Archiv für den Tag 27. März 2015

Ukraine, Russland und die anderen. Teil 11

**********************************

21:09 Uhr

index

Die Regierung von Venezuela hat eine Protestnote an die US-Botschaft im Zusammenhang mit dem Erlass von Präsident Barack Obama geschickt, der Caracas als Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA betrachtet. Darüber hat heute die Ministerin für Auswärtige Angelegenheiten der lateinamerikanischen Landes Delcy Rodriguez bekanntgegeben. (Quelle)

********************************

19:48 Uhr

Der Sieg von Majdan und Europa-Integration: Die ukrainische „Patrioten“ suchen Arbeit in der Russischen Föderation – im Land des angeblichen „Aggressors“. 9

Das war noch sehr lustig ganz am Anfang. Auf dem Plakat (unten) von dieser jungen Frau steht: „Ich bin ein Mädchen, ich will nicht in die Zollunion. Ich will die Spitzenunterwäsche, ich will in die Europäische Union“. girl_cra

index

Und dann auf der Arbeitssuche auf dem russischen Portal SchauspielerOnline. smile59

http://www.actoronline.ru/users/fdgf/

******************************

18:17 Uhr

Die Großbritannien fühlte sich ganz schön blamiert, als ihre in die Ukraine gelieferten Saxons eine kleine Hügel nicht bewältigen konnten.

Verständlich, denn vorerst gab es das hier.

******************************

17:53 Uhr

Lithuanians Under Police State Attack: and the world under Washington’s attack — Paul Craig Roberts

******************************

17:10 Uhr

Die befreiten Bewohner von Debalzewo:Ukraine versuchte uns auszulöschen!

******************************

17:04 Uhr

Der entmachtete Oligarch Kolomojskij will scheinbar seinen Einfluss nicht abgeben. Die von Ihm organisierten freiwilligen, Vergeltungsstreitkräfte verweigern demonstrativ das Gehorsam, dem Kiewer Regierung. Jetzt steht der Präsident Poroschenko vor einer großen Entscheidung, entweder muss er eine zweite Front gegen die Neonazistischen Armeen aufmachen oder zugeben, dass er selbst auf den restlichen Land nicht alle Gebiete unter seiner Kontrolle hat.

Steht dem Präsident Poroschenko und der Ukraine, eine zweite Front bevor?

*****************************

15:46 Uhr

CIA Refuses to Share Updated Intelligence on MH17 Crash – US Journalist

The US Central Intelligence Agency will not release an updated assessment of the Malaysia MH17 flight crash because it would exonerate the Russian government from involvement, US journalist Robert Parry, known for helping expose the Iran-Contra affair, told Sputnik.

*****************************

15:02 Uhr

Im Internet wurde eine angebliche Audioafnahme der letzten Minuten des Fluges 4U9525 von Airbus A320 veröffentlicht, welches in Französischen Alpen abstürzte. Auf der Aufnahme sind die Schreie der Passagiere und viele dumpfe Schläge zu hören.

Die Medien berichteten, dass der Pilot des Liners in der letzten Minute vor dem Absturz versucht hat, die Cockpit-Tür mit einer Axt zu brechen.

Eine offizielle Bestätigung über die Echtheit der Audioaufnahme fehlt bis jetzt.

Germanwings 4U9525 crash, the last 60s of CVR audio file

PS. Angeblich DAS auch noch. Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll. Finde alles, weich ausgedrückt, nicht in Ordnung und betrachte das Ganze als eine Irreführung in eine falsche Richtung. Ist aber nur meine eigene Meinung.

PPS. Die Sprecherin der medizinischen Einrichtung – Uni Düsseldorf – Susanne Dopheide gegenüber RIA Nowosti heute:

„Der zweite Pilot (Andreas Lubitz; Anm. RML) hatte die Kontakte mit der Universitätsklinik, jedoch erhielt er hier die Behandlung nicht gegen der Depression,“ hat Dopheide erklärt. Sie hat ergänzt, dass in der allernächsten Zeit die Klinik die Erklärung für die Presse abgeben wird.

LG und ein schönes Wochenende. RML

1406735239_original-300x279

Dokumentation: „Krim. Der Weg in die Heimat“

Ein Jahr nach der Wiedervereinigung der Krim mit Russland hat der russische TV-Sender Rossija 1 in einer Dokumentation die Vorgänge wiederhergestellt, die sich Ende Februar und Anfang März 2014 auf der Schwarzmeer-Halbinsel zugetragen haben.

In dem zweieinhalb Stunden langen Streifen erinnert sich Russlands Präsident Wladimir Putin daran, wie die Entscheidung über die Rückkehr der Krim gefallen war. Originalaufnahmen, Augenzeugenberichte und Nachstellungen informieren darüber, wie der gestürzte ukrainische Staatschef heimlich gerettet, die Krim vor Nationalisten geschützt und die 193 ukrainischen Truppenteile unblutig entwaffnet werden konnten. Die Dreharbeiten dauerten acht Monate. Gedreht wurde in Dutzenden Ortschaften der Krim. Die Medienholding Rossiya Segodnya präsentiert die Dokumentation „Krim. Der Weg in die Heimat“ mit deutschen Untertiteln.

http://de.sputniknews.com/videos/20150327/301671848.html

LG. RML

images

%d Bloggern gefällt das: