Archiv der Kategorie: Arbeitslosigkeit

Phantom-Kinder und vertuschtes Vermögen. Drei dreiste Tricks: So führen Zuwanderer den Sozialstaat hinters Licht

„Auch Zuwanderer haben Anspruch auf Leistungen des deutschen Sozialstaats. Doch wie kontrollieren die Behörden eigentlich die Angaben? FOCUS Online zeigt: Wer es darauf anlegt, findet Schlupflöcher, um sich Sozialleistungen zu erschleichen.

Grundsätzlich herrschen in Deutschland klare Vorgaben, auf welche Leistungen Zuwanderer wann Anspruch haben: Um Kindergeld zu beziehen, genügt ein Wohnsitz auf deutschem Boden; für Hartz IV müssen sie nachweisen, in Deutschland beschäftigt gewesen zu sein. Nur nach Arbeit zu suchen reicht nicht. Für Verwirrung sorgen allerdings davon aktuelle, abweichende Urteile deutscher Gerichte, die erstmals auch Arbeit suchenden Migranten ein Recht auf Hartz IV eingeräumt haben.

Doch auch abseits dieser umstrittenen Urteile reichen die Vorgaben und Bedingungen der Behörden oft nicht aus, um einen Missbrauch des Sozialstaats durch Zuwanderer völlig zu verhindern. Wie kontrollieren die Behörden eigentlich die Angaben der Zuwanderer zu Kindern, Vermögen und Berufsstatus? FOCUS Online fragte bei der Bundesagentur für Arbeit nach. Das Ergebnis: Wer es darauf anlegt, findet Schlupflöcher.“

Weiterlesen:

http://www.focus.de/finanzen/news/phantom-kinder-und-vertuschtes-vermoegen-so-tricksen-zuwanderer-den-sozialstaat-aus-alternativ-drei-dreiste-tricks-so-fuehren-zuwanderer-den-sozialstaat-hinters-licht_id_3527983.html

******

PS. Wetten, dass es alles beim Alten bleibt? Bald werden mehr Selbständige rumlaufen, als es die Arbeitnehmer gibt. Mit einem Zusatzeinkommen via Drogenferkauf lässt es sich besonders gut leben und keiner prüft nach, woher ein dickes und dazu noch kreditfreies Auto kommt. Ich weiß ganz genau, wovon ich rede.

Als wir damals vor 20 Jahren bei einem Schrotthändler in einem kleinem bayrischen Dörfchen Grafenau für 100 DM, die die Verwandten meines Mannes uns gespendet hatten, ein dunkelkirschfarbenes Opel Kadett mit einem durchgerostetem Loch unten an der Beifahrertür kauften, dachten wir damals, das hätten wir lieber nicht tun sollen, dermassen hat man uns diesbezüglich beim Arbeitsamt auseinandergenommen.

Dass dort die Busverbindung ungünstig war und mein Mann aber eine Arbeitsstelle hier in Deutschland suchen musste, interessierte keinem (nur später erfuhren wir, dass wir diese Schrottgurke behalten durften, aber das ist nur eine von mehreren und nicht gerade erfreulichen Erlebnissen am Anfang und tut eigentlich nichts zur Sache).

Heutzutage ist es ganz anders und keine Sensation mehr, da diese Zustände schon seit gefühlten Ewigkeiten  bekannt sind. Das die Medien noch dazu mächtig beitragen, gehört schon mittlerweile zu einem guten Ton. Wer sehen kann, der wird es wissen, was ich damit meine.

LG.RML

img_a2f9fb6c482e649aac2e1cf76bd75650

Die Chefs von Berliner Jobcentern kassieren am Ende des Jahres

Herz oder Bonus?

Nirgendwo sonst in Deutschland sind die Jobcenter so streng zu Hartz-IV-Empfängern wie in Berlin: 19 042 Sanktionen haben die Behörden aktuell gegen Langzeitarbeitslose verhängt, doppelt so viele wie vor sechs Jahren. Damit ist jeder 15. Arbeitslose betroffen.

http://www.bz-berlin.de/archiv/herz-oder-bonus-article1733873.html

******

Bevor ich auf die oben verlinkte Internetseite gelangte, habe ich Folgendes zur Gesicht bekommen:

http://leistungsschutzrecht-stoppen.d-64.org/blacklisted/?url=aHR0cDovL3d3dy5iei1iZXJsaW4uZGUvYXJjaGl2L2hlcnotb2Rlci1ib251cy1hcnRpY2xlMTczMzg3My5odG1s

Darum geht es:

http://leistungsschutzrecht-stoppen.d-64.org/

Hat schon Jemand etwas davon gehört ? Danke.

LG.RML.

 

 

Anzahl von Zweitjobs in Deutschland auf Rekordhöhe

Die Anzahl von Zweitjobbern hat in Deutschland ein Rekordniveau erreicht. Inzwischen gibt es mehr als 2,5 Millionen Mehrfachbeschäftigte, doppelt so viele, wie vor 10 Jahren. Die STIMME RUSSLANDS hat Experten gefragt, was die Gründe für den Anstieg sind und welche Effekte die Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt haben könnten.

Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/2013_08_12/Anzahl-von-Zweitjobs-in-Deutschland-auf-Rekordhohe-5245/

PS.  Wundert das jemand ? Sehe Unterwegs selber immer öfters, wie Menschen Flaschen aus dem Müll rauszufischen versuchen. Und das bei uns in Münster, wo soetwas früher einfach undenkbar war. Das bedeutet überhaupt nichts Gutes. Dass die Menschen immer mehr arbeiten müssen um ihre Familie über die Runden zu bringen, ist leider auch eine traurige realität. Kein Wunder bei DER Entlohnung.

RML.

%d Bloggern gefällt das: