Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 151

******************************

23:40 Uhr

Die Verhandlungen in Minsk verlaufen schwierig, das Resultat wird erst Morgen erwartet.

In der Zeit, wo alle nach Minsk schauen, wird die Stadt Donezk beschossen (hier ganz frisch das Krankenhaus Nr. 20, wie die Frau hinter der Kamera sagt). Es kommen Meldungen, dass auch die Stadt Lugansk jetzt massiv beschossen wird.

Auf Territorien, die die Volksverteidiger von der Ukroarmee befreit haben, finden sie ausländische Waffen. In diesem Video sind es die tschechische, amerikanische und deutsche, wie einer von den Männern erzählt.

*****************************

20:24 Uhr

Man ließ sich zusammen fotografieren. Jetzt, nachdem Poroschenko, Putin, Merkel und Ollande untereinander gesprochen haben, geht es weiter in einem erweiterten Format (zusammen mit begleitenden Delegationen).

Russische Reporter des „Rossija“ Fernsehkanals meldeten gerade live, dass man gesehen hat, wie Poroschenko und Putin sich miteinander ca. 10 Min. lang ziemlich emotional unterhalten haben.

*****************************

19:51 Uhr

Zu dem Zeitpunkt hat Poroschenko die Sitzungssal verlassen und hat sich auf den Obergeschoss des Gebäudes begeben, in dem die Minsker Verhandlungen stattfinden, meldet RiaNowosti, die auch vor Ort ist.

PS. Musste sich wahrscheinlich beraten lassen…  😉

*****************************

19:41 Uhr

Obama on the goal of his foreign policy

Putin’s Many Friends in Europe

The New York Times – Don’t Arm Ukraine

*****************************

18:11 Uhr

Nach dem gestrigen feigen Beschuss der Stadt Kramatorsk (punkto vor heutigen Minsker Besprechungen/Verhandlungen und nicht zum ersten mal vor wichtigen früheren Friedensverhandlungen), hat Poroschenko heute vor der Abreise nach Minsk wärend der erweiterten Sitzung der Regierung in Kiew beinahe in Tränen ausgebrochen, als er mit zittrigen Stimme von dieser Tragödie, die er sich vor Ort angesehen hatte, erzählte.

images

Erwähnte aber nicht, dass kurz vor der Tragödie Turtschinow (Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrat der Ukraine) an die Front gekommen ist um nach dem rechten zu schauen, nachdem die Ukroarmee endgültig rund um Debalzewo eingekesselt wurde (was ofizielle Kiew immer noch hartnäckig bestreitet).

Aber sofort nach dem Beschuss der Kramatorsk wurden, wie immer, schon die Schuldigen gefunden – „Separatisten“ natürlich, wer denn sonst. Die Presse des „Wahrheitsministeriums“ hatte wieder mal Futter bekommen für ihre „Sensationsberichte“.

Danach lief Poroschenkos PR-Strategie schnell weiter (nachts, versteht sich, wegen der Zeitzone Unterschieds  😉  ), man nahm zum „Tatort“, der zuvor ordebtlich für die Presse mit Scheinwerfern, Planen etc. prepariert wurde, nicht geringeren als Bernard-Henri Lévy, der dabei selbstverständlich very shocking und zutiefst betroffen wirkte.

Die Zivilisten fragt natürlich keiner, und wenn, dann reisst man deren Aussagen aus dem Konzept, bastelt ein Filmchen und strahlt es im Fernsehen aus.

Auch in diesem Fall. Der ukrainische Journalist Anatoli Scharij, der sich wegen Verfolgung und Lebensbedrohung von der Kiewer Junta verstecken muss, zeigte in seiner Videoenthüllung jetzt, wie die Kiewer Presse über die Ereignisse in Kramatorsk berichtete (am Anfang des Videos), danach, was die Bewohner der Stadt als Zeugen tatsächlich gesagt haben (aus welcher Richtung – nämlich ATO – die Beschüsse kamen, im zweiten Teil des Videos) und was die Ukrainer darüber nie erfahren durften. Wie immer.

Bin mal gespannt, welche „Beweise“ Poroschenko jetzt in Minsk evtl. hervorzaubern wird.

16959739_ocherednyie-dokazatelstva-ot-poroshenko

****************************

15:29 Uhr

Die US-Streitkräfte besitzen Informationen über die Gruppe der russischen Truppen an der Grenze zu den südöstlichen Regionen der Ukraine, berichtet Nachrichtenagentur Reuters.

Das wurde von Ben Hodges, der Kommandeur der US-Truppen in Europa bekannt gegeben.

Laut Hodges, konzentrieren sich nahe ukrainischen Grenze auf dem Territorium der Russischen Föderation zehn russische Bataillone.

Darüber hinaus sagte der General, dass die Amerikaner im März die ukrainische Militärs zu trainieren beginnen.

Nebenbei: Die US Armee rekrutiert Leute, die ukrainische Sprache beherrschen, ob weiblich oder männlich egal. Mann muss auch nicht die amerikanische Staatsangehörigkeit besitzen. Es ist angeblich keine strategische Notvendigkeit, dass man gerade solche Leute rekrutiert. (Original)

***************************

14:49 Uhr

Während die Minsker Verhandlungen laufen, hat Poroshenko vorhin verlauten lassen, dass „sowohl er als auch die Regierung und die Werchowna Rada für die Entscheidung bereit sind, das Kriegsrecht auf dem gesamten Territorium der Ukraine zu verhängen“. „Ich werde die Entscheidung nicht infrage stellen, wenn die unverantwortlichen Handlungen des Angreifers zu einer weiteren Eskalation des Konflikts führen,“ sagte Poroschenko bei der erweiterten Sitzung der Regierung in Kiew.

**************************

14:45 Uhr

Nach Recherchen des Schweizer Journalisten Fabian Eberhard unterstützen Schweizer Neo-Nazi Gruppierungen aus den Kantonen Genf, Waadt, Wallis und St. Gallen mit großangelegten Spendensammlungen ihre Gesinnungsgenossen in der Ukraine, vornehmlich das für seine schweren Menschenrechtsverletzungen bekannte Asow-Bataillon. Dafür wurde extra ein Schweizer-Ableger der ukrainischen Neo-Nazi-Gruppierung “Misanthropic Division” gegründet. Die Spenden umfassen militärische Winterbekleidung, Lebensmittel, Medikamente und Geldmittel.

Pentagon deploys A-10 attack jets, 300 pilots to Germany amid Ukraine turmoil

PS. Ist sehr traurig, das Ganze….

LG.RML

1399234230_nacizm-v-ukraine-300x210

Über Russian Moscow Lady

So "kuschelig" bin ich nun auch wieder nicht ;) :) Wer aber meine russische Seele berührt, der wird einen treuen Freund gewinnen. Für immer.

Veröffentlicht am 11. Februar 2015 in Aggression, Amerika, Bevölkerung, Deutschland, Deutschland - Russland, Drohung, EU, Europa, Faschismus, Geschichte, Gesetzverletzung, Gewalt, Horrorkiste, Informationskrieg, Katastrophen, Konflikt, Krieg, Kriminalität, Massaker, Medien, Medienmanipulation, Menschen, Militär, Mord, Nationalsozialismus, NATO, Politik, Postsowijetischer Raum, Provokation, Regierung, Russland, Skandal, Staat, Staatsterror, Terror, UKRAINE, USA, Völkergenozid, Völkerhetze, Völkermord, Welt, Westen und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 15 Kommentare.

  1. Gerade eben erschien im MDR Fernsehen ein Video aus der Ukraine ,wo oben rechts ganz groß das Wappen der Asow Truppen prangte ,man gibt sich schon gar keine Mühe mehr zu verbergen wen man unterstützt. Das Video war direkt von Asow produziert.

  2. Ja ,die USA wollen Krieg ,Merkels Besuch in Minsk ist nur Theater ,ohne die Zustimmung der USA kann Sie Putin eh kein Angebot machen.
    Es ist einfach nur traurig.
    Eines macht Mut,wenn ich mir die Kommentare der Leser bei Focus Online ansehe,dann ist die Mehrzahl der Menschen auf der russischen Seite und das obwohl viele Kommentare zensiert und nicht veröffentlicht werden ,wie zum Beispiel die von mir.
    LG Andreas

    • Andreas, ich hoffe (noch), das das kein Theater seitens Merkel und Ollande ist. Die russische Diplomaten sagten im Fernsehen schon mal, dass hinter den Kulissen zwischen den EU Politikern (Brüssel zählt man da nicht mit!) und US Vertretern immer mehr klafft, man hat verschiedene Vorstellungen davon, wie es in Europa laufen soll.

      Zu dem Minsker Treffen: Es bringt alles nichts. Man fordert volle Kapitulation, sprich, dass Donezker und Lugansker Regionen nach all den bisherigen Massakern an Zivilbevölkerung unter den Fittichen der faschistischen Kiews bleiben sollen – keine Föderation usw. Ich will sehen, wer mit seinem Mörder in einem Haus leben kann!

      Im Vorfeld aber sagte Obama schon, dass wenn es in Minsk nicht klappen sollte, so würde die volle Verantwortung an Moskau liegen. Die Meinung der Menschen im Osten der Ukraine interessiert ihn nicht, niemand ausser Russland interessiert das! Aber eben diese Menschen dort können das Zusammenleben mit dem Killer ihrer Frauen und Kinder nicht mehr vorstellen!

      Was glaubst Du, was macht die Faschoarmee jetzt grad, wo die ganze Welt auf Minsk schaut? Sprich, abgelenkt ist? Die killt weiter die Ostukrainer! LG

  3. Ich glaube trotzdem,dass die USA die Fäden in der Hand haben,allein Obamas Aussage ,die Verantwortung voll auf Moskau abzuschieben sagt alles.Die werden für Moskau unakzeptable Forderungen stellen und wenn Putin ablehnt wird der Westen tönen,die Russen sind Schuld! Für die einfachen Menschen im Donbass können wir nur hoffen,dass sich die Parteien heute einigen ,oder zumindest den Druck rausnehmen.
    Letztendlich wäre ganz Europa davon betroffen,wenn die Lage weiter eskaliert.
    Schade,dass Russland so wenig Unterstützung von Ländern wie China ,etc.bekommt.
    Wenn ich als Laie das relativ kleine Gebiet im Donbass sehe ,dann muss man die Leistung der Kämpfer dort sehr hoch einschätzen,wenn sie sich so gut gegen einen zahlenmäßig überlegenden Gegner durchsetzen können.
    Wollen wir hoffen,dass es zu einer baldigen friedlichen Lösung kommt,mit der beide Seiten leben können,
    LG

    • Die werden für Moskau unakzeptable Forderungen stellen und wenn Putin ablehnt wird der Westen tönen,die Russen sind Schuld!

      DAS ist das Ziel. Lawrow sagte heute, dass die Forderungen einfach inakzeptabel seien, mann will die Ostukrainer quasi umkesseln. Was danach mit all den Menschen passiert, bedarf keine ausgeprägte Vorstellungskraft. Odessa, Mariupol oder jetzt Kramatorsk reichen schon, geschweige denn von anderen Perversitäten….

      Dass die Donezker und Lugansker Regionen so tapfer kämpfen, ist kein Wunder: Sie kämpfen für IHR Land, für Land ihrer Urahnen. Die Gegenseite kämpft für ihre Ideologie, darum verliert. Das ist nicht Neu, das war schon immer so (ich nenne da z.B. Vietnam, auch klein).

      Gerade meldete DVR, dass Kiew in den letzten 25 Tagen mehr als 2300 Mann verlor.

  4. Hallo Swet –

    hier für dich und für all deine Leser, die sicherlich genau wie ich alles genau mitverfolgen wollen !

    http://rt.com/news/231327-minsk-peace-talks-updates/

    Ich weiß nicht wie es ausgehen wird – hoffendlich Positiv für die Menschen !

    Wenn es nach den westlichen Medien geht, ist sowieso jetzt schon alles bestens –

    http://blauerbote.com/2015/02/11/medien-unterstuetzen-nazi-privatarmee-asow-bataillon/

    – diese verdammten Lohnlügner !!!

    Ciao Christian

  5. jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    „Darüber hinaus sagte der General, dass die Amerikaner im März die ukrainische Militärs zu trainieren beginnen.“

    @im März 2013, 2011, 2009 ??? BEGANNEN!!!

    Es gab bekanntlich 2014 einen Putsch in der Ukraine.

    Folglich MUSS das Ukrainische Militär vorher ausgeschaltet – sprich eliminiert – worden sein. Die Führung des Ukrainischen Militärs (Generäle und Offiziere) muss also entweder ermordet worden sein oder konnte, wie etwa der ukrainische Admiral auf der Krim, noch rechtzeitig sein Leben retten, indem er sich unter den Schutz der RF begab.

    In Wirklichkeit kann es gar keine Ukrainische Armee mehr geben. Faschistische Banditen – nichts sonst – werden zur Ermordung der Menschen in der Donbas Region eingesetzt.

    Der Rest der „ukrainischen“ Soldaten wird schlicht mit der Ermordung ihrer Familien gedroht, wenn sie sich nicht an der „Front“ für diese Mafia-Gang verheizen lässt.

    Gäbe es eine Ukrainische Armee, wäre die Donbas-Region doch schon längst von den angeblichen pro-russischen Separatisten gesäubert.

    • Ist auch richtig. Und im Debalzewo Kessel sitzen mehrere Hunderte Söldner aus Europa oder von sonstwo, die es sich die Ermordung von ostukrainischen Zivilisten anfangs ganz anders vorgestellt haben 😉 Die Verhandlungen in Minsk mussten natürlich schnell her…

  6. Gerade wurde auf SAT1 gemeldet,dass die Verhandlungen gescheitert seien .Und wer ist Schuld? Putin! Beim Honigmann ist heut ein interessanter Kommentar dazu zu lesen.
    Russland soll jetzt die Schuld zugewiesen werden ,falls die Lage weiter eskaliert .
    Und das war von Anfang an geplant,Friedensgespräche vortäuschen,damit der brave EU Bürger denkt,guck mal,die tun alles für den Frieden ! Russland aber solche Forderungen stellen ,die unakzeptabel sind. Am Ende hört man nur ,Putin war dagegen!
    LG Andreas

  7. Gerade wurde berichtet,dass man sich doch geeinigt hat und zum 15.02 .2015 ein Waffenstillstand eintreten soll.

    • Das ist ein Trick, wenn man es denn so nennen darf, der nicht zum ersten Mal schon verwendet wurde, wenn die Volkswehr an allen Fronten/Kämpfen ein Erfolg erzielt. Man kennt aber schon diese Tricks auswendig.

  8. @Baracke Obomba, geh lieber Erdnüsse pflücken. Diese Nuß, die Du knacken willst, haben schon andere Kaliber versucht und dabei ordentlich auf die Fre… gekriegt. Versuchs erst gar nicht. Husch ins Körbchen.

    • In Minsk ist die ukrainische Flagge wärend des Fototermins hingefallen, man hat es aber sehr schnell wieder hingestellt. Man hat jetzt ein Video zusammengestellt und fragt sich, wieviele Zeichen es noch von oben geben muss, bis es manche endlich kapiert haben? (im Video sind noch bei weitem nicht alle!) LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: