazjew ist ein BeRATER, kann eben nur Ratschläge geben, sonst nichts mehr! Die Verantwortung trägt letztendlich immer der Präsident, und zwar, nicht nur für die eigene Bevölkerung. Glazjew, der zudem ein Wirtschaftswissenschaftler (Ökonom) ist, oder sonst jemand anderes außer ihm, sind, wenn was ist, immer fein raus! Und so am Rande: Glazjew wollte 2004 selber Präsident werden…. LG

            PS (Nachtrag): Schon ein zweites Mal betonst Du unmißverständlich Deine Englischkenntnisse (ein komischer Drang 😉 )…seltsamerweise kannst Du aber kein bisserl Russisch bei Deiner Ehefrau, die angeblich Russin ist ?? Derartiges ist mir echt noch niemals vorgekommen! Egal.

            Hier ist ein Video vom Ende August – Internationale Jalta Konferenz, mit vielen Gästen (Politiker und Journalisten) aus Europa, die Ostukrainer unterstützen! – wo Glazjew eine glänzende Rede als Profi in seinem Fach hält über die jetzige Geschehnisse in der (leider) mittlerweile faschistischen Ukraine. Ab ca. 20-ter Minute des Videos wärst Du noch um ein weiteres Blickwinkel größer, was Russlands Haltung betrifft. Bin mir aber nicht sicher, ob Dir Deine hervorragende Englischkenntnisse da weiter nützlich sein konnten (Deine Frau, soweit ich mich erinnere, hat ja ständig keine Zeit). Dann eben Pech.

          • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

            Hat Er also Seine Frau nicht „erworben“, so hat Er sie vielleicht vom Lumpen-Fischer von der BRD-Botschaft in Kiew gekauft, oder was?

            Jetzt rück Er schon mit der Sprache raus, wie viel Geld Er hingelegt hat, weil es nun einmal schlecht vorstellbar ist, dass ein Mensch männlichen Geschlechts, der schizophren im Kopfe ist und ein Baby, das behindert zur Welt kommt, mit dem Fluch belegt, es handele sich dabei um die Folge von Sünde und Schuld aus einem anderen Leben, überhaupt ohne Cash von einem Menschen weiblichen Geschlechts ran gelassen wird. So jemanden lassen ja nicht einmal die Bordell-Huren an sich heran. Denn selbst diese Menschen besitzen noch eine Rest von Scham, die Ihm nun komplett verloren gegangen ist.

          • Du hast meine Frage nicht beantwortet und statt dessen erzählst du mir, das du Vineyardsaker auch englisch lesen kannst. ,,,und dann fragst du mich: „und DU“?? Du bist nichts anderes als ein Troll, denn nur Trolle haben eine derartige Argumentationsweise, du arroganter Schnösel.
            Ist es dir unangenehm, meine Frage zu beantworten?
            Ich habe übrigens eine russische Freundin, die ich vor 4 Jahren in Moskau kennengelernt habe und die überhaupt nicht scharf darauf ist, nach Deutschland zu kommen. jetzt schon mal garnicht mehr.
            Im Gegensatz zu dir habe ich schon sehr viel russisch gelernt und war schon sehr oft in Russsland, auch in der von Sweta manchmall etwas verhöhnten (verzeihung Sweta) Peripherie. Soweit ich das mal mitbekommen habe, kannst du nicht ein Wort russisch. Bist nie in Russsland gewesen, bist aber mit der russischen mentalität bestens vertraut. Sogar besser als Swetlana, was schon eine dreiste Klugscheisserei und Beleidigung ist.
            Übrigens, russische Damen, die locker der 5. kolonne zuzuordnen sind, kann man schnell ausfindig machen. Auch in Deutschland. Sie müssen bloß ihre Klappe aufmachen und in der Regel gehören sie noch zu den Sonderangeboten der Jelzinära.
            Kriege ich jetz eine Antwort auf meine klar gestellte Frage?

          • gradischnik,
            wie kommst Du darauf, mir zu unterstellen, ich sei noch nie in Russland gewesen ?
            Was geht es Dich überhaupt an ?
            Viele wohnen sogar in Russland und schnallen trotzdem nichts.

            Ich kann ein paar Worte russisch, wozu sollte ich Russisch lernen, wenn meine Frau gelernte Dolmetscherin ist ?

            Im Gegensatz zu Swetlana und Dir ist meine Frau nicht der Meinung, dass ein Mann seine Liebe dadurch zum Ausdruck bringen muss, indem er die Sprache der Frau lernt.
            Sie ist sehr glücklich mit mir und – haltet Euch fest mit Euren Vorurteilen und Euren stereotypen Vorstellungen über Liebe – wir kennen mehrere Ehepaare hier in Berlin, wo der deutsche Mann extra Russisch gelernt hat für seine russische Frau und die Ehe ist eine Katastrophe, wie die russische Frau meiner Frau in perfektem Russisch offenbarte.
            Und nun ?

            Muss ich immer noch Russisch lernen, um Euren Vorstellungen des perfekten Lebens zu entsprechen ?
            Ihr macht Euch nur lächerlich mit Eurer Borniertheit, mehr ist das nicht.

            Ich soll ein Troll sein ?
            Lächerlich.
            Das behauptest Du, weil Du keine Argumente hast. Stattdessen fantasierst Du herum, ich sei noch nie in Russland gewesen, meine Frau hätte ich gekauft (erworben) und ähnlichen Quatsch.

            Jetzt fehlt nur noch die Behauptung, meine Frau würde niemanden kennen in Russland und auch kein Russisch sprechen, dann hättest Du den Hauptgewinn beim Narren-Quiz sicher.

          • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

            „Sie ist sehr glücklich mit mir und – haltet Euch fest mit Euren Vorurteilen und Euren stereotypen Vorstellungen über Liebe – „

            Wie kann Er wissen, dass Seine Frau mit meinen Vorurteilen und meinen stereotypen Vorstellungen über Liebe glücklich ist?

            Weder Er noch Seine Frau kennen meine Vorurteile und meine stereotypen Vorstellungen über Liebe.

          • Eines verstehe ich nicht: Wenn da kaum einer nach Deinem Geschmackele ist, was machst Du hier dann noch? Du willst, dass man Deine Einsichten bezüglich Putin und weiß der Geier sonst was akzeptiert (ich zumindest tue das und argumentiere mein Standpunkt), akzeptierst aber selber die Meinung der Anderen kaum oder gar nicht.

            Was genau willst Du also hier erreichen? Uns umzustimmen? Was Neues beizubringen? Mich, Russin, über meine Ex-Heimat zu belehren und aufzuklären? Was? Hast Du jemals irgendwo gelesen, dass ich einem Deutschen über seine Heimat etwas beibringen möchte? Ich werde es niemals im Leben machen, weil es für mich ein Ding der Ünmöglichkeit und mit einem großen Respekt dem Volk gegenüber verknüpft ist !!! Was ist also Dein Ziel?

          • Berliner, du bist einfach nicht bereit oder einfach nicht in der Lage eine einfache Frage zu beantworten. Brauchste jetzt auch nicht mehr, deine Antwort hat mir gereicht.
            Deine Frau ist ja schließlich Dolmetscherin und wozu sollst du dich dann bemühen , „den Schlüssel zur Seele einer Kultur“ begreifen/verstehen zu lernen. Vielleicht tust du gut daran, es erst garnicht zu versuchen. Für Deine Frau könnte es womöglich eine große Enttäuschung werden, wenn sie erst entdeckt, wie wenig Interesse du an Ihrer nation hast.
            „die Ehe (deines Bekannten) ist eine Katastrophe, wie die russische Frau meiner Frau in perfektem Russisch offenbarte.“
            Wer sagt denn, das deine Frau dir die volle Wahrheit gesagt hast, wenn du sowieso nix verstehst. Du verstehst nix, dein Freund versteht nix, hauptsache deine Frau übersetzt für dich. und so einer wie Du will was von der russsischen Seele verstehen? lol

            Vielleicht nochmal zum Vineyardsaker
            Du sagst. Sein Anliegen ist es, die Entscheidungen von Putin im bestmöglichen Licht darzustellen. Das ist eine glatte Lüge
            Er ist ein hervorragender Analytiker und Taktiker, der sich große Mühe machte , verschiedenste Szenarien aus der Sicht der Selbstverteidiger und Russlands zu beleuchten. Niemals legte er sich fest, schon aus dem wichtigen Grunde, Leute wie dich (die es garnicht abwarten konnten, das die russische Armee losschlägt, …vor 5 Wochen hast du schon die gleichen Fragen gestellt!!!…und da sah es noch ganz anders aus) bzw. anderen Strategen des Bordelljournalismus ( Putin greift an!!!) zu füttern, damit die Natojournaille endlich ihre Schlagzeitlen hat.
            Eigentlich müßte doch jeder wissen, das die Zeit für die Ukrnazis abgelaufen ist.
            Wozu soll Putin also noch eingreifen? Wozu fragst du überhaupt???

          • gradischnik schrieb:
            Berliner, du bist einfach nicht bereit oder einfach nicht in der Lage eine einfache Frage zu beantworten.
            ——————————————————————-
            Manche Menschen, die wie Du auftreten, haben keine Antwort verdient.
            Du musst erst noch lernen, mit Menschen ordentlich zu kommunizieren, Dir fehlt es an der guten Kinderstube.

            gradischnik schrieb:
            Deine Frau ist ja schließlich Dolmetscherin und wozu sollst du dich dann bemühen , “den Schlüssel zur Seele einer Kultur” begreifen/verstehen zu lernen. Vielleicht tust du gut daran, es erst garnicht zu versuchen. Für Deine Frau könnte es womöglich eine große Enttäuschung werden, wenn sie erst entdeckt, wie wenig Interesse du an Ihrer nation hast.
            —————————————————————————–
            Du verstehst offensichtlich nichts von Liebe, gradischnik.
            Mir geht es um das Herz, nicht um den Schlüssel zur Seele einer Kultur.
            Du willst vielleicht eine Seele einer Kultur heiraten, mir genügt ein Mensch, der ein gutes Herz wie meine Frau hat, die wie ich zu Gott strebt.

            gradischnik schrieb:
            “die Ehe (deines Bekannten) ist eine Katastrophe, wie die russische Frau meiner Frau in perfektem Russisch offenbarte.”
            Wer sagt denn, das deine Frau dir die volle Wahrheit gesagt hast, wenn du sowieso nix verstehst. Du verstehst nix, dein Freund versteht nix, hauptsache deine Frau übersetzt für dich. und so einer wie Du will was von der russsischen Seele verstehen? lol
            ————————————————————————-
            Meine Frau lügt nicht. Sie ist ein ehrlicher und aufrichtiger Mensch.
            Das hat nichts mit der russischen Seele zu tun.
            Was soll denn das überhaupt sein, die „russische Seele“ ?
            So etwas gibt es nicht, das ist ein Stereotyp, ein Unsinn.

            Vor ein paar Tagen schauten meine Frau und ich einen russischen Film auf 3sat an.
            Eine Frau betrog ihren Mann, den sie als „Schlappschwanz“ empfand und verachtete.
            Der Schlappschwanz betrog sie mit ihrer besten Freundin.
            Diese Frau, obwohl sie Geld und eine höhere Bildung besass, ging ständig in ein primitives Restaurant, wo sie von der Bedienung grob beleidigt und schikaniert wurde.
            Nach einer Nacht bei ihrem „Liebhaber“ lief sie ein Stück an einer Strasse entlang und ein paar Diebe entwendeten ihr die Handtasche. Später kam ein Polizeiauto und diese primitiven Polizisten vergewaltigten sie und warfen sie im Wald aus dem Auto, sie hatte Glück, den Überfall überlebt zu haben.
            Ein paar Tage später sah sie die Polizisten in dem primitiven Restaurant und verfolgte einen von ihnen und wollte ihn mit einer zerschlagenen Bierflasche töten, doch als es soweit war, ließ sie die Bierflasche fallen und befriedigte ihn oral.
            Dann folgte sie ihm regelmässig und quartierte sich schließlich in seiner Wohnung ein.
            Sie hatten laufend Sex und sie sagte „Ich liebe Dich“ und er schlug sie, weil er das nicht hören wollte.

            Ist das die „russische Seele“, von der Du träumst, gradischnik ?

            Ich haben den starken Eindruck, dass Du weder etwas von Frauen, noch von Russland, noch vom Leben überhaupt verstehst, gradischnik.
            Umso mehr musst Du stänkern und dann wunderst Du Dich, dass ich Dir nicht auf alle Deine unverschämten Fragen antworte ?

          • „Ist das die “russische Seele”, von der Du träumst, gradischnik ?“

            Kannst Du eine dreckige „Kunst“ von wahrem Leben nicht unterscheiden? Und überhaupt: Solche ebenso dreckige Sachen passen hier überhaupt nicht rein, dafür gibt es genügend andere Plattformen/Blogs!

            „Was soll denn das überhaupt sein, die “russische Seele” ?
            So etwas gibt es nicht, das ist ein Stereotyp, ein Unsinn.“

            Das einziger Unsinn hier – das bist Du.

          • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

            Er ist ja ein ganz perverses Schwein.
            Hat Er sich an den Bildern der Gewalt auch ordentlich aufgegeilt? Und das auch noch zu zweit – mit seiner eigenen Frau. Ist das widerlich! Und Er schämt sich dessen nicht einmal.

          • Eine einzige Frage wollte ich von dir beantwortet haben, ….du kriegst es einfach nicht hin! Schämste dich irgendwie?
            Jetz beantwortest Du sie erst recht nicht!
            Vielleicht eine zweite Frage? der russische Patriarch wurde lt. Vineyardsaker als falscher fuffziger bezeichnet. Das ist eine Lüge und glatt aus dem Zusammenhang gerisssen. Leider fand ich den Artikel nicht mehr. Bitte um die Quelle zur aufklärung. soweit es mir in Erinnerung ist, war es ein griechisch orthodoxer Geistlicher, der sehr Kiewfreundlich gesinnt war.
            Russische Seele: Hast Du die Eröffnung und die Schlußaufführung der Spiele in sotschi gesehen? Meine Freundin hätte es mir nicht verziehen, es nicht zu anzusehen. Es war eine Beleidigung, alles, aber auch wirklich alles im deutschen Fernsehen mit Schwulenhäme zu besudeln. Deine Frau war nicht beleidigt?
            Hast du schon mal Konzerte in Russland besucht und Teil gehabt am Enthusiasmus der Zuschauer und Interpreten?
            Ich habe deutsch-Russen erlebt, wie sie mir sagten, das sie die Kinder nachmittags weggeschickt haben, damit sie im deutschen fernsehen nicht die Beleidigungen mitbekommen, die ihrer Seele angetan wird, wo die Kinder ständig mit Schwulen ungefragt konfrontiert wurden.. Ich habe menschen in Russland kennengelernt, die die deutschen nicht hassen, obwohl sie selbst Erfahrungen über diejenigen gemacht haben , die über 25 Millionen von ihnen ermordet haben. Ich habe in Eisenbahnen die freundlichsten Menschen der Welt getroffen und die hatten immer ein gutes Wort für mich, selbst als ich in Kursk Richtung Belgorod noch die zerbombten Ruinen von deutschen Panzern mit eigenen Augen sehen konnte und ich lernte von einer überwältigenden Bescheidenheit. und Freundlichkeit.

            Solche perversen Schinken, wie du sie in 3-Sat gesehen hast, würde sich meine Freundin niemals anschauen.

    • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

      Ich grüße Sie, Berliner!

      Ich habe ein anderes „Weltbild“ als Sie und stelle mir derartige Fragen – jedenfalls in der Form oder Art und Weise, wie Sie es tun – schon lange nicht mehr.

      Wenn irgend etwas geschieht, dass allgemein hin als Verbrechen bezeichnet wird, kann ich danach fragen, welcher Mensch es begangen hat. Sollte der Täter festgestellt werden, ist er für das begangene Verbrechen verantwortlich – niemand sonst. Unterschiedliche Kulturen haben für das, was sie als Verbrechen definieren, verschiedene Bewältigungstechniken entwickelt, damit umzugehen.

      Die Kultur in der ich aufgewachsen bin, wird von den Anthropologen als Schuldkultur bezeichnet. Das Zentrum – die Matrix – dieser Kultur ist die irrationale Annahme und Behauptung, dass der Mensch ein Böses-Sein an sich ist, wodurch Gottheiten oder „ein Gott“ zwangsläufig ausgeschlossen werden müssen. Da die Vertreter dieser Kultur jedoch den einen Gott (noch) nicht offen leugnen können, weil sie ja angeblich ihre Autorität von ihm allein beziehen würden, ist das Denken der Menschen in einer solchen Kultur auf eine Denk-Schizophrenie programmiert. Das Denken läuft daher auf irrationalen, sprich: nicht logischen Bahnen hinaus, in der die Menschen für „Etwas“ gehalten werden müssen, was sie nicht sind, noch werden können.

      Diese Kultur „denkt“ in den Bahnen von Gut und Böse, Richtig und Falsch, Gerecht und Ungerecht, obwohl es sich dabei nur um Begriffe handelt und nicht um Tatsachen der Wirklichkeit in der der Mensch als biologisches Lebewesen aus dem Tierreich der Säuger lebt.

      Es handelt sich dabei aber lediglich um Gedanken-Konstrukte, die auf der unendlichen Phantasie beruhen, die das menschliche Gehirn durch die Prozesse dessen, was Denken genannt wird, hervorbringen kann oder hervorgebracht hat.
      Wird es logisch hinterfragt, kommt heraus, was bereits ein griechischer Philosoph sehr treffen auf den Punkt gebracht hatte: „Mit sichtbaren Zeichen“, erinnert Perikles die Athener, „üben wir wahrlich keine unbezeugte Macht den Heutigen und den Künftigen zur Bewunderung, und brauchen keinen Homeros mehr als Sänger unserers Lobes noch wer sonst mit schönen Worten für den Augenblick entzückt – in der Wirklichkeit hält dann aber der Schein nicht der Wahrheit stand.“

      Diese Kultur ist weiterhin von den Vorstellungen von Schuld und Sühne, Opfer und Gabe, Gnade und Vergebung, Buße und Ablass durchdrungen, die sie sich teilweise von der Religion des Judentums und der Lehre des Evangeliums entlehnt hat oder solange uminterpretiert hat, dass ihr ganzer verdammter Unsinn den Menschen auch noch als logisch erscheint.

      Aus einer einzigen Gottheit, um ein Beispiel zu nennen, hat sie sich einen Drei-Masken Gott konstruiert, den sie „Heilige Trinität“ nennt oder, um ein weiteres Bespiel nicht zu vergessen, gaukelt sie MILLIARDEN von Menschen vor, dass ihre Priester die Macht hätten, aus Brot und Wein das Fleisch und das Blut ihrer angeblichen Gottheit zu machen, in dem diese irgend ein paar Laute von sich geben, die sie über diese Produkte des Menschen murmeln.

      Letztendlich MUSS eine solche Kultur darauf hinauslaufen, dass die Massen von Menschen in Dummheit gefangen und im Aberglauben verwurzelt bleiben. In einer solchen Kultur kann und – wie uns die Geschichte beweist – wird der Mensch alles tun, was ihn selber richtig dünkt, denn auch die abscheulichsten Verbrechen können ja in ihr durch entsprechende Zahlungen „vergeben“ oder nachgelassen werden.

      All das, was die Religion des Judentums und die Lehrer des Evangeliums jedem Menschen verbieten, kann mit einer derartigen Verdrehung begründet, gerechtfertigt, aber vor allem „nachgesehen“ werden:

      sei es die Menschenjagd, an der Vatikan 1400 Jahre mit verdient hat, sei es die Sklaverei mit der er noch mehr Profite einstrich. Diese Verbrecherorganisation hat keine Abscheulichkeit ausgelassen, an der es was zu verdienen gab. Neben Japan ist der Vatikan einer der wenigen Staaten, die bis heute dem Sklavereiabkommen vom 25. September 1926 in Genf nicht beigetreten ist. Eine tolle Kultur.

      Sie – diese Verbrecherorganisation – beherrscht das Banken- und Finanzwesen und ist „Eigentümerin“ aller „westlichen“ Aktiengesellschaften an der sie durch einen Papst, 23 Kirchen und 33 Orden, 212 Kardinäle, über 6000 Bischöfe, 40.000 Diakone, 70.000 Mönche, 400.000 Priester, 750.000 Nonnen, 1.200.000 Angestellte und 3.500.000 Lehrer direkt und indirekt beteiligt ist.

      Dort – in Rom, im Vatikan – werden die Entscheidungen getroffen Und von dort werden auch ihre Agenten in alle Welt ausgesandt, um jeden Staat und jede Religion von Innen her zu zersetzten, die sich dieser Verbrecherorganisation widersetzen und die es geschafft hat, eine eigene Kultur zu begründen und bis heute aufrecht zu erhalten vermag.

      Was ich allerdings an Ihrer ganzen „Argumentation“, dennoch nicht verstehen kann, ist, wie Sie darauf kommen, dass ich oder Putin für Verbrechen verantwortlich sein sollten, die wir nicht begangen haben. Wieso habe ich irgendwelche Verbrechen auf dem Gewissen, die Dritte begangen haben oder begehen werden?

      Wenn Sie beispielsweise gegen meinen Willen ein Verbrechen begehen, dann „regieren“ Sie? dann haben Sie das Sagen? Das ist absurd. Sie sind dann doch nur ein gewöhnlicher Verbrecher.

      Also, von welchen Verbrechen spreche Sie, die Putin begangen haben soll??? Was hat er auf dem Kerbholz??? Was auf seinem Gewissen???

      Aber vielleicht sparen Sie sich diese Mühe, denn es ist doch so viel einfacher etwa Obama jeden Tag mindestens dreitausend Verbrechen nachzuweisen, die dieser Vollidiot auch noch unterschreibt, genau wie es die anderen Verbrecher vor ihm auch schon praktiziert haben.

      Bin ich ein Putin-Verteidiger?

      Ok, das bin ich gerne, weil Sie und Ihres Gleichen es einem auch unendlich einfach machen, ihn zu verteidigen, denn außer leeren Behauptungen kommt da ja einfach gar nichts … mit Ausnahme von leerem Geschwätz und unendlichen Lügen, natürlich – denn das fordert der Schuldkult, der Kult des Todes, von jedem ein, der von ihm angekettet und verblendet wurde.

      • jauhuchanam,
        in dieser Welt kann jeder denken, was er möchte.
        Sie haben das Christentum nicht verstanden und gelangen zu völlig falschen Schlussfolgerungen.
        Im Vaterunser betet Jesus: …. und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern …

        Dann kommt jauhuchanam und erklärt, dass es keine Schuld gibt.

        Die Gedanken sind frei, jeder kann jeden Unsinn glauben, aber für mich ist klar, dass Jesus der Sohn Gottes war und Sie, jauhuchanam, sehr verwirrt sind und nicht erkennen, was Sache ist.

        Es macht keinen Sinn, Ihnen Ihre Fragen bezüglich Putin zu beantworten, weil die Antworten bereits in meinem Kommentar stehen, Sie diese aber nicht verstehen.

        Ich habe auf Ihrem Blog gelesen und Ihnen meine Meinung geschrieben.
        Ihre Verwirrung ist allerdings zu gross, Sie sind nicht in der Lage, logisch zu denken, sondern sind in einem Wahn gefangen.
        Ich wünsche Ihnen gute Besserung.

        • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

          @ Berliner

          Er hat nicht einmal den Kindergarten des Christlichen Glaubens besucht und möchte bereits Sein Abitur bei mir machen. LOL.

          Er hat nicht einmal den ersten Satz der Bibel gelesen, geschweige denn verstanden, aber Er erklärt uns, dass es SCHULD gibt, weil dieser Begriff ein einziges Mal in der Lehre des Evangeliums erwähnt wird.

          Er sollte vielleicht einmal selber versuchen, das logische Denken zu erlernen, dann würde er 1+1=2 nicht „Eins UND Eins IST Zwei“ plappern oder denken, sondern wissen, dass es Eins PLUS Eins GLEICHT Zwei heißt, und es sich dabei um eine Wahrheit handelt.

          Wenn Ihm klar wäre, dass Jesus der Sohn Gottes war, dann wäre Ihm auch klar, dass er „Gott“, der Ewig-Gegenwärtige IST. Darüber hinaus würde Er erkennen, dass Ich diesem „Gott“ vertraue, weil ich nicht an irgendwelchen Unfug glaube, sondern IHN, den Ewigen kennengelernt habe.

          Wenn Ihm klar wäre, dass Jesus der Sohn Gottes war, würde Er keine Irrlehren verbreiten, wie diese von Ihm ungeheuerliche Lästerung, „dass es eine Strafe sei, als behindertes Menschenkind zur Welt zu kommen, weil es für die Sünden und die Schulden eines vergangenen Lebens Wiedergutmachung zu leisten hat.“

          Wenn Ihm klar wäre, dass Jesus der Sohn Gottes war, dann WÜSSTE auch Er, dass Christus körperlich nach drei Nächten und drei Tagen von den Toten auferstanden ist.

          Wenn Ihm klar wäre, dass Jesus der Sohn Gottes war, dann wüsste Er, dass ich das Christentum verstanden habe und erkennen, dass Er selber vom Schuld-Kult verblendet ist und sich danach sehnen, von diesem Kult des Todes frei zu kommen.

          Wenn Ihm klar wäre, dass Jesus der Sohn Gottes war, dann wüsste Er, dass Er in einem Aberglauben gefangen ist, der vollkommen irrational ist.

          Meine Schlussfolgerungen sind nicht nur richtig sondern auch wahr.
          Der Schuldkult IST eine Perversion der Wahrheit, eine Entstellung der Lehre des Evangeliums und der Missbrauch mit einer heiligen Religion und sehr guten Philosophie.

          Der Schuldkult ist ANTI-CHRISTENTUM, WIDERGÖTTLICH, ABARTIG und ein böser und abscheulicher Aberglaube, der die Menschen lehrt, dass es keinen Gott gibt, weil der Mensch ein Böses-Sein wäre!

          Denn selbst wenn es gar keinen Gott gäbe, ist schon der Gedanke, dass der Mensch „nur“ möglicherweise ein Böses-Sein ist, eine abartige und schizophrene Denkart!

          Was kann dann aber eine Lehre anderes sein, die einen solchen Schmutz über den Menschen verbreitet, als ein perverser, abartiger und abscheulicher Aberglaube?

          • jauhuchanam,
            bei Dir kann niemand das Abitur für das Christentum machen, denn Du hast nichts davon begriffen.

            Das ganze Neue Testament handelt von nichts anderem als der Schuld des Menschen und die Vergebung der Sünden.
            Luther hat dann gesagt, dass der sündige Mensch nur durch den Glauben gerettet wird, nicht durch Werke.
            Dagegen steht das Neue Testament selbst, wo Jesus lehrt, dass viele ihn „Herr , Herr“ nennen werden, dass er sie jedoch in die äußerste Finsternis wirft, wo Heulen und Zähneknirschen sind, weil sie den Willen Gottes nicht getan haben.

            Paulus macht viele Umstände um die Gnade im Gegensatz zu den Werken und im Grunde sagt er das, was jeder Mensch in seinem Herzen selbst entdecken kann:
            Wenn jemand sagt, er sei durch die Gnade gerettet, dann muss er das durch seine Werke bestätigen, sonst beruht die Rettung nur auf Einbildung.

            Übrigens, ich habe ein Semester Katholische Religionspädagogik studiert, habe dieses Studium aber abgebrochen, weil ich aus Glaubens-und Gewissensgründen aus der Katholischen Kirche ausgetreten bin.
            Später habe ich eine Bibelschule besucht und eine Ausbildung zum Pastor gemacht.
            Da dort aber einiges an Manipulation war, trat ich aus diesen Gemeinden aus und suchte weiter nach der Wahrheit.

            Momentan beschäftige ich mich mit der orthodoxen Kirche, denn durch meine Frau erfuhr ich von den Heiligen und das hat mich überzeugt.
            Matrona von Moskau hat es mir besonders angetan, ich bete täglich zu ihr.

            Das Dumme ist, dass ich ein kritischer Mensch bin, der sich informiert.
            So war ich einige Zeit bei einem serbischen Priester, der in einer griechisch-orthodoxen Gemeinde in Berlin dient. Er hat extreme Ansichten und ich habe erfahren, dass sich die orthodoxen Kirchen nicht überall einig sind.
            Ganz im Gegenteil, er wurde von der serbisch-orthodoxen Gemeinde rausgeworfen und so weiter und so fort.

            Vor ein paar Tagen las ich beim Vineyardsaker, dass Kirill, der Patriarch von Moskau, ein falscher Fuffziger sein soll und das Moskauer Patriarchat nicht ok sein soll.
            Der Grund dafür liegt im Kommunismus, wo die wahren Christen verfolgt wurden und der Staat die Kontrolle über die Kirche übernahm.

            Andererseits war ich tief ergriffen, als ich das Buch von Archimandrit Tykhon gelesen habe. Everyday Saints and other Stories ist der Titel, leider gibt es das Buch noch nicht in Deutschland.

            Bisher habe ich es so verstanden, dass es in der russisch orthodoxen Kirche viel Gutes und leider auch Böses gab und heute noch gibt.
            Trotzdem gelang es Menschen, heilig zu werden.
            Matrona von Moskau war den Berichten nach schon von Geburt an heilig, die meisten anderen Heiligen fingen als Sünder an und erreichten mit viel Gebet, Fasten und Entbehrungen und harten Kämpfen mit Dämonen und sündigen Neigungen, welche in jedem Menschen sind, eine gewisse Stufe der Heiligkeit.

            Eines der Hauptgebete der Heiligen ist das Herzensgebet.
            Es gibt unterschiedliche Varianten, ich nenne hier nur eine davon:
            Herr Jesus Christus, Sohn Gottes, sei mir Sünder gnädig.

            Tja, jauhuchanam, so sieht es aus. Der Mensch war mal ohne Sünde, dann kam die Versuchung und der Mensch versagte und verlor die Gemeinschaft mit Gott.
            Der Satan wurde zum Herrscher der Welt und sogar Jesus wurde von ihm versucht.
            Wie man mit einem Blick auf die Welt erkennt, sind fast alle Menschen in Sünden verstrickt und Satan regiert die Welt.
            Der Weg ins Verderben ist breit und viele gehen auf ihm. Der Weg, der zum ewigen Leben führt, ist schmal und nur wenige finden ihn.

            Du kannst gerne Deine eigene jauhuchanam-Religion pflegen, aber es wäre nützlich für Dich, zu erkennen, dass Deine eigene Religion nichts mit Jesus und seiner Lehre zu tun hat.

          • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

            Berliner möge begreifen, 1+1=2

            Er hat nicht begriffen, dass die Lehre des Evangeliums keine Religion, sondern ein LEHRE IST: „Wer in meiner LEHRE bleibt, wird die Wahrheit erkennen, und DIESE Wahrheit befreit“!!!
            Nicht etwa Jesus, nicht Seine Lehre, sondern DIE WAHRHEIT befreit, die jeder erkennt, der in Seiner Lehre bleibt.

            Wäre Seine Lehre, die Lehre von der Schuld, könnte kein Mensch die Wahrheit erkennen, weil die vom Todeskult erfundene Lehre der Schuld, der Schuld des Menschen, eine Lüge ist. Jesus hat diese Lehre nie vertreten und Er ist auch nicht der Urheber dieses abscheulichen Aberglaubens.

            Nicht die Lutherische Gnaden-Vorstellung, nicht irgendein Opfer, nicht meine Wenigkeit oder meine vollkommen irrelevanten Meinungen, nicht irgendein religiöser Ritus oder irgendwelche vom Todeskult ausgedachten Dogmen befreien einen Menschen.

            Das „Neue Testament“ – also die Lehre des Evangeliums – handelt an keiner Stelle von der SCHULD, das ist ein Erfindung des Todeskultes, ein absurdes Hirngespinst. Du gibst vor Pastor zu sein, dann nenne doch mal eine Stelle im „Neuen Testament“, wo die Lehre von der Schuld vertreten wird!

            Es ist vollkommen wurst, was Luther oder Calvin, der Papst und die Mitglieder seiner Verbrecher-Organisation über Meine Rettung zu vermelden haben, weil es sich um Mumpitz handelt, gefährlichen Mumpitz obendrein.

            Für mich zählt allein, was Jesus dazu verkündet und bekannt gemacht hat.

            Für mich zählt nicht, was irgendein Kannibale, der das Fleisch und Blut seines Gottes frisst und schlürft, mir von seinem Aberglauben als Wahrheit anpreist, um dann mit einem „Guten Gewissen“ Menschen jagt, Menschen kauft und verkauft, als sei der Mensch eine Ware; der Menschen foltert, weil sie anderer Meinung sind als sie; der Witwen oder wohlhabende Frauen als Hexe anklagt, um an ihren Besitz zu kommen und sie in seinen Folterkammern vergewaltigt; der sich anmaßt zu verkünden, dass es in Ordnung ist, dass andere Menschen bei lebendigen Leibe zu verbrennen sind, weil es sich nur um Juden, Muslime oder Hindus, Neger, Chinesen oder Heiden handelt; der die Kapitalisten für ihr Tun und Handeln, den Betrug, die Plünderung, den Raub und die Ausbeutung des Menschen lobt und rechtfertigt und schamlos deckt.

            Zeige Er mir auch nur einen Kommunisten, der einen Christen verfolgt hätte.

            Ich zeige Ihm, wie der Kult des Todes Milliarden von Menschen auf die perverseste Art und Weise zersägt, zerrissen, vergewaltigt, ausgeplündert, verbrannt, aufgespießt oder ihnen die Haut über den Ohren abgezogen hat. Vom Vatikan wurden mehr Juden und Christen ermordet, als von allen „Herrscher“ dieser Welt in den letzen 4000 Jahren zusammen.

  6. jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    „sondern es geht um […] das ganze antikommunistische Gesindel, welches sich in den Medien dieses Landes seit der offenen Konterrevolution 1990 immer öfter zu Wort meldet. Sind diese Leute alle Psychopathen? Nein, sie sind es nicht.

    In einem Brief an Gorki bezeichnete Lenin ein solches Lumpenpack einmal als den „Kot der Nation“. Leider sind sie in der Sowjetunion aufgewachsen, und leider wurden sie nicht zu Persönlichkeiten, sondern zu ganz gewöhnlichen Kriminellen.“
    Zitat aus einem Zusammenhang gerissen, das mir aber passend scheint http://sascha313.wordpress.com/2014/09/18/war-hitler-ein-psychopath/

  7. Hallo Sweta,

    schön wieder von dir zu lesen. War ein wenig überrascht, dass in dieser verzwickten Situation nichts von dir zu hören war …

    Karsten

  8. Berliner,
    Sehe ich nicht unähnlich. Meine Empfindungen und Eindrücke dazu (nicht, dass ich die Wahrheit kennen würde):
    Putin hat die Menschen in der Ostukraine indirekt zum (völlig legitimen) Widerstand ermutigt, indem er sie zu schützen versprach (und die Krim zuvor effektiv unterstützte).
    Als sie dann infolge ihres Widerstandes (völlig illegitim) tatsächlich angegriffen und getötet wurden, griff er nicht ein, obgleich ihm dies ohne Weiteres möglich gewesen wäre (hatte er sich zuvor doch eigens vom Parlament zum militärischen Eingreifen ermächtigen lassen!). Die Rechtfertigung dieses „Verrats“ als Maßnahme zur Verhütung eines weiteren Weltkrieges ist für mich insofern nicht plausibel, als dieser Verrat viel einfacher und plausibler als Kniefall vor dem Westen (und seinen Sanktionen) erklärt werden kann. Passt er doch bestens zum Verhalten Putins bei der Freilassung von Chodorkowski und Co.

    Die Begnadigung von Chodorkowski war offenbar ausschließlich zu dem Zweck erfolgt, sich im Vorfeld der Olympiade beim Westen einzuschleimen. Diesen Kniefall vor dem Westen fand ich nicht nur erbärmlich und würdelos, sondern vor allem auch dumm und naiv. Was die Naivität, Dummheit und Unterwürfigkeit im Umgang mit den westlichen „Partnern“ angeht, darf man Putin offenbar getrost in einer Reihe mit Gorbatschow und Jelzin sehen. :-/ Ein Verzicht auf die Begnadigung von Chodorkowski hätte wohl kaum zum dritten Weltkrieg geführt – oder?

    • Ja, ja, ja. Haben schon alle verstanden – Putin ist ein Verräter. Seid ihr jetzt endlich zufrieden?

    • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

      Wenn R. es nicht unähnlich sieht, wie Berliner, sollte sich R. vielleicht einmal die Anti-Kommunistische, Anti-Russische Kapitalisten-Brille von der Nase nehmen.

      Putin wäre nicht Putin, wenn er nicht zum Widerstand ermutigen würde. Er wäre ohne eine solche Ermutigung nicht einmal als legitimer Präsident Russlands anzuerkennen.

      R. lügt mit Seiner diffamierenden Beleidigung, dass Putin nicht eingegriffen hat.

      R. lügt mit Seiner diffamierenden Beleidigung, dass Putin einen Verrat begangen hätte.

      R. lügt mit Seiner diffamierenden Beleidigung, dass Putin diesen angeblichen Verrat rechtfertigen würde.

      R. lügt mit Seinem diffamierenden Beleidigungen gegen Putin. Sein ganzen Beleidigungen und Lügen sind eine einzige Offenbarung Seines Hasses und Seiner Verachtung, die Er gegen Russland und Putin im Besonderen hegt.

      R. IST durch und durch ein kapitalistisch gesinnter Nazi-Faschist!

  9. Swetlana,
    jeder sieht, wer hier eine Welle macht.

    Als ich den Kommentar von R. gelesen habe, dachte ich : Oh nein, R. , das können Sie hier nicht machen. Sie werden genauso beleidigt und attackiert werden wie ich.

    Und prompt tauchte jauhuchanam auf und erledigte die Sache auf seine Weise.

    Dein Kommentar, dass Putin ein Verräter sei, ist völlig daneben.
    Denn ohne die verdeckte Hilfe von Putin wäre Neurussland zermalmt worden, es war kurz davor. Der Preis war Strelkov, weil dieser der fünften Kolonne nicht passt, denn Strelkov will nach Kiew marschieren, weil er der Meinung ist, dass die Massenmörder dort vor Gericht gestellt werden müssen.

    Putin hat sein Wort nicht gehalten, es ist exakt so, wie R. es geschrieben hat.
    Deshalb ist er für die heutigen Zustände verantwortlich.
    Das bestätigen alle unsere russischen Freunde und Bekannte. Vielleicht sind Deine Freunde und Bekannte politisch nicht so gebildet, könnte ja sein.

    Es nützt nichts, immer zu betonen, dass Putin keine Bomben auf Donezk wirft, sondern die Faschisten aus Kiew. Entscheidend ist, ob ich als Stärkerer einem Schwächeren verspreche, ihm zu helfen und dann, wenn kriminelle Schläger ihn bearbeiten, daneben stehe und sage: Ich helfe Dir jetzt doch nicht, nur wenn Du kurz vor dem Tod bist, helfe ich ein bißchen, damit Du nicht stirbst. Das ist Verrat, da helfen keine Ausreden und so war es mit Putin und Neurussland.

    Der Vineyardsaker hat immer gute Argumente, die ich berücksichtige.
    Er meint, dass es nicht Aufgabe von Russland ist, die Ukraine von den Nazis zu reinigen und da hat er vollkommen recht.
    Man hofft auf den Zusammenbruch von Banderastan, wobei vor diesem Zusammenbruch eventuell, wenn es wirklich übel kommt, eine Diktatur der Nazis kommen könnte.
    Das hängt davon ab, was Washington will oder nicht will.
    Die EU ist neben Washington ganz heiss auf die Ukraine und wird keine Opfer scheuen, um die Ukraine zu „retten“.

    Keiner von uns ist Hellseher, wir werden alle abwarten müssen, wie es weitergeht.

    • „Dein Kommentar, dass Putin ein Verräter sei, ist völlig daneben.“

      Ich habe, Berliner, um Euch endlich zufrieden zu stellen, Folgendes geschrieben: „Ja, ja, ja. Haben schon alle verstanden – Putin ist ein Verräter. Seid ihr jetzt endlich zufrieden?“

      Warum, zum Teufel, ist er jetzt plötzlich daneben, wo doch Du derjeniger bist, der in fast jedem Kommentar genau das ununterbrochen behauptet ?!

      „Putin hat sein Wort nicht gehalten, es ist exakt so, wie R. es geschrieben hat.
      Deshalb ist er für die heutigen Zustände verantwortlich.
      Das bestätigen alle unsere russischen Freunde und Bekannte. Vielleicht sind Deine Freunde und Bekannte politisch nicht so gebildet, könnte ja sein.“

      Du beklagst Dich, wie ein Mädchen, man beleidige Dich hier…. Du selber tust es geschickter, immer ein bisserl und nicht so ganz, stückhenweise halt. Umso gefährlicher finde ich solche Menschen – ist meine Meinung!

      Im übrigen: Du hast ja absolut keine Ahnung, wer meine Freunde, Bekannte und Verwandte sind.

      • Swetlana,
        richtig, ich habe keine Ahnung, wer Deine Freunde, Bekannte oder Verwandte sind.
        Du hast ebenfalls keine Ahnung, wie es bei uns ist.
        Mir fällt nur auf, dass es einen großen Unterschied gibt und das muss einen Grund haben.

        Bezüglich Putin widersprichst Du Dir selbst. Deine Aussage „Putin ist ein Verräter. Seid ihr jetzt endlich zufrieden?” meint genau das Gegenteil dessen, was Du schreibst.

        Ich jedoch habe klar von Anfang an gesagt, dass Putin Neurussland verraten hat.
        Begründet habe ich es auch.
        Weshalb Du und Deine Freunde und Bekannte bestreiten, dass Putin den Russen in der Ukraine Schutz zusagte und diese alle dachten, dass der Schutz entsprechend der Krim aussehen würde, ist mir schleierhaft.
        Ihr wollt vermutlich die Schuld von Putin an den tausenden von Toten und den Hunderttausenden von Flüchtlingen verleugnen und ihn reinwaschen.

        Weshalb ich hier kommentiere ?
        Weil ich meine Meinung audrücken möchte.
        Weshalb denn sonst ?

        Mit vernünftigen Menschen gibt es bei solchen Diskussionen immer wieder die Gelegenheit, Neues zu erfahren, seine eigene Sicht der Dinge zu korrigieren.
        Das finde ich interessant.

        Schlimm ist es nur dort, wo Verblendete oder Sektierer sofort beleidigend werden, wenn man ihre Meinung nicht teilt.
        Wir sehen hier bei jauhuchanam und gradischnik und Ruth – und bei Deinen Kommentaren auch zum Teil – wohin das führt.
        Diese Leute haben keine Argumente, aber sie sind voll von falschen Unterstellungen und Beleidigungen und meinen, damit könnten sie „den Troll“ vertreiben, obwohl da kein Troll ist.

        • Gut, dabei bleibt es auch. Ich habe keine Lust mehr meine Zeit zu vergeuden. Sag aber nicht, ich hätte keine Argumente mehr. Mir ist das Ganze einfach zu blöde. Und lass bitte Du und die anderen mit euren „hören-sagen“ Geschichten von der russisch-orthodoxen Kirche die Finger weg!

    • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

      Es braucht keinerlei Begabung zur Hellseherei bei Faschisten wie R. oder Berliner, der sich mit seiner angeblich russischen Frau die widerlichsten Filme ansieht, um zu wissen, wie es weitergeht.

      Schizophrene Menschen männlichen Geschlechts, die zusätzlich noch unter Psychopathie leiden, sind eingehend erforscht worden: das Gehirn solcher Gamma Male Monkeys mit seinen Hirn-Organen weist viele Schäden auf.

      Im gewöhnlichen Zustand weisen solche Milked-Nose-Äffchen einen niedrigen Dopamin-Gehalt im Gehirn auf. Durch das Anschauen von Gewalt erhöht sich dieser, was derlei Kreaturen ein gewisses Wohlbehagen verursacht.

      Fakt ist, solche Menschen sind schwer krank. Eine Therapie ist fast nicht möglich, weil sie uneinsichtig in Bezug auf ihre Erkrankung sind. Hier hilft nur CHAM 7. Gott sei Dank wissen weder R. noch Berliner, was CHAM 7 ist, sonst würden sie es auch noch zertrollen wollen.

      Berliner gehört in die Kategorie CHAM 0815, dass ist eine Stufe unter dem Papst, aber noch über einem Kardinal. Menschen mit dem CHAM 0815-Defekt, werden meistens nach sieben Jahre bei harter Arbeit und frischer Luft im gutem Sibirien gesund. Bitte rufen Sie uns an: CHAM 0815

      Wegen der großen Nachfrage sind zur Zeit alle Leitungen besetzt. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

      Achtung. Achtung. Eine wichtige Durchsage. Die Plätze für CHAM 0815 sind alle belegt. Rufen Sie Omama an. FEMA-Lager bietet noch sechs Millionen Urnen an.

    • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

      Putin ist dies, Putin ist das. Esse Er, Berliner, mehr Äpfel.
      Jauhuchanam ist dies und das. Swetlana ist dies und das.
      Alle sind dies, alle sind das.

      Aber, Er, Berliner hat den einzig wahren Durchblick.
      Er liegt mit allem richtig, weil eben alle anderen falsch liegen.
      Nicht er ist der Geisterfahrer, sondern alle anderen, die ihm entgegenkommen,
      Was machen die auf MEINER Fahrbahn. Ja, sind die denn alle verrückt?

  10. Felix Klinkenberg

    Also Berliner, möchtest DU und deine Familie, gerne in atomaren Staub aufgehen? Die progressive Welt, mit Russland, China, Indien, Brasilien, Südafrika, usw , usw , usw , möchte das nicht, sie möchten bei dem realen Aufbau dieser Welt weiter vorankommen, darum verhalten sie sich gegenüber dem in die Enge geratenen Imperium, so extrem Vorsichtig, den das Imperium, hat haufenweise ABC Waffen und man möchte keine Torschlusspanik beim Imperium auslösen.

    • Das ist reine Angstmache, um den Verrat vor dem Publikum zu rechtfertigen.
      Es hat in Ossetien keinen Atomkrieg gegeben und auch beim Anschluss der Krim nicht.

      Aber mit solchen Schreckensbildern lässt es sich halt gut manipulieren.

      Woher wissen Sie, dass die USA Atomwaffen eingesetzt hätte ?
      Haben Sie spezielle Verbindungen ins Weisse Haus ?
      Ich nicht.

      • Berliner, tust Du das extra, oder verstehst Du grundsätzlich nicht, was die Leute schreiben und wie sie es in ihren Kommentaren meinen ??

        • Ich verstehe sehr gut, was die Leute schreiben.

          Erkläre mir doch bitte, was Dir an meiner Antwort nicht gefällt und weshalb sie nicht auf den Kommentar von Hr. Klinkenberg passen soll, anstatt hier mysteriöse Andeutungen zu machen.

          • Was wütest Du hier überhaupt rum wie ein hysterisches Weib ?? Oder kannst Du nicht lesen, wie der Artikel, unter welchen Du jetzt schreibst, heisst ? Was sollen diese ganzen Auseinandersetzungen ?

            Du bist einfach ein undankbarer Mensch! Warum, würdest Du fragen ?

            Nun, erinnerst Du Dich, wie ich Dir vertraut habe und Dich aus dem Spam-Korb herausgeholt habe, damit Du hier schreiben kannst ?

            Das war ein großer Fehler, habe ich doch gewusst! Ich habe Dich quasi in mein „Haus“ eingeladen, Du dagegen benimmst Dich wie ein letztes undankbares, respektloses Schwein!

            Auf solche wie Du verzichte ich sehr gerne. Ich bin zwar ganz geduldiger Mensch und kann einiges einstecken, mag aber die Menschen nicht, die kein Bisschen Ethik besitzen, weil sie davon noch nichts gehört haben!

            Dein purer Hass auf Russland (siehe Dein letzter Kommentar zu gradischnik) und Klischee-Lügen über dieses Land und die Menschen dort, abartige Respektlosigkeit ihnen und mir gegenüber dulde ich hier nicht mehr!

            Somit gehörst Du wieder dorthin, woher Du gekommen bist – ins Mülleimer. Dort ist ein guter Platz für Dich und für Deinesgleichen und alle übrigen Revanchisten, Faschisten, Sadisten oder wie sie alle heissen!

            Gute Unterhaltung in anderen Blogs wünsche ich Dir und schöne Grüße an Deine dubiöse „Russin“. Nicht mal eine einzige anständige Russin würde mit Dir auch nur ’ne Stunde aushalten!

    • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

      Berliner hat keine Familie. Was er hat, er hat Halluzinationen, deren Ursache eine Schizophrenie ist.

      • Swetlana,
        ich habe gerade herausgefunden, was jauhuchanam mit der Andeutung von „anderen Blogs“ meint, wo er sich von mir „belästigt“ fühlt.
        Es handelt sich um den Blog von Einar.
        http://einarschlereth.blogspot.de/
        Er schreibt dort unter einem anderen Namen und beleidigt mich dort, weil ich es gewagt habe, ihm zu widersprechen bezüglich der Klimalüge.

        Mir war der Zusammenhang von jauhuchanam und Löding nicht klar und auf seinem eigenen Blog schreibe ich schon lange nicht mehr, deshalb dachte ich spontan, was behauptet er denn nun schon wieder.

        Du brauchst ihm deshalb nichts auszurichten, ich habe das auf dem Blog von Einar gerade eben selbst getan.

        Dort schreibe ich als „Franz Hall“ , das ist, wie Du hoffentlich noch weisst, mein Name.

        Es ist immer wieder erstaunlich, wie gestörte Menschen auf mich reagieren, das habe ich schon öfter erlebt. Die Chemie passt nicht, weil ich ein wahrheitsliebender und selbstreflektierter Mensch bin, der es nicht nötig hat, sich selbst und andere zu täuschen.

        Deine Reaktion auf mich war typisch für das eben Gesagte.
        Mich als „Russlandhasser“ und „Schwein“ zu beschimpfen, weil ich die Wahrheit über Russland sage, die Du offensichtlich nicht erträgst, ist voll daneben.
        Es gibt in Russland sehr viele gestörte Menschen, psychisch kranke Menschen und es gibt jede Menge an Korruption.

        Das ist nicht nur in Russland so, das gilt für alle mir bekannten Länder.
        Ich war auf Bali und habe dort die extreme Armut und den Hass der Menschen gesehen. Dasselbe in den USA, wo ich auch auf Marco Island war, einer Halbinsel nur für die Reichen. Aber ich war halt auch in Miami und in Los Angeles und San Francisco, wo es neben dem Reichtum auch bettelarme Menschen gibt.
        In der Dominikanischen Republik war es besonders schlimm. Die Einheimischen hassen die Touristen, bedrängen sie, bestehlen sie, wo immer es geht.
        Dann sind da noch die kriminellen Deutschen, die sich auch auf andere Neuankömmlinge aus Deutschland stürzen, um sie auszunehmen.

        In all diesen Ländern gibt es auch gute Menschen, freundliche Menschen.
        Hat jemand jemals etwas anderes behauptet ?
        Ich nicht.

        Aber Dir kann man mit der Realität nicht kommen, Swetlana, richtig ?
        Dann ist man ein „Schwein“ und gehört in die Mülltonne.
        Du bist sehr primitiv und meine Frau meinte zu Deinen Beleidigungen, dass Du keine Werbung für Russland bist, weil Du genau die Stereotype über die Russen verkörperst.
        Hoffentlich trinkst Du nicht, das wäre dann der Gipfel.

        Wer nun beleidigt ist, wenn ich über Gutes und Schlechtes berichte, der ist gestört, Swetlana. Denke darüber nach.

        So, nun muss ich Dir hoffentlich nicht mehr schreiben, denn die Sache mit jauhuchanam ist geklärt.

        • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

          Da kommen selbst mir die Krokodilstränen. Hast du ein Taschentuch für mich?

          Schlimm, wenn Menschen nicht mehr ihre eigenen Aussagen reflektieren können, sich für den einzigen halten, der in Ordnung ist, alle anderen aber böse und schuldig, verwirrt und irre. Mein kranker Patient, dies ist nach ICD unter Psychose und Schizophrenie eingeordnet, damit Ihnen geholfen werden kann.

  11. Ich finde nicht so viel Schlimmes an der Freilassung von Chordokowski.
    Welche Leute wird er in Russland erreichen?
    Ich bin der Meinung, durch sein Verhalten werden die Russen darin bestärkt, Leuten der 5. Kolonne zu misstrauen.

  12. gradischnik,
    ich antworte hier, weil die Threads immer schmaler werden und auch kein „Antworten“ Button mehr erscheint, sobald mehrere Antworten untereinander kommen.

    gradischnik schrieb:
    Eine einzige Frage wollte ich von dir beantwortet haben, ….du kriegst es einfach nicht hin! Schämste dich irgendwie?
    ——————————————————–
    Nein, weshalb sollte ich mich schämen ?
    Du solltest Dich wegen Deiner Unverschämtheiten schämen, hast keinerlei Taktgefühl, trittst hier wie ein Inquisitor auf, beleidigst mich und ich soll Dir wie ein Untertan antworten ?
    Da bist Du bei mir an den Falschen geraten, Du bist einfach ein primitiver Mensch und brauchst ein entsprechendes Echo.

    gradischnik schrieb:
    Vielleicht eine zweite Frage? der russische Patriarch wurde lt. Vineyardsaker als falscher fuffziger bezeichnet. Das ist eine Lüge und glatt aus dem Zusammenhang gerisssen.
    ———————————————————
    Du beschuldigst mich der Lüge ?
    Oder bezieht sich „das ist eine Lüge“ auf die Person von Kirill ?

    gradischnik schrieb:
    Leider fand ich den Artikel nicht mehr. Bitte um die Quelle zur aufklärung. soweit es mir in Erinnerung ist, war es ein griechisch orthodoxer Geistlicher, der sehr Kiewfreundlich gesinnt war.
    ————————————————————————–
    Gut, dass ich den Artikel gespeichert habe, so kann ich Deiner Erinnerung auf die Sprünge helfen.

    Der von mir sehr geschätzte Vineyardsaker schreibt:
    To make things worse, it is also currently run by a notoriously corrupt individual, „Patriarch“ Kirill I, a sly and utterly dishonest individual, known for his shady business dealing and for his rabid adherence to the so-called „Ecumenical Movement“ (a heresy from the Orthodox point of view). To top it all off, there is some pretty good evidence that Kirill I might be a secret Papist Cardinal, something called a „cardinale in pectore“ which, if true, is probably used against him by the Russian security services to make sure that he does whatever the Kremlin says.
    http://vineyardsaker.blogspot.de/2013/02/russia-and-islam-part-two-russian.html

    Falls Du mich der Lüge bezichtigt hast, erwarte ich hier eine Entschuldigung und eine Erklärung, weshalb Du solch eine falsche Unterstellung machst.

    Über Sotschi brauchen wir nicht reden. Was soll das ?
    Mir hat einiges gefallen, anderes nicht.
    Weshalb sollte meine Frau beleidigt sein ?
    Verstehe ich nicht.

    In Russland habe ich extrem unfreundliche Menschen getroffen, aber auch freundliche Menschen. Was soll das beweisen ?

    Es gibt auch unfreundliche Türken und freundliche Türken. Und ?

    Der perverse Schinken in 3sat nennt sich modernes russisches Kino.
    Meine Frau erkannte vieles als das, wie es in Russland ist. Die Wohnungen, viele Dialoge, die Alkoholiker, die korrupte Miliz.
    Gottlosigkeit, Pornographie, Alkoholismus, Unzucht …. das ist leider die Realität für Millionen in Russland.

    Auch die Katastrophe mit den Bolschewiken, mit den Gulags und dem kommunistischen Massenmorden hat ihren wahren Grund im Abfall von Gott.
    Das habe ich bei allen Heiligen gelesen und einige, wie Seraphim von Sarow, haben es lange vorher gesehen.

    Wenn sich die Menschen von Gott abwenden, übernehmen die Dämonen, der Satan, das Böse und diese Flut von Bösartigkeit und Menschenhass manifestiert sich dann als Diktatur, durch welche sehr grosses Leiden über die Menschen kommt.
    Das ist gerade live in der Ukraine zu beobachten.

    Leider ist es in Russland nicht viel anders.
    Ich erspare Dir Details aus dem realen Leben.

    Träume schön weiter mit Deiner Freundin und ich wünsche Euch eine echte Liebe, die trägt.
    Meine Frau und ich haben die Gnade, solch eine Liebe erleben zu dürfen.
    Es ist mir schleierhaft, weshalb Menschen wie Du und jauhuchanam uns beleidigen, obwohl Ihr null Ahnung habt, wer wir sind.
    Das zeigt Euren wahren Charakter …. und der ist leider nicht positiv.

    • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

      Seine Unverschämtheiten arten in empörende Abscheulichkeiten aus.

      Als nächstes wird Er uns weiß zu machen suchen, dass Juden Echsenwesen sind, die er an ihrem Geruch erkennt. Fehlt dann nur noch die Hohle Erde, Neuschwabenland und die deutsche UFO-Flotte, die zur Rettung seit 80 Jahren bereit steht. „Mit dem Klammersack gepudert“, belehrte mich meine Mama über solche Knalltüten.

      Seinen kompletten Dachschaden hatte er bereits im August auf meinem Blog von sich gegeben. Bitte nicht anklicken, wer schwache Nerven hat oder ein Kind erwartet oder vielleicht selber ein behindertes Kind pflegt und hegt, denn da hat er ja seine ganze abscheuliche Gedankenwelt ausgebreitet und mir seine Schizophrenie auf einem Silbernen Tablett präsentiert.

      https://seidenmacher.wordpress.com/2014/08/18/das-geschnatter-von-der-erbsunde/

    • „Gut, dass ich den Artikel gespeichert habe, so kann ich Deiner Erinnerung auf die Sprünge helfen.
      Der von mir sehr geschätzte Vineyardsaker schreibt: …..bla bla bla“

      Leider kann er mir nicht auf die sprünge helfen, der Artikel war in erstklassig verfaßtem Deutsch geschrieben und da war sogar noch ein Bild von diesem griechischen Geistlichen. Was ich nun überhaupt nicht verstehen kann, ist…warum ich jetzt die Passagen in englisch suchen soll, wo wir doch anscheinend die gleiche Muttersprache haben und der Saker ein blendender Deutsch-Übersetzer ist, wenn nicht sogar Muttersprachler?
      Also ist es mir absolut nicht klar, was er bezweckst.
      Sein Text übrigens zur Erinnerung: „Stell Dir vor, ich lese den Vineyardsaker sogar auf Englisch. Und Du ?“
      Ja, was, ich bin zwar besser als Oettinger, aber was ist das schon bei sakers perfektem Englisch?
      Ich habe jetzt mal hilfsweise von ihm in der 3. Person gesprochen, weil ja der Berliner raus ist, sozusagen im „Müll“ . Ich will jetzt auch nicht die situation ausnutzen und provozieren und er kann sich nicht wehren. Also verkneife ich mir etwas …und das sehr ungern. Nur das, ….Er hat in seinem Kommentar die Maske fallen lassen und die russischen menschen mit Dreck besudelt.
      Anon schreibt in seinem Kommentar unten, das man stets um gute Umfangsformen bemüht sein soll, ….gut , okay!!.. und religiöse Themen weniger zielführend seien und bügelt kurz mal jauhuchanams Kommentar mit einem Satz ab, gibt sogar noch Verhaltensanweisungen.
      Damit bin ich aber nicht einverstanden.
      Scheiss was auf Umgangsformen! Vor allen Dingen, wenn es um ausgebuffte narzisten geht.

      ….und religiöse Themen sind ja auch nicht zielführend! Wie?????
      Als damals die Amis den Irak in die Steinzeit gebombt haben mit ihrer Uranmunition schrieb bei Rumpel im Blog angesichts der entstellten Gesichter und Körper der Kinder und Neugeborenen und der empörten Leserschaft. ein Diener Gottes;

      Ihr braucht nicht zu trauern um diese Kinder. Dies sind die bestraften Seelen, die nun für ihre in der Vergangenheit begangenen Unrechte büßen müssen. So müßt ihr das sehen und so hat Gott das eingerichtet.
      Übrigens; …keine Kommentare, kein protest, der kam damit durch. …..irgendwie schäme ich mich, ….ihn nicht als Drecksau bezeichnet zu haben. Heute, mit 60 habe ich kein Problem mehr mit meinen Umgangsformen.

      Also Georg, mach dir keinen Kopp über Typen die sich mit göttlicher Gnade gesegnet fühlen, da bin ich voll bei dir.

      • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

        @ gradischnik / vielleicht wurden die Kommentare einfach nicht freigegeben.

        Früher habe ich mich für derlei Abartig Perverse Faschisten Schweine sogar noch fremdgeschämt, weil sie ja die gleiche Sprache sprechen. Bis ich dann feststellte, sie sprechen gar nicht meiner Mutters Sprache.

        Tja, und Anon … vielleicht hat der noch keinen Völkermord von Angesicht zu Angesicht gesehen und das Fernsehen hat die meisten derart verroht, dass sie die gefährliche Sprache des Faschismus für guten bürgerlichen Ton halten müssen und empfinden [oder geben nur vor] meine Verbal-Taktik sei „unwürdig“.

        Und bei Typen wie Berliner, schäme ich mich erst recht nicht mehr, auch hinter Ihrem Rücken weiter zu reden – ich kann sogar auf richtig fieses Lästermaul machen, aber das mache ich natürlich dann nicht auf diesem Blog.

        Berliner = Franz Hall / gleicher Text mit Paste & Copy von ihm

        und das war dort meine Antwort auf
        http://einarschlereth.blogspot.de/2014/09/westantarktis-uberschreitet-den.html?showComment=1411406358842#c8907060504263145904

        Er kann gar nichts, außer meinen RAT ANNEHMEN oder diesen ignorieren, endlich zum Facharzt zu gehen. Er verkennt auch vollkommen das hier anzuwendende Recht. Bei einer Anzeige von Ihm, käme der zivile Name und die Anschrift heraus und ein Gericht würde mich nicht bestrafen, sondern Ihn in ein Landeskrankenhaus einweisen.

        Er sollte eigentlich dankbar sein, dass ich seine Daten nicht veröffentliche und froh sein, dass Er auf mich und nicht auf andere Menschen gestoßen ist, die ein derartiges Verhalten zum Anlass nehmen, Ihm aufs Maul zu hauen, weil sie nicht erkennen, dass der Grund und die Ursache Seines Tuns eine komplexe Gehirn-Krankheit namens Psychopathie ist.

        Ich will Seine Vergebung nicht und weise sie von mir. Mein Wunsch und meine Hoffnung ist, dass Er zu einem Facharzt geht und sich die notwendige Therapie angedeihen lässt, weil auch bei der Behandlung solcher Erkrankungen des Gehirns große Fortschritte gemacht wurden, dass von einer „Heilung“ des Leidenden gesprochen werden kann, wenn die Behandlung abgeschlossen ist.

        „Swetlana,
        bitte teile diesem geisteskranken jauhuchanam mit, dass ich es nicht bin, der ihn auf einem anderen Blog “belästigt”. Er leidet offenbar unter Paranoia, außerdem ist er hochgradig verwirrt.
        […]
        =>>>>
        Ich könnte ihn anzeigen wegen falscher Unterstellung, Beleidigung, Rufmord und anderen Straftaten gegen mich, aber ich habe keine Lust dazu.
        Es ist mir zu umständlich, obwohl er vom Gericht eine Strafe bekommen würde.
        Es ist klar, dass er nicht weiss, was er tut, deshalb vergebe ich ihm und lasse ihn in Ruhe.“
        =>>>>

        Er ist es nicht, schreibt aber den gleichen Text. LOL, Lola! Ein Klaps-Kalli.
        Mann sieht Faschismus macht Geisteskrank.

        • Der Kommentar, welches jauhuchanam hier in seinem Kommentar zitiert hat, hat der Berliner um 17:10 Uhr geschrieben (die Zeituhr ist wichtig!), ohne mich ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass das ein privates Kommentar ist, der nur für mich bestimmt ist und dass ich diesen nicht veröffentlichen soll.

          Es kommt öfters vor, dass meine Leser bei mir Kommentare schreiben, die nur für mich bestimmt sind, weil sie mich in ihrem Text bitten diese nicht zu veröffentlichen. Das tue ich dann natürlich nicht und lösche sie umgehend, nachdem ich diese gelesen habe. Kein einziger von ihnen kann mir deshalb vorwerfen, dass ich gegen den ausdrücklichen Wille der Leser gehandelt habe!

          Im Fall von Berliner habe ich anders gehandelt, weil eben die oben genannte Punkte fehlten. Daraufhin schrieb mir Berliner am 23.09.2014 um 08:59 Uhr:

          „Swetlana, ich verstehe nicht, weshalb Du private Mitteilungen von mir an Dich veröffentlichst. So etwas ist ein Vertrauensbruch und ich frage mich, was in Dir vorgeht ? Ich hatte Dich sofort, nachdem ich entdeckt hatte, dass jauhuchanam identisch mit einem gewissen “Georg Löding” ist, angeschrieben und Dich gebeten, meine erste private Mitteilung an Dich nicht an ihn weiterzuleiten…“

          Das „sofort“ bedeutet für Berliner die ganzen 46 Minuten, habe danach sein Kommentar umgehend aus der Diskussion herausgenommen. Leider zu spät, wie es sich dann auch herausstelte.

          Desweiteren schrieb mir Berliner am 22.09.2014 um 23:54 Uhr:

          „Wie wäre es, wenn Du dem geisteskranken jauhuchanam meine Richtigstellung ebenfalls schickst, damit er seine Lügen und Hetze gegen mich revidieren kann ?“

          Seine „Richtigstellung“, die ich bis dahin zurückgehalten habe, habe ich erst dann veröffentlicht (sein Kommentar hier im Blog vom 22.09.2014 um 19:56 Uhr, daraus kann man auch die 46 Minuten zwischen den beiden Kommentaren errechnen). Eine andere „Richtigstellung“, an jauhuchanam gerichtet, habe ich nicht bekommen, außer „Nachrichten“ an mich, wo der Berliner mir viele Fragen stellt, z.B. diese: „Bist Du auch so gestört und hinterfotzig wie er ?“ (gemeint ist jauhuchanam).

          Da Berliner von mir Einiges verlangt bzw. erwartet, u.a. öffentliche Entschuldigung meinerseits für seine verseuchte IP, und jetzt auch noch die Vermittlerin für ihn zu spielen, so erwarte ich von ihm, dass er mich mit seinen Aufforderungen künftig in Ruhe lässt, umso mehr, weil jauhuchanam sein eigener Blog und e-mail Adresse hat, wo Berliner sich dort austoben kann, statt zu meinen, ich wäre seine Postbotin. Was soll das ?

          Mir vorzuwerfen, dass ich die Kritik an Russland nicht zulasse, stimmt nicht. Aber irgendein dreckiges Pornoschinken, das der Berliner mit allen Einzelheiten uns hier schmackhaft beschrieben hat und meinte, es wäre die russische Kultur, da fällt mir schon die Kinnlade runter! Ich gebe 100 % darauf, dass wenn man in Russland über dieses Film fragen würde, ob man ihn schon mal gesehen hätte, würde jeder mit einem klaren „nein“ beantworten. Über solch ein Dreck im Fernsehen (!) erfährt man erst hier bei uns, in Europa. Mein Mann und ich fragen uns deshalb immer „Wo haben die denn das schon wieder ausgegraben?“ und schalten um.

          Kritik? Gerne, aber bitte berücksichtigen, dass meine Ex-Heimat sich erst seit 23 (!) Jahren nach einer totalen wirtschaftlichen Zerstörung seitens des Westens neu formiert. Bis dahin haben die westliche Geldgeilen mein Land regelmässig zerstört (meine Mutter musste schon mal Hundefutter essen um nicht zu sterben!), weil sich für etwas Besseres, als die „Untermenschen“, hielten und immer noch halten, was auch auf Blog – Ebene bei einigen Kommentatoren immer wieder zum Vorschein kommt. Wie dem auch sei….

          • Swetlana, Du verdrehst die Tatsachen schon wieder, um Dich zu rechtfertigen.

            Der Ablauf ist folgender gewesen:

            1. Du hast mich gesperrt, mich als „Schwein“ beschimpft und mich in den „Müll“ befördert, wo ich Deiner Meinung nach hingehöre.

            Damit war klar, dass mein Kommentar eine private Nachricht an Dich darstellte.
            Es war klar, dass die Sperrung endgültig war und ich merkte auch, dass mein Kommentar tatsächlich nicht erschien.

            Genau deshalb bat ich Dich, jauhuchanam etwas auszurichten.
            Zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass jauhuchanam identisch ist mit einem gewissen „Georg Löding“, der mich auf dem Blog von Einar beleidigte, weil ich eine andere Meinung als er habe.

            Eine andere Meinung zu haben als dieser jauhuchanam alias Georg Löding führt automatisch dazu, dass man von diesem Menschen übelst beschimpft, als „Faschist“, als „Geisteskranker“ und so weiter bezeichnet wird.

            Dies musste auch der Kommentator „R.“ hier im Blog erfahren. Sein einziges „Verbrechen“ war es, eine andere Meinung als Herr Löding zu äußern und schon ergoß sich eine Sturzflut von Beschimpfungen und falschen Unterstellungen über ihn.

            2. Sofort, als ich entdeckte, dass jauhuchanam und Georg Löding dieselbe verwirrte Person sind, schrieb ich Dir einen weiteren Kommentar, der wiederum eine private Nachricht an Dich darstellte, weil Du mich gesperrt hattest und deshalb klar war, dass mein Kommentar nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war.

            Woher sollte ich wissen, was Du nun wieder behauptest ? Ich hatte meinen ersten Kommentar nirgendwo entdeckt, die Sperrung war deshalb aus meiner Sicht definitiv.

            Nun zu Deinen wiederholten falschen Unterstellungen:
            Ich habe nirgendwo behauptet, dass der Film auf 3sat „die russische Kultur“ darstellt.
            Korrekt ist, dass der Film sehr viel an bitterer Realität des russischen Alltags zeigt.
            Ich bin Christ und Unzucht ist eine Sünde.
            Unzucht ist jede sexuelle Handlung außerhalb einer Ehe.

            Leider ist die Unzucht nicht nur in Russland weit verbreitet, sondern überall, wo die „westlichen Werte“ verbreitet worden sind.
            Ich kann Dir von vielen geschiedenen Ehen im Bekanntenkreis berichten, sowohl von Deutschen hier im Land, wie auch von Russen in Russland.

            Auch der Alkoholismus ist ein großes Problem, in Russland viel mehr als hier.

            Wer diese bitteren Wahrheiten auszusprechen wagt, wird von Dir als „Schwein“ und als „Russlandhasser“ bezeichnet. Das ist dermassen primitiv von Dir, dass einem vernünftigen Menschen die Spucke wegbleibt.

            Meine Frau hat recht, Du repräsentierst eine ungünstige Seite Russlands.
            Dass Du verwirrte Menschen wie jauhuchanam alle Forenregeln und alle Regeln von zivilisierten Menschen brechen lässt, zeigt Deinen eigenen Charakter sehr deutlich.

            Für einen aufgeklärten und reifen Beobachter stellt sich die Frage, weshalb Du diesen Blog betreibst. Vermutlich brauchst Du die Anerkennung von einigen Fans, weil es Dir daran mangelt. Um diese Lebensenergie zu bekommen, hängst Du Dich voll rein, bringst Opfer. Normalerweise führt das zu Defiziten in anderen Lebensbereichen, aber der Abhängige muss weitermachen, denn er braucht die Anerkennung unbedingt.

            Chodorkowski ist an den Rand gedrängt worden.
            Ich hatte Putin vorgeworfen, einen Mörder und Dieb wie Chodorkowski zu begnadigen und Du und andere hier haben dieses Verbrechen von Putin, das einen Schlag ins Gesicht jedes anständigen Menschen auf diesem Planeten bedeutet, verharmlost und damit wieder versucht, Putin einen Heiligenschein umzuhängen.

            Nun zeigt sich, dass ich recht hatte.
            Chodorkowski hat eigenen Aussagen zufolge mehre Milliarden seines gestohlenen Geldes in der Schweiz gebunkert und wird alles tun, um Putin zu stürzen und Russland unter die abermalige US-Kontrolle zu bringen.
            Das hätte er im Gefängnis in Russland nicht tun können und es hätte genügend Beweismaterial vorgelegen, um ihn lebenslang – und völlig zu Recht – eingesperrt zu lassen.

            MIt tut jeder Russe leid, der wegen Gorbatschow und Jelzin gestorben ist, es waren Millionen, wenn man den Aussagen von kompetenten Leuten in der Dokumentation „Der unbekannte Putin“ glaubt.

            Meine Frau wuchst in tiefster Armut bei ihrer Großmutter in Moskau auf, auch ich wuchs in Armut in Süddeutschland auf. Wir kennen beide die Armut, wobei es mir noch besser ging als meiner Frau.

            Du hast also kein Privileg dafür, das Leiden des russischen Volkes zu kennen, Swetlana.

            Was Dir fehlt, ist der Mut zur Wahrheit und was mich am meisten wundert, ist die Tatsache, dass Deine Bekannten und Freunde leugnen, dass Putin allen Russen in der Ukraine Schutz und Hilfe zugesagt hat und dann nach dem Anschluss der Krim sein Wort gebrochen hat.
            Denn unsere Angehörigen, Freunde und Bekannten aus ganz Russland haben alle bestätigt, was ich hier im Blog geschrieben habe. Sie haben alle die Reden von Putin in Erinnerung.
            Ich auch, denn ich habe die Ereignisse seit dem Beginn des Maidan täglich verfolgt, deshalb fällt mir sofort auf, wenn jemand etwas leugnet, was ich selbst im Fernsehen und auf den Blogs und sogar in den westlichen Hetzmedien gesehen und gelesen habe.

            Da stimmt dann etwas nicht.
            Da frage ich mich dann: „Weshalb leugnen diese Leute die Fakten ?“

            Aber es bleibt ja nicht beim Leugnen, sondern von Dir und anderen kommen dann übelste Beleidigungen, wenn ich mich nicht verbiegen lasse durch Eure falschen Behauptungen.

            So, jetzt reicht es.
            Ich gehe davon aus, dass Du diesen Kommentar nicht veröffentlichst, weil ich ja gesperrt bin.

            Falls Du ihn trotzdem veröffentlichst, ist es auch in Ordnung. Sollen andere Leser sehen, was ich von Dir halte und sich ihre eigene Meinung bilden.

            Ich habe nichts zu verbergen, Du hast Dein wahres Gesicht längst gezeigt, als Du mich damals wegen der IP verfolgt hast mit falschen Unterstellungen und diese dann obendrein noch abgestritten hast.
            Dass Du Dich nie dafür entschuldigt hast, ist ein weiteres Symptom Deines Charakters.
            Es fehlt der Mut zur Wahrheit bei Dir, sogar Dich selbst täuschst Du, wenn Dein Selbstbild in Gefahr scheint.

            Alles Gute noch, Swetlana und auch Dir wünsche ich Gute Besserung.

          • „Ich habe nichts zu verbergen, Du hast Dein wahres Gesicht längst gezeigt, als Du mich damals wegen der IP verfolgt hast mit falschen Unterstellungen und diese dann obendrein noch abgestritten hast.“

            Ich habe ebenfalls nichts zu verbergen, rein gar nichts, darum veröffentliche ich Dein Kommentar. Das ich Dich mit Deiner IP „verfolgt“ haben soll, ist natürlich interessant. Mit Polizei? Mit Geheimdienst? War das eher nicht so, dass ich Dir die Analyse Deiner IP in einer privaten e-mail zugeschickt habe, wo Du dann selber sehen konntest, wer sich an Deiner IP so alles „eingenistet“ hat und Du Dich darüber selber gewundert hast? Trotzdem habe ich riskiert und auf Dich zugegangen und Deine IP aus dem Mülleimer, sprich dem Spam-Korb, herausgeholt habe, damit Du weiter kommentieren konntest! Schon damals warst Du Russland gegenüber kritisch. Wenn ich Deine Kritik nicht ertragen konnte, wie Du ununterbrochen immer wieder behauptest, hätte ich Deine IP niemals aus dem Spam herausgeholt!

            Zu Deinen Kommentaren habe ich mich ausführlich geäußert, alles genau beschrieben, wie es genau ablief (und nicht anders!), mit allen Zeitangaben, wann ich diese bekam, darum gehe ich darauf nicht mehr ein, außer zu wiederholen, dass ich keine Postbotin bin und Du an Georg direkt schreiben konntest, statt mein Blog für Deine psychologische Auseinandersetzung mit ihm dafür auszunutzen. Ich verstehe immer noch nicht, warum Du es nach meiner Sperrung so und nicht anders gemacht hast. Ich war einfach zu blöde und habe mich darauf eingelassen, jetzt bin ich also vertrauensunwürdig etc.

            „Nun zu Deinen wiederholten falschen Unterstellungen: Ich habe nirgendwo behauptet, dass der Film auf 3sat “die russische Kultur” darstellt. Korrekt ist, dass der Film sehr viel an bitterer Realität des russischen Alltags zeigt.“

            Hier stimme ich Dir zu, das wort „Kultur“ hast Du nicht geschrieben gehabt. Ich sollte diesen besser in Einführungsstrichen schreiben, damit Du es besser verstehst, denn so, wie Du Dich mit der Film-Beschreibung über die „russische Seele“ ausgelassen hast (die es laut Dir nicht gibt), könnte man denken (dachte ich zumindest so), dass man in Russland lauter s/m Weiber, die „primitiven vergewaltigenden Polizisten“ hinterher laufen usw. usf., dass das, wie Du schreibst, zum „Alltag“, somit zu „Kultur“, oder besser zu „Kultur der Gewalt“ des russischen Volkes gehört. Sag mal, geht es noch ?!

            „Für einen aufgeklärten und reifen Beobachter stellt sich die Frage, weshalb Du diesen Blog betreibst. Vermutlich brauchst Du die Anerkennung von einigen Fans, weil es Dir daran mangelt. Um diese Lebensenergie zu bekommen, hängst Du Dich voll rein, bringst Opfer. Normalerweise führt das zu Defiziten in anderen Lebensbereichen, aber der Abhängige muss weitermachen, denn er braucht die Anerkennung unbedingt.“

            Der „reife aufgeklärter Beobachter“ und Hobby-Psychologe Berliner wird es auch niemals kapieren, warum ich das tue!

            „Meine Frau wuchst in tiefster Armut bei ihrer Großmutter in Moskau auf, auch ich wuchs in Armut in Süddeutschland auf. Wir kennen beide die Armut, wobei es mir noch besser ging als meiner Frau. Du hast also kein Privileg dafür, das Leiden des russischen Volkes zu kennen, Swetlana.“

            Frech, frecher, Berliner… Du hast natürlich auch hier sehr viel Ahnung und weißt bestens Bescheid, ob eine Russin, ich also, das Leiden des russischen Volkes (und vielleicht ihr eigenes) kennt oder nicht. Unglaublich, aber wahr.

            Und zu Erinnerung:

            „Du bist sehr primitiv und meine Frau meinte zu Deinen Beleidigungen, dass Du keine Werbung für Russland bist, weil Du genau die Stereotype über die Russen verkörperst. Hoffentlich trinkst Du nicht, das wäre dann der Gipfel.“

            Ich werde es lieber nicht zitieren, was mein Mann dazu und zum vorherigen Satz meinte. Ich war mit ihm vollkommen einig.

            Du füllst Dich also von mir beleidigt? Dann lese bitte Deine Kommentare der letzten Tage an mich besser durch. Du machst es viel geschickter, niemals geradeaus, irgendwie hinterlistiger. So eine Gabe habe ich, Gott sei Dank, nicht, das ist der Unterschied zwischen uns. Noch dazu maßt Du Dir an, an meinem geistigen Zustand zu zweifeln, natürlich ganz geschickt und wie immer gut „dosiert“. Gerade bei mir, die eine langjährige berufliche Psychiatrieerfahrung hat.

            „Alles Gute noch, Swetlana und auch Dir wünsche ich Gute Besserung.“

            Ich weiß, dass Du nicht meine starke Erkältung meinst und denke, dass wir nicht weiter diskutieren sollen. Ich habe keine Lust und keine Kraft mehr dazu, Du kannst es woanders gerne machen, mir ist es absolut egal.

            Niemandem wird es gelingen mein Blog kaputt zu machen!

            Dir und Deiner Frau ebenso alles Gute.

          • oha, das war aber nicht nur peinlich, was der Berliner da von sich gegeben hat. Schade um die Zeit, Swetlana, die du an ihm verschwendest.
            Alle Merkmale eines Narzisten vorhanden. Ein widerwärtiger heuchler. Gefühle sind nur abgeguckt bzw. angelesen und dann wird damit gearbeitet (geprahlt, Mitgefühl erzeugt) Beispiel sein Aufwachsen in Armut!. Narzisten gibt es auch unter Frauen. Wer mit solch einer Type zu tun hat, ist besch***** dran. Eine eigene Meinung zu haben, wird beim Partner gänzlich unterdrückt und bestraft. Wehe dem, derartige Menschen gehen in eine Therapie und erhalten psychologische Verhaltensweisen durch den behandelnden Therapeuten, der die Sachlage nicht durchschaut. Wenn die dann frisch präpariert auf Seelenjagd gehen, dann sollte man ganz fix die Kurve kratzen.
            Auffallend bei dem Berliner ist, daß er nie Entgegenkommen zeigt, außer bei seinem Einstieg (typisch für Narzisten) hier auf diesem Blog.
            Narzismus ist nicht heilbar, wer mit solchen Typen zu tun hat,….nix wie weg! Partnerschaften unter narzisten sind logischer Weise kurzlebig.
            Die Frau von Berliner ist echt besch***** dran, …..es sei denn…..Sie diktiert ihm, was er zu schreiben hat. Das wärs dann ja noch. LOL
            Ich spreche übrigens aus übelster Erfahrung!

            PS. Die Wörter wurden von mir editiert. RML

          • Ich würde Euch alle bitten diese Diskussion endlich zu beenden. LG

          • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

            Und wie er lügt und lügt und lügt.
            Das ist ihr ganzes schmutziges Gewerbe des Nazismus, Faschismus.
            Davon verstehen sie wirklich viel, solche Schweine, wie Berliner.

            Als du in Erholung in Russland warst, Swetlana, meinte er, er könne seinen Müll bei mir verbreiten. Das Tragische an derart kranken Psychopathen ist, dass sie sogar genau wissen, was sie tun und warum sie es tun, aber immer, wenn sie enttarnt werden auf „Beleidigte Leberwurst“ umschalten.

            Er wusste genau, dass es sich bei „Jauhuchanam“ um mich, Georg Löding handelt und konstruierte eine „private“ Mitteilung an dich.

            Er kann sich gar nicht damit herausreden, dass er dies nicht gewusst habe, denn seine Kommentare auf meinem Blog laufen ja nicht über „jauhuchanam“, sondern unter „georgloeding“ bevor ich sie freischalte.

            Er hat sich einmal mehr als Lügner erwiesen.

            Klar, er ist in seinem Gehirn schwer erkrankt, das halte ich ihm ja auch zugute – aber solche Psychopathen sind halt auch sehr gefährliche Irre, die trampeln auch auf neu geborenen Babies herum, weil die ja böse und voller Sünde und Schuld sind.

            Du hast gut daran getan, ihn zu sperren. Denn er versucht nur, uns zu benutzten, um seine Psychopathie zu rechtfertigen.

  13. Hallo, Berliner,,

    ja auch meine Frau ist Russin, auch ich wage von mir zu behaupten, dass ich Russland verstehe und zu großen Teilen kenne – die Geschichte als auch die Mentalität. Auch ich bin aus Überzeugung aus der katholischen Kirche ausgetreten aus den genannten Gründen von Jauhuchanam. Ich zitiere:

    „Sie – diese Verbrecherorganisation – beherrscht das Banken- und Finanzwesen und ist “Eigentümerin” aller “westlichen” Aktiengesellschaften an der sie durch einen Papst, 23 Kirchen und 33 Orden, 212 Kardinäle, über 6000 Bischöfe, 40.000 Diakone, 70.000 Mönche, 400.000 Priester, 750.000 Nonnen, 1.200.000 Angestellte und 3.500.000 Lehrer direkt und indirekt beteiligt ist“.

    Was noch vergessen wurde ist die Tatsache, dass die Banka Vatikano, bzw. auch die Ambrosini Bank Mafiagelder gewaschen hat und die CIA eine ständige Vertretung innerhalb Vatikanstadt hat !

    Ich bin deshalb schon vor Jahren dem russisch Orthodoxen Glauben Moskauer Patriachie beigetreten – nicht der russisch Orthodoxen Glaubensgemeinschaft der ausländischen Kirche Deutschland !
    Bzgl. der Glaubensfrage stimme ich Jauhuchanam absolut bei ebenso seiner Meinung im Bezug auf die russische Politik Putins.
    Im Bekanntenkreis gibt es gerade mal zwei Personen ! die ebenso denken wie Sie. Nur sind diese beiden Frauen – obwohl studiert – geschichtlich absolute Blindgänger und Atheisten !
    Wurden zudem von ihren deutschen Lebenspartnern ins liberale „Regenbogengewand“ hinein „erzogen“, man kann ruhig es auch „umerzogen“ nennen oder wie es Gradischnik so treffend formuliert hat:
    „Sie müssen bloß ihre Klappe aufmachen und in der Regel gehören sie noch zu den Sonderangeboten der Jelzinära“.

    Ich zitiere:
    „Vor ein paar Tagen las ich beim Vineyardsaker, dass Kirill, der Patriarch von Moskau, ein falscher Fuffziger sein soll und das Moskauer Patriarchat nicht ok sein soll.
    Der Grund dafür liegt im Kommunismus, wo die wahren Christen verfolgt wurden und der Staat die Kontrolle über die Kirche übernahm“.

    Das ist der größte Schwachsinn, den ich ja gehört habe. Denn gerade das Moskauer Patriachat ist während der schweren Zeit des Kommunismus in Russland geblieben und somit ihr eigens Leben aufs Spiel gesetzt, während die wahren „falschen Fuffziger“ das weite gesucht haben – speziell nach Deutschland und sich die Nazis prostituierten.
    Natürlich wird es im Westen so interpretiert, dass zu Sowjetzeiten das Moskauer Patriachart seinen Glauben verloren hatte, was aber so nicht stimmt. Den heimlich wurde weiter am Glauben festgehalten und die feste gefeiert, doch die Kommunisten verstanden diesbezüglich keinen Spaß und verfolgten die Gläubigen unnachgiebig wenn dies bekannt wurde. Tausende Priester fielen den Rotgardisten zum Opfer.
    Als Dankeschön bekamen sie, die „Ausreißer“, von den Nazis die russisch – orthodoxen Kirchen in Deutschland zugesprochen, wie z.B. die Kirche in Baden – Baden, in Wiesbaden, Berlin, Dresden, Leipzig uvm..

    Das skandalöse dabei ist, dass ein deutsches Gericht die Kirchen der russisch orthodoxen Auslandskirche zusprach ( ich glaube 2011 ) und somit die widerrechtliche Handlung der Nazis bestätigte ( also eines verfassungsmäßig nicht legitimierten Regimes ), während Frankreich ( z.B. die größte orthodoxe Kathedrale Westeuropas in Nizza ) als auch Italien ( z.b. die Basilika in Bari ) Russland bzw. der orthodoxen Kirche Moskaus wieder zusprach. Hier zeigt die deutsche Rechtssprechung wieder einmal ihr wahres Gesicht.
    Auch wenn mittlerweile die Auslandskirche mit der Russischen ( seit 2007 ) wieder vereint ist. D.h. es gibt nur noch den einen Patriarch, so gehören doch seltsamer weise die Kirchen in Deutschland, als Bauwerke immer noch der Auslandskirche !

    Im Mittelpunkt der orthodoxen Spiritualität steht die reiche, hauptsächlich gesungene Liturgie voller Symbolik, deren heutige Form größtenteils bis ins 4. Jahrhundert zurückgeht, in ihrer Grundstruktur wohl sogar bis ins 1. und 2. Jahrhundert. Die Form des ersten Teils der Liturgie, die sogenannte Liturgie der Katechumenen mit Lesungen und Gebeten (Ektenien), geht auf den jüdischen Synagogengottesdienst zurück, wie er zur Zeit Jesu üblich war, während der zweite Teil, die Liturgie der Gläubigen (Eucharistiefeier) im Wesentlichen christlichen Ursprungs ist, auch wenn manche hier Anleihen beim jüdischen Tempelgottesdienst sehen.
    Dem orthodoxen Kirchenverständnis nach ist Kirche überall dort, wo Eucharistie gefeiert wird. Jede christliche Gemeinde, die sich um ihren Bischof oder den von ihm beauftragten Priester zur Eucharistiefeier versammelt, erfährt die lebendige Gegenwart Jesu Christi und durch ihn die Gemeinschaft mit dem dreifaltigen Gott, mit den Engeln und mit der großen Schar der Heiligen. Die Gemeinde der Gläubigen wird durch den Empfang der eucharistischen Gaben zum Leib Christi.
    Sehr geehrter Berliner, da Sie ja mittlerweile dem russisch orthodoxen Glauben angehören, sollten Sie eigentlich wissen, wie die Orthodoxie zu Luther steht bzw. was Sie von ihm hält..

    Das die Orthodoxen manches mal untereinander nicht konform hat auch folgenden Grund:
    Während die beweglichen Feste (wie beispielsweise Ostern und Pfingsten) in allen orthodoxen Kirchen (außer in Finnland) nach dem von Julius Caesar eingeführten Julianischen Kalender gefeiert werden, hat ein Teil der Kirchen in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts für die festliegenden Feste (wie zum Beispiel Weihnachten und Taufe Christi) den sogenannten Neo-Julianischen Kalender eingeführt, der bis zum Jahr 2800 dem westlichen Gregorianischen Kalender entspricht. Andere Kirchen halten jedoch auch für diese Feste am Julianischen Kalender fest, so dass beispielsweise Weihnachten in Griechenland am 25. Dezember, in Russland jedoch erst an unserem 7. Januar (dem „alten“ 25. Dezember) gefeiert wird. Diese Kalenderreform, die ziemlich spontan und ohne große Diskussion – und auch ohne Abstimmung der orthodoxen Kirchen untereinander beschlossen wurde, war im 20. Jahrhundert stark umstritten und führte zur Abspaltung der Altkalendarier.
    Kleiner geschichtlicher Hinweis. Der Katholizismus spaltete sich während der morgendländischen Schisma (dauerte von 1378 bis 1417) , auch als große Schisma bekannt, dauerhaft, durch weltlichen Einfluss, von der fundamentalen orthodoxen Kirche ab.

    Bzgl. Putin sollten wir froh sein, dass er so besonnen reagiert und nicht im Donbass eingegriffen hat. Die Gefahr einer Eskalation, die sich zu einem europäischen, vielleicht auch globalen Flächenbrand ausgeweitet hätte war all gegenwärtig und Putin war sich dessen sicherlich bewusst.
    Schließlich war es ja nicht seine Schuld, dass der Westen so aggressiv integriert hat. Sicherlich hatten die russisch stämmigen Hilfe erwartet, vielleicht zurecht. Klar sind die Hardliner Russlands da anderer Meinung. Und Strelkov, so bin ich der Meinung, wusste genau, was er tat und für wen. Doch die Vernunft sprach Gott sei Dank, da eine andere Sprache als die Emotionen die in diesem Konflikt gezielt freigelegt wurden. Putin da als Verräter zu bezichtigen, halte ich doch für sehr vermessen. Währe er einer, hätte er sich auf die Seite des Westens schlagen können und hätte sich am richtigen Ausverkauf der Ukraine beteiligt.
    Doch wer sich ernsthaft mit Putin und der neueren Politik Russlands auseinander setzt, der weis, dass gerade Putin ein national denkender Politiker ist, der stets die Interessen Russlands verteidigt – im Gegensatz zu unseren, gierigen und möchtegern „demokratischen“ Polithuren.

    Die wenigen Russen, die Putin für autoritär, diktatorisch oder denken, dass er ein Kriegstreiber sei und von Freiheit träumen, sind diejenigen die davon träumen und sich in Illusionen schwelgen, dass Deutschland ein freies, demokratisches Land sei, in dem Honig und Wein die Bäche herunter fließt. Die Kreditkarten unbegrenztes Limit besitzen und die Euroscheine an den Bäumen wachsen……..

    MfG

    Politikscanner.

    • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

      Die Gemeinde der Gläubigen wird durch den Empfang der eucharistischen Gaben zum Leib Christi.

      Das wird ein Berliner überhaupt erst erahnen können, wenn er erkennt, dass er den Aberglauben des Todeskultes mit der Ecclesia verwechselt hat.

  14. Kaum geht’s um Russland oder Religion werden alle ganz emotional. Schlimm ist’s, wenn beides auf einmal zusammenkommt 🙂
    Ich denke, Jesus würde sowohl aus der römisch-kath. als auch aus der orthodoxen Kirche austreten, falls er da hineingeboren werden würde. Jesus und Kirche ist für mich ein Widerspruch. Mir sind keine Verbrechen von der orthodoxen Kirche bekannt. Aber Jesus hat nie andere Menschen verehrt, so wie es in den Kirchen praktiziert wird.

    • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

      Tja, Anon, es ging hier gar nicht um Religion, sondern um die faschistischen und böswilligen Beleidigungen mit denen einige an Schizophrenie erkrankte Menschen hier meinten, den Blog, Russland, die Religion und Putin besudeln zu können.

      Menschen haben Gefühle. Das ist eine schwer zu verstehende Sprache, weil sie sich in Emotionen kundtut, worüber die Fachleute erstaunt sind und die Laien sich wundern tun.

      Religion ist ohne Gefühle nicht denkbar. Denn wahrer Religion kann es nur um den Menschen gehen. Und dieser hat Gefühle.

      Die römisch-katholische ist keine Kirche. Kirche ist immer orthodox und katholisch.
      Was du unter Kirche verstehen musst, ist selbstverständlich ein Widerspruch zu Jesus.

      Jesus hat immer alle Menschen verehrt und das tut er auch noch heute und wird es immer tun, denn was wäre wohl seine Liebe zu den Menschen, dessen Oberhaupt doch er ist, wenn er sie nicht ehren würde?

      Jesus ist kein Toter. Nicht irgendein Mensch, der irgendwann mal geboren wurde und gestorben ist und den Menschen ein paar Ratschläge hinterlassen hat. Er ist nicht der Schatten von einem leeren Gespenst. An Ihm und seiner Lehre „scheiden sich die Geister“.

      Die Frage, was Jesus tun würde, führt den Menschen in die Irre, zu Spekulationen und mannigfaltigem Aberglauben. Entscheidend ist nur, was ich tue. Und ich sollte mir immer gut überlegen, was ich tue.

      Dazu halte ich mich besser an Seine Lehre. Da bin ich auf der sicheren Seite, weil ich dadurch nämlich die Wahrheit erkenne; die befreiende Wahrheit, die mich jeden Tag erneut in Staunen versetzen kann. Denn nicht nur befreit sie mich, sondern tut meinem Körper, meiner Seele und meinem Geiste gut, hilft meiner Dummheit auf die Sprünge und ist heilsam für mein ganzes Wesen.

      • Deine Meinung, OK. Meine ist, dass es nicht sehr zielführend ist, hier über Religion zu diskutieren.
        Ich teile auch nicht alle Ansichten von Berliner. Es teilt auch wohl keiner alle meine Ansichten 🙂
        Man sollte aber stets um gute Umgangsformen bemüht sein.
        Schizophrenie wird umgangssprachlich und oft mit Multipler Persönlichkeitsstörung verwechselt. Ich habe keine Anhaltspunkte, eines von beiden bei Berliner zu vermuten, auch wenn ich nicht seine Ansichten bezügl. Putin teile 🙂
        Die Russen waren schon lange nicht mehr so stark geeint, wie unter Putin. Ich denke, das ist seine Hauptaufgabe unter Berücksichtigung ausländischer Bestrebungen, Russland von Innen zu zerstören. Von daher kann er nicht viel falsch gemacht haben, im Großen.

        • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

          Nun helfen aber meine Guten Umgangsformen bei derlei faschistischen und böswilligen Besudelungen, die aus den Mündern solcher Menschen, die wie Berliner alle Anzeichen einer Schizophrenie aufweisen und an einer akuten (bei ihm eher dauerhaften) Psychose erkrankt sind und die aufgrund ihrer Gehirn-Defekte an einer Psychopathie leiden, nicht weiter. Ich muss mich mit solchen schwer erkrankten Menschen in der Sprache unterhalten, die sie kennen.

          Vielleicht hat er noch einen lichten Moment und begibt sich in die fürsorgliche Hilfe von Fachärzten. Ich kenne aber ZU VIELE Menschen wie ihn, die ganz anders geendet sind und habe mir selber versprochen, dass es mir nicht EGAL ist, wenn ich solchen Menschen über den Weg laufe und teile ihnen dann die Wahrheit so mit, wie ich es eben kann.

          Und kaum ist er hier raus geflogen, belästigt er mich in einem anderen Blog unter anderem Pseudonym, was mir zeigt, dass er ja auf der Suche nach Hilfe ist, die ich ihm zwar geben könnte, aber aufgrund der Rechtslage in der BRD nicht geben darf.

  15. Ceausescu? Ceausescu?

    …da war doch was?!

    Spielt Ihr Schach?

    Na, schaut mal hier:

    Erst Proteste, dann Sniper, Aufruhr, Chaos, Regime-Change, viele Tote.

    … bekanntes Muster?
    …war da nicht kürzlich was ähnliches?!

    Wie oft soll das noch so gehen?

    • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

      Das wird erst aufhören, wenn OPERATION GLADIO von Washington beendet wird, und Washington das Programm nicht durch ein anderes ersetzt.

    • Danke für den Verweis. Das war mir noch gar nicht bekannt. Die CIA hat u.a. im neutralen Österreich Terroristen ausgebildet? Das ist schon ein harter Brocken. Und mit diesen Leuten reden wir noch? 🙂
      Die Doku ist von 2003. Bin gespannt, wann in unseren Medien so offen über den Putsch in der Ukraine gesprochen wird. Ein Ex-US-Geheimdienstler hat mitgeteilt, dass an dem Putsch in der Ukraine schon seit 20 Jahren gearbeitet wird. Die Aktivitäten der US-Geheimdienste hätten meiner Meinung nach in der Doku etwas kritischer hinterfragt werden sollen. Die USA haben für den Zerfall der Sowjetunion so viele schwere Verbrechen begangen, dass ich stark daran zweifle, dass das das geringere Übel war.

      • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

        Ist unter dem Namen „OPERATION GLADIO“ bekannt.

        • Ja, Operation Gladio ist mir bekannt. Wird z.B. in Terrorstorm erwähnt.
          Daniele Ganser hat über das Thema Nato-Geheimarmeen promoviert. Dazu empfehle ich sein Buch oder z.B. diesen Vortrag:

          • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

            Natürlich darf man die verschiedenen „Operationen“ nicht alle unter GLADIO zusammen fassen, denn GLADIO ist ja auch nur eine, wenn auch sehr zentrale „Abteilung“ innerhalb eines WEB (web, englisch für Gespinst).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: