Archiv der Kategorie: Gesundheit

Ukraine, Russland und die anderen. Teil 15

Immer mehr ausländische Touristen aus allen Herrenländern (die Deutschen sowieso  😉  ) wählen Russland für die Erholungsreisen. Sehr freundlich, preiswert und einfach wunderschön.

Das Video ist zwar auf Russisch, aber dennoch ganz gut durch Bilder verständlich (auf dem Standbild des Videos ist ein Deutscher aus Stuttgart auf Elbrus  zu sehen  🙂  )

http://www.1tv.ru/news/economic/285833

*************************

Germany Falls Out of Love With America
Anti-Americanism offers cheap German nationalism with a good conscience. Angela Merkel should resist.

http://ujreview.com/2015/06/01/john-vinocur-germany-falls-out-of-love-with-america/

************************

16:10 Uhr

OSCE Mission in Dondass

images

Die Stadtbewohner Gorlowkas, die in den Grenzen der Donezk liegt, haben sich auf die Autos der Beobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) geworfen, die nach massiven Beschüssen (hier – am 11 Juni) seitens Ukroarmee in die Stadt gekommen sind.

Wie es im Bericht der Spezialmission der Organisation in der Ukraine heißt, haben 70 Stadtbewohnern die Beobachter umgeben und „sie waren offenbar verstimmt und äußerten sich aggressiv“. Man drohte den Mitgliedern der OSCE angeblich mit der physischen Abrechnung, und von einem der Autos war die Fahne der Organisation abgerissen und auf den Boden geworfen.

In letzter Zeit ist Gorlowka einem massiven Beschuss seitens der ukrainischen Armeeangehörigen eines Strafkommandos unterworfen. Viele Häuser der Stadt sind zerstört, und Zehntausende Bewohner waren erzwungen weg zu laufen und dabei das ganze Eigentum zurück zu lassen. Es geschieht im Hintergrund des s.g. Waffenstillstandes, der ständig von den ukrainischen Militärs verletzt wird, in dessen Lauf Tausende friedlicher Bürger des Landes, einschließlich aus Gorlowka, getötet wurden.

Die zielgerichtete Unlust der Mitarbeiter der OSZE, die Verstöße der Minsker Abkommen seitens Kiews zu fixieren und zur friedlichen Regelung des Konfliktes im Osten der Ukraine beizutragen, bewirkt die entsprechende Reaktion seitens der Bürger, die auf dem vorliegenden Territorium wohnen. Der tägliche Terror der ukrainischen Armee, der in Bezug auf die friedliche Bevölkerung verwirklicht wird, und die Abwesenheit der adäquaten Reaktion auf die Tragödie seitens des Westens, haben solche für die normale Menschen erklärbare Reaktion herbeigerufen, welche die Boten einer der am meisten unnützlicher (zumindest im osten der Ukraine in den vom Krieg betroffenen Regionen), aber in Europa gut bezahlten Organisation, so empört und erschrocken hat.

Die neue Verschärfung der Situation auf Donbass, die schon so viel Leben fortgetragen hat, ist schon für niemanden ein Geheimnis, außer (scheinbar) für die Mitarbeiter der OSZE, die sich den Anschein geben, dass „sie nichts wissen“. Deshalb und auch nicht verwunderlich solche Reaktion der Bewohner der Region auf diese aus irgendeinem Grunde blind zum Genozid und den Massentotschläge der Bevölkerung der saubere westliche Boten der Organisation: Wollt ihr der Welt nicht berichten, was die Kiewer Regierung in Wahrheit hier im Donbass tut, dann haut ab !

PS. Das Video ist auf Russisch, dennoch kann man die Verzweiflung und Hilfslosigkeit der Menschen und ihren mittlerweile fast schon Hass gegenüber der Boten der OSCE, förmlich spüren.

Die OSCE Madame mit kurzen Haarschnitt und der Brille auf dem Kopf verhält sich selber sehr arrogant gegenüber den Menschen und droht immer wieder: „Wir können ja jederzeit von hier verschwinden, wenn sie wollen!“

Die Gorlowka Bewohner fragen die OSCE Gruppe, warum diese nicht nachts nach Gorlowka kommen um das Ganze live mit ihnen zusammen zu übererleben (die Beschüsse). Die OSCE Boten meinen, dass sie nachts nicht kommen dürfen. Ist ja klar…

Noch sagen die Bewohner im Video, dass sie langsam den großen Verdacht bekommen, dass die OSCE Komission in Wirklichkeit die Korrektur – Arbeiten im Donbass betreibt (die OSCE – Drohnen filmen ständig von oben das Gebiet, gibt auch die OSCE Madame mit kurzem Haarschnitt selber zu). Denn es ist schon das Gesetz: Sobald die OSCE Boten verschwinden, beginnt die Ukroarmee gezielt zu schießen, so eine der Frauen.

Besonders herzzerreißend ist es, als die Menschen der OSCE verzweifelt rufen „Dann hört Euch doch das Kind an, wie er diese Nacht im Keller verbringen musste !“ Dann beginnt der kleine Mischa zu erzählen…. Die OSCE Madam wirft dem Vater des Kindes tatsächlich vor, dass er das Kind damit traumatisiert, indem er es zu Wort kommen lässt (ab der Min. 01:20). Einfach unerträglich, diese Person!

Die verzweifelte Frau ab der Min. 06:52 ruft: „Sehen Sie ? Sobald man ihnen (der OSCE; Anm. RML) die Wahrheit ins Gesicht sagt, drehen sich diese um und verschwinden!“

Die verzweifelte Großmutter aus Gorlowka, deren Sohn und sehr kleine Enkeln (ein Junge und ein Mädchen) durch Ukronaziarmee wärend der Bombardierung regelrecht zerfetzt wurden (der Schwiegertochter wurde ein Arm abgerissen), schreit nach der Beerdigung, vom Seelenschmerz getrieben, zur Kiewer Junta: „Ihr Bastarde! Warum macht ihr das?? Seit doch für aller Ewigkeit verdammt, ihr Faschisten !“ Die arme Frau regt sich ebenfalls über die Untätigkeit der OSCE auf. Man kann hören, wie Graham Philips und seine Begleitung hinter der Kamera scheinbar auch weinen.

Gefilmt vom englischen Journalisten Graham Philips, der regelmäßig aus Donbassregion berichtet.

************************

14:01 Uhr

Zwei russische Bürger wurden am 10. Juni wegen der ungesetzlichen Durchdringung auf den Militärstützpunkt „Адажи“ (lese: Adaschi) verhaftet, der unweit von der Hauptstadt Lettlands liegt und für den besten und grössesten Militärstützpunkt NATO in Baltischen Ländern gilt. Auf der Militärbasis laufen derzeit die grossen internationalen NATO Militärübungen Saber Strike 2015, teilt Public broadcasting of Latvia (Lettischer Rundfunk) die Wörter des Vertreters der Nationalen Streitkräfte Lettlands (NBS) mit.

Die Russen waren unweit von jener Stelle verhaftet, wo sie, die Treppe verwendend, durch den Zaun geklettert sind. Sie hatten bei sich die kleine russische Fahne und propagandistische Flugblätter auf Englisch. Laut dem Vertreter der lettischen Organisation „Anderes Russland“ Wladimir Lindermans, ist es den russisschen Bürgern gelungen die amerikanische Fahne abzunehmen und diese durch die Fahne „in den Farben des Georgs Bandes, welcher den Sieg symbolisiert, zu ersetzen“. Auch konnten die Russen, so Lindermans, durch den Platz bis zum Gebäude des Basis Stabes gehen, bevor sie von den Wachen verhaftet wurden.

Der Text der Flugblätter lautete:

„Trotz aller Vereinbarungen, setzen die USA und ihre NATO Verbündeten ihre Militäranwesenheit nahe der Grenzen Russlands unentwegt an. Diese Anwesenheit wurde heuchlerisch als „vorübergehend“ genannt, aber es wird schon vorbereitet und es rückt der Plan auf über die Bildung der ständigen NATO Militärbasen in Baltischen Ländern und, mehr noch, wird außerdem die Frage über die Unterbringung von Raketen in Europa ernsthaft besprochen, die auf den russischen nuklearen Raketenschutzschild gezielt sind. Wir, die russische Staatsbürger, halten diese Handlungen als direkte Bedrohung für unser Land. Wir fordern, dass die amerikanischen Raufbolde aus Baltischen Ländern verschwinden, und, noch besser, aus ganz Europa. Yankee, go home!“

Original

Bild: „Oh, irgendwie ist es nicht unsere Flagge!“

images

**************************

01:30 Uhr

489

Die Britische Geheimdienste sind gezwungen, eine Reihe seiner Agenten abzuberufen angeblich aufgrund der Tatsache, dass Russland und China die von Edward Snowden gestohlene Daten decodiert haben, meldet BBC News.

Laut einer Geheimdienstquelle, verfügen seitdem Russland und China über die geheime Informationen zu britischen Agenten. Deshalb waren die Geheimdienste dazu gezwungen, ihre Mitarbeiter abberufen zu lassen.

Die Quelle von BBC News in der UK Regierung sagte, dass Russland und China Informationen über die Mechanismen der Arbeit des britischen Geheimdienstes erhalten haben. Im Augenblick empfängt deshalb die UK Geheimdienst keine „lebenswichtige Informationen“.

O je…

*************************

00:29 Uhr

Gestern nachmittags, Krjatschki (Kiewer Umkreis, Ukraine) – eine neue gewaltige Explosion auf dem Gelände der Öllagerungsstätte. (Wo seid ihr, Greenpeace ??? Warum keine Reaktion ???)

Der Umweltdesaster nimmt seit der ersten Explosion am 8. Juni (!!!) kein Ende! Viele Menschen in der Umgebung sind inzwischen krank bis sehr krank, laut verschiedenen Medien, aber der Kiewer Bürgermeister Klitschko erzählt den Ukrainern tagtäglich nur noch Märchen, was die Luftvergiftung betrifft und verharmlost das Ganze total ! Einfach unfassbar…

LG. RML

Ukr-18-08-14

Eilt !!! Eine weitere große Umweltkatastrophe in der Ukraine ! Es scheint aber kaum jemand zu interessieren…

Seit gestern Abend brennt es lichterloh im Ort Krjatschki in der Nähe der Hauptstadt Kiew, was begleitend mehrere Explosionen auslöste.

Alle Versuche das Brand zu löschen sind bis jetzt gescheitert !

Wie Turtschinow heute sagte, befindet sich in einem Abstand von 50 m vom Tanklager entfernt eine militärische Einheit mit militärischer Arsenal.

„Laut der Informationen des Brandbekämpfung-Fachmannes, befand sich dort etwa 14.000. Tonnen von Erdölerzeugnissen. Dieser Tanklager stand unter rechtlicher Untersuchung (Diebstahl, einfacher ausgedrückt; Anm. RML) und das reale Volumen der Öl-Produkte wird nach dem Löschen des Feuers genannt,“ – zitieren Turtschinow die ukrainische Medien.

Das Einsetzen des Feuers am Tanklager ist eine Verschwendung von Energie und Ressourcen, kommentierte gegenüber dem Internetportal LB.ua der ehemalige stellvertretende Minister für Notfallsituationen Wasilij Antonez.

„Man musste das Feuer gestern löschen, bevor es den gesamten Bereich der Speicher bedeckt hat,“ sagte der Experte. „Und nun, wo die Situation außer Kontrolle geraten ist, ist es notwendig abzuwarten, bis sich das Feuer von selbst eröschen lässt. Ihn zu löschen ist eine Verschwendung der Arbeitskraft und Ressourcen, und es ist sehr gefährlich für die Brandbekämpfer, die an der Operation teilnehmen, da die Öltanks weiterhin explodieren“.

Laut der jüngsten Informationen, kam ein Mensch im Zuge der Brandbekämpfung ums Leben, 14 Menschen sind verletzt und zu mehreren konnte man noch keinen Kontakt aufnehmen, die gelten noch als vermisst.

Und am Ende dieses Videos unten (Min. 05:28) sind die Männer verwundert, warum man die Ölzisternen von den Gleisen nicht in die Sicherheit bringt:

Heute Nacht:

Heute Morgen, 10:30 Uhr (Ortszeit):

Vor kurzem:

PS. Die Öko – Tanten und Onkels sind seltsamerweise sooo still, was dieses desaströses Ereignis angeht… Geschieht ja nicht in Russland oder sonst wo, dann wäre der Geschrei garantiert ganz groß. Und überhaupt: es wäre ein Wunder, wenn man diese Umweltkatastrophe nicht dem Russland in die Schuhe schieben würde.

LG.RML

Cherep-21-09-14

Die Schlächter auf dem Schlachtfeld.

Foto: Wlassenko (li.), Timoschenko

images

Infolge der geknackten Internet-Korrespondenz des ehemaligen Anwaltes von Julia Timoschenko, sind schockierende Informationen auf die Oberfläche gekommen. Es hat sich herausgestellt, dass Sergej Wlassenko am Handel mit den Organen, die bei schwer verwundeten ukrainischen Soldaten entnommen wurden, scheinbar beteiligt ist.

Wie der Fernsehsender „Rossija 24“ mitteilte, stand Wlassenko mit einer deutschen Ärztin Olga Wieber über die Lieferungen der Organe als Austausch für die materiell-technische Versorgung im Briefwechsel. Manchmal schilt die Ärztin Wlassenko für die minderwertige Ware, und dieser klagt in seiner Antwort über die schweren Arbeitsbedingungen – die Organe bei den noch lebendigen Menschen zu entnehmen, die die schweren Verwundungen bekommen hatten. Angeblich, so der Wlassenko, hat ihm das der Chef des SBU (ukr. Sicherheitsdienst; Anm.RML) verboten. Außerdem fürchtet er, dass die Informationen darüber auffliegen konnten. „Das ist ein großes Risiko und es sind zu viele Fragen seitens des lokalen Personals, damit will ich nicht mehr verbunden werden!“, schreibt er.

„Die Ware“, wie die Organe in der Korrespondenz genannt werden, hat dem Wlassenko der Kommandeur des Säuberungsbataillons „Donbass“ Semjon Sementschenko geliefert. Im Schriftverkehr rügt ihn Wlassenko für den Verstoß der Technologie der Organentnahme und fordert ihn auf, angemessen zu arbeiten: „Die nächste Entnahme sollten sie laut der „Technologie“ machen, wie Du willst! Andernfalls wirst Du nicht nur mich ans Messer liefern“. (Originalmeldung) und mit deutschen Untertiteln (herzlichen Dank an Sabrina!)

***

PS. Ursprünglich haben die Leute von ukrainischen „Cyberberkut“ diesen Schriftverkehr geknackt.

In anderen Mitteilungen „erfreut“ die Wieber den Wlassenko darüber, dass sich die vorige Organpartie gut verkauft hat, dass die Kunden sehr zufrieden waren und dass es viele neue Kunden gibt’s, die es erneut bestellt haben. Sie schreibt detailliert, welche die Bestellungen, zum Beispiel, nötig sind: „…5 cor, 12 nep, 3 hep, 3 pan, 1 pul…“. (Bedeutet von latainisch- bzw. grichisch-anatomischen: 5 Herzen (Cor), 12 Nieren (Nephros), 3 Lebern (Hepar), 3 Bauchspeicheldrüsen (Pankreas), 1 Lunge (Pulmo); Anm.RML). In seiner Antwort verspricht Wlassenko, dass er es schaffen wird.

Am 23.03.2014 um 21:15 meldet sich Wlassenko mit neuen Nachricht und schreibt Wieber, dass er was Neues hat, nähmlich „10 cor, 31 nep, 8 hep, 8 pan, 3 pul“, am 10 Mai um 22:04 Uhr (hier ab der Min. 00:26 zu sehen) dann schon mal „15 cor, 63 nep, 35 hep, 20 pan, 5 pul“. Muss der Geschäft scheinbar sehr gut laufen….

Da es in der Korrespondenz zwischen Wieber und Wlassenko immer wieder das Städchen Waldkirch genannt wird, habe ich mich „umgeschaut“ und zum Ergebnis gelangte, dass es sich scheinbar um diese Dame handeln musste.

Laut ihren beruflichen Laufbahn, arbeitete sie vor 5 Monaten noch bei der Firma „Dr. Langer Medical GmbH“. Im März hat sie dann ihr Arbeitsplatz gewechselt, der nur für registrierte Mitglieder sichtbar ist…..just zu dem Zeitpunkt, als in der Ukraine die „Ernte“ an Humanprodukten nach der Februar Ereignissen auf Majdan drastisch gestiegen sind und immer weiter steigen. Es wurde seitdem auch die Gerede davon lauter, dass die Menschen begonnen haben spurlos zu verschwinden und dass die Krematorien insbesondere in Kiew ununterbrochen arbeiteten…. Alles nur ein Zufall?

Der massive Organhandel (davon war schon früher die Rede, nur nicht in so einem Ausmass wie jetzt), genauso wie in der Jugoslawien damals, ist spätestens seit dem Frühling dieses Jahres ein großes Thema in der Ukraine. Immer wieder sickern die Informationen – ob in Foren oder Artikeln – durch. Das Gleiche soll sich angeblich auch in Syrien abspielen. Wie dem auch sei: Es gibt kein Feuer ohne Rauch, auch in diesem Fall, wenn dieser zustimmt. Damit sollen sich die dazu zuständigen Behörden weiter beschäftigen, wenn diese genügend Mumm haben und ein einfaches menschliches Mitgefühl besitzen.

Übrigens, hat die Wieber mittlerweile ihr Profil im russischen Sozialnetzwerk „Odnoklassniki“ gelöscht (war gestern noch nicht der Fall).

***

Nachtrag: In diesem anderen russischen Sozialnetzwerk „V Kontakte“ ist ihr Profil noch (!) vorhanden. In ihrer „Personal information“ ist zu entnehmen, dass Sie der Gruppe „Українська революція Євромайдан“ (z.Dt. „Ukrainische Revolution des Euromajdans“) beigetreten ist. Ihren Namen – die Rechtschreibung – hat Sie etwas geändert, auf ihrem Profilfoto ist sie vermutlich mit einer Perücke abgebildet. Ich habe es beobachtet – Sie löscht die Kommentare, wo man Sie z.B. „Mörderin“ genannt hat!

PS. Weiß nicht, ob das die gleiche Person ist.

PPS. Ja, es scheint die gleiche zu sein. Das habe ich zugeschickt bekommen (unten). Die Wieber arbeitet scheinbar momentan in Freiburg….. Was befindet sich dort?…..

http://f-picture.net/lfp/i054.radikal.ru/1407/ca/43d75d561dde.jpg/htm

Die Screenshots von der Korrespondenz zwischen Wlassenko – Wieber  und Wlassenko – Sementschenko:

Hier nennt sie, was man an „Human Material“ braucht (5 cor, 12 nep usw. )

Weiter zu restlichen Screenshots im Link unten und vielen Dank an die Helfer!

http://nnm.me/blogs/cuper81/kak-yulya-organami-ukraincev-torguet-so-skrinshotami/

LG. RML

органы

Kurz notiert.

rosalinda-celentano-e-simona-borioni-

Die jüngste Tochter (auf dem Foto mit Glatze mit ihrer Freundin, Anm.RML) des italienischen Schauspielers und Sängers Adriano Celentano, die 45 -jährige Rosalinda,  gestand, dass sie eine nicht traditionelle sexuelle Orientierung hat. Die Frau sagte, sie wolle sich mit ihrer Geliebter, 40 – jähriger Schauspielerin Simone Borioni, trauen lassen, aber in Italien ist die homosexuelle Ehe verboten, berichtet Corriere della Sera .

Rosalinda Celentano ist, genauso wie ihr Vater, Schauspielerin. Ihre bekannteste Arbeit ist die Rolle des Teufels in dem Film von Mel Gibson „Die Passion Christi“. Laut ihrer Mutter und Ehefrau von Adriano Celentano, Claudia Mori, hat sich die Beziehung zu ihrer Tochter nicht geändert, nachdem sie über ihre sexuelle Orientierung herausfand.

„Wir werden unsere Tochter immer lieben, weil es uns wichtig ist, dass sie glücklich ist. Zuerst erzählte ich unserer  ältesten Tochter Rosita darüber und nur dann – Adriano. Wir haben uns entschieden, mit ihr ehrlich zu reden um sie davon zu überzeugen, dass sich unsere Beziehung zu ihr nicht ändern wird. Sie hätte darüber noch früher erzählen sollen,“ so Claduia Mori.

PS. Ein Kind bleibt für immer ein Kind, das man immer lieben und unterstützen muss, ganz egal, was aus ihm geworden ist. Wie auch in diesem Fall, hat keiner was dagegen, solange es nicht politisiert wird. Umso interessanter deshalb, warum diese Meldung ausgerechnet jetzt kommt, wo doch über Rosalinda und ihre Lebensgefährtin in ganz Italien seit Ewigkeiten schon bekannt ist.

******

putin_nalogi

Foto ИТАР-ТАСС, Michail Metzel

Russland ist sich der Perspektive der unbemannten Flugzeuge bewusst, sagte der russische Präsident Wladimir Putin bei einem Treffen in Sotschi, das sich dem Thema der Entwicklung der russischen Luftwaffe widmete. Der Präsident sagte, dass Drohnen weltweit immer mehr und mehr verbreitet werden. Aber Rußland geht ihren eigenen Weg, auch in diesem Fall .

Wladimir Putin sagte, dass das russische Militär die Dronen nicht so verwenden wird, wie man es in anderen Ländern tut. Das ist kein Spiel, es ist kein Computerspiel, es sind ernsthafte militärische Komplexe,“ zitiert Putin  „Interfax“.

PS. Wo er recht hat. Leider hat man immer mehr „Spielsüchtigen“, denen ein Menschenleben nichts Wehrt ist.

http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2013-03/schaar-smart-border

******

Apropo Putin. Von dem kann jeder halten, was er will. Mein persönlicher Respekt verdient er alleine schon deshalb, weil sich die deutsche Kultur in Russland ungehindert frei entfalten kann. Bei keinem anderen Präsidenten war das bis jetzt möglich und schon gar nicht bei im Westen so heiß geliebten Gorbatschow.

http://www.de.jdr.ru/?index.php

******

STIMME RUSSLANDS Die russische Botschaft in Damaskus ist aus Granatwerfern beschossen worden, meldet ein Sprecher des Amts am Donnerstag.

„Der Bezirk, in dem die Botschaft liegt, wurde erneut von Granaten beworfen. Eine Mine explodierte auf ihrem Gelände, niemand wurde verletzt, aber das Gebäude kam zu Schaden. Eine andere Mine zerbarst außerhalb des Zauns der Einrichtung“, hieß es.

Weiterlesen:

http://german.ruvr.ru/news/2013_11_28/Russische-Botschaft-in-Damaskus-beschossen-6602/

PS. Bin nicht überrascht, scheint Praxis zu sein und nicht nur dort. Aber was ist das schon im Gegensatzt zu über 10 Tausend (ofiziell, kann aber deutlich mehr sein) von diesen Bekloppten getöteten syrischen Kindern?

big_1097602

******

STIMME RUSSLANDS Der US-Fernsehsender CNN hat beim Redigieren des Interviews mit Russlands ständigem UN-Botschafter Witalij Tschurkin seine Worte über die Notwendigkeit, den Willen des syrischen Volks zu respektieren, ausgeschnitten.

Im ausgeschnittenen Teil sprach der Diplomat darüber, dass die meisten Syrer den Präsidenten Baschar al-Assad unterstützen. Außerdem erwähnte er die Hindernisse bei der Lieferung humanitärer Hilfe in die Notstandsgebiete des Landes.

Nach seinen eigenen Worten bedaure Tschurkin, dass die US-Journalisten die akutesten Fragen ausgelassen haben.

Weiterlesen:

http://german.ruvr.ru/news/2013_11_28/CNN-kurzt-Interview-mit-Russlands-UN-Botschafter-9139/

PS. Auch das gehört zur Praxis und ist inzwischen an Peinlichkeiten nicht mehr zu überbieten. Der Ausmaß dieser quillt schon längst über, Beispiele gibt es mehr als genug.

******

Und zu guter Letzt (bald auch bei uns, alles Andere – die EU ist dagegen, bla, bla, bla – ist nur ein großer Theater):

Verlinkt von: http://www.youtube.com

LG.RML

Imker fordern von neuer Regierung mehr Schutz vor Gentechnik

Anlässlich der Koalitionsverhandlungen von CDU/CSU und SPD fordert der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und der Imkerverband Mellifera mehr Schutz vor Gentechnik. Bisher hat es die Politik versäumt, klare Regeln zum Schutz der Bienen und des Honigs vor Gentechnik aufzustellen. Engagierte Imker kämpfen daher seit Jahren vor Gericht für die Reinhaltung ihre Produkte. Allerdings entschied das Bundesverwaltungsgericht im Oktober dieses Jahres, dass besondere Schutzmaßnahmen unverhältnismäßig seien.
******
PS. Nicht überraschend, das Ganze. Wenn es sich aber um die Angelegenheiten der Mächtigen handelt, ist man dann ruck-zuck mit Eilverfahren fertig. Mit einem positiven Ausgang, versteht sich.
975061_1_DSC_7537
Foto: Tim Stockschläger

Roundup (Glyphosat) – Das stille Gift

15.000 Tonnen des Pestizids Glyphosat werden jedes Jahr in Deutschland eingesetzt. Dabei steht der Stoff im Verdacht giftig für den Menschen zu sein. ZDFzoom geht dem Wirkstoff auf die Spur.

Verlinkt von: http://www.youtube.com

PS. Hauptsache, die Kohle fließt….

******

Wer möchte, bitte auch unterschreiben ( habe gestern vom Einar zugeschickt bekommen)

Journalist Einar Schlereth empfiehlt Ihnen die Online-Aktion: https://www.campact.de/Gentechnik-Verbot-Appell

Hallo,

nur noch Angela Merkel und die CDU blockieren ein von SPD und CSU gefordertes Gentechnik-Verbot im Koalitionsvertrag. Ausgerechnet jetzt, da die Europäische Kommission einen neuen Genmais zulassen will!

Ich habe gerade einen Appell für ein Gentechnik-Verbot unterschrieben. Die Entscheidung fällt noch im November. Unterzeichne bitte auch Du den Campact-Appell:

https://www.campact.de/Gentechnik-Verbot-Appell

Beste Grüße
Journalist Einar Schlereth

LG.RML

Kurz notiert.

ugo-0010 ugo-0005

In Venezuela wurde der 8 Dezember als Tag der Liebe zum Anführer der Bolivarischen Revolution Hugo Chavez erklärt. Das Dekret des Präsidenten Nicolas Maduro wurde in derGaseta Oficial („Offizielle Gazette„) veröffentlicht.

Der neue Feiertag heißt mit voller Namen„O dia de lealdade e amor à supremo Comandante Hugo Chávez e à Pátria“ ( „Der Tag der Liebe und Treue zum Oberkommandant Hugo Chavez und dem Vaterland“ )

Hugo Chavez starb am 5. März 2013 nach einer langen und schweren Krankheit. Der 10 – tätiger Abschied von ihm fand in Großer Halle der venezolanischen Militärakademie statt. Während dieser Zeit kamen 4 Millionen Menschen sich von ihrem Nationalhelden zu verabschieden.

******

„Neue Vorwürfe in der Abhöraffäre belasten das Verhältnis zwischen Berlin und London: Am Nachmittag lud das Auswärtige Amt den britischen Botschafter zum Gespräch. Anlass waren Berichte über einen angeblichen Horchposten, den der britische Geheimdienst auf dem Dach der Berliner Botschaft betreibt.“

Weiterlesen:

http://german.ruvr.ru/news/2013_11_05/Deutschland-Neue-Vorwurfe-in-der-Abhoraffare-4089/

PS. Meine Telefongespräche verlaufen ganz am Anfang fast immer ungefähr so:

Anrufer: Na, wie geht es Dir?

Ich: Danke, gut. Und selber?

…..Pause….

Anrufer: Hast Du das gehört?

Ich: Ja, hab ich, lass uns weiter reden.

Es hat sich nichts geändert und wird’s auch nicht. Jedenfalls, glaube ich nicht daran und ja, ich bin sehr bös…

1323024207_00

******

Was in meinem ruhigen Städtle seit Kurzem so abgeht…..

Feuerteufel enttarnt

Samer S. hat eine lange kriminelle Vergangenheit: Diebstahl, räuberische Erpressung, Körperverletzung, Hehlerei, Sachbeschädigung, Drogendelikt – dies alles wurde bei einem Verwaltungsgerichtsverfahren im Jahr 2011 bekannt. Er nennt sich selbst „König von Gievenbeck“    🙄    , denn er akzeptiere „keine Fremdherrschaft“. Auch sein Bruder Sofian S. nimmt es mit deutschen Gesetzen nicht so genau: Er war im Jahr 2011 zu fast drei Jahren Haft verurteilt worden. Mit 1,2 Promille Alkohol im Blut fuhr er mit 120 Stundenkilometer durch Roxel und verursachte einen schweren Unfall. Eine Mutter von drei Kindern starb.“

http://www.muensterschezeitung.de/lokales/muenster/Ein-alter-Bekannter-Einer-der-Brandstifter-ist-der-Koenig-von-Gievenbeck;art993,2178881

PS. Ist natürlich eine absolut „angemessene“ Strafe für die Tötung einer Mutter dreier Kinder….. Bin mal gespannt, was diesmal daraus kommt…  wahrscheinlich das Übliche.

gangster_chimp_by_deadpea-d4tdza3

******

Barack Obama: „Ich bin echt gut darin, Menschen zu töten“. 

Das juckt seine Freunde aber keineswegs. Stattdessen bedient man sich seiner Erfahrungen und versucht aktuell Sahra Wagenknecht zu töten. Zum Glück nur medial, wenn man das überhaupt als Glück bezeichnen darf. Pfuj!

http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2013/11/medien-regime-der-feigheit.html

12081805_wagenknecht_dapd2_web

Bild: dapd

******

Und zu guter Letzt:

Weil Snowden kein politisch Verfolgter sei, lehnt Innenminister Friedrich Asyl für den NSA-Whistleblower ab – wie auch der designierte FDP-Vorsitzende Lindner und zuvor schon die Kanzlerin. Dahinter steht die Sorge um die Beziehungen zu den USA.

http://www.sueddeutsche.de/politik/nsa-affaere-friedrich-will-snowden-kein-asyl-in-deutschland-gewaehren-1.1810602

PS. Die einfachsten Regeln, wenn man einem ganz derbe ins Gesicht spuckt:

– schnell abwischen

– breit lächeln

– wie gehabt weitermachen.

Man, man, man…

Aber die Ratschläge kommen schon ins Haus reingeflattert:

Die USA demonstrieren im Abhörskandal ihr Talent für Fehlentscheidungen. Jetzt könnte Deutschland zeigen, was eine gute Freundschaft ausmacht.“

http://www.taz.de/Debatte-USA-und-der-Abhoerskandal/!126829/

LG.RML

Obama-in-Berlin-13-06-19-rgb-668x498

AKW Neckarwestheim: Radioaktive Strahlung ausgetreten – Warum wurde die Bevölkerung nicht vor der absehbaren Radioaktivitätssteigerung gewarnt?

„Aus dem Atomkraftwerk Neckarwestheim (Landkreis Heilbronn) sind Ende Oktober radioaktive Strahlungen ausgetreten. Wie am Montag bekannt wurde, waren die Werte enorm angestiegen.

Nach einer Pressemitteilung des Energiewendekomittees Heibronn ist am 26.10. und 27.10.13 eine bis zu 23fach erhöhte Radioaktivitätsabgabe in Bequerel beim AKW Neckarwestheim gemessen worden. “Seit dem 26.10.2013 stieg die in die Luft „entsorgte“ Radioaktivität aus dem Block 2 des Atomkraftwerk Neckarwestheim massiv an, zeitweise bis auf das 23fache des Üblichen (auf bis zu 7,244 Milliarden Becquerel pro Stunde), und pendelt sich erst langsam wieder auf den „normalen“ Stand ein.”

Weiterlesen:

http://netzfrauen.org/2013/11/05/akw-neckarwestheim-radioaktive-strahlung-ausgetreten-warum-wurde-die-bevoelkerung-nicht-vor-der-absehbaren-radioaktivitaetssteigerung-gewarnt/

******

PS. Warum die Bevölkerung nicht informiert wurde? Na weil es keine Bevölkerung gibt. Wir sind für diese Leute  einfach nur Bürger. Somit sollen wir, wie es scheint, nur noch bürgen und am Ende büßen, mehr aber auch nicht. Ganz einfach ist das.

LG.RML

Zeitbombe-AKW-D-Neckarwestheim

 

Fema-Lager, Überwachung! Auf was bereitet sich die U.S.A. vor?

Verlinkt von:youtube.com

PS. Wahnsinn ist das alles   😦

LG.RML

Die Hölle über unsere Köpfe.

Cara St. Louis im Gespräch mit Jo Conrad über die Folgen der Chemtrails und Geoengineering.

http://bewusst.tv/geoengineering/

(Danke an gradischnik für den Tipp)

Noch dazu:

Morgellons Syndrom in Deutschland

Verlinkt von: http://www.youtube.com

PS. Was draußen vor sich geht, ist nicht mehr normal. Nicht normal ist, dass man es immer noch für normal hält. Diejenigen, die das für normal halten, werden sich bald über unnormale Dinge, was ihre Gesundheit betrifft, sehr wundern. Zu solchen werde ich dann sagen: Es ist normal.

LG.RML

%d Bloggern gefällt das: