Archiv der Kategorie: Geschichte

Kurz notiert

Damals, wie heute – Nichts hat sich geändert. Gleiche Komplizen, gleiches Vorhaben.

Eine Karikatur aus dem Jahre 1958, die der heutigen Ereignissen rund um Syrien sehr ähnlich sind, erstmals veröffentlicht in der slowakischen Satirezeitschrift Roháč.

Die Beschreibung zum Bild lautet „Odhalená agresia“, was übersetzt bedeutet „Entdeckte Aggression“.

cssr_old_caricature_on_syria_by_rodegas-d9ep3xj

Quelle

**********************

!!!!!!!

Ein bemerkenswertes Video, dass angeblich eine freundschafliche lockere Kommunikation zwischen „IS“-Terroristen und den türkischen Militärbeamten an den Grenzposten in der Nähe von belagerten syrischen Stadt Kobane zeigen soll (am 28.10.2014 veröffentlicht).

Da man es momentan intensiv versucht alle Verbindungsspuren zwischen Türkei und „IS“-Terroristen zu beseitigen, ist es nicht ausgeschlossen, dass man auf youtube dazu gezwungen wird – auf welche Art wie auch immer – auch dieses Video zu entfernen bzw- zu löschen, darum es am besten absichern!

İSİS militants chatting with turkish border guards 

***

Monitor- Türkei unterstützt Dschihadisten und erlaubt den Zutritt nach Syrien! 29. 08. 2013

***********************

21:12 Uhr

Rom, heute. Eine Demo der italienischer Aktivisten gegen die Aggression türkischer Regierung und zur Unterstützung Russlands im Kampf gegen die Radikalislamisten in Syrien.

***********************

17:17 Uhr

Jetzt finden massive Proteste in der türkischen Hauptstadt Instambul statt als Reaktion auf die Erschießung des Tahir Elci. Die Polizei setzt u.a. Tränengas ein.

https://twitter.com/hashtag/Taksim?src=hash

**********************

16:35 Uhr

Vor kurzem wurde in der Türkei (Provinz Diyabakir) der Vorsitzender der Anwaltskammer Tahir Elci wärend seiner Rede vor der Presse auf der Strasse in den Kopf erschossen. Man meldet, dass mindestens noch eine Person dabei ums Leben kam, einige Menschen wurden verletzt. Tahir Elci war für seine Unterstützung der Kurdischen Arbeitspartei (PKK) in der Türkei und auch als einer der bekanntesten Gegnern des Präsidenten Recep T. Erdogan bekannt.

Bald darauf meldeten die türkische Medien unisono, dass der Angriff von den Kämpfern der kurdischen Organisation „Patriotisch – revolutionäre Jugendbewegung“ verübt wurde. (???)

Ob diese auch ihre Pässe am Tatort hinterlassen haben, wie es letzte Zeit bei den Tätern scheinbar üblich ist, ist mir noch nicht bekannt.

In der Türkei hat Elci an vielen hochkarätigen resonannten Fällen gearbeitet.

PS. Die Geschichte wird böse Folgen haben….

Diyarbakır Bar Association Head Tahir Elçi, policeman killed by PKK attack in southeast Turkey

(von: Daily Sabah)

LG und ein schönes Wochenende euch allen. RML

images

 

[21+] Provokation in US-Manier. Boeing 777, Flug MH17

PS. Ich habe mich seit Anfang an schon immer gefragt, wer diese viele armen Menschen in diesem Boeing überhaupt waren ?? Sucht sie denn keiner ?? Unter welchen Umständen sind sie gestorben ?? Oder wurden sie gar gewaltsam umgebracht ?? Zumindest bei mir bestand kaum noch ein Zweifel, das das Letztere viel wahrscheinlicher war

An die Ausgeburten der Hölle, die solche und viele andere grausame Verbrechen ununterbrochen begehen:

Ihr könnt uns, die normale Menschen, nicht ewig belügen und täuschen, nur weil ihr der Meinung seid, wir wären zu blöde um euch nicht durchschauen zu können. Noch habt ihr die Macht und lacht…. noch….

Und zum x-ten Mal sage ich: Wir sind von Psychopathen umgeben !!! 

***

Falls das jemand noch nicht gesehen hat:

Eine Ansprache an das deutsche Volk. Der Traum einer Deutsch-Russischen Union. Von Philipp Ekosjanz

LG. RML

chasy

Der unbekannte Putin (Doku) (komplett)

Diese Dokumentation von Andrej Karaulow über die damalige desaströse Zustände im heutigen Russland nach der Zerfall der UdSSR habe ich schon mal hier rein gestellt, aber damals nur mit Untertiteln. Nikolai Alexander von Reconquista Germania hat es mit seiner angenehmer Stimme komplett vertont, was das Anschauen dieser interessanten Geschichtsdoku sehr erleichtert und nicht mehr so anstrengend macht. Vielen Dank dafür !

Einfach zur Erinnerung und zum Verständnis, warum sich Russland wie nie zuvor verteidigen wird. Bis heute, übrigens, ist es immer noch nicht endgültig klar, wieviele Menschen in Russland damals an Hunger gestorben sind. Alleine aus meinem persönlichen Bekanntenkreis sind es dutzende von Opfern…

Übersetzung Ivan Sh.

Nachtrag: Sehr empfelenswert! Die Krim – Ein Reisebericht

LG und einen schönen Sonntag wünsche ich Euch allen. RML

2273639

Ukraine, Russland und die anderen. Teil 24

Ich habe mich jetzt an die „Operation Northwoods“ erinnert.

Das im April 2001 freigegebenes Dokument beschreibt die verdeckte Pläne des Generalstabes des Verteidigungsministeriums der Vereinigten Staaten um die US-Invasion von Kuba im Jahre 1962 zu rechtfertigen.

Insbesondere Punkt 8 auf der Seite 13 ist sehr interessant, wo es Schritt für Schritt beschrieben wird, wie man ein US-Passagierflugzeug (am besten mit Colledge-Studenten besetzten) über Kuba abschießen und dieses Verbrechen anschließend den Kubanern, dem Kommandante Fidel Castro, in die Schuhe geschoben werden soll. Das ganze Theater sollte damals mit 2 Flugzeugen veranstaltet werden. (hier mehr darüber).

Als Ergänzung und zu Erinnerung zu den jetzigen Geschehnissen rund um malaysischen Boeing MH17 in der Ostukraine und dem hartnäckigen Versuch unbedingt die Falschen zu beschuldigen um eine kollektive und geplante, nehme ich an, Invasion zu rechtfertigen ?

Die Antwort liegt in Kiew, der für seine Herren bereit ist viele unmenschliche Sachen zu tun!

Man hat dabei eine andere Art Flugzeuge im Bauch. Sie ist sehr unangenehm.

*********************

21:20 Uhr

Lawrow zu MH17: Nur Russland hat Satellitendaten zur Verfügung gestellt, USA weigern sich bis heute

PS. In der Zwischenzeit hat Russland von den Niederlanden (genauer, von dem niederländischen Premierminister) eine Einladung zu einer gemeinsamen Untersuchung der MH17 – Katastrophe eingeladen.

images

Das Russisches Außenministerium ist nun verblufft, die ofizielle Vertreterin des RU Außenministeiums Marija Sacharowa meinte, dass solch ein Angebot jetzt äußerst seltsam sei, nachdem man erst heute vor der ganzen Weltöffentlichkeit die Untersuchungsergebnisse in Form des Abschlussberichtes präsentierte.

Irgendwie ist es tatsächlich krank, das Ganze (weich ausgedrückt).

Zur Erinnerung: Flug MH17: Bundesregierung besteht auf Geheimhaltung von Funksprüchen

*********************

19:55 Uhr

Moment des Granatenanschlags heute in Damaskus an russischer Botschaft während der Pro-Russland-Demonstration. Momentan wird untersucht, aus welcher Richtung genau die Beschusse kamen. Die Syrer ließen sich aber nicht einschüchtern, bedankten sich sehr bei ihrem eigenem Präsidenten Assad, bei Russland, China, Iran und deren Bevölkerung für die große Unterstützung in der Bekämpfung der „IS“-Terroristen und haben weiter demonstriert.

*********************

03:20 Uhr

In Moskau findet regelmässig eine Diskussionsrunde „Die Offene Bühne“ statt, wo außer Bevölkerung auch die Duma – Abgeordneten stets teilnehmen. Diesmal, am 12. Oktober, lief es unter dem Motto: „Russland und der Westen: wie geht es weiter ?“.

Einer der Redner war der Fraktionsvorsitzender der LDPR – Partei Wladimir Schirinowskij, der u. a. über die Beziehung zw. Russland und dem Westen sagte, dass das, wie es die Geschichte gezeigt hat, immer eine große Enttäuschung war. Deshalb muss man, was die Beziehungen angeht, auch weiterhin den südlichen Kurs beibehalten.

Ausser den Kriegen hat man es in Russland auch in den jüngsten Zeit schwer gehabt zur Gorbatschows Regierungszeiten. Damals hat der Westen immer wieder versucht zu provozieren, insbesondere in den Seegewässern.

Eines der Vorfälle, welches später für eine große Resonanz in Marinekreisen weltweit gesorgt hat, geschah am 12. Februar 1988, als die amerikanische Kriegsschiffe der 6-ter US Seeflotte, der Kreuzer „Yorktown“ und der Zerstörer „Caron“, auf dem Schwarzen Meer die Staatsgrenze der damaligen UdSSR grob verletzten. An Frechheit nicht zu überbieten, vom Affentheater auf einem der US Schiffe ganz zu schweigen. Gott sei Dank, haben die russische Seeleute damals die Nerven behalten und sich streng an das Seecodex hielten, was in dieser Situation sehr schwierig war. Hier die Archivaufnahmen, wo die Amerikaner aus den fremden Gewässern verdrängt werden. Die amerikanische Seite trug den Schaden in Höhe von 3 Mio. $ davon:

Aber zurück zu Schirinowskij, der in seiner Rede auch Folgendes sagte:

„Den größten Handelsumsatz haben wir mit Deutschland. Deshalb wird man den Versuch machen, uns zum dritten Mal mit Deutschland gegeneinander auszuspielen. Geplant ist ein zweiseitiger Konflikt auf der zweiseitigen Grundlage – ohne die NATO und ohne die USA. Die Daten sind auch schon festgelegt: der Juni 2016, spätestens – 2017.“

Als Ergänzung zum oben Zitierten passend und wichtig dazu, finde ich, die Aussagen von Obama über die gescheiterte US-Kriege (hier bitte lesen). Plötzlich kriegsmüde ? Zufall ? Die Zeit für die Zufälle ist endgültig vorbei !!!

Ich hoffe sehr, dass der Schirinowskij Unrecht behält (ist bei ihm äußerst selten der Fall, aber ich hoffe trotzdem…).

***********************

03:00 Uhr

Die Iraker haben die USA der Hilfe für „IS“-Terroristen beschuldigt, als sie auf den Positionen des sogenannten „Islamischen Staates“ die vermutlich amerikanische Fallschirme für die Zustellung der Munition und der Rüstung aufgedeckt haben. Das bestätigen die Aufnahmen, welche der irakische Journalist Hayder al-Khoei veröffentlicht hat.

Auf der Videoaufzeichnung demonstriert die Gruppe der Iraker die vermutlich amerikanischen Fallschirme und die Kasten mit Versorgung, die amerikanische Militärs als Zustellungsmittel für die Ladungen in die gesperrte Bezirke verwenden.

„Schauen Sie , nehmen Sie das auch auf (zeigt auf die Fallschirme; Anm. RML). Es sind die amerikanische Fallschirme. Wir befinden uns auf dem Ölvorkommen Bajdschi. Wer hat das hier noch nicht gesehen? Jetzt habt ihr es alle gesehen,“ so der irakischer Mann auf dem Video.

PS. Wem wundert es noch? Im Fernsehen will man die „IS“-Killer der amerikanischen Bevölkerung letzte Zeit schmackhaft machen (so scheint es), immer und immer wieder….

Für die Japaner und ihr Toyota ist’s nebenbei vermutlich eine ganz tolle Reklame, bei so ’ner Besatzung… Von den Empörungen seitens Japans habe ich noch nie etwas gehört.

Ich jedenfalls finde es gar nicht lustig. Aber die Masken sind bei allen Beteiligten endgültig gefallen.

Quelle: ABC News

***********************

02:30 Uhr

Ein IS-Kämpfer ist empört über russische Bombardierungen in Syrien

Aber mal im Ernst. Am Tag 13 wurden 53 Ziele der sogenannten „gemässigten Opposition“, also, der Mörder des syrischen Volkes, bombardiert. Die syrische Armee räumte hinterher noch gründlicher auf.

Noch dazu: die Panik wird immer größer

Rätsel, Rätsel…. umso schlimmer ist es dann für die „Helden“:

LG. RML

 

Ukraine, Russland und die anderen. Teil 21

**********************

15:30 Uhr

Generaldirektor der italienischen Abteilung internationaler Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ Gabriele Eminente meint, dass der Flugschläge auf das Hospital der Organisation in der afghanischen Stadt Kundus kein Zufall waren. Das hat er in einem Interview der italienischen Ausgabe Diritti Globali erklärt.

Eminente erzählt, dass die Koordinaten des Hospitals allen kriegführenden Seiten in Afghanistan bekannt waren, und in erster Linie der NATO. Die Koordinaten waren vom Anfang des Kampfes bestätigt. „Die letzte Mitteilung ist auf 29. September datiert. Es ist unsere Praxis: alle sollen wissen, wo wir arbeiten und was wir machen,“ sagt er.

Der Vertreter der „Ärzte ohne Grenzen“ hat erklärt, dass das Hospital in Kundus mehrmals beschossen wurde, obwohl sich andere Gebäude in der Nähe befinden. „Das Flugzeug erzeugte die Schüsse, dann verschwand er und kehrte wieder für den nächsten Schlag zurück,“ so Eminente.

http://www.dirittiglobali.it/2015/10/msf-non-e-stato-un-incidente/

*********************

13:43 Uhr

Vier Militärangehöriger der ukrainischen Armee wurden gestern infolge einer Explosion verletzt, die auf dem Territorium der ukrainischen Truppenstationierung in der Siedlung Tscherkasskoje in der Nähe der Stadt Dnepropetrowsk geschah. Wie die Nachrichtenagentur RiaNowosti mit dem Verweis auf die Webseite hromadske.tv mitteilt, geschah die Explosion, nachdem das Kampffahrzeug aufgeflammt ist.

„Nach den vorläufigen Angaben, haben vier der Militärangehörigen gelitten, dabei ist keiner umgekommen. Nachdem alle 24 Geschosse im Panzer explodiert haben, begann der Kampfsatz zu explodieren, der neben ihm lag,“ zitiert die Agentur die Mitteilungen lokaler Massenmedien. Die Gründe der Entzündung werden nicht berichtet.

So leben die Angehörigen der ukrainischen Armee – wie in einem Saustall. Aber der Oligarch und Präsident Poroschenko meint, dass er etwas zu melden hat gegenüber anderen Ländern, statt sich in Grund und Boden zu schämen.

*********************

13:00 Uhr

Beschuss der weiteren Ziele der „IS“-Terroristen in Syrien durch russische Jagdbomber.

„IS“ – Trainingslager in einem Wald im Bezirk Kesladzhuk, Idlib

Munitionslager der Terroristen, Gebiet der Jisr Esh- Shugur

Kommandoposten und Munitionsdepots, Gebiet der Jisr Esh-Shugur

Kommandoposten in den Bergen, 13 km westlich v. Jisr Esh-Shugur

Kommandoposten, Jisr Esh-Shugur

Munitionsdepots und Kommandoposten, Bezirk Maaret En Nuuman

Quelle: Verteidigungsministerium der RF

LG. RML

116385_src

Ukraine, Russland und die anderen. Teil 20

********************

22:00 Uhr

Frankreich: „Danke Putin!“ – Syrer veranstalten Solidaritätsprotest vor russischer Botschaft

RT-Exklusiv: Wer steht hinter der „Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte“?

********************

21:16 Uhr

!!!!!!!!!!!

In dem tragischen Vorfall rund um die in Afghanistan / Kundus getöteten Mitarbeiter der „Ärzte ohne Grenzen“ und sich dort, im Krankenhaus, befindenden Zivilisten scheint die ofizielle Version der US Militärs überhaupt nicht zu stimmen !

In den Euronews heißt es:

„Der Sprecher des afghanischen Innenministeriums sagte, in dem Krankenhaus hätten sich zum Zeitpunkt des Angriffs zwischen zehn und 15 Talibankämpfer versteckt. “Sie alle wurden getötet, aber wir haben auch Ärzte verloren. Wir werden alles dafür tun, dass Ärzte in Sicherheit sind und ihre Arbeit machen können.”

Die Taliban wies dаs Vorwurf zurück.“

***Der Sprecher des afgh. Innenministeriums heißt Sediq Sediqi; meine Anm.

Oder weiter im Text bei Euronews:

„Laut Ärzte ohne Grenzen seien allen Konfliktparteien am 29. September die genauen Geodaten der Einrichtung übermittelt worden. Nach Beginn des Angriffs habe man das amerikanische und afghanische Militär erneut kontaktiert. Das Bombardement soll danach noch mehr als 30 Minuten angehalten haben.“  (Originalquelle)

*

Die Mitarbeiter der Organisation sind über das Ganze scheinbar entsetzt, berichten, dass man sie im Krankenhaus in 15-minuten Interval von oben beschossen hatte:

„From 2:08 until 3:15 AM local time today, our hospital was hit by a series of aerial bombing raids at approx 15 minute intervals“

Aber schaut Euch das selber an:

https://twitter.com/MSF?ref_src=twsrctfw

PS. Und wo ist der Aufschrei von Politikern & Co.?!

**********************

17:11 Uhr

Die Luftflotte der Luft- und Weltraum Kräfte Russlands haben bis jetzt mehr als 60 Flüge auf dem Territorium Syriens absolviert und über 50 Objekte der Infrastruktur des sogenannten „Islamischen Staates“ zerstört, meldet die Nachrichtenagentur RiaNowosti (laut den Informationen des Vorgesetzten der Hauptdisposition des Generalstabes der Streitkräfte Russischer Föderation Andrej Kartapolow).

Infolge der gezielten Luftschläge der Luft- und Weltraum Kräfte Russlands haben etwa 600 „IS“-Söldner die kontrollierten Bezirke verlassen und versuchen aus Syrien zu fliehen.

images

„In ihren Reihen ist totale Panik und die Fahnenflucht ausgebrochen. Ungefähr 600 „IS“-Söldner haben ihre Positionen verlassen und versuchen jetzt nach Europa zu kommen,“ so Kartapolow weiter. „Die Luftschläge wurden 24-stundenweise von der Flugbasis Chmejmim in der ganzen Tiefe des syrischen Territoriums absolviert. In drei Tagen ist es uns gelungen, die materiell-technische Struktur der Terroristen deutlich zu destabilisieren und deren Kampfpotential zu verringern.“ Die Intensivität der Luftanschläge wird sich demnächst erhöhen, sagte Kartapolow.

Die Handlungskoordination zwischen den Staaten bei dem Kampf mit den „IS“-Terroristen liegt in Interessen Russlands. Darum lädt Moskau die Länder zu einer Zusammenarbeit im informativen Zentrum im Irak ein, zitiert seine Worte RiaNowosti.

(Übrigens, Andrej Kartapolow wurde in der ehemaligen DDR geboren)

9

*******************

15:49 Uhr

NASA gab die qualitativ hochwertige Aufnahmen ihrer Landung auf dem Mond frei, laut Informationen, um die 8400 Stück.

https://www.flickr.com/photos/projectapolloarchive/albums

********************

14:23 Uhr

Ein schockierendes Amateurvideo wurde vor Kurzem veröffentlicht. Gefilmt wurde dabei das Staatsbesuch des französischen Präsidenten François Hollande in Marokko zwischen 19 und 20 September.

Hollandes Autokolonne fuhr aus der Stadt nach einem Treffen mit König Mohammed VI. Das Sicherheitspersonal ließ die Tür eines der Autos offen. Und dann…

Quelle: LeakOrb

PS. Wäre das der Security von Putin passiert oder gar russischen Soldaten in Syrien, wie jetzt der Allianz (wer auch immer es von ihnen getan hat) in Afghanistan mit einem Krankenhaus, wo die „Ärzte ohne Grenzen“ schon lange gearbeitet haben, hätte man in westlichen Medien solche Meldungen rauf und runter abgespielt, dabei Russland noch mehr verteufelnd und ohne dabei den Zuschauern ein wenig Luft zum Durchatmen lassend.

Aber hier – tote Stille….

daumen-runter-smilies-0001

********************

12:44 Uhr

Russischer Bomber Su-24M zerstörte heute Nacht ein Munitionsdepot der „IS“ Terroristen im Berggebiet im Bezirk Dschisr asch-Schughur

Die Zerstörung der unterirdischen Kommandozentrale der „IS“ Terroristen in der Nähe von Rakka ( Su-34 Bombenflieger )

Quelle: RU Verteidigungsministerium

LG. und schöne Feiertage. RML

zqmj170

Ukraine, Russland und die anderen. Teil 17

*******************

23:55 Uhr

Die russische Militäroperation gegen die Gruppierung „Islamischer Staat“ in Syrien, welche die Maßnahmen für die Übergabe der Macht in diesem Land nicht unterstützt, ist kontraproduktiv, sagte am Mittwoch der US-Verteidigungsminister Ashton Carter.

„Der Kampf gegen der IS, ohne das Streben nach parallelen politischen Wandel, droht mit Eskalation des Bürgerkriegs in Syrien“, sagte der Leiter der Pentagon auf einer Pressekonferenz. Er verglich Russlands Vorgehen in Syrien mit dem “ gießen des Benzins auf das Feuer.“

Unterdessen sagte der US-Außenminister John Kerry früher am Mittwoch, dass Washington bereit sei, die russische Vorgehen, die spezifisch gegen das IS gerichtet sind, willkommen zu heissen. „Wenn die vergangenen und die aktuellen Aktionen Russlands einen aufrichtigen Wunsch spiegeln, diese Gruppe (IS) zu besiegen, dann werden wir bereitsein, sie willkommen zu heissen“, sagte er im UN-Sicherheitsrat.

images

Vor Kurzem hat aber John Kerry seine Meinung während der heutigen UN Sitzung wieder geändert und meinte, der Assad muss unbedingt weg, da der IS wegen ihm nicht besiegt werden kann.

Der Außenminister Steinmeier, der dort auch anwesend ist, meinte, dass die westliche Gemeinschaft keine zuverlässige Informationen über die Ziele und Methoden der russischen Luftangriffe in Syrien hat. „Russland sollte sich jetzt so schnell wie möglich um die Erklärungen kümmern,“ so Steinmeier.

Es wurde während der Sitzung auf Russland verbal fast schon eingedroschen, man forderte die genaue Beweise (man kann oder eher will diese in der Zeiten der militärischen Hochtechnologien selber nicht erbringen) , dass man dort nur IS beschießt und nicht die Zivilisten oder die sogenannte „gemäßigte Opposition“.

Apropos die sogenannte „gemäßigte Opposition“ – die gibt es nicht ! Genauso, wie es den Islamischen Staat nicht gibt ! Der Unterschied zwischen diesem erfundenem „Konstrukt“ und dem ebenfalls sogenannten Konstrukt „IS“ besteht darin, dass die Letzteren einen längeren Messer in ihren blutverschmierten Händen halten und die „gemäßigte“ – den kürzeren. Gemordet werden die Menschen in Syrien von ihnen auf die gleiche Art und Weise – kaltschnauzig und extrem brutal !

Aber versucht es dem ganz normalen syrischen Volk über die „gemäßigten“, oder wie diese Mörder dort alle heißen, zu erzählen….

Ein Irrenhaus ist das, was grad abgeht!

**********************

23:00 Uhr

Obama-18-11-14

Der ehemaliger Gouverneur des US-Staates Massachusetts, Mitt Romney, sagte, dass Russland die Vereinigten Staaten bei der Bekämpfung der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ in Syrien geschlagen hat.

„Jetzt erschwert Russland die Situation. Und Russland hat uns wieder geschlagen“, zitiert den Politiker Business Insider. Laut Romney wurde Präsident Barack Obama „eine Tragödie für die Außenpolitik“ des Landes.

„Seine Rhetorik ist ermutigend, aber die Ergebnisse sind furchtbar enttäuschend, und in Bezug auf die Außenpolitik – es ist nur eine Katastrophe,“ sagte Mitt Romney.

**********************

22:29 Uhr

Wie der ukrainische Innenminister Arsen Awakow mitgeteilt hat, hat die ukrainische Nationalgarde die neue amerikanische großkalibrige Scharfschützengewehre Barrett gekriegt, welche sie nach den Trainings der Militärs „gegen die lebendige Kraft und die Technik des Feindes“ verwenden können.

bb5c69108bba54fa6a2573f1fc63e747

Unter anderem schreibt Awakow in seinem Account: „Ein wenig Vorbereitung — und unsere Scharfschützen können diese mächtigsten und gegenwärtigsten Waffen gegen die lebendige Kraft und die Technik des Feindes in allen Kampfunterabteilungen der NGU (Nationalgarde der Ukraine; Anm. RML) verwenden. Die großkalibrigen Scharfschützengewehre Barrett … der Herstellerbetrieb: Barrett, USA, im Set – das optische Zielfernrohr Leupold“.

Außerdem hat man der Nationalgarde die reaktiven Panzerabwehrgranaten DRTG-73 übergeben, die fähig sind aus den 200 Metern Entfernung die dynamische Panzerung zu durchlöchern, so Awakow.

PS. Und die Bewaffnug seitens der USA erfolgt gerade dann, wo man doch bemüht ist, Frieden in der Ukraine zu schaffen. Hauptsache, der Rubel rollt, das ist scheinbar viel mehr Wert, als ein Menschenleben.

RT Spezial zur UN-Vollversammlung: Poroschenkos „Aggressions-Rede“ und Geheimtreffen zu MH17

*******************

20:45 Uhr

Das Russisches Verteidigungsministerium hat gerade die ersten Bilder der Bombardierung der IS Positionen veröffentlicht.

Ebenfalls hat gerade der Stellvertreter des UN Generalsekretärsvertreters erklärt, dass die Mitteilungen der Weltorganisation von den Opfer, die angeblich infolge der Flugschläge der Russischen Föderation nach den IS Positionen in Syrien erfolgt sind, auf den Mitteilungen der Massenmedien und NGOs (!) gegründet waren, meldet RT, die bei der UN in New York vor Ort ist.

Noch bevor die Luftschläge überhaupt angefangen haben, haben viele Menschen in russischen Sozialnetzwerken geschrieben, dass es in den westlichen Medien nur so von den Russen getöteten Kindern und Frauen berichtet wird. Genau das ist nun angetroffen. Die Russen enthüllen gemeinschaftlich die ganzen Videos und stellen aufgrund der hinterlassenen „Spuren“ im Internet fest, dass das zusammengeflickte „Produktionen“ a la Hollywood sind.  Die hochmoderne militärische Satelliten ermöglichen ein ganz gezieltes Treffen auf Positionen der IS Terroristen.

So sehen die russische Luftangriffe in Syrien aus (Quelle – Verteidigungsministerium der RF – Минобороны России )

Hier nochmals, nur etwas näher.

***

Moskau: Angaben über Opfer bei Luftschlägen in Syrien Teil von Informationskrieg

LG. RML

BEKaeYhLnm4

 

Ukraine, Russland und die anderen. Teil 16

************************

18:30 Uhr

!!!!!

RosStandard, die russische föderale Agentur für technische Regulierung und Metrologie, hat nach einer gründlichen Prüfung keine Verstoße im Bereich der Emissionen bei Volkswagen festgestellt (in Russland; Anm.). Das wurde vor Kurzem durch den  Industrie-und Handelsminister Denis Manturow mitgeteilt, berichtet RIA Nowosti.

29fdd5bd

PS. Ich vermute, man will die Deutsche (Auto)Industrie kaputt machen !!!

Verunglückter „Fast & Furious“-Star: Tochter von Paul Walker verklagt Porsche

***

Studie: Mercedes-Autos schlucken 50 Prozent zu viel Sprit. Tricksereien beim Benzinverbrauch werden immer rätselhafter

***

Probleme beim Seitencrash: Mini soll in den USA Fahrzeuge zu langsam nachgebessert haben

Mini droht Ärger in den USA. Nach einem verpatzten Seitencrash soll die BMW-Tochter Fahrzeuge zu langsam nachgebessert haben. Dafür könnte es eine saftige Geldstrafe geben.

************************

14:37 Uhr

„Etes-vous favorable à une nouvelle coalition avec la Russie et l’Iran pour lutter contre Daech en Syrie ? – Sind Sie für eine neue Koalition mit Russland und dem Iran um gegen die Terroristen (Daech) in Syrien anzukämpfen ?“

Befragung in der französischen Le Figaro. Resultat: von 51 787 Leserstimmen (zu dem Zeitpunkt) sind 93 % für ein klares “ Ja “ :

http://www.lefigaro.fr/international/2015/09/28/01003-20150928QCMWWW00085-etes-vous-favorable-a-une-nouvelle-coalition-avec-la-russie-et-l-iran-pour-lutter-contre-daesh-en-syrie.php

************************

12:11 Uhr

Der Chef des US-Forschungs- und Beratungsunternehmens Eurasia Group Ian Bremmer nannte die Ansprache des russischen Präsidenten Wladimir Putin bei der Jubiläumssitzung der UN-Generalversammlung in New York als einen geopolitischen Sieg.

„Heute gewinnt Putin. Es ist ein echter geopolitischer Triumph,“ zitiert italienische Huffingtonpost die Aussage Bremmers der italienischen Tageszeitung Corriere della Sera gegenüber.

*************************

11:30 Uhr

images

Sprecher des Chinesischen Außenministeriums Hong Lei sagte, dass China die russische Bemühungen zur Bekämpfung des Terrorismus unterstützt.

„China lehnt alle Formen des Terrorismus ab. Anti-Terror-Aktivitäten können durchgeführt werden unter Beachtung der Grundsätze der Vereinten Nationen, Souveränität und territorialer Integrität anderer Länder. Wir unterstützen die Bemühungen Russlands in diesem Bereich „, – zitiert die Erklärung des chinesischen Außenministeriums RIA Novosti. (Original)

************************

09:13 Uhr

images

Die USA haben heute vor Kurzem das von Russland angebotenes Projekt über die Problematik der Konfliktregelung im Nahen Osten blockiert, teilte gegenüber der russischen Nachrichtenagentur TASS der ständige Vertreter der Russischen Föderation bei der UNO Witalij Tschurkin.

Die Amerikaner „werden an unserem Vorschlag nicht arbeiten“, so Tschurkin. Man (die USA; Anm.) argumentierte es damit, dass man „zuviele Differenzen hat“ (zw. USA und Russland; Anm.)

PS. Hat etwa jemand anderes erwartet ? Und wir müssen das Ganze ausbaden…

***********************

08:50 Uhr

Die Nachrichtenmoderatorin des amerikanischen Fernsehsenders CNN hat den jetzigen Präsidenten Russlands Wladimir Putin nach beendigung seiner Rede als Boris Jelzin genannt.  smile59

PS. Würde eher zu Poroschenko passen, da mit Jelzin das gleiche Abususproblem hat drinks

***********************

08:10 Uhr

Bevor Putin seine Rede gestern bei der UN hielt, hat Poroschenko und seine Begleiter den Sitzungssaal verlassen, was aber kaum einer so richtig beachtete.

images

Nur die sehr patriotische „Frauenfraktion“ der ukrainischen Delegation blieb in dem Raum zurück und hielt die löchrig – schmutzige ukrainische Fahne hoch, wärend der russische Präsident seine Rede vortrug.

Man meinte, die Fahne wäre aus dem Gebiet Ilowajsk, wo die überwiegend Freiwilligen der ukrainischen Armee an der Säuberungsaktion, genannt ATO,  gegen die Ostukrainer in Donbass Region teilnahmen und in ein Kessel geraten sind. Man meinte auch, dass die Fahne angeblich seitens der „Separatisten“(oder gar russischen Aggressors, glaube ich) beschossen wurde.

Naja, man weiß es ja nicht so genau, ob es sich wirklich so zugetragen hat, wie man es behauptete. Denn die ukrainische Helden sind halt sonst sehr erfinderisch, wenn’s sein soll und der Sache dient….

Die Fahne halten dauerte höchstens nur ein Paar Minuten, dann wurde die „Frauenfraktion“ zum Ausgang begleitet, die Namensschilder wurden ihnen später weggenommen (das schrieben sie selber in ihrem Account).  Jetzt rätseln viele Leute, ob der Security – Mann sich seine Nase mit der Fahne geputzt hat ?   getImage

**********************

06: 53 Uhr

Der angeblich von aller Welt isolierter „Diktator“ Putin gestern bei der UN

images

LG. RML

1406735239_original-300x279

Kurz notiert

Gemeinsame Pressekonferenz von Merkel, Hollande und Poroschenko gestern in Berlin (ab der Min. 16 anschauen)

Poroschenkos „Empfang“ in Berlin ( in anderen Ländern ist es immer ähnlich)

*******************

09:05 Uhr

Vor Kurzem haben die ISIS Extremisten das Baalshamin, ein Tausend Jahre altes Tempel in Palmyra (Syrien), das unter UNESCO Schutz steht, hochgesprungen. Unfassbar das Ganze….

******************

08:41 Uhr

Heute ist Black Monday. Der Shanghai Composite ist um 8,45% nach unten gefallen.

Takako Masai, der Leiter der Forschung bei Shinsei Bank in Tokio, sagte:

„Die Märkte sind in Panik geraten. Die Dinge beginnen auszusehen wie die Finanzkrise in Asien in den späten 1990er Jahren. Spekulanten begannen den Verkauf von Vermögenswerten, die als schwächsten zu sein scheinen.“

CNI8Ek2UcAAF6ol.jpg large

*********************

08:23 Uhr

Gestern: Explosions at US base in Sagamihara

Und heute eine gewaltige Explosion in der Nähe des Flughafens in Tokio:

http://www.rt.com/news/313176-tokyo-factory-blaze-airport/

********************

06:52 Uhr

An alle treue Leser und Freunde, die mich in dieser für mich sehr schweren Zeit unterstützt haben:

LIEBEN HERZLICHEN DANK !!! ICH WERDE ES EUCH NIE VERGESSEN !!!

Ich bin untröstlich und sehr sehr traurig, meine Seele ist eine klaffende Wunde… aber das Leben muss weiter gehen…

********************

06:42 Uhr

Kirgisistan entzog dem Washington alle Militärbasen auf seinem Territorium. Bischkek kündigte den Vertrag über die Zusammenarbeit mit dem Pentagon. Dies bedeutet, dass alle Militärexperten aus den USA, die bis jetzt eine diplomatische Immunität genossen haben, das Land verlassen müssen.

********************

06:24 Uhr

Im Osten und dem Südosten der Ukraine rund um die Donbass Region spitzt sich seit einer geräumten Zeit die Lage drastisch zu. Die ausgerufenen Donezker und Lugansker Republiken melden schon seit Tagen um die Öffentlichkeit darauf aufmerksam zu machen, dass die ukrainische Armee sehr viele Soldaten ( ca. 90 Tausend Mann ) entlang der Trennlinie disloziert hat samt schwerer Militärtechnik, so wie SS-21 Scarab, Grad Komplexe BM-21 usw.

„Laut unseren Quellen, befinden sich jetzt direkt an der Grenze zu DVR ca. 90.000 Militärs. Der Gegner wird wahrscheinlich sowohl aus dem Süden sowie aus dem Norden der Republik zuzuschlagen, und wird die zentrale Gruppe der Streitkräfte nach Donezk entsenden. Sie werden versuchen, die Stadt in einem Ring oder in einem doppelten Ring einzunehmen,“ so der Pressesprecher der ausgerufenen Republiken Eduard Basurin gestern auf russischsprachigen Nachrichtenkanälen.

images

„Uns ist die genaue Lage der Hauptgruppen des ukrainischen Militärs bekannt. Und wir wissen, was von ihnen zu erwarten ist. Deshalb, trotz der Tatsache, dass der Abzug von Waffen unserseits einseitig stattfand, wird die Situation von uns überwacht und, falls erforderlich, wird unsere gesamte Ausrüstung zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein,“ so Basurin weiter.

Laut Basurin, wird die ukrainische Attacke höchstwahrscheinlich heute stattfinden, am Tag der ukrainischen Unabhängigkeit….

PS. Scheinbar hat man schon genug Platz geschaffen….

LG. RML

Matrix, 1999, mit Keanu Reeves

1440014008_pasport-neo2

Lucy, 2014, mit Scarlett Johansson

1440014082_pasport-lyusi1

Mark Bartalmai: Schlachtfeld Donbass

Ein Jahr Krieg im Osten

Mark Bartalmai im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Am Tag als MH17 vom Himmel fiel, flog Mark Bartalmai über fast das gleiche Gebiet wie der mit knapp 300 Menschen besetzte und von Unbekannten abgeschossene Passagierflieger. Angekommen am Moskauer Flughafen erfuhr Bartalmai von den Geschehnissen und nur wenige Tage später war er selbst an der Absturzstelle von MH17. Als einziger Deutscher dokumentiert er seitdem die Ereignisse in der Ost-Ukraine. Dabei riskierte Mark Bartalmai fast täglich sein Leben, da er sich direkt an die Kriegsfront begab – nur bewaffnet mit seinen Kameras, aber mit der schützenden Unterstützung der Donetzker Volkswehr.
“Ich habe noch nie soviel Zerstörung gesehen” berichtet Bartalmai etwa nach den wochenlangen Gefechten um den Flughafen bei Donezk, in welchen er mittendrin war. Auch weiß er aus erster Hand, wer wirklich für die massiven Bombardements auf die Zivilbevölkerung im Donbass verantwortlich ist: “Nicht die Volkswehr bombardiert die Städte, sondern die ukrainische Armee. Und dabei nimmt sie immer billigend in Kauf, daß Zivilisten sterben.”

Daß es nun mit dem Minsk-II-Abkommen zu einem anhaltenden Frieden kommen kann, hält Bartalmai für ausgeschlossen. Er kann sich nicht vorstellen, daß die Bewohner von Lugansk, Kramatorsk oder Donezk die permanente Stationierung schweren Artilleriegeräts vor ihren Stadtgrenzen akzeptieren kann.
Auch hat der ukrainische Präsident Poroschenko alles andere im Sinn als einen Waffenstillstand. Vielmehr wird kräftig auf- und ausgerüstet – mit Hilfe des Westens und allen voran der USA. Diese lieferte bereits neue Humvees–Fahrzeuge, auf denen sich Maschinengewehre installieren lassen. Darüber hinaus stellt die USA 400 Ausbilder und Militärberater zur Verfügung.
Diese sind für die ukrainische Armee auch dringend notwendig. Denn, da man Petro Poroschenko als ukrainischen Staatspräsidenten international salonfähig machen möchte, beginnt man nun sich der faschistischen Elemente zu entledigen. Ministerposten, welche mit Mitgliedern des Rechten Sektors bestückt waren, wurden geräumt. Die ukrainische Armee beginnt sogar militärische Manöver gegen die faschistischen Söldnerbataillone, welche sich nicht den offiziellen Befehlen unterordnen wollen.
Von einem Frieden ist die Ukraine dennoch sehr weit entfernt – vor allem, wenn man die Hintergründe analysiert, welche zu diesem Konflikt geführt haben. Nicht Rußland ist bei diesem Spiel der Aggressor. Es stellt sich zunehmend heraus, daß der Westen versucht, Rußland in diesen Konflikt zu zwingen, um es militärisch als auch wirtschaftlich zu schwächen. Der Widerstand im Donbass, so Bartalmai, sei die letzte Bastion, die derzeit noch verhindert, daß Hunderttausende junge ukrainische Männer in einen offenen Krieg gegen Rußland verheizt werden.
Dank des deutschen Kriegsberichterstatters in der Südost-Ukraine Mark Bartalmai sind diese Informationen nun auch dem deutschsprachigen Publikum zugänglich. Der Dokumentarfilm “Ukrainian Agony” fasst die Geschehnisse seit November 2013 in der Ukraine anschaulich zusammen. Um ein das größtmögliche Publikum zu erreichen, möchte Mark Bartalmai seinen Film kostenfrei im Internet zur Verfügung stellen. Außerdem soll er zusätzlich in den Sprachversionen Englisch und Russisch erscheinen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden allerdings noch finanzielle Mittel benötigt, welche durch ein Crowdfunding realisiert werden sollen.

Unterstützen könnt Ihr die Arbeit und das Filmprojekt von Mark Bartalmai mit einer Spende über:
https://www.indiegogo.com/projects/mo…

Website:
http://www.ukrainianagony.info

LG.RML

%d Bloggern gefällt das: