Archiv der Kategorie: Heterophobie

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen – Teil 23.

**********************************

22:17 Uhr

Unter den 21 ukrainischen und russischen Politikern, die den USA Saktionen zum „Opfer“ fielen, befindet sich eine Frau, die mit Entwiklungen in der Ukraine und in Krim rein gar nichts zu tun hat!

Sie heißt Jelena Misulina und ist in Russland Vorsitzende des familienpolitisches Ausschusses der Duma, die zusammen mit anderen am 23.11.2013 vor dem Beginn der Jurgen Elsässers COMPACT-Konferenz “Für die Zukunft der Familie” in Leipzig seitens Heterophoben angegriffen wurde (auch hier).

Wenn ihr nur wüsstet, was für Typen in der neuen ukrainischen „Regierung“ rumlaufen…..

Russland hat nicht vor, wenn es so weitergeht, alles erdulden und wird parallel auf Sanktion Ebene handeln, sodass man in Washington davon zu spüren bekommt und dort einem nicht gleichgültig lässt, so der stellvertretender Außenminister Sergej Rjabkow (Original)

***********************************

21:30 Uhr

images

Der ukrainische Übergangspräsident Turtschinow hat Premierminister Jazenjuk beauftragt das politisches Teil des Assoziierungsabkommens mit der EU zu unterschreiben, melden alle ukrainische Medien.

Laut den Kommentaren kam es vielen in der Ukraine immer merkwürdig vor, dass Turtschinow, seitdem er schalten und walten darf, immer Nachts „Befehle“, Änderungen etc. verteilt. Die haben die Zeitzonen zwischen der Ukraine und anderen weit entfernten Staaten/Städten nicht berücksichtigt, jetzt scheinbar schon      😉

**********************************

21:00 Uhr

Deutschland bricht die Bau eines Militärübungsplatzes, ausgeführt von Rheinmetall AG in der Nähe des russischen Stadtes Nischnij Nowgorod (Ort Mulino), ab (Quelle). Am gleichen Tag kurz davor äußerte sich das Konzern noch so..

Bei der Situation, die Politiker zwischen unseren Ländern geschafft haben und weiter schaffen, klingt das jetzt logisch. Dann werden auch, vermute ich, die deutsche und die russische Soldaten zukünftig nicht mehr zusammenüben dürfen……

So ist es aber kein Problem, die bauen selber zu Ende.

**********************************

16:19 Uhr

Unten ein Video, in dem es sich von Banditentrupps der selbsternannter ukrainischen „Regierung“ handelt und mit der die EU und USA so dicke sind. Sehr erstaunlich, das…….

Die Mitglieder der Tjagniboks „Swoboda Partei kamen vor paar Tagen ins Büro des Leiters des Esten ukrainischen  Staatsfernsehen Kanals Alexander Panteleimonow. Sie schlugen ihn und haben ihn gezwungen, eine Kündigung „auf eigene Wunsch“ zu schreiben deshalb, weil der Fernsehkanal aus Kreml übertragen hat.

Panteleimonow erwiderte, dass „unsere Bürger haben doch das Recht es zu wissen“. Dann rasteten die Ultranationalisten aus. Im Video geht es auch um Hass gegen Russland und Russen, dass äußert ganz offen der mit dem Pferdeschwanz (Igor Miroschnitschenko). Der dickere von denen, ein Schauspieler namens Bogdan Benjuk, kann es bestimmt ab sofort vergessen in russischen Filmproduktionen mitzumachen und abkassieren, erhofft sich vielleich eh eine große Schauspielkarriere in der EU     🙄

Verlinkt: http://www.youtube.com

**********************************

14:10 Uhr

519592_main_4

Auf den Vorfall mit dem Schützen reagierte Jazenjuk gestern sehr schnell und sagte, dass der Konflikt auf Krim sich nun von der politischen auf militärische Bühne übergeht. Das nur Russland an dem Ganzen schuldig ist, versteht sich eh von selbst.

Jazenjuk gab eine dringende Anordnung raus, dass der erste Vize-Premierminister der Ukraine Witali Jarema und Verteidigungsminister Igor Tenjuch nach Krim fahren, um die Situation zu lösen und Konflikt zu deeskalieren und dessen Übergang in eine militärische Auseinandersetzung zu verhindern,“ sagte heute ein Minister aus dem ukrainischen Ministerkabinett Ostap Semerak.

Der Ministerpräsident des Krims Sergej Aksenow sagte, dass den Beiden der Eintritt auf Krimer Halbinsel nicht gestattet wird. „Auf der Krim sind sie nicht willkommen. Niemand wird sie nach Krim reinlassen und sie werden  zurückgeschickt,“ sagte er dem Informationsportal „Interfax“.

Jarema und Tenjuch sollen die Ersatztanks mit ausreichend Kerosin für Hin- und Rückflug ohne Zwischenlandung mitnehmen, schrieb er in seinem Twitter.

Als Reaktion auf die Äußerung von Jazenjuk hat Aksenow geantwortet, dass auf Krim kein Krieg stattfinden wird. (wichtige Auszüge aus dem Original)

Staatsanwaltschaft von Sewastopol nimmt Befehlshaber der ukrainischen Marine fest

Nach Krim-Referendum: Gazastreifen will auch in Bestand von Russland

Linke und SPD in der Krim-Krise Vergiftete Atmosphäre

********************************

12:38 Uhr

Einfach zum Vergleich    😉

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Lesser_Coat_of_Arms_of_Russian_Empire.svg

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Imperial_Coat_of_Arms_of_the_Empire_of_Austria_%281815%29.svg

http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6misch-deutscher_Kaiser

********************************

04:04 Uhr

Kiew genehmigt ukrainischer Armee auf der Krim Einsatz von Schusswaffen

„Das ukrainische Verteidigungsministerium hat im Zusammenhang mit dem Tod eines Soldaten auf der Krim seinen auf der Halbinsel stationierten Truppen den Einsatz von Schusswaffen genehmigt.“

PS. Die Frage doch ist: Wem nützt das? Russland und dem krim selber ganz bestimmt nicht. Auf Provokationen jeder Art wurde dort schon längst aufmerksam gemacht und dass die Krimer aufpassen und auf diese nicht hereinfallen sollen.

Zudem wurden die Opfer von einem Scharfschützen, den man leider noch nicht geschnappt hat, beschossen – manche haben sehr gute Übung darin, das weiß man inzwischen…..

LG.RML

Der Zirkus ist weg…. und was ist (zurück)geblieben?

Verlinkt von:  http://www.youtube.com

Vielen Dank an Klaus für den Tipp.

LG. RML

Demo in Stuttgart. Bildungsplan-Gegner ausgebremst

Stuttgart – Es ist eine Frage der Zeit gewesen, bis sich die beiden Demogruppen am Samstag in der Innenstadt begegnen würden. Auf dem Schlossplatz kamen Unterstützer der Petition gegen das Thema sexuelle Vielfalt im Bildungsplan zur Kundgebung zusammen. Auf dem Schillerplatz trafen sich deren Antipoden: Menschen, die für Gleichberechtigung aller sexuellen Orientierungen, für mehr Toleranz und Akzeptanz einstehen wollten. Als die Bildungsplan-Gegner vom Schlossplatz zum Staatstheater ziehen wollten – so die angemeldete Strecke – kamen sie nicht weit, Gegendemonstranten verstellten den Weg. Mehrfach kam es zu Rangeleien. Die Polizei trennte die Gruppen. Gegen 16 Uhr löste sich der Demostau auf, weit waren die Protestierenden nicht gekommen: Beim Gebäude des Kunstvereins war Schluss.

Weiterlesen:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.demo-in-stuttgart-bildungsplan-gegner-ausgebremst.df5fb98d-dadd-413b-8cf7-c1c93eb64830.html

****************************

PS. „Eure Kinder werden so wie wir!“, singen die Heterophoben frech.

Versteht Ihr, liebe Eltern, welchen Ausmaß es mittlerweile annimmt? Mir fehlen einfach die Worte…

Verlinkt von: http://www.youtube.com

Schützt Eure Kinder!

LG.RML

Die Schweden, die Olympiade und die russische Staatshymne

Am 6. Oktober 2013 haben Tausende Schweden im Olympiastadion in Stockholm die Hymne Russlands aus Protest gegen die Annahme in diesem Land homophober Gesetze gesungen. Der Werbefilm wurde jetzt eine Woche vor der Eröffnung der Olympiade in Sotschi fertig montiert und verbreitet, um die Aufmerksamkeit zum Problem der Menschenrechte für LGBT heranzuziehen.

Das Projekt heißt „Lebe und gestatte den Anderen zu lieben“ (Live And Let Love). Die Hymne Russlands war auf schwedische und englische Sprachen übersetzt. Und die Regisseure haben ein rührendes Szenario ausgedacht – ein  Mädchen und ein Junge kommen auf das leere Stadion, auf dem in 1912 die Olympischen Spiele stattgefunden haben. Sie heben die regenbogenfarbigen Fahnen und beginnen etwas scheu zu singen…

Ich beginne gleich zu weinen…

Das Projekt beabsichtigt, so die Macher, den russischen LGBT’s zu helfen, „die Enttäuschung und die Verzweiflung“ zu überwinden, welche in Russland wegen dem Gesetz (gegen die Homopropaganda unter den Minderjährigen!!!) herrscht.

Schon früher haben die Anhänger der Boykottidee weltweit die Olympiade in Sotschi mit den Olympischen Spiele in Hitler Berlin 1936 verglichen.

Verlinkt von: http://www.youtube.com

Lieber Gott, lass bitte Hirn regnen!

LG. RML

1362595879_00

Russische Botschaft legt Beschwerde wegen Gewalt gegen COMPACT-Konferenz ein

„Nun sind wir gespannt auf die Reaktion der Bundesregierung. COMPACT ruft die Konferenzbesucher zu Strafanzeigen auf (Musterformular unten)

Gegen die COMPACT-Konferenz “Für die Zukunft der Familie” am 23.11. in Leipzig (Fotos von der Veranstaltung links; Fotograf J.G.) war es zu Ausschreitungen von Gegendemonstranten gekommen. Die Polizei blieb über weite Strecken passiv und duldete auch körperliche Angriffe auf Besucher unserer Konferenz. Besonders empörend war, dass die Demonstranten auch unsere ausländischen Referentinnen angriffen. Natalja Narotchnitskaya, Präsidentin des mitveranstaltenden Institut de la Démocratie et da la Coopération und langjährige Vorsitzende des außenpolitischen Ausschusses der Duma, wurde ebenso getreten wie Jelena Misulina, aktuell die Vorsitzende des familienpolitisches Ausschusses der Duma. Béatrice Bourges, eine der Sprecherinnen der französischen Volksbewegung gegen die Homosexuellen-Ehe, ging im Tumult zu Boden. Kann man sich vorstellen, welchen Aufruhr es in deutschen Staatsmedien gäbe, wenn deutschen Parlamentariern in Russland ähnliches geschehen würde – und die Polizei daneben steht und zuschaut? Aber wenn russische Abgeordnete in Deutschland angegriffen werden, berichtet kein einziges deutsches Mainstream-Medium!“

Weiterlesen:

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2013/12/05/russische-botschaft-legt-beschwerde-wegen-gewalt-gegen-compact-konferenz-ein/

******

PS. Ist auch richtig so. Irgendwann reicht es und man muss gegen solche dreiste Schweinereien entschieden vorgehen. Es wird sich also zeigen, ob die angepriesene Gerechtigkeit hierzulande noch existiert. Ehrlich gesagt, glaube ich immer weniger daran, da ich persönliche Gründe dafür habe. Aber, wie sagt man es doch so schön: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Darum hoffe ich und wünsche Herrn Elsässer und allen Betroffenen viel Glück und alles nur erdenklich Gute!

LG.RML

семья

Russisches Staatsfernsehen über die Compact-Konferenz

Habe vor Kurzem darüber geschrieben, jetzt ist der Fernsehbericht von Nikolaj Alexander übersetzt worden. Danke!

Verlinkt von: http://www.youtube.com

Der/die Autor/in dieses Berichtes schreibt, dass er/sie auf dieser Konferenz auch anwesend war und fand es „ekelhaft“. Mich dagegen kotzt sein/ihr Bericht samt Fotos nur noch an, der diese Bezeichnung erst gar nicht verdient hat.

Armes Deutschland…

Es sieht nicht gut aus für den Westen….. sehr bedauernswert.

LG.RML

Einer der Heterophoben hat heute Frauen der russischen Delegation in Leipzig angegriffen.

Anfangs wollte ich über diesen Vorfall aus dem Russischen übersetzen, dann habe ich bei einer der Frauen aus der Delegation auf Twitter gelesen, dass sie „Stimme Russlands“ danach ein Kurzinterview gegeben hat.

Die drei Frauen – Elena Mizulina, Olga Batalina und Natalija Narotschitskaja kenne ich sehr gut aus dem russischen Fernseher. Sie machen eine kolossale Arbeit, wenn es darum geht, Familien, deren Erhalt und die Kinder von negativen Einflussen und Attaken seitens der Heterophoben zu schützen. (In deutschen Wikipedia wird das Begriff „Heterophobie“ sehr seltsam erleuchtet. In russischen Wiki steht dagegen klar und deutlich, wie es ist: Feindseligkeit oder Diskriminierung von heterosexuellen Personen.)

Es ist längst an der Zeit, dass manche Sachen, die auszuarten drohen, ganz klar beim Namen genannt werden, und das tue ich auch. Diese beleidigte Würste gehen mir langsam gehörig auf den Geist. Ich bin es auch nicht mehr gewillt, solche abscheulichen Attaken gegenüber den Frauen, Familien oder wen auch immer stillschweigend, wie es die hiesigen Medien pflichtbewusst wieder mal tun und davon Nichts berichten, hinzunehmen. Es interessiert mich auch nicht, falls es jemandem nicht passt.

Dieser feige Aggro, der die Frauen angegriffen hat, soll doch froh sein, dass diese gütig auf eine Anzeige verzichtet haben. Armselig ist das, solch ein Verhalten den Frauen gegenüber, wenn schon nicht ziemlich das Letzte!

Elena Mizulina

403739399

Olga Batalina

oytdkaxnhgtjiyuv-

Natalja Narotschitskaja

s35441815

***************************************************************************************************************************************

Russlands Delegierte in Deutschland von einem „gehässigen“ Aktivisten angegriffen

STIMME RUSSLANDS Am Sonnabend findet in Deutschland, in Leipzig ein Internationales Forum für den Schutz der traditionellen Familie „Für die Zukunft der Familie“ statt, an dem mehr als 500 Personen teilnehmen. Zu den Initiatoren dieser Veranstaltung gehören das Institut für Demokratie der russischen Geschichtsforscherin und bekannten Politikerin Natalia Narotschnizkaja sowie eine Reihe von Gesellschaftsorganisationen Deutschlands.

Weiterlesen:

http://german.ruvr.ru/2013_11_23/Russlands-Delegierte-in-Deutschland-von-einem-gehassigen-Aktivisten-angegriffen-9554/

LG.RML

%d Bloggern gefällt das: