Archiv der Kategorie: Computer

Na sowas….

Schon am 11 November 2015 wurden die Attentate in Paris, die, wie wir wissen, erst in der Nacht vom 13 auf 14 statt fanden, im Sozialnetzwerk Twitter vom Account PZFeed Ebooks angekündigt mit ungefähr der gleichen (fast) Anzahl von Opfern.

Noch am gleichen Tag hat TZFeed Ebooks seine „Nachrichten“ gestoppt und das Konto des Accountes wurde später vom Twitter gesperrt, die Leser haben es aber vorher geschafft ein Screenshot von dieser Nachricht anzufertigen.

pz

Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll und ob dazu überhaupt eine logische Erklärung gibt’s.

Für mich persönlich sind’s viel zu viel Zufälle letzte Zeit

LG und einen schönen Sonntag noch. RML

notready10041789-pic510-510x340-41246

Die dunkle Seite des Mondes. Ab sofort kann es jeder sehen!

NASA Goddard

PS. Wo sind die Aliens & Co ??? 163

Lieben Grüß und einen schönen Sonntag 42. RML

„In der Ukraine gibt es keinen Faschismus“ (c)

Diese Internetseite hat Kommentare von einer anderen Seite (censor. net. uk) als Beweis reinkopiert, wo sich die ukrainischen Faschisten – Goblins über die tödlich verletzte junge Frau nach der aus dem Junta-Kampfflugzeug abgeworfenen Rakete in Lugansk lustig machten.

Die Internetseite hat es deshalb gemacht, weil die Junta und die „Freunde der Ukraine“ stets behaupten, dass es in der Ukraine keinen Faschismus gäbe, und dabei andere damit verunglimpfen, die mutig das Gegenteil zu äußern versuchen. Aber nur ein Blinder oder völlig Ignoranter bzw. darin Interessierter merkt es nicht oder bewußt und behaarlich leugnet.

Man hat ausserdem deshalb eine Kopie angefertigt, weil es der censor. net irgendwann mal von allen in dem Kommentarbereich geschriebenen perversen Abscheuligkeiten zu bunt wurde und sie daraufhin begann die Hetzegeschreibseln zu löschen. Dabei hat man gleichzeitig versucht die übrigen Kommentare so zu manipulieren, damit es bei einem den Anschein erweckt, dass die Lugansker Selbstverteidiger die Rakete auf die Stadtverwaltungsgebäude höchstpersönlich abgefeuert haben. Hat aber bekanntlich nichts genutzt.

Für die Kommentarmanipulation hat man laut der Internetseite einen gewissen Jan Waletow (ist kein Russe, sein Name klingt nur so  😉  ), einen guten Bekannten des Oligarchen Kolomojskij engagiert…..

Übersetzung eines der Kommentare (erst aber das Original):

90220_original

„Man muss gute Lautstärker und ein Mikrofon vor den gefangenen Aufständischen hinstellen, ihnen die Streichhölzer unter den Fingernägeln reinjagen, mit stumpfen Messer die Eier schneiden und mit einer Säge für den Metall die Extremitäten abtrennen. Damit ihr Geschrei in 15 Kilometer zu hören wäre.“

Es ist aber noch ganze Menge an Kommentarmaterial dort vorhanden – die Sadisten unter sich, genauso ekelhaft und widerlich, wie deren Vorfaren es damals vor 70 Jahren auch schon gewesen waren…

Der Waletow versuchte übrigens die Internetseite, die die Kommentarkopie anfertigte, gestern der angeblichen Lüge zu überführen. Scheinbar hatte er, wie es leider auch genügend andere Blogger tun, mit verblödeten Lesern gerechnet, die es nicht in der Lage sind der Information nachzugehen und selber zu recherchieren. Ein Fehler.

Einer der Kommentatoren (auf seinem Avatar ist ein schwarzer Hundegesicht zu sehen)  schrieb (nicht ausgeschlossen, dass es später gelöscht wird):

*

bissiger_hund
Jun. 3rd, 2014 11:00 am (UTC)

Это скан комментов из censor.net. На тебе, почитай (z.Dt. „Das ist der Scan der Kommentaren von censor.net. Nimm dir und lies es.“)

*

Denn, der Waletow hat in seinem peinlichen Artikel natürlich keinen Verweis auf die Originalquelle gemacht, wo man diese menschenverachtende Kommentare „produzierte“.

So wird Einer sehr schnell selbst zum Lügner, wie das System, in der er lebt.

LG.RML

YVHJJ3jzUQw111115430_Ashampoo_Snap_20140315_22h19m16s_006_

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 56

*****************************

23:55 Uhr

NATO sieht Russland nicht als Partner, sondern als Feind – diese Aussage wurde von dem zweiten Mann in der NATO Stellvertretender Generalsekretär Alexander Vershbow gemacht . US-Diplomat erinnerte daran, dass vor 65 Jahren wurde die NATO gebildet um den Einfluss der Sowjetunion zu widerstehen. Und nun denkt die Führung der Allianz erneut über die sogenannte „defensive“ Maßnahmen gegen die Nachfolgerin der UdSSR, berichtet TV-Sender „Rossija 24.“

Zunächst wird die NATO ihre östlichen Grenzen stärken, und die letzten Schritte der Allianz sind die Bestätigung dieser Worte. Am Montag, dem 28. April, wurden acht Kampfjets aus Großbritannien und Frankreich nach Litauen und Polen verlegt. Und am Mittwoch schickte man auf ein Luftwaffenstützpunkt in der Nähe von Tallinn vier Militärflugzeuge aus Dänemark.

http://www.vesti.ru/doc.html?id=1537516

PS. Mindestens ist es jetzt ofiziell raus, was man die ganze Jahrzehnte in Russland wusste bzw. spürte. Unglaublich, aber wahr….

********************************

16: 56 Uhr

Die Berichte über ein bevorstehender Angriff im Osten und dem Südosten der Ukraine (habe gestern darüber kurz  berichtet) werden immer lauter!

Das russisches Außenministerium ist über die Absicht der Kiewer Regime äußerst besorgt und insbesondere, weil  die geplante Spezialoperation mit Unterstützung der ultranationalistischen Gruppen des „Rechten Sektors“ verlaufen sollten, steht heute in einer offiziellen Erklärung des Außenministeriums.

„Wir appellieren an Kiew sowie ihn unterstützende und die Genfer Vereinbarung unterschreibender USA und die EU, die verbrecherischen Fehler nicht zu begehen, die ganze Schwere der möglichen Folgen für die Benutzung der Gewalt gegen das ukrainische Volk nüchtern zu bewerten,“ steht es in der Erklärung.

PS. Außer der Neofaschos des „Rechten Sektors“ und anderen Tötungsgeilen u.a. aus dem Ausland wird kein normaler Mensch/Soldat eigene Landsleute umbringen wollen! Und die wollen es scheinbar, denn man schwadroniert schon (hier ab der Min. 00:37 einer der sogenannter Politiker, Juri Luzenko, der immer wieder gegen Alkoholabusus vergebens ankämpft), dass man die ukrainische Macht in Donbass Region ohne Blutvergießen nicht mehr wiederherstellen kann!

Dagegen sagt der Kommandant der Selbstverteidiger aus Slawjansk Igor Strelkow, dass die Kiewer Junta die Gespräche mit Menschen aus den betroffenen Regionen streng ablehnt und sich nicht mal für die gefangene Militärs interessiert.

*****************************

15:36 Uhr

Operation Sommerregen

Ausschnitt aus der ZDF Dokumentation „Kampfeinsatz Afghanistan“

Verlinkt von: http://www.youtube.com

PS. Im Gegenzug zu den Russlandsdeutschen aus dem Video, konnten wir, Gott sei Dank, unseren Sohn damals überreden. Man wollte ihn unbedingt im Auslandeinsatz haben (er hat goldener Schützenschnur bei Bundeswehr bekommen, vielleicht u.a. auch deshalb noch). Manchmal fühlte ich mich total verzweifelt, weil er es unbedingt wollte. Irgendwann konnte ich dann nicht mehr und habe so laut mein russisches „njet!“ geschrien und aus der ganzen Seele geweint, so, dass er sich dabei erschrocken hat. Dann noch einige sehr gewichtige Argumente und die Sache war zum Glück erledigt. Jetzt würde er das nicht mal für eine Million mitmachen, sagt er.

*****************************

13:41 Uhr

Ukrainische „Regierung“ will in Bezug auf Abtransport von US Truppen etc. aus Afghanistan ein Hauptpartner der NATO sein und das Land als Transit – Ort anbieten. Darüber berichtet ukrainisches „CyberBerkut“, der ein geheimes Schriftwechsel von General Anatoli Petrenko, einem Vertreter der ukrainischen Mission bei der NATO, gecknakt und veröffentlicht hat.

http://www.vesti.ru/doc.html?id=1536047

Davor, am 29.04.2014 hat „CyberBerkut“ ein Schriftverkehr der Lwiwer Kreisstaatsanwaltschaft, wo es ersichtlich wird, dass nach dem Staatsputch nun ein Militärputch geplant ist zu Gunsten der Neofaschisten (Tjagnibok und seine „Swoboda“).

Am Ende des Artikels zu dieser Enthüllung schreibt „CyberBerkut“:

„Heute wird klar, dass unter den Verrätern der Ukraine auch eigene Verräter gibt’s, die zu allem bereit sind um an die Gunst des amerikanischen Herren zu erlangen.

Wir, CyberBerkut! Wir werden nichts vergessen. Wir werden es nicht vergeben.“

http://cyber-berkut.org/

PS. Man braucht schon ein massives Bulldoser um all diese Verräter des ukrainischen Volkes auf eine Mülldeponie zu verfrachten. Dort ist ihr wahrer Platz, dort gehören sie hin.

Verlinkt von: http://www.youtube.com

LG und einen schönen Feiertag Euch allen! RML

 

Kurz notiert

Die GEMA will Geld von Bloggern, die YouTube-Videos einbetten. Sie folgt damit dem Vorstoß des österreichischen Rechte-Verwerters AKM. Sollte die Regelung in Kraft treten, droht Blogs und kleinen Webseiten eine gigantische Abmahnwelle.Weiterlesen auf www.deganza.com/teilen-von-youtube-videos-wird-kostenpflichtig/ © deganza-News
Die GEMA will Geld von Bloggern, die YouTube-Videos einbetten. Sie folgt damit dem Vorstoß des österreichischen Rechte-Verwerters AKM. Sollte die Regelung in Kraft treten, droht Blogs und kleinen Webseiten eine gigantische Abmahnwelle.Weiterlesen auf www.deganza.com/teilen-von-youtube-videos-wird-kostenpflichtig/ © deganza-News

Teilen von YouTube-Videos wird kostenpflichtig

http://www.deganza.com/teilen-von-youtube-videos-wird-kostenpflichtig/

PS. So kann man die unerwünschten Blogger auch „beseitigen“.

http://leistungsschutzrecht-stoppen.d-64.org/blacklisted/?url=aHR0cDovL3d3dy5ycC1vbmxpbmUuZGUvcG9saXRpay9ldS9hbGV4YW5kZXItYWx2YXJvLWxlaXRldC13aWVkZXItZXUtcGFybGFtZW50LWFpZC0xLjM5NjYyMjM=

http://leistungsschutzrecht-stoppen.d-64.org/

******************

Modernste US-Panzer sind in Bayern eingetroffen. Wozu eigentlich?Und was hat die Nato-Eingreifgruppe damit zu tun, deren Soldaten oft nahe der russischen Grenze üben?

Ein Sprecher der US-Armee erklärte, 29 schwere Panzer des Typs Abrams seien im Rahmen des Programms European Activity Set (EAS) geliefert worden. Dies sei Teil der Kampfausbildung, nichts mehr. Die Panzer stünden nun einem Trainingszentrum zur Verfügung, hieß es.

Im vergangenen Frühjahr war die letzte US-Panzerbrigade in Deutschland aufgelöst worden. Dies geschah im Zuge des US-Truppenabbaus in Europa. Alle Panzer wurden damals in die USA abtransportiert. Nun kamen stattdessen modernere Kampffahrzeuge – diesmal für Trainingszwecke, wie es hieß.

http://german.ruvr.ru/2014_02_04/Wie-sich-die-USA-auf-Panzerschlachten-in-Europa-gefasst-machen-2523/

PS. Irgendwann wird man es wissen…..

***********************

Explosion im Gewerkschaftshaus in Kiew

Das Gewerkschaftshaus im Zentrum von Kiew, das von Demonstranten besetzt wurde, ist am Donerstag eine Explosion von einer Explosion erschüttert worden.

http://german.ruvr.ru/news/2014_02_06/Explosion-im-Haus-der-Gewerkschaften-in-Kiew-1215/

PS. Wie eine Quelle inzwischen dem Dienst „Ukrainische Nationalnachrichten“ berichtet hatte, wurde in einem der Räume des Hauses der Gewerkschaften das handwerkliche Minilabor eingerichtet für die Bau der explosiven Stoffe – für den Fall der Zusammenstöße mit Miliz.

„Die Menschen, die sich damit beschäftigen, beachten die Arbeitssicherheit bei weitem nicht immer. Deshalb geschah auch die Explosion. Es ist klar, dass die Aktivisten die Produktion des Sprengstoffes nicht eingestehen können, deshalb haben sie erklärt, dass man es ihnen unterschoben hat,“ behauptet die Quelle.

Tja, da bereitet man sich ja scheinbar ordentlich vor.

***********************

Der Automajdan Aktivist (das sind die Majdaner, die mit den Autos rumgurken; Anm.) Dmitrij Bulatow, der mittlerweile zum „Sinnbild“ der Proteste in Kiew aufgestiegen ist, erzählte heute bei der Pressekonferenz in Vilnius über die Details der Folter, die man an ihm angewandt hat, berichten verschiedene ukrainische Medien. Er hat gesagt, dass wegen der starken Schmerzen hat er seinen Entführern gegenüber gelogen, dass er 50 Tausend Dollar von der Botschaft der USA für Automajdan bekommen hat.

„Ich habe mich entschieden ihnen zu sagen, dass mir die amerikanische Botschaft 50 Tausend Dollar gegeben hat, und ich habe diese dann speziell für Benzin und die Organisation von Automajdan, für den Wagen und Videokamera für die Aufzeichnung unserer Handlungen erworben. Ich log, um die Foltern einzustellen,“ sagte D.Bulatow während der Pressekonferenz in Vilnius.

Er hat auch die Spuren von den Löchern auf beiden Händen vorgeführt und bemerkte, dass er nicht weiß, ob es die gegenwärtigen Nägel waren. Der Aktivist hat vermutet, dass seine Entführer die russische Spezieleinheit – Männer  waren.

Ein Kino sondergleichen und ein peinlicher Versuch, mit einem Schuss gleich zwei Hasen zu erlegen: Hartnäckige Fremdfinanzierungsgerüchte widerzulegen und ebenso hartnäckige unbewiesene Geruchte (aber bisher nur seitens der Opposition)  über die Anwesenheit des russischen Speznas (Spezialeinheit) in der Ukraine zu bekräftigen, den man nebenbei noch (und nicht umsonst!) der Kreuzigung – Geilheit bezichtigt. Böse böse orthodoxe Russen, religionsbesessen und grausam, heißt die Hetzbotschaft….

LG.RML

Die GEMA will Geld von Bloggern, die YouTube-Videos einbetten. Sie folgt damit dem Vorstoß des österreichischen Rechte-Verwerters AKM. Sollte die Regelung in Kraft treten, droht Blogs und kleinen Webseiten eine gigantische Abmahnwelle.Weiterlesen auf www.deganza.com/teilen-von-youtube-videos-wird-kostenpflichtig/ © deganza-News

Die schöne Marie hat sich wieder gemeldet

030512e85fce

Laut ITAR-TASS, bestehen die USA auf die Rückführung von Edward Snowden nach Hause, damit dieser vor Gericht gestellt werden kann. Das hat am Donnerstag die offizielle Vertreterin des Pressedienstes  des US Außenministeriums Marie Harf erklärt.

Wir sind der Einsicht, dass Snowden nach Hause zurückkehren und vor Gericht erscheinen soll. Ihm werden sehr ernste Anschuldigungen vorgewiesen,“ hat Harf gesagt.

PS. Da können sie so lange darauf bestehen, wie sie wollen (für was halten sie sich eigentlich??). Zuerst sollen sie diejenigen nach Russland ausliefern, die Ende 80-ger und Anfang 90-ger eifrig mitgeholfen haben das Land finanziel zu ruinieren und kaltschnauzig auszurauben. Manch einer von denen schreckte sich sogar auch von Morden nicht. Aber das interessiert die US Regierung nicht die Bohne, wie auch damals, als Hunderttausende von Menschen in Russland vor Hunger sterben mussten (inofiziell um Weiten mehr!). Für Katzen – und Hundefutter, welche man gezwungen war zu essen, weil es nichts mehr gab, hatte auch nicht jeder Geld gehabt.

LG.RML

87A174CF-6C31-4851-BFC2-0459320251A7_w640_r1_s

Was hat man mit Edward Snowden vor ??? Ein Fox News Inteview vom 05.11.13, das einem reflexartig aufhorchen lässt.

Am 05.11.2013 hat VoxNews ein Interview mit Oliver North, einem ehemaligen US-Amerikanischen Offizier und CIA-Mitarbeiter und dem aktuellen Moderator und Kommentator demselbigen Senders durchgeführt.

Zuerst aber als ein kleiner Vorgeschmack, sozusagen, zu seiner Person:

http://de.wikipedia.org/wiki/Oliver_North

Oliver_North_mug_shot

Und jetzt meine Übersetzung des von ihm Gesagten.

Moderatorin:

Also, seit Kurzem entstehen eine Menge Fragen über das Ausmaß der US-Geheimdienste. Heute wärend seines Besuches in Polen sagte der Staatssekretär John Kerry, dass die Vereinigten Staaten eine richtige Balance zwischen Aufklärung und Privatsphäre finden werden. Aber ist es nicht schon zu spät? Haben wir nicht bereits alle Brücken im Bezug auf einige Staaten hinter uns abgebrochen? Wird es nicht wieder gutzumachenden Schaden für  unsere Handelsbeziehungen mit sich bringen? Wir freuen uns, den Oberstleutnant Oliver North, der bei uns auf Fox News War Stories moderiert, hier zu begrüßen. Hallo.

Oliver North:

Wissen Sie, ich kann dazu eine Vorhersage machen. (!!!    😯    ). Es wird nicht nur unsere Handelsbeziehungen ruinieren. Es wird die Beziehungen mit allen unseren Verbündeten zerstören und es hat schon dazu geführt, um ehrlich zu sein, dass unsere Gegner uns nicht mehr ernst nehmen. So verraten die Chinesen ruhig ihre Pläne für einen nuklearen Angriff auf die Vereinigten Staaten. (Das Wort „präventiv“ hat er hier natürlich glatt vergessen zu erwähnen; Anm. RML http://www.epochtimes.de/China-droht-USA-in-Insel-Konflikt-mit-Nuklearwaffen-a1088241.html )

Und die Sache ist hier folgende: Edward Snowden ist in den Händen der russischen Geheimdienste. In Russland tut er nichts anderes, als sich jeden Tag mit ihren Spezialagenten zu treffen. (    🙄    ) Sie haben sieben verschiedene Geheimdienste. Sie stellen ihm Fragen. Wie machen es die Amerikaner? Und wie sollen wir es machen? Wie sollen wir uns von dem, was ihr tut, schützen? Wie dringen wir, zum Beispiel, in die amerikanische Informationssystem ein um den Zugang zu bekommen, sagen wir, zu dem Gesetz über die erschwingliche Gesundheitsversorgung? Und schließlich fünftens: Wem von denen, Edward, mit denen Sie bei der CIA, der NSA zusammengearbeitet haben, konnten wir dazu bringen, um mit uns zu arbeiten?

Und am Ende, Lori, wird alles wie folgt verlaufen (!!!): Die Russen werden Edward Snowden umbringen und es dann uns in die Schuhe schieben. (    🙄    ) Sie werden ihn deshalb töten, weil sie es dann nicht wollen werden, dass wir erfahren würden, wie viele Informationen er ihnen geliefert hatte. Es ist ein sehr, sehr ernstes Problem. (!!!)

Was jetzt wirklich dringend nötig ist, dass Mr. Kerry nach Moskau geht (???) und dort versucht den Vater von Edward Snowden seinen Sohn dazu zu überreden, nach Hause zurückzukehren und sich seinen Taten stellen – denn die Russen werden ihn doch umbringen. Er ist eine lebende Leiche.

Interview:

http://inotv.rt.com/2013-11-06/Fox-News-Russkie-ubyut-Snoudena

Krass!

******

Zuerst mal: Hat denn dieser North nicht mitbekommen, dass Vater von Snowden schon seit Mitte Oktober wieder zu Hause in Amerika ist, nachdem er seinen Sohn in Moskau besucht hatte?

Am sonsten: Ein mieses Spiel einiger nicht mehr klardenkender Gestalten. Da will man eindeutig die Öffentlichkeit auf mögliche Ereignisse „vorzubereiten“, indem man dem Russland frühzeitig zuvorkommt und dieses jetzt schon mit Siherheit darin beschuldigt, was noch überhaupt nicht stattgefunden hat und hoffentlich auch niemals stattfindet!!! Nach meinen Recherchen stellte ich fest, dass dieser Mann zumindest in Amerika sehr fleissig seine tödlichen „Prophezeiungen“ rund um Edward Snowden und Killer-Russen überall wo es nur möglich ist verbreitet…..

Wie bekloppt ist das denn?! Seine ganzen Aussagen sind für mich nichts anderes weiter, als ein paranoides Zeug dem Russland und Snowden gegenüber, das aber leider sehr sehr ernst zu nehmen ist, wenn’s gerade solche Leute, wie der North einer ist, zu „prophezeien“ beginnen.

Kennt man auch sonst aus Hollywood-Filmen, in welchen die zukünftige Ereignisse vorweggenommen werden (hab mir das früher niemals vorstellen können!). Das allerbestes Beispiel dafür ist, meiner Meinung nach, der Film „Tödliche Weihnachten“, 1996 (Original: The Long Kiss Goodnight) mit Geena Davis. Falls er jetzt näher zum Weihnachtsfest im Fernseher gezeigt wird (bis jetzt war das jedes Jahr der Fall gewesen), dann möglichst nicht verpassen, denn, als Geena Davis in dem Film in die Hände der Entführer ihrer Tochter geriet, bekommt sie von einem der Verbrecher ein Monolog zu hören, der einem schockiert! Später, 2001, ereignete sich alles punktgenau so, wie der Entführer im Film auch sagt. Das hat nachhinein das Leben der ganzen Welt schlagartig verändert und tut es immer noch!

Filminfo (aber den kennt ihr bestimmt):

http://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%B6dliche_Weihnachten

http://www.filmstarts.de/kritiken/16072/trailer/19374222.html

Also, muss Edward Snowden tierisch aufpassen. Aber bestimmt weiß er jetzt ganz genau, was dieser North meinte, denn ich wette, er hat es im Fernseher gesehen. Obwohl ich bekanntlich kein großer Fan von ihm bin, wünsche ich Ihm diesmal vom Herzen viel viel Glück.

Ein schönes Wochenende Euch allen!

LG.RML

Erklärung: Sarah Harrison (WikiLeaks)

Als Journalistin habe ich die letzten vier Monate mit NSA-Whistleblower Edward Snowden verbracht und bin am Wochenende nach Deutschland gekommen. In Hongkong arbeitete ich als Teil des WikiLeaks-Teams, das eine Reihe von Asylangeboten für Snowden vermittelte und seine sichere Ausreise aus Hongkong aushandelte, damit er seinen Rechtsanspruch auf Asylsuche geltend machen konnte. Ich reiste mit ihm in Richtung Lateinamerika, als die Vereinigten Staaten von Amerika seinen Reisepass für ungültig erklärten, wodurch er in Russland festsaß. Die darauffolgenden 39 Tage blieb ich bei ihm im Transitbereich des Moskauer Flughafens Sheremetyevo, wo ich ihm behilflich war, Asylanträge für 21 Länder zu schreiben, darunter Deutschland, wobei dann sein Asylantrag in Russland Erfolg hatte trotz beträchtlichen Drucks seitens der Vereinigten Staaten von Amerika. Ich blieb dann bei ihm, bis unser Team sich sicher war, dass er auf eigenen Beinen stand und frei war vom Einfluss jeglicher Regierung.

Während Edward Snowden sicher und geschützt ist, bis sein Asylvisum in neun Monaten erneuert werden muss, ist noch viel Arbeit zu erledigen. Der Kampf gegen staatliche Überwachung und für Transparenz der Regierung, dem auch Snowden beigetreten ist, ist einer, den WikiLeaks – und viele andere – gekämpft haben und weiterhin kämpfen werden.

WikiLeaks führt viele Kämpfe: wir kämpfen gegen unverantwortliche Macht und Geheimniskrämerei der Regierung, indem wir Analysen und Dokumente für alle Betroffenen veröffentlichen und der Öffentlichkeit für immer die Geschichte zur Verfügung stellen, die die ihre ist. Dafür führen wir rechtliche Verfahren in vielen Instanzen und stehen vor einer unvorhergesehenen Grand Jury-Untersuchung in den Vereinigten Staaten von Amerika. WikiLeaks setzt seinen Kampf für den Schutz von Informationsquellen fort. Wir haben die Schlacht um Snowdens unmittelbare Zukunft gewonnen, aber der breitere Krieg geht weiter.

Schon nach den wenigen Tagen, die ich in Deutschland verbracht habe, ist es ermutigend zu sehen, wie sich die Menschen zusammentun und von ihrer Regierung verlangen, das zu tun, was getan werden muss – die Spionagebeziehungen der NSA zu untersuchen und Edward Snowden Asyl zu gewähren. Die Vereinigten Staaten von Amerika sollten nicht länger imstande sein, weiterhin jede Person rund um die Erde zu bespitzeln oder jene zu verfolgen, die die Wahrheit aussprechen.

Snowden ist zur Zeit in Russland in Sicherheit, aber es gibt Whistleblowers und Informanten, auf die das nicht zutrifft. Chelsea Manning war Misshandlungen seitens der Vereinigten Staaten von Amerika ausgesetzt und verbüsst zur Zeit eine 35-jährige Haftstrafe für die Enthüllung der wahren Natur des Krieges. Jeremy Hammond hat ein Jahrzehnt in einem Gefängnis in New York vor sich, weil er angeblich Journalisten mit Dokumenten versorgt hat, welche Überwachung durch Konzerne offenkundig machten. Ich hoffe, dass ich ein anders geartetes Beispiel gezeigt habe: mit dem richtigen Beistand können Whistleblowers die Wahrheit sagen und ihre Freiheit behalten.

Aggressive Taktiken werden eingesetzt gegen Journalisten, Redakteure und Experten, die mutig arbeiten, um die Wahrheit in die Welt zu tragen. Glenn Greenwald, Laura Poitras und Jacob Appelbaum sind alle im effektiven Exil. Barret Brown ist angeklagt, weil er über unethische Bespitzelungspraktiken berichtet hat. Mein Redakteur Julian Assange hat Asyl bekommen aufgrund der Bedrohung durch die Vereinigten Staaten von Amerika, aber das Vereinigte Königreich weigert sich, ihm dieses Recht zuzugestehen und bricht damit das Recht. Die Regierung des Vereinigten Königreichs hat auch David Miranda nach dem Terrorismusgesetz festgehalten wegen Zusammenarbeit mit Laura Poitras und Glenn Greenwald.

Das Terrorismusgesetz des Vereinigten Königreichs definiert Terrorismus als Handlung oder Drohung mit einer Handlung, die „darauf gerichtet ist, eine Regierung zu beeinflussen, um einen politischen oder ideologischen Zweck zu betreiben“. Es legt Handlungen fest, die das Funktionieren eines „elektronischen Systems“ (zum Beispiel der massenhaften Bespitzelung durch die NSA) stören oder von denen die Regierung behauptet, dass sie für einen Teil der Öffentlichkeit ein „Risiko“ bilden. Es sollte abstrus sein vorzuschlagen, dass nationaler Sicherheitsjournalismus, der den Sinn hat, eine ehrliche Regierung herbeizuführen oder die Rechte im privaten Bereich durchzusetzen, als „Terrorismus“ bezeichnet werden soll, aber diese Interpretation des Gesetzes ist es, die die Regierung des Vereinigten Königreichs gewählt hat. Nahezu jeder Bericht, der über die massenhaften Bespitzelungsprogramme von GCHQ und NSA veröffentlicht wird, fällt unter die „Terrorismus“-Interpretation der Regierung des Vereinigten Königreichs. Daraufhin haben mir unsere Anwälte nahegelegt, dass es nicht sicher ist, nachhause zurückzukehren. 

Es ist die Aufgabe der Presse, der Macht die Wahrheit entgegenzuhalten. Dennoch werden wir dafür verfolgt, dass wir diese Aufgabe erfüllen. Ich sage, dass diese aggressiven und illegalen Methoden, die uns zum Schweigen bringen sollen – Erfinden zweifelhafter Auslegungen von Gesetzen, übereifrige Anklagen und unverhältnismäßige Urteile – keinen Erfolg haben dürfen. Ich stehe in Solidarität mit all jenen, die eingeschüchtert und verfolgt werden, weil sie die Wahrheit an die Öffentlichkeit bringen.

In diesen Zeiten der Geheimniskrämerei und des Machtmissbrauchs gibt es nur eine Lösung – Transparenz. Wenn unsere Regierungen so kompromittiert sind, dass sie uns nicht die Wahrheit sagen, dann müssen wir vortreten, um das aufzugreifen. Mit dem eindeutigen Beweis von originalen Dokumenten in der Hand können die Menschen zurückkämpfen. Wenn uns unsere Regierungen diese Information nicht geben wollen, dann müssen wir sie uns selbst nehmen. 

Wenn Whistleblowers vortreten, dann müssen wir für sie kämpfen, damit auch andere ermutigt werden. Wenn sie geknebelt werden, müssen wir ihre Stimme sein. Wenn sie gejagt werden, müssen wir ihnen Deckung geben. Wenn sie weggesperrt werden, müssen wir sie befreien. Uns die Wahrheit zu geben ist kein Verbrechen. Das sind unsere Daten, unsere Information, unsere Geschichte. Wir müssen kämpfen, damit sie uns gehören.

Mut ist ansteckend.

http://antikrieg.com/aktuell/2013_11_07_erklaerung.htm

LG.RML

Edward Snowden and Sarah Harrison

Kurz notiert.

ugo-0010 ugo-0005

In Venezuela wurde der 8 Dezember als Tag der Liebe zum Anführer der Bolivarischen Revolution Hugo Chavez erklärt. Das Dekret des Präsidenten Nicolas Maduro wurde in derGaseta Oficial („Offizielle Gazette„) veröffentlicht.

Der neue Feiertag heißt mit voller Namen„O dia de lealdade e amor à supremo Comandante Hugo Chávez e à Pátria“ ( „Der Tag der Liebe und Treue zum Oberkommandant Hugo Chavez und dem Vaterland“ )

Hugo Chavez starb am 5. März 2013 nach einer langen und schweren Krankheit. Der 10 – tätiger Abschied von ihm fand in Großer Halle der venezolanischen Militärakademie statt. Während dieser Zeit kamen 4 Millionen Menschen sich von ihrem Nationalhelden zu verabschieden.

******

„Neue Vorwürfe in der Abhöraffäre belasten das Verhältnis zwischen Berlin und London: Am Nachmittag lud das Auswärtige Amt den britischen Botschafter zum Gespräch. Anlass waren Berichte über einen angeblichen Horchposten, den der britische Geheimdienst auf dem Dach der Berliner Botschaft betreibt.“

Weiterlesen:

http://german.ruvr.ru/news/2013_11_05/Deutschland-Neue-Vorwurfe-in-der-Abhoraffare-4089/

PS. Meine Telefongespräche verlaufen ganz am Anfang fast immer ungefähr so:

Anrufer: Na, wie geht es Dir?

Ich: Danke, gut. Und selber?

…..Pause….

Anrufer: Hast Du das gehört?

Ich: Ja, hab ich, lass uns weiter reden.

Es hat sich nichts geändert und wird’s auch nicht. Jedenfalls, glaube ich nicht daran und ja, ich bin sehr bös…

1323024207_00

******

Was in meinem ruhigen Städtle seit Kurzem so abgeht…..

Feuerteufel enttarnt

Samer S. hat eine lange kriminelle Vergangenheit: Diebstahl, räuberische Erpressung, Körperverletzung, Hehlerei, Sachbeschädigung, Drogendelikt – dies alles wurde bei einem Verwaltungsgerichtsverfahren im Jahr 2011 bekannt. Er nennt sich selbst „König von Gievenbeck“    🙄    , denn er akzeptiere „keine Fremdherrschaft“. Auch sein Bruder Sofian S. nimmt es mit deutschen Gesetzen nicht so genau: Er war im Jahr 2011 zu fast drei Jahren Haft verurteilt worden. Mit 1,2 Promille Alkohol im Blut fuhr er mit 120 Stundenkilometer durch Roxel und verursachte einen schweren Unfall. Eine Mutter von drei Kindern starb.“

http://www.muensterschezeitung.de/lokales/muenster/Ein-alter-Bekannter-Einer-der-Brandstifter-ist-der-Koenig-von-Gievenbeck;art993,2178881

PS. Ist natürlich eine absolut „angemessene“ Strafe für die Tötung einer Mutter dreier Kinder….. Bin mal gespannt, was diesmal daraus kommt…  wahrscheinlich das Übliche.

gangster_chimp_by_deadpea-d4tdza3

******

Barack Obama: „Ich bin echt gut darin, Menschen zu töten“. 

Das juckt seine Freunde aber keineswegs. Stattdessen bedient man sich seiner Erfahrungen und versucht aktuell Sahra Wagenknecht zu töten. Zum Glück nur medial, wenn man das überhaupt als Glück bezeichnen darf. Pfuj!

http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2013/11/medien-regime-der-feigheit.html

12081805_wagenknecht_dapd2_web

Bild: dapd

******

Und zu guter Letzt:

Weil Snowden kein politisch Verfolgter sei, lehnt Innenminister Friedrich Asyl für den NSA-Whistleblower ab – wie auch der designierte FDP-Vorsitzende Lindner und zuvor schon die Kanzlerin. Dahinter steht die Sorge um die Beziehungen zu den USA.

http://www.sueddeutsche.de/politik/nsa-affaere-friedrich-will-snowden-kein-asyl-in-deutschland-gewaehren-1.1810602

PS. Die einfachsten Regeln, wenn man einem ganz derbe ins Gesicht spuckt:

– schnell abwischen

– breit lächeln

– wie gehabt weitermachen.

Man, man, man…

Aber die Ratschläge kommen schon ins Haus reingeflattert:

Die USA demonstrieren im Abhörskandal ihr Talent für Fehlentscheidungen. Jetzt könnte Deutschland zeigen, was eine gute Freundschaft ausmacht.“

http://www.taz.de/Debatte-USA-und-der-Abhoerskandal/!126829/

LG.RML

Obama-in-Berlin-13-06-19-rgb-668x498

Souveränität statt Big Brother. Sahra Wagenknecht über die notwendige Neuordnung des Verhältnisses zwischen der Bundesrepublik und den USA

„Die Enthüllungen über die US-Spionage zeigen: Die USA sind ein Regime der Angst. Die Überwachung des Handys der Kanzlerin sowie von Oppositionspolitikern sind nur die Spitze des Eisbergs. Ein »Weiter So!« in den deutsch-amerikanischen Beziehungen ist inakzeptabel. Es geht um die Sicherheitsinteressen Deutschlands, nicht um eine Privatsache von Merkel & Co.“

„Deutschland muss das Verhältnis zu den USA neu ordnen: Die geheimdienstliche Zusammenarbeit zwischen den USA und Deutschland ist aufzukündigen, die Bundesanwaltschaft muss strafrechtliche Ermittlungen gegen die für Spionage Verantwortlichen einleiten. Die Abhöreinrichtungen in der US-Botschaft sowie in weiteren US-Institutionen in Deutschland sind sofort zu demontieren.

Die Abkommen der Europäischen Union zum Datenaustausch – darunter der Austausch von Fluggastdaten (PNR), Bankdaten (SWIFT) und die Vorratsdatenspeicherung – sind zu annullieren. Darüber hinaus muss das geplante Freihandelsabkommen mit den USA beerdigt werden, es ist ohnehin schädlich.

http://www.neues-deutschland.de/artikel/837936.souveraenitaet-statt-big-brother.html

******

PS. Die Linken – Außenpolitiker Liebich sagte, dass die Wagenknecht in ihrem Beitrag zwar „auch richtige Dinge“ festhielt. „Sie hätte jedoch bei diesem Thema sorgfältiger in ihrer Wortwahl sein müssen.“

So, so. Da sagt die mutige Frau endlich knallhart, was Sache ist und was aus diesem Grund logischerweise als Konsequenz zu tun wäre, dann kommt Einer daher gelartscht und versucht das gesamtes Überwachungs – Desaster in ein schöneres Licht zu rücken.

Oder gehen etwa die Schnüffler mit uns sorgfältig um? Nicht dass ich wüsste. Jedenfalls, habe ich den Spannern kein Erlaubnis gegeben mich wie eine Kriminelle ganz frech und ungefragt zu belauschen, die anderen sicherlich auch nicht.

In Russland gibt es dazu ein passender und sehr bekannter Spruch: „Хаму по-хамски“, sprich, „hamu po hamski“, was so gut wie „Dem Rüpel auf gleiche Art und Weise begegnen“ bedeutet.

Bravo, Frau Wagenknecht!

LG.RML

detail_40ab6995e213fe3ca59d6a4ccb6b447a

%d Bloggern gefällt das: