Archiv der Kategorie: Adolf Hitler

In Kiew brennt es wieder!!! Unruhen in der Ukraine (wird updatet)

Livekameras aus Kiew, Ukraine

Ukrainisches Kanal 112 berichtet auch live:

http://ovego.3dn.ru/publ/live_tv/ehfir/112_livetv/9-1-0-145

**********************************

22:43 Uhr

Klitschko hat versucht mit „Berkut“ zu verhandeln, damit diese zurücktreten. Parallel versuchte er das Gleiche mit Janukowitsch und sagte ihm, dass die Sicherheitskräfte aufhören sollen, da auf Majdansich Ukrainer befinden, die friedlich protestieren„, melden die Ukrainische Nationalnachrichten (diese bevorzuge ich, da sie neutral berichten ohne die oder andere Seite zu bevorzugen; Anm.).

Was hat er sich denn früher gedacht, als er und seine zwei andere Kumpels, einer davon der Fascho – Tjagnibok, die Militanten regelmässig zum Kampf aufriefen? Hätte er lieber beim Boxen geblieben oder die Kinder trainiert – meine Meinung.

Man meldet gerade, dass der sechste Sicherheitsbeamte von Schusswunden im KH gestorben ist, 35 befinden sich in einem kritischen Zustand.

Frank W. Steinmeier ist der Meinung,so die Ukrainische Nationalnachrichten mit Verweis auf „Radio Swoboda“ („Radio Freiheit“), dass die EU die Sanktionen gegen diejenigen einführen soll, die für Gewalt in der Ukraine verantwortlich sind.

Parallel bemerkte er angeblich, dass die ukrainische Sicherheitskräfte eine direkte Verantwortung für die Ekskalation des Konfliktes in der Hauptstadt sind.

Und was ist mit der Opposition, Herr Steinmeier?

*****************************

21:45 Uhr

Man meldet, dass der Einfahrt nach Kiew heute ab Mitternacht komplett verboten wird!

Mittlerweile hat man auf dem Dach des Gewerkschaftshauses die Scharfschützen gesichtet, die man versucht nun zu schnappen. Solche Scharfschützen haben wir bei uns 1993 in Moskau auch gehabt, auch bei Unruhen in den 90gern in Litauen. In Kiew haben sie bei letzten Unruhen von den Dächern auf Gruschewski Strasse schon mal geschossen und Menschen umgebracht.

Man versucht also nach dem gleichen erprobten Schema zu handeln und ich frage mich, wie pervers müssen eigentlich die Hintermänner sein, solche Befehle zu erteilen??

*******************************

21: 30 Uhr

401802_10151480031306305_1529724556_n

Im ukrainischen Internet brodelt es gewaltig! Die Menschen haben anscheinend ein unglaubliches Hass gegenüber Klitschko, Jazenjuk und Tjagnibok! In ihren Kommentaren fordern sie, dass diplomatische Immunität für diese drei „Verbrecher am Genozid des ukrainischen Volkes“ (so schreiben sie!) abgeschafft werden soll, damit man diese zu Rechenschaft ziehen konnte, ebenso die, die auf Majdan – Bühne zum Kampf aufrufen. Die Merkel bekommt in den Kommentaren auch nicht gerade hübsche Komplimente.

Ab 19 Februar wird Einfuhr vom Norden des Landes nach Kiew begrenzt oder ganz blockiert.

Viele fragen noch, was macht denn die gelbfarbene Pyramide auf Majdan Platz?

Die Spezialeinheiten nähern sich dem Majdan, die andere von Militanten besetzte Plätze sind angeblich befreit.

**********************************

21: 07 Uhr

Der Euromajdansturm ist in vollem Gange, nachdem man Frauen mit Kindern gebeten hat gefährliche Hauptsadtgebiete zu verlassen. Bis jetzt sind ca. 100 Sicherheitsbeamte verletzt, gerade ist ein dritter von ihnen im krankenhaus von Schussverletzungen gestorben.

Insgesamt wurde 185 Menschen im KH med. Hilfe geleistet. Seitens der Radikalen gibt es auch Verletzte und angeblich auch Tote.

Eine Gruppe jungen Männern, mit Schlagstöcken aufgerüstet, hat Canadische Botschaft in Kiew attakiert, wo sie versucht haben die Einrichtung zu zerstören und haben das Personal dort angegriffen.

Die Oppositionsführer, „das Trio“, versucht derweil ein Treffen mit dem präsidenten Janukowitsch zu organisieren um angeblich über die Gewaltbeendung zu verhandeln.

Das ist bis jetzt immer so gewesen – wenn es richtig brennt, dann ist „das Trio“ weg und ist in Sicherheit….

Ein anderer Oppositioneller, Andrej Schewtschenko, sagt laut Ukrainischen Nationalnachrichten, dass jetzt eine konkrete Unterstützung des Westens erwartet wird. Sie wird nicht nur von EU und USA erwartet, sondern auch von Canada, sagt Schewtschenko.

******************************

18: 20 Uhr

Es melden sich langsam nacheinander die Europäische Politiker zu Wort: Schulz, Ashton, Europakommissar Füle, Deutsches Außenministerium usw. und rufen zu Einstellung der beidseitigen Gewalt.

Die Ukrainer, die in Italien leben, haben in Rom die USA Botschaft okkupiert und fordern Sanktionen und konkrete Manßnahmen gegen die ukrainische Regierung. Sie sind angeblich langsam müde von den USA nur noch Mitleidsworte zu hören.

In ukrainischen Stadt Lwiw (Westen des Landes) wird zu Mobilisation richtung Kiew aufgerufen.

Im ukrainischen Internet wird von vielen Menschen zum Kampf gegen Neofaschismus aufgerufen.

O je….

*******************************

17:45 Uhr

Heute haben die Radikalnationalisten das Büro von Partei der Regionen (Janukowitschs Partei; Anm.) gestürmt.

Die Anzahl der Opfer des Angriffs auf das Büro hat sich auf zwei Personen erhöht. Während des Angriffes auf das Büro in Kiew auf Lipskaja Strasse haben die Opposition – Kämpfer den Ingenieur Wladimir Sacharow massakiert.

Wärend des Einbruches in den ersten Stock brachen die Angreifer die Tür zu dem Raum auf, in dem sich der Server und Computer befanden. Sacharow versuchte die Radikalnationalisten zu stoppen. Er wurde auf den Boden gedrückt und man fing an ihn mit Baseballschlägern, Rohren und Beinen zu schlagen bzw. zu treten. Der 57 Jahre alter Mann konnte die Schläge nicht überleben und wurde auf der Stelle tot.

*********************************

17: 15 Uhr

Kiewer Metro ist komplett geschlossen und wird wieder geöffnet, sobald sich die Situation in der Hauptstadt stabilisiert hat.

Die Menschen werden aus ihren Büros usw. aus Sicherheitsgründen evakuiert.

Martin Schulz hat sich inzwischen gemeldet und meinte, dass es mit der Gewalt aufhört.

Gerade lässt sich die Opposition auf der Majdan – Bühne ordentlich aus. Tjagnibok & Co. konnen es nicht lassen die Menschenmasse gegen Russland einzustimmen. „Berkut“ hat sein Fett auch abbekommen, auf dem Motto, nur Opposition und seine Kämpfer sind unschuldig, alle anderen sind Verbrecher.

Man sieht der Opposition deutlich an, dass sie unter enormen Druck steht.

*************************************

16:05 Uhr

Die ukrainischen Innen- und Sicherheitsministerien teilen mit:

„Im Stadtzentrum beginnt das Chaos. Dabei führen die Oppositionsführer telefonisch Regie von diesem  Verbrechen. Ihr Ziel ist das gleiche – sogar auf Kosten von Menschenblut die Machtsässeln zu bekommen .

Wir können die weitere Eskalation des Konfliktes nicht zulassen. Normale Bürger wenden sich an die Behörden und fordern Ordnung, Stabilität und Frieden in der Ukraine wiederherzustellen.

Wir fordern die Führer der Opposition die Demonstranten zu besänftigen, mit der bewaffneten Konfrontation sofort aufhören und zurück an den Verhandlungstisch zu kehren.

Wir warnen die heiße Köpfe der unverantwortlichen Oppositionsspitzen – die Regierung hat genug Kraft um die Ordnung wiederherzustellen. Und wir werden, wenn das Chaos nicht aufhört, dazu gezwungen die harten Maßnahmen zu ergreifen. Wir müssen den Regiesseuren der Unruhen genau eine Stunde geben. Wenn bis 18.00 Uhr die Exzesse nicht aufhören, werden wir verpflichtet für die Ordnung unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorschriften zu sorgen.

******************************

15: 20 Uhr

Den Nationalen Ukrainischen Nachrichten gegenüber sagte der Abgeordnete der Partei der Regionen Wadim Kolesnitschenko gerade Folgendes:

„Über was gingen sie (Klitschko und Jazenjuk; Anm. RML) zur Merkel zu verhandeln ? Nur um „Carte blanche“ zu bekommen, um die Zivilwiederstand beginnen zu könnnen. Offenbar auch, bis zu welchen Stufe sie die Eskallation aufpuschen können und bis zu welchem ​​Punkt ihnen die Europa dabei applaudieren kann,“ so Kolesnitschenko.

„Das ist ein echter Versuch eine gewalttätige Auseinandersetzung mit nur einem Zweck zu organisieren: Wenn man es innerhalb der bestehenden Regeln nicht gewinnen kann, muss man diese für sich selbst ändern. Und als sie (Klitschko und Jazenjuk; Anm. RML) zu Merkel gingen, war klar, dass sie etwas vereinbarten und dann wird sich Europa ganz schüchtern abwenden, wenn sie heute beginnen, das Parlament zu stürmen,“ sagte der Abgeordnete und betonte, dass die heutigen Aggressionen der Straßenaktion – Teilnehmer gegen Sicherheitsbeamten „sind dem Banditentum gleichzusetzen „.

„Das sind keine Aktivisten, dass sind Banditen. Ich denke, sie sind sogar bereit, ein Opfer von ein paar Menschen zu bringen um das Blut zu vergießen, und dann die Schuld auf die „Banditenregierung“ zu schieben.“

Kolesnitschenko glaubt, dass es gegen die Ukraine eine Verschwörung organisiert wurde um die Regierung gewaltsam zu stürzen, aber nicht ohne die Beteiligung von Politikern aus anderen Ländern.

Er meinte noch, dass es schon auffällig ist, wenn sich die Opposition mit ausländischen Politikern trifft, wie damals mit Ashton, dann kommt es danach zur Eskalation.

*******************************

14:35 Uhr

Vor ca. 1/2 Stunde wurde das Video von „friedlichen Protestierenden“  vom ukrainischen Innenministerium veröffentlicht

Nebenbei: Scheinbar versucht man mir gerade meine Arbeit hier auf meiner Seite zu erschweren, wenn Ihr versteht, was ich meine     😉

Verlinkt von: http://www.youtube.com

*************************************

14: 07 Uhr

Vorher wurde seitens der sogenannten „friedlichen Aktivisten“ verkündet, dass die Einheiten der Miliz und der Spezialeinheiten die Feuerwaffen anwenden würden, was allerdings meiner Meinung und längeren Beobachtung der Geschähnisse in der Ukraine nach, oft nur ein Vorwand bzw. „Vorsoge“ ist um diese selber einzusetzen, denn aus dem Logischen her ist die Anwendung solcher Waffen nicht im Sinne der jetzigen Regierung, da ihr die ohnehin schon negative Reaktion des Westens garantiert ist.

Und tatsächlich: Gerade wurde seitens des Innenministeriums ofiziell gemeldet, dass bei 5 ihren Männer wurden die Schusswunden festgestellt, eine von der Pistole, die anderen von noch nicht identifizierten Waffen, so die Krankenhausmediziner.

Das Innenministerium teilt auch mit, dass zwei ihre Männer aller Wahrscheinlichkeit nach von den radikalkämpfern im „Oktjabrskij Palast“ als Geiseln gehalten werden.

Die Opposition beschuldigt die Regierung in allem, was gerade in Kiew passiert, und drängt auf Verfassungsänderung.

Es gibt mittlerweile schon viel mehr Verletzte auf beiden Seiten.

*********************

Der extremradikaler „Rechte Sektor“ hat gestern um die 22 Uhr ukrainischer Zeit ofiziell die Großmobilisation seiner Kämpfer angekündigt.

„Im Zusammenhang mit dem vom Stab angekündigten nationalen Widerstand „Friedensoffensive“ am Dienstag 18. Februar, müssen alle Einheiten des „Rechten Sektorsin Kiew und Regionen der Ukraine in ein Zustand der voller Bereitschaft gebracht werden,“ stand in ofiziellen Erklärung.

Heute war es dann soweit, vom „Friedensoffensive“ – Widerstand war allerdings von vorne rein schon keine Rede.

Die Extremisten-Kämpfer versuchten anfangs durch die Polizeiabsperrung durchzudringen und Absperrungen in der Gruschewski-Straße wegzuräumen, was ihnen aber nicht gelungen ist.

Parallel versuchten sie die private Bürogebäuden auf in der Nähe gelegener Schelkowitschnaja Straße zu stürmen; die dort beschäftigten Menschen, überwiegend Frauen, mussten aus den Fenstern springen um sich retten zu können.

Momentan werden die „Berkut„-Einheiten im vollen Umfang mobilisiert.

Die Oppositionsführer – Klitschko und Jazenjuk (Tjagnibok von ultranationalistischen „Swoboda“ war bis jetzt noch nicht zu sehen) – sagen wie immer, dass sie mit dem Ganzen nichts zu tun haben. Nicht destotrotz stört es seine, Klitschkos, Partei „UDAR“ nicht, die Befehle herauszugeben, indem sie die Regierungspartei „Partei der Regionen„, deren Office die Radikalen mithilfe von Molotowcoktails heute besetzt haben, aufzufordern zu der damaligen ukrainischen Verfassung des Jahres 2004 zurückzukehren (was im Prinzip den ukrainischen Präsidenten Janukowitsch zum größten Teil entmachtet), sonst würde es mit Unruhen nicht aufhöhren!

Wie es bekannt ist, sind Klitschko und Jazenjuk gerade aus Deutschland zurück in die Ukraine sind, wo, laut den ukrainischen Medien, Klitschko sich mit Merkel mehr als eine Stunde unterhalten hatben. Umso peinlicher und etwas beängstigend ist es in den Kommentaren der Ukrainer zu lesen, die Beiden Oppositionellen hätten die Anweisungen der „Chefin“ zu weiteren Handlungen geholt und dass Deutschlands Kanzlerin jetzt auf eine andere Art und Weise, als ihr Vorgänger Hitler, den Osten erobern will.

Ich frage mich deshalb, ob es Angela Merkel überhaupt bewußt ist, in welche Gefahr sie uns alle hier in Deutschland damit bringt ???

LG. RML

Putin über die Schuld am 2. Weltkrieg

Verlinkt von: http://www.youtube.com

******************

Einfach zur Information:

Merkel lernt polnische Aussprache

Die Polen sind begeistert über die polnische Herkunft der Bundeskanzlerin. „Angela Merkel ist eine Polin!“, titeln die Zeitungen. Nun wollte Merkel von ihrem polnischen Kollegen wissen, wie der Name ihrer Vorfahren richtig ausgesprochen wird. Die Antwort lautet: “ Mit stimmhaftem „S“ wie Sonne“.

http://www.fr-online.de/politik/angela-merkel-merkel-lernt-polnische-aussprache,1472596,22136516.html

PS. Heutzutage wundert mich gar nichts mehr.

LG.RML

Die Schweden, die Olympiade und die russische Staatshymne

Am 6. Oktober 2013 haben Tausende Schweden im Olympiastadion in Stockholm die Hymne Russlands aus Protest gegen die Annahme in diesem Land homophober Gesetze gesungen. Der Werbefilm wurde jetzt eine Woche vor der Eröffnung der Olympiade in Sotschi fertig montiert und verbreitet, um die Aufmerksamkeit zum Problem der Menschenrechte für LGBT heranzuziehen.

Das Projekt heißt „Lebe und gestatte den Anderen zu lieben“ (Live And Let Love). Die Hymne Russlands war auf schwedische und englische Sprachen übersetzt. Und die Regisseure haben ein rührendes Szenario ausgedacht – ein  Mädchen und ein Junge kommen auf das leere Stadion, auf dem in 1912 die Olympischen Spiele stattgefunden haben. Sie heben die regenbogenfarbigen Fahnen und beginnen etwas scheu zu singen…

Ich beginne gleich zu weinen…

Das Projekt beabsichtigt, so die Macher, den russischen LGBT’s zu helfen, „die Enttäuschung und die Verzweiflung“ zu überwinden, welche in Russland wegen dem Gesetz (gegen die Homopropaganda unter den Minderjährigen!!!) herrscht.

Schon früher haben die Anhänger der Boykottidee weltweit die Olympiade in Sotschi mit den Olympischen Spiele in Hitler Berlin 1936 verglichen.

Verlinkt von: http://www.youtube.com

Lieber Gott, lass bitte Hirn regnen!

LG. RML

1362595879_00

Es waren einmal Studenten, die sich ein Scherz erlaubten…

Mercedes3-300x221

Ein Kurzfilm der Filmstudenten aus Baden-Württemberg ist momentan ein absoluter Hit im Internet. In dem Studentenspot wird der junger Adolf Hitler überfahren, danach wird Mercedes – Slogan eingeblendet „Erkennt Gefahren, bevor sie entstehen„. Der Daimler ist not amused und distanzierte sich ausdrücklich davon.

Seitdem ist der Spot mit einem Hinweis übersehen: „Unautorisierter Spot! Keine Verbindung mit Mercedes-Benz/Daimler AG„. Die Meinungen im Netz sind unterschiedlich: Manche finden den Spot nicht witzig, da das Kind überfahren wird, die anderen bezeichnen ihn einfach als geniales Stück. Der Werbespot ist für den Deutschen Nachwuchspreis First Steps nominiert, welches ausgerechnet Mercedes-Benz unterstützt  😯

Wir sind der Überzeugung, dass es unangemessen ist, den Tod eines Menschen beziehungsweise eines Kindes sowie Inhalte mit einem Bezug zum Nationalsozialismus in einem Werbespot zu verwenden“, gab Daimler auf dpa-Anfrage bekannt.

Tobias Haase, der Regisseur des Werbespotes, hat gegenüber dpa gesagt: „Werbung in Deutschland ist sehr brav. Schaut man nach England oder Amerika, findet man viel öfter Werbung, die Diskussionen auslöst, Grenzen streift.“ Er und sein Team seien stolz diesen Film gemacht zu haben.

Verlinkt von:  https://vimeo.com/

PS. Es ist noch nicht so lange her, einige Monate, da versuchte die Firma Puma ein Werbespot für neue Sportkleidung der Sankt Petersburger Fußballmannschaft „Lokomotiv“ (Russland) mit nationalsozialistischen Bildchen im Hintergrund – in diesem Fall glorifizierend – zu beschmücken. Nach einem großen Skandal wurden diese schleunigst entfernt, weil es keiner witzig fand.

******

Nachtrag.

In den Medien (und nicht nur bei uns in Deutschland) wurde über den Werbespot (studentische Abschlussarbeit) zum ersten Mal am 23 August berichtet (ich persönlich wusste nichts davon, hab es irgendwie „versäumt“ ) . Dauer des Spotes – 1:19 min. Das ist nur am Rande.

Die Idee ist nicht neu, sondern „ausgeliehen“ bzw. „abgeguckt“. Zitat aus der Rubrik „Kritik„:

„Für Stephen Fry ist das Unheil also nicht an ein bestimmte Person gebunden. Hitler, so die These des Buches, war nur Platzhalter. Entscheidend sind nicht einzelne Personen, sondern geschichtliche RahmenbedingungenFry setzt das in seinem bitterbösen Roman glaubhaft um.. Dabei gibt es haufenweise allerschwärzesten britischen Humor, für den man einen deutschen Autor bei diesem Thema kreuzigen würde.“ Jürgen Wimmer

http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_machen

https://russianmoscowladynews.com/2013/08/15/stephen-fry-hat-homosexuelle-in-russland-mit-den-juden-in-nazi-deutschland-verglichen/

******
Habe auf dieses Werbespotfilmchen gestern auf einer russischen Internetseite gestossen. Als ich dabei war mein Artikel dazu zusammenzustellen, kam mein Sohn nach ca. paar Stunden später in mein Zimmer und sagte mir, dass über dieses Werbeclip gerade bei Spiegel TV Magazin (RTL) berichtet wird. Aber das Thema hatte ich schon, habe auf ihn „muttermässig“ 🙂  zum Schluss geschimpft, da er noch nicht am Schlafen war, weil früh zur Ausbildung aufstehen musste. Er sagte , dass der Werbespot eine fiese Nummer sei. Da stimme ich ihm voll zu.

Aber wir sind bei Gott nicht alleine. In Russland wird darüber auch heiss diskutiert und ich versichere Ihnen, man lacht dabei nicht und ist auf der Seite des deutschen VOLKES! Damit es auch manchen von Euch endgültig dämmert (entschuldigung für die Wortwahl), Ihr müsst darüber nachdenken, warum man Euch und auch die Russen (siehe oben von mir beschriebenes Puma – Fall, der nur einer von vielen ist ) auf Trab hält! Wenn Ihr das kapiert, dann wird Ihr das eigentlicher Sinn des Werbefilmchens auch endgültig verstehen. Russlands sogenannte „Opposition“ lässt auch grüßen…

Nur so nebenbei:

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/02/super-bowl-stromausfall-symbolisch-fur.html

LG.RML.

%d Bloggern gefällt das: