Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 142

Um die Zuckunft der Ukraine ist bestens gesorgt. Der Vorzeigevatti fragt seinen kleinen Sohn, dem er scheinbar schon einiges beigebracht hat, wem man denn gleich erschiessen wird. „Separatisten,“ lautet die Antwort des Sprösslings.

Bleibt nur zu hoffen, dass der Junge irgendwann mal seinen lieben Vattilein mit Denselbigen nicht verwechselt…..

PS. Nach der Ukraine hat man jetzt als Nächstes das Weißrussland im Visier. Die EU will für a bisserl „Spass“ dort 5,5 Millionen Euro auszugeben (erstmal). Die entsprechende Werbe/Info – Unterlagen, die in Weißrussland die sogenannten Oppositionellen und etliche öffentliche Organisationen (NGO’s) beäuglein durften, hat man der Nachrichtenagentur Regnum zugespielt (rechts). Man darf sich noch bis zum 18 Februar bewerben (für jede Bestimmte „Tätigkeit“ gibt es eine unterschiedliche Höhe der Geldsumme).

Den überwiegend orthodoxen Weißrussen (ca. 80% der Gesamtbevölkerung) werden die von der EU angestrebten Programmvorhaben (u.a. Forderung der Gender- Gleichheit und der gleichen Möglichkeiten für diese Gruppen) garantiert nicht gefallen.

Ich sag da nur – viel Spass dabei!

(einfach unfassbar, das….)

***

Putin’s Message to Washington on Ukraine

*********************************

23:55 Uhr

Heute hat die Kiewer SBU (Staatliches Sicherheitsdienst) ein bitte, nicht schon wieder! „Beweisvideo“ veröffentlicht, wo ein Penner, den die SBU als einen der Mittätern namens „Kirsanow“ präsentierte, seine Angaben machte zu der Bombardierung des Stadtes Mariupol am 24.01.2015.

Es reicht ja schon, dass er scheinbar von einem angefertigten Zettel abliest, welches man ihm hinhält, er macht noch ein dämliches Fehler wärend er die Angaben zu diesem blutigen Verbrechen an weit über 100 Zivilisten macht.

In der Min. 01:42 der Videoaufzeichnung dieses „Zugeständnisses“ sagt „Kirsanow“, dass er seinen Gesprächspartnern die Koordinaten der stationären Kontrollpunktes der ukrainischen Truppen, die sich im Winogradnoje (Donezker Region; Anm,) befand, weitergab (zum Beschuss aus „GRAD“-Systemen; Anm.).

Ein ukrainischer Sicherheitsbeamter (?) hinter der Kamera fragt ihn dann nach ca. 40 Sekunden später (ab ca. 02:22), woher denn die Schüsse (auf Mariupol; Anm.) kamen? „Kirsanow“ antwortet – „seitens Winogradnoje“.

Das heißt, seitens der gelegenen Kontrollpunktes der ukrainischen Truppen!

„Weitere Kommentare zu diesem Blödsinn der Selbstentlarvungssitzung des SBU sind überflüssig,“ sagte man dazu im Verteidigungsministerium der Russischen Föderation.

Selbstverständlich ist die Kommentarfunktion unter dem SBU – „Beweisvideo“ wie immer dicht.

+++ Winogradnoje liegt ca. 3,5 Kilometer streng südlich von Mariupoler betroffenen/beschossenen Wohngebieten entfernt. Minimale Flugstrecke eines GRAD-Geschosses beträgt ca. 3 Kilometer.

Früher sagten die OSCE Beobachter (Info auf deren ofiziellen Seite), die nach dem Beschuss vor Ort waren und die betroffene Gegend „inspizierten“, dass die Geschosse aus östlicher und nordöstlicher Richtung kamen…..

******************************

20:38 Uhr

правый-сектор-Украина-боевая-свинья-песочница-1132923

Immer mehr Neonazis, insbesondere aus Europa, haben Lust in der Ukraine zu kämpfen, dort schließen sie sich dem Neonazi-Bataillon Azow an und protzen damit ganz öffentlich in den Sozialnetzwerken facebook&Co. Der Korrespondent des russischen Senders Vesti hat’s heute ausprobiert (hab vor Kurzem in den Nachrichten gesehen) und Azow auf Englisch angerufen, wo ihm geantwortet wurde, dass er jederzeit einsteigen kann und das nach einer kurzen Überprüfung sich irgendein Mike mit ihm kontaktieren würde (wahrscheinlich, der, der auf dem Tropheen Video des realen Kampfes in Donezker Region , welches die Selbstverteidiger bei diesen Häälden wegnahmen und welches ich im Netz gefunden habe, ab der Min. 02:30 von einem anderen gerufen wird).

Lust auf Ostukrainer zu schießen? Azow wird sich sicherlich sehr freuen, zudem ganz normale Ukrainer es nicht mehr wollen. Was soll ich sagen? Schweinehunde seid ihr, die Neonazi-Bande!

Hier noch mehr Videoberichte über diese Blutrüstigen.

******************************

19:45 Uhr

Nebenbei:

Vor einigen Stunden in Spanien in Albacete ist ein griechischer F-16 vor dem Schulgebäude, wo die NATO Piloten ausgebildet wurden, gestürzt. Bis jetzt bekannt: 10 Tote, 13 Verletzte. (Video hier)

*******************************

19:19 Uhr

kanfetki_parashenko-18-10-14

Ab dem 20 Januar hat die sogenannte ukrainische Regierung eine vierte Welle der Mobilisation der männlicher ukrainischen Bevölkerung beschlossen (man braucht diesmal um die 100 Tsd. Mann). Viele der Männer suchen nun seitdem den Schutz in Russland. Die Frauen in der Ukraine, vor allem immer mehr im Westen des Landes, laufen Sturm und lassen ihre Männer mit allen Mitteln nicht verpflichten, da viele Tausende schon in der ATO Zone umkamen.  (inzwischen sind viele Videos zu diesem Thema vorhanden)

Deshalb hat heute der russische Präsident Putin beschlossen den Aufenthalt der geflohenen ukrainischen Männern in Russland zu verlängern (bisher waren es 30 Tage).

Hoffentlich, werden sie es niemals vergessen….

*********************************

18:05 Uhr

!!! Achtung !!!

Der Tag X in der Ukraine ist scheinbar gekommen! Der Umschlag wurde geöffnet! (siehe mein Vorheriger Bericht)

Denn, laut der Informationsagentur TASS (hier zitiert von mail.ru), hat die ukrainische Regierung vor wenigen Stunden beschlossen, einen Zustand höchster Alarmbereitschaft im ganzen Staat zu verhängen! (Die Donezker und Lugansker Selbstverteidiger siegen an allen Fronten und drängen die Ukroarmee aus den genannten Regionen raus! Anm.RML)

Por-yez-21-05-14

Das wurde von Ministerpräsident Jazenjuk wärend seines Besuches der Kabinett Sitzung in Kiew erklärt.

„Wir haben auch beschlossen, den Ausnahmezustand in den Lugansker und Donezker Regionen einzuführen,“ sagte Jazenjuk.

„Das Ziel dieser Entscheidung ist die umfassende Koordinierung aller Behörden um die Bürgersicherheit und deren sozialen Schutz zu gewährleisten“, – so der Jazenjuk weiter.

Die Regierung hat auch beschlossen, für den Notfall eine Kommission zu bilden, die vom Ministerpräsidenten, Jazenjuk also, geleitet wird.

2214017

Gestern wurde bekannt, dass die Region Dnepropetrowsk in ein spezielles Modus der Sicherheit und Verteidigung in der Region wechselt (ist schon klar, befindet sich doch dort ein spezieller Mann – der Oligarch und Hauptsponsor der ukrainischen Neonazis Kolomojski (li.auf dem Bild) und Seinesgleichen).

Kiew hat ofiziell die NATO Länder um Hilfe gebeten.

 

Na dann…..

LG.RML

ukr-25-12-14

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 26. Januar 2015 in Aggression, Bevölkerung, Christenverfolgung, Drohung, EU, Europa, Faschismus, Geheimdienste, Geschichte, Gesetzverletzung, Gewalt, Horrorkiste, Informationskrieg, Interessantes, Katastrophen, Konflikt, Korruption, Krieg, Kriminalität, Massaker, Medien, Medienmanipulation, Menschen, Militär, Mord, Nationalsozialismus, NATO, Politik, Postsowijetischer Raum, Proteste, Provokation, Regierung, Russland, Sensationen, Skandal, Staat, Staatsterror, Terror, UKRAINE, USA, Völkergenozid, Völkerhetze, Völkermord, Welt, Westen und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Hola Swetlana, habe dich auch vermisst. Ein gutes Jahr 2015 für dich, deine Familie und für den Rest der Welt. Deine Informationen sind echt Spitze! Aber manchmal hat man auch dringend was anderes zu tun. Kenne ich zu gut. Freue mich, daß du wieder da bist.
    Zu Weißrußland: Ich habe das auch schon beobachtet, daß die EU Einfluß nehmen will. Und zu den orthodoxen Weißrussen kann ich nur sagen, daß die hoffentlich diesem Gendermist entschlossen entgegentreten werden. Mit der Ukraine muß man halt sehen, wann einer richtig die Nerven verliert. Die Bevölkerung tut mir sehr leid.
    LG aus Norddeutschland

    • Ich danke Dir sehr, ebenso wünsche ich es Dir und Deiner Familie! Die Informationen/Tipps bekommt man von Menschen, die direkt oder indirekt (durch Verwandte usw, die unter all dem leiden) betroffen sind. Dann recherchiert man weiter. LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: