Archiv der Kategorie: Merkel

Es fing schon am Flughafen an….

….kein hochrangiger Empfang, was bis zum heutigen Tag niemals (!) der Fall war.

Später dann die gemeinsame Pressekonferenz mit dem russischen Präsidenten. Auch wenn man die Sprache nicht versteht, die Bilder sprechen (leider) für sich.

Es ist aus, man müsste vielleicht einen Tag früher vor Ort sein. Traurig, das. smile3

LG und einen schönen Sonntag noch. RML

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 117

***************************

21:45 Uhr

Die ukrainische Soldaten haben vor Paar Tagen ins Fernsehstudio des ukr. Kanals „112“ aus dem Kriegsgebiet im Osten des Landes angerufen und haben über den desaströsen Zustand erzält (u.a. nur 400 Liter Wasser für 400 Soldaten und wie sie unter Beschuss geraten sind und dass keine Hilfe in Sicht ist). Der Mann sagt, dass man sie wie das Kanonenfutter vernichten wird. Das sollten sie aber viel früher verstehen müssen, für was man sie im Kiew hält. Sie müssen sich auch nicht wundern, dass die grausame kaltschnauzige Tötung der Alten, Frauen und Kindern ungebüßt bleiben wird.

***************************

20:39 Uhr

15. Juli, Westukraine, Stadt Ternopol (beide Videos).

Die Mütter, Ehefrauen etc. der ukrainischen Soldaten lassen diese nicht zum Krieg in die Ostukraine schicken und versperren dem Abtransport den Weg. Ab der Min. 04 geht es seitens der Ukromilitärs gegenüber den Frauen heftiger zur Sache, wobei der „Filmmacher“ das Kameraobjektiv dabei regelmässig mit seinem Finger abdeckt.

Das ist das tägliches Szenario in der Ukraine, das sind die Früchte des Majdans und eines fröhlichen Herumhüpfens („Wer nicht springt, der ist Moskal“, also Russe; Anm.). Die „Freunde der Ukraine“ haben sicherlich ihren Spass dabei beim Zuschauen solcher und anderer Bildern, kann ich mir mittlerweile sehr gut vorstellen…..

Video 2

*****************************

17:58 Uhr

Am Morgen des 15. Juli haben die ukrainischen Militärs einen Luftangriff des Stadtes Sneschnoje in der Region Donezk durchgeführt. Als Folge der Bombardierung war u.a. ein eingestürztes Gebäude mit 12 zerstörten Wohnungen. Elf Menschen starben bei dem Zusammenbruch, acht wurden verletzt. Unterdessen ist im Internet ein Video erschien, wo Retter beim Entfernen der Trümmer ein überlebendes Kind herausholten.

Im Gegenzug sagte der Sprecher des Informationszentrums der Sicherheits-und Verteidigungsrates der Ukraine Andrej Lysenko, er habe keine Informationen darüber, wessen Flugzeug die Stadt Sneschnoje bombardiert hatte.

Na sowas aber auch… Hoffentlich ist ihm bekannt, dass die sogenannte ukrainische „Armee“ heute ca. 10 Kilometer vom Donezk entfent im Örtchen Jelenowka die „GRAD“-Systeme aufstellt. Pfuj, Teufel!

******************************

14:15 Uhr

images

Das Presseamt des Innenministers der Ukraine teilt mit, dass am 16. Juli ein Anschlag auf den Chef des ukrainischen Innenministeriums Arsen Awakow verübt wurde. Es geschah in der Zone der sogenannten АТО (antiterroristische Operation), wohin er angekommen ist.

Es gibt noch keine andere Einzelheiten dazu. „Auf den Minister war der Anschlag verübt, aber ihr erfährt Morgen alles darüber, noch geben wir keine Informationen bekannt,“ zitiert das Portal УНН die Worte des Presseamt Mitarbeiters des Ukrainischen Innenministeriums.

Laut der Mitteilungen auf der Webseite des Ukrainischen Innenministeriums, war Awakow gestern in Slawjansk, das vor zehn Tagen die Landwehrmänner verlassen haben. Dort führte er eine Beratung über die Wiederherstellung der  Infrastruktur – Objekte durch. Im Verlauf dieser Beratung wurde wegen der Bildung ungesetzlich bewaffneten Gruppen der Slawjansker Bürgermeister Alexander Samsonow beschuldigt und festgenommen.

Arsen Awakow ist einer der Leiter der sogenannten antiterroristischen Operation (АТО). Man nennt ihn oft nur noch als „der facebook-Minister“, da er viele Verfügungen auf der Seite dieses Sozialnetzwerkes aufstellt.

Seine letzte Mitteilung ist vom 14. Juli datiert. Darin teilt der Innenminister über die Vollendung „der ersten Etappe der Prüfung der Donezker Miliz auf die Eidtreue und dem Dienst der Ukraine“ und darüber mit, dass nach den Ergebnissen dieser Prüfung 585 attestierte Miliz – Mitarbeiter entlassen wurden.

****************************

01:28 Uhr

Der alleswissender ewiggestriger Stalker „Gilbert“, der es von meinem Blog einfach nicht lassen kann, hat gestern eine seiner weiteren Weisheiten abgesondert. Bleibt zu hoffen, dass ihm vom Lachen nicht die Kehle platzt….

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_Bruttoinlandsprodukt

http://www.google.de/publicdata/explore?ds=d5bncppjof8f9_&met_y=ny_gdp_mktp_cd&hl=de&dl=de#!ctype=l&strail=false&bcs=d&nselm=h&met_y=ny_gdp_mktp_cd&scale_y=lin&ind_y=false&rdim=country&idim=country:RUS&ifdim=country&hl=de&dl=de&ind=false

Gilbert Gesäubert durch Akismet

Russland interveniert nicht, weil Putin, der KGB- Schakal sehr genau weiß, daß er den offenen Krieg mit der Ukraine wirtschaftlich nicht überleben würde. Sein allein auf Exporte gegründetes Mafiareich auf dem BIP- Niveau Italiens würde nach ernsthaften westlichen Sanktionen innerhalb weniger Monate wirtschaftlich zusammenbrechen.

So einfach ist die Wahrheit, meine lieben Putin- Gnome… *g*

Nie wieder Sowjetunion!

******************************

00:40 Uhr

Die facebook Seite von Angela Merkel wurde gestern seitens der Ukro – Häälden angegriffen, so heftig, dass man mit dem Löschen kaum hinterher war! Vermutlich als eine Reaktion auf das Treffen zwischen ihr und Putin in Südamerika.

Darüber hat man heute auch hierzulande berichtet.

Es fehlte noch, dass diese Masse einem aufzuzeigen versucht, was einer tun oder besser lassen sollte. Das ist aber nicht das Einzige, was sie sich momentan leisten….

LG.RML

d71eff435553829d7195b29eb645a225.png

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 64

****************************

20:33 Uhr

CNN in Slawjansk. ( Video auf Englisch)

„Mr. Obama, hören sie mit der Versorgung der Kämpfer des „Rechten Sektors“ mit Geld und Waffen, Streitkräften und Söldnern wie Blackwater.“

http://russian.rt.com/inotv/2014-05-10/Lider-opolcheniya-Slavyanska-obratilsya-k

***

Das war den Menschen, oder laut dem Westen „Separatisten“, in der Ost- und Südostukraine von vorne an schon längst bekannt.

Einsatz gegen Separatisten: Ukrainische Armee bekommt offenbar Unterstützung von US-Söldnern

http://orf.at/stories/2229491/

***

Volksabgeordneter Simonenko alleine gegen Ultranationalisten (hier – Tjagniboks „Swoboda“ Partei). Die Wahrheit ist bei Junta immer unerwünscht!

***************************

20:22 Uhr

Laut einem Aktivisten der Ost – und Südostselbstverteidigung, der vor Kurzem mit LifeNews telefonierte, haben die Vertreter der ukrainischen „Nationalguarde“ (= „Rechte Sektor“) mit Selbstverteidigern einen Kontakt aufgenommen und gesagt, dass man ihnen 72 Stunden Zeit gibt um die Städte der „Nationalguarde“ zu übergeben, sonst wird man diese mit „Grad“ beschießen. Der Aktivist sagt, dass man dieser „Regierung“ (der Junta; Anm.) alles zuzutrauen kann.

Mittlerweile sind ca. 40 „Grad“-Systeme (БМ-21) rund um die Städte, u.a. Lugansk, Slawjansk usw., stationiert, abgesehen von massivem Aufgebot von anderen Militärfahrzeugen. Momentan bewegen sich noch mehr Richtung  Lugansk (Donezker Region), Tausende „Henker“ der sogenannter „Nationalguarde“ sind schon auf ihren Positionen…..und warten auf ein Befehl der kiewer Junta zum töten.

Wenn diese Psychopathen es tatsächlich umsetzen werden, was tatsächlich denkbar ist, was soll dann von den Städten, bitteschön, übrig bleiben, von Menschen ganz zu schweigen???

Normalerweise müssten doch die westliche Politiker, die die „Häälden der Ukraine“ fleissig unterstützen, von deren perversen Plänen Bescheid wissen? Werden sie, falls (!) es soweit ist, doch noch eingreifen oder alles am Leinwand, falls vorhanden, live verfolgen? Unglaublich, was gerade abläuft, morgen wird es vermutlich nicht ruhiger sein wegen des  Referendums…

Das ist das besagte „Spielzeug“der Rest kann man sich denken…..

 

Ich persönlich finde es absolut widerlich, dass die armen Zivilisten, die gegen Neofaschismus (!!!), der ihr Land fest im Griff hat, mutig ankämpfen, als Separatisten, Terroristen usw. abgestempelt werden !!! Sogar auf Kinder schießt man – sind sie es etwa auch ???

All die, die da mitmachen, und sei es nur in den Kommentaren (lese ich leider immer wieder), machen sich mitschuldig an diesem grausamen Genozid an den armen Ukrainern, ganz einfach ist das !!!

********************************

17:55 Uhr

Die Videozusammenfassung von Zeugenaufnahmen (unten am Ende des Eintrages; Erster russischer Fernsehkanal) darüber, was gestern, 9 Mai, in der Stadt Mariupol tatsächlich geschah, nähmlich, dass die Neofaschisten absolut unbewaffnete Menschen einfach so auf den Strassen erschossen haben, auch dann, wenn diese ganz deutlich zeigen, dass sie keine Waffen bei sich haben !!!

Der Westen quackt nähmlich ununterbrochen über irgendwelche Separatisten genauso wie ihre Lakaien in der ukrainischen Faschisten – Junta, die die Menschen mittlerweile gar Terroristen nennt!

!!! Verbreitet es, damit es viele Menschen überall auf der Welt sehen und den dreisten Lügen der Mächtigen kein Gehör mehr schenken! Es ist ein großes kaum zu verkraftendes Drama !!!

Erschreckend auch ist, dass die Regierungen so versuchen den Faschismus in Europa erneut zu beleben, nur noch viel krasser und diesmal direkt mit widerlichsten Mördern schlechthin !!!

Ab der Min. 01:40 ruft eine verzweifelte Frau den Radikalen zu: „Warum macht ihr das… mit uns ?“

Ab der Min. 02:00 schreibt der mit reichlich krimineller Vergangenheit belastete Awakow (sogenannter Innenminister der Ukraine) auf seiner Seite, dass ein „enormes Teil der Terroristen – Gruppierung (!) vernichtet werden konnte – ca. 20 vernichtet, 4 in Gefangenschaft genommen….“

Ab der Min. 02:47 schießen die Neofaschos auf die Milizgebäude, wo sich die Milizionäre verschanzt haben, weil sie sich geweigert haben auf die Menschen zu schießen. Dann mussten sie dafür natürlich hart bestraft werden – für die Westukrainer, die mittlerweile allen Militäreinheiten der Junta angehören, kein Problem! Die wahre Hääldensöhne  ihrer vor 70 Jahren mordernden Häälden – Bandera-Anhänger – Ahnen. Pfuj!

Es haben auch die Scharfschützer von den Dächern geschossen (erzählt ein Zeuge dem Sender am Telefon, erwänt über die Scharfschützer ab der Min. 03:15). Wäre ja sonst langweilig, macht doch scheinbar viel Spass nichtsahnende Zivilisten, wie in einem PC-Spiel, abzuknallen.

Und was wäre das Ganze ohne Radikalnationalisten und Präsidentschaftskandidaten (!!!) Oleg Ljaschko ? Er schreibt in seinem Sozialnetz (ab der Min. 03:50):

„Befehl keine (Menschen; Anm.RML) lebendig zu nehmen, wir werden alle Bastarde abknallen, damit es den anderen eine Lehre wird.“

Es ist nicht genug, dass die beiden, Awakow und Ljaschko, durchgeknallt sind, sie verbindet auch das „Interesse“ an kleinen Jungs (in den ukrainischen und russischen Medien wurde genug davon berichtet). Da sind sie unter den ukrainischen Mächtigen, weiß Gott, nicht alleine mit ihren perversen Vorlieben.

Nebenbei: Es geht auch angeblich um den Handel mit Menschenorganen in der Ukraine (sehr viele – man spricht von über Tausend Personen – sind spurlos verschwunden und unauffindbar!!!), dafür ist der Chaos im Land sehr gute Voraussetzung dafür (wie damals im Kosovo). (Originalartikel)

Und nun zum Video:

http://www.1tv.ru/news/world/258401

**************************

14:47 Uhr

Wegen des am 11 Mai geplanten Referendums in Mariupol, hat der „Chef“ der Region Sergej Taruta die Briefe an alle Schulen zugeschickt in welchen er ihnen droht, dass diese als Separatistenbasen eingestuft werden, wenn sie ihre Einrichtungen für den Referendumwahlen zu Verfügung stellen werden.

„Wir werden auf jeden Fall zu Volksabstimmung gehen,“ sagten die Zivilisten dem LifeNews Korrespondenten, der vor Ort arbeitet. „Wir werden für die Volksrepublik Donezk überall abstimmen. Sie sollen uns mit dem „Rechten Sektor“ nicht abschrecken, wir haben keine Angst auf unserem Land. Lassen Sie alle wissen, dass wir bis zum Ende kämpfen werden.“

PS. Die Ukraine ist seit dem Zerfall der Sowjetunion fest in den Händen der überwiegend judischen Oligarchie, die für alles bereit ist, um ihr Geld, zum größten Teil im Ausland angelegt, zu retten. Dabei scheuen sie sich nicht zurück die Menschen morden zu lassen indem sie der „Rechte Sektor“, der in dem Fall als Direktexekutive auftritt,  finanzieren.

Zumindest in Russland und in Israel sind die Juden darüber, was mit den Menschen in der Ukraine passiert, entsetzt. In Israel wartet man schon längst auf ein Signal um den Menschen dort gegen die faschistische Junta zur Seite zu stehen (laut dem israelischen Publizisten und Autoren Avigdor Eskin; hat in einer Politsendung auf dem Fernsehkanal „Rossija“ gesagt, habe ich diese damals gesehen).

Verwunderlicherweise kennt man solche Reaktionen seitens der westlichen judischen Organisationen nicht. Sehr sehr  interessant…..

**************************

13:30 Uhr

Angela Merkel und ihr Kollege der französische Präsident Francois Hollande kündigten Bereitschaft, neue Sanktionen gegen Russland im Falle des Scheiterns der Präsidentschaftswahlen in der Ukraine zu verhängen. Es wird von der Nachrichtenagentur Reuters berichtet unter Berufung auf eine gemeinsame Erklärung der großen europäischen Ländern.

Falls die Präsidentenwahlen in der Ukraine, die von der internationalen Gemeinschaft anerkannt sind, nicht stattfinden, dann wird es zu einer weiteren Destabilisierung des Landes führen. In diesem Fall, so die Führer Deutschlands und Frankreichs weiter, werde es für Russland „entsprechende Konsequenzen“ mit sich bringen.

PS. Diese verlogene grausame Zeiten kann man kaum noch ertragen. Man muss aber unbedingt stark bleiben, denn der „Comedy Club“ – Mitglieder haben es noch nicht fertig mit ihren absurdesten menschenverachtendsten zynischen Handlungen und Entscheidungen.

Zumindest weiß man es endgültig, wer ist wer, und was man erneut zu beleben versucht und es auch konsequent umsetzt gegen der Willen der Menschen in Europa. 

LG und trotz allem ein schönes Wochenende. Swetlana

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 52

***************************

21:18 Uhr

Der Gründer des Sozialnetzes Facebook Mark Zukerberg konnte an der Finanzierung der Wahlkampagne des Vorsitzenden der Radikalen Partei der Ukraine Oleg Ljaschko teilnehmen. Wie eine Quelle aus der Umgebung des Präsidentschaftskandidaten der Ukraine RiaNovosti mitgeteilt hat, werden darüber schon die Verhandlungen mit dem Abteilungsleiter des Monitorings von Facebook geführt.

http://russian.rt.com/article/29478

Eintrag zu Ljaschko im Teil 47 um 20:58 Uhr:

https://russianmoscowladynews.com/?s=Oleg+Ljaschko

***************************

21:07 Uhr

Die Selbstverteidiger mussten den ersten Kontrollposten nach dem Angriff der Unbekannten abgeben. Jetzt bereitet sich die zweite Blockstelle vor, den Angriff abzuweisen. Diesen verteidigen 50 Aktivisten, hauptsächlich ohne Waffen.

***************************

20:59 Uhr

Die Attaken auf die Kontrollposten in der Nähe von Slawjansk sind in vollem Gange, man hat es auf die Munition der Selbstverteidiger abgesehen. Es gibt mittlerweile Verletzte bei Schießereien.

***************************

20:38 Uhr

Habe gerade zugeschickt bekommen. Die Hardliner sind von solchen Sachen nicht begeistert:

https://www.facebook.com/loveunitesusliebevereintuns

***************************

20:28 Uhr

Gerade sind erneut die Attaken auf Blockposten der Selbstverteidiger in 50 Kilometer von Slawjansk im Ort Soledarsk gestartet!

Die Attakierende wurden von einem Hubschrauber herabgesetzt!

**************************

19:53 Uhr

RiaNovosti publizierte gerade frische Satelliten – Aufnahmen von Militäreinheiten der Kiewer Junta in der Nähe des Städchens Slawjansk (liegt im nördlichen Kreis Donezk).

Der Vertreter des Russischen Verteidigungsministeriums teilte RiaNovosti mit, dass seiner Information nach, zählt die Gruppierung auf mehr als 15 Tausend Militärangehöriger ukrainischen Armee und „Nationalguarde“ (besteht aus  Neofaschisten vom „Rechten Sektor“; jetzt ist ja von denen damals geklaute Munition aus den Militärdepots durch Bildung der „Nationalguarde“ ganz legal; Anm. RML), neben 160 Panzern, 230 Schützenpanzer und der Schützenpanzerwagen, sowie nicht weniger als 150 Geschütze, Granatwerfer und reaktiven Feuer – Systeme  („Grad“ und „Smertsch“). Es reicht, so die Quelle, um das Städtchen samt alle Bewohner der Erde gleich zu machen und es ist zu viel gegenüber kleiner Menge von Pistolen und Gewehren der Selbstverteidiger in Slawjansk.

**************************

17:59 Uhr

Wer Englisch versteht:

Seven Decades of Nazi Collaboration: America’s Dirty Little Ukraine Secret

**************************

17:30 Uhr

Ukraine: Polen hatte die Putschisten zwei Monate vorher ausgebildet

„Die Lügen haben immer kürzere Beine. Zwei Monate nach dem Regimewechsel in Kiew veröffentlicht die polnische Presse Enthüllungen über die Beteiligung der Regierung von Donald Tusk an der Vorbereitung des Putsches. Diese neuen Nachrichten widersprechen der westlichen Rede und zeigen, dass die aktuelle vorläufige Regierung von Olexander Turtschinow von der NATO in Verletzung des Völkerrechts aufgezwungen wurde.

Die polnische Linke Wochenzeitung Nie (Nein) hat ein aufsehenerregendes Zeugnis über die Ausbildung der gewalttätigsten Aktivisten des Euro-Maidan veröffentlicht.“

Weiterlesen:

http://www.expresszeitung.ch/redaktion/geopolitik/europa/ukraine-polen-hatte-die-putschisten-zwei-monate-vorher-ausgebildet

***

PS. Danke an die Leser für den Tipp!

An die Umwälzungen in der Ukraine spielt auch die dortige grichisch – katholische Kirche eine große Rolle, die die ganze Zeit mit Hassaufrufen gegen orthodoxe Gläubige (das ist die größere Teil der Bevölkerung der Ukraine, dort lebende Russen sowieso) zu Gewalttaten anstiftet mit der Unterstützung von ganz oben!

Poroschenko, einer der Präsidentschaftskandidaten mit judischen Wurzeln, der mittlerweile als großer Favorit des Westens gilt, zeigt in diesem gesicherten Video (wird immer wieder gelöscht!) wärend eines Oligarchen – Treffen gleich am Anfang, was er von Menschen anderen und so scheinbar gehassten Glaubens hält, indem er auf dem Mann mit Bart verbal eindrescht: „Du orthodoxer Mistkerl!“

Viele Juden, die zwischen weiß und schwarz ganz klar unterscheiden können und sich zumindest im Osten mutig zu Wort gegen die Geschehnisse und die Oligarchenclique in der Ukraine melden und sich ganz streng von solchen Gestalten, wie der Poroschenko einer ist, distanzieren, sind sogar bereit die Menschen im Osten und dem Südosten des Landes im Widerstand gegen die faschistische ukrainische Junta tatkräftig und jederzeit zu unterstützen.

Das hat gestern Avigdor Eskin, ein israelischer Publizist und politischer Aktivist in einer täglichen politischen Abenddiskussion (es sind immer Politiker und andere bekannte Leute aus der Ukraine mit dabei) verkündet (im Video von gestrigen Sendung ab der Min. 14:35, als Beweis von mir oben Geschriebenen).

LG.RML

Von dem Landwirt Stefan Dürr könnten die deutschen Politiker viel über Russland lernen

„Es wurde schon sehr viel geschrieben über Stefan Dürr, den seit zwanzig Jahren in Russland tätigen „Wunderbauern aus dem Odenwald“. Dieser Tage war er wieder einmal in Kostroma, auch um an einer Tagung des Kuratoriums der Stiftung für den Wiederaufbau des Kremls der Wolgastadt teilzunehmen.

Dürrs Großunternehmen hat in Kostroma eine Handelsfiliale für Landmaschinen. Das Hauptthema seines diesmaligen Besuches war jedoch der Wiederaufbau des 1934 in der Stalinzeit abgerissenen Kremls der Stadt. Auch dafür hat der Deutsche sein Herz entdeckt.“……

…..“Und weiter sagt Dürr: „Was das Thema betrifft, welchen Wunsch ich an die deutsche Politik haben könnte, das ist einmal, dass Russland realistisch und nicht immer nur schlecht dargestellt wird. Und zweitens, dass sich nicht in russische Angelegenheiten eingemischt wird, wo man als deutscher Politiker eigentlich nichts drin zu suchen hat, weil man keine Ahnung hat und sich von irgendwelchen Meinungen leiten lässt und dann zum Papagei wird. Und als deutscher Politiker wird man unglaubwürdig, wenn man sich für irgendetwas einsetzt, ohne die Zusammenhänge im Detail zu kennen und auf die Situation im Lande einzugehen.

Zum Beispiel Pussy Riot. Ich schäme mich einfach für die deutsche Bundeskanzlerin, dass die sich für so etwas einsetzt, was eine rein russische politische Sache ist, was um keinen Cent etwas verbessert hier in Russland. Was ich nur für den eigenen Wahlkampf mache. Denn den politischen Kandidaten sind die Pussy Riot doch eigentlich völlig egal. Und man verschlechtert damit nur das Verhältnis zwischen den Ländern. Dann entstehen Schwierigkeiten im Wirtschaftsbereich wie zum Beispiel Handelsbeschränkungen. Ich schäme mich für die Bundeskanzlerin und für manche Bundespolitiker.“ (Weiterlesen)

*****

PS. Dieser Artikel ist zwar vom Sommer letzten Jahres, aber gerade zu heutigen Zeiten, wo herzlose Politiker mit mangelhaften Hintergrundwissen über die Köpfe der vieler Völker entscheiden, ganz besonders aktuell ist.

Noch mehr über Stefan Dürr:

Auf Russisch (ganz am Anfang des Videos könnt Ihr Gorbatschows Hinterlassenschaften – Ruinen auf dem Land – sehen, war überall so ein Bildnis)

Videos verlinkt von: http://www.youtube.com

http://ekoniva-apk.ru/en/ekoniva-apk-holding

http://ekoniva-apk.ru/en

http://ekoniva-apk.ru/company/partners

LG und ein schönes Wochenende Euch allen! Swetlana

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen – Teil 25

*******************************

21:21 Uhr

Hallo, zusammen!

Habe ein Bisschen Schwierigkeiten mit meinem Computer. Es passiert dann, wenn sich einige Kommentatoren als scheinbar harmlose niedliche Menschen ausgeben und sich eine Zeit lang bemühen dein Vertrauen zu gewinnen um sich dann am Ende als das herausstellen, was einer in Wahrheit ist, nämlich als hinterhältige(r) skrupellose(r) und gefährliche(r) Schwein. Sitzt jetzt wahrscheinlich und grunzt vor Vergnügen. Egal, soll er/sie doch, ich merke mir das und mache einfach weiter.

***

Ihr erinnert Euch noch an Musitschko ?

Seit heute lernt ihn die Welt ein Stück weiter kennen. Jetz ist keiner mehr verwundert, warum er öfters eine blaue Visage hat.

Dort ist er überhaupt nicht alleine, dort ist es ganzes Haufen an Perverslingen (je nachdem, wer was mag, bis hin zur Pädophilie z.B.), die meinen, über die Schicksäle der Menschen in der Ukraine entscheiden zu wollen…..

Also, bitte – „Versteckte Kamera“     😯

*********************************

03:20 Uhr

Gestern Abend ereignete sich ein Feuer in der 17ter Panzerdivision des ukrainischen Stadtes Kriwoj Rog. Es waren auch Explosionen von der Munition zu hören. Ich höre jetzt schon, dass es eine Diversion seitens Russland war   🙄

Vorher gab es Meldung, die besagt, dass die ukrainische „Regierung“ angeblich eine Anfrage an USA machte bezüglich der Unterstützung mit Militärtechnik. Man berücksichtige zwar die Anfrage, jedoch möchte man keine militärische Auseinandersetzung (Original)

Ab der Min. 01:15 ist das Video „normal“     😉

Verlinkt von: http://www.youtube.com

LG.RML

Mittel und Methoden der ARD im Medienkrieg gegen die Ukraine

…. und die Hirne der deutschen Pflicht-Konsumenten

Zunächst die Fakten

Janukowitsch wurde Präsident der Ukraine durch freie Wahlen. Er ließ sich von den Brosamen der EU nicht in die Falle der NATO locken. Die braucht aber die Ukraine als geopolitischen Brückenkopf gegen Russland. Der Westen mischt sich deshalb so vehement ein. Biden, Ashton, Nuland, Westerwelle, McCain, Steinmeier, Fabius (forderte schon den Krieg gegen Libyen und Syrien) tauchen in Kiew auf und stärken den militanten bis rechten Kräften den Rücken. EU und USA maßen sich an, ukrainische Regierungsmitglieder oder Beamte bestrafen zu wollen. Man stelle sich vor, Putin hätte den Premierminister von Griechenland, Portugal oder Spanien angerufen und Forderungen gestellt und Sanktionen gegen Beamte angedroht. Ausgerechnet der polnische Außenminister schwimmt auf der Bugwelle von Fabius nach Kiew. Dabei hatten Vertreter der orthodoxen Kirche gefordert Russen, Polen und Juden sollten das Land verlassen.

Die Krieger der ARD

Die ARD übernimmt augenscheinlich die propagandistische Hauptaufgabe im antiukrainischen Putsch. Die staatliche Senderkette ARD berichtet nicht nur gestern stundenlang mit permanentem Druck auf die Tränendrüse; natürlich aus Sicht der Militanten unter Führung von Merkels und McCains Rummelboxer und eines Faschisten; und ausschließlich von deren Seite. Ein paar Originalbeispiele: Im ARD-Morgenmagazin vom 28. 1. 2014 zieht der Reporter Olaf Bock live – demonstrativ mit Helm und schusssicherer Weste – über den Maidan.

Weiterlesen: http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/02/mittel-und-methoden-der-ard-im.html

*************************

PS. Eine wichtige Korrektur. Gleich am Ende des ersten Absatzes im Artikel steht: „Dabei hatten Vertreter der orthodoxen Kirche gefordert..“. Das ist falsch, denn die othodoxe Kirche wird soetwas niemals tun, hat es auch nicht. Das war grichisch – katholische Kirche, die im Westen der Ukraine dominiert und sich nicht scheut etliche noch krassere Aussagen bzw. Aufforderungen zu machen u.a. Aufrufe zum Mord (hier einfach als Beweis), welche man aktuell u.a. auch auf Majdan – Bühne in Kiew live hören konnte. Das geschieht deshalb, weil sie vom  kirchlichen Kanon nichts hält (Kanon bedeutet vom grichischen „Regel, Norm„).

Und weil sie davon nichts hält, war es für ihre Prister eines Leichten am folgenden Theater in ukrainischen Stadt Ternopil teilzunehmen („zufällig“ waren auch die von Ukrainern verhasste, stets tatsachenverdrehende  Mediensender dabei), wo man der Öffentlichkeit weißmachen wollte, die „Berkut“ – Beamten hätten freiwillig „auf die Seite des ukrainischen Volkes“ übergegangen. Dabei hätte dieses „ukrainisches Volk“ samt ihren „Pristern“, die sich alle für etwas Besseres halten, nämlich Arier, und die anderen für ein „genetisches Müll“ (wenn ich aber deren Visagen nur ansehe…), die „Berkut“ – Männer augenblicklich in kleinste Stücke zerrissen, würden diese es  wagen sich anders zu entscheiden und sich gegen deren Zwang zu wehren zu versuchen.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es dazu kommen konnte – es gibt im Netzt mehr als genug Brutalo – Filmchen über ihre „Werke“ den anderen Menschen gegenüber. Alleine schon als einer der „Berkut“ – Männern etwas leise zu sprechen beginnt (sie kamen gerade aus Kiew nach Hause und wurden von diesem Menschenschar geschnappt), weil sichtbar Müde waren, flippten die Leute sofort aus.

Ihr braucht dabei keine Sprachkentnisse zu besitzen, sondern nur die Gesichter aller Beteiligten genau beobachten.

Wie ich schon im Kommentarbereich des vorigen Artikels geschrieben habe, man muss sich das gestriges Datum, den 21.02.2014, als ein geschichtlich sehr wichtiges merken. Denn an dem Tag wurde u.a. mit Hr. Steinmeiers leichter Hand ein Todesurteil für Ukraine und auch Europa unterschrieben (ob ihm das bewusst ist?)  und an der Seite von Tjagnibok ofiziell ein freies Bahn für den „Rechten Sektor“ macht und mit seiner Unterschrift ein großes Hass auf die Deutschen schürt (ob das den Deutschen bewußt ist?). Kaum wurde das Abkommen unterschrieben, begann sofort die Schlammschlacht um die Macht in der Werchowna Rada.

Bei der immer mehr zerfallenen Moral und der Wehrteverlust, sodass nun Zoophile ihre Rechte zu fordern beginnen, weil sie ihr Lebensstil für ganz natürlich halten (hier am 1 Februar am Potsdamer Platz in Berlin, was von den Medien natürlich verschwiegen wurde), wundert mich jetzt gar nichts mehr.

Das „Rechte Sektor“ hat ab heute viele Überraschungen Parat, darüber sprach gestern Abend auf der Majdaner Bühne der Chefele ganz persönlich und sagte am Ende, dass die Organisation die volle Verantwortung für die Revolution in der Ukraine übernimmt. Es wäre doch auch sehr schade, wenn nichts derartiges passieren würde bei so einem großen Arsenal an geklauten Waffen. Dass man diese laut dem von Steinmeier & Co. unterschriebenen Abkommen spätestens heute, weil illegal, abgeben muss, wird dem Chefele und seine Anhänger nicht weiter stören, da schon von vorne an gesagt wurde, dass man weder von der Regierung noch von der Opposition etwas hält.

Der heutiger Tag ist auch sehr von Bedeutung und wird ebenso in die Geschichte eingehen, weil er uns aufzeigt, wohin uns die Reise führen wird.

Wir lassen uns überraschen, denn die Büchse der Pandora wurde geöffnet.

LG. RML

59af8aacc8d7

In Kiew brennt es wieder!!! Unruhen in der Ukraine (wird updatet)

Livekameras aus Kiew, Ukraine

Ukrainisches Kanal 112 berichtet auch live:

http://ovego.3dn.ru/publ/live_tv/ehfir/112_livetv/9-1-0-145

**********************************

22:43 Uhr

Klitschko hat versucht mit „Berkut“ zu verhandeln, damit diese zurücktreten. Parallel versuchte er das Gleiche mit Janukowitsch und sagte ihm, dass die Sicherheitskräfte aufhören sollen, da auf Majdansich Ukrainer befinden, die friedlich protestieren„, melden die Ukrainische Nationalnachrichten (diese bevorzuge ich, da sie neutral berichten ohne die oder andere Seite zu bevorzugen; Anm.).

Was hat er sich denn früher gedacht, als er und seine zwei andere Kumpels, einer davon der Fascho – Tjagnibok, die Militanten regelmässig zum Kampf aufriefen? Hätte er lieber beim Boxen geblieben oder die Kinder trainiert – meine Meinung.

Man meldet gerade, dass der sechste Sicherheitsbeamte von Schusswunden im KH gestorben ist, 35 befinden sich in einem kritischen Zustand.

Frank W. Steinmeier ist der Meinung,so die Ukrainische Nationalnachrichten mit Verweis auf „Radio Swoboda“ („Radio Freiheit“), dass die EU die Sanktionen gegen diejenigen einführen soll, die für Gewalt in der Ukraine verantwortlich sind.

Parallel bemerkte er angeblich, dass die ukrainische Sicherheitskräfte eine direkte Verantwortung für die Ekskalation des Konfliktes in der Hauptstadt sind.

Und was ist mit der Opposition, Herr Steinmeier?

*****************************

21:45 Uhr

Man meldet, dass der Einfahrt nach Kiew heute ab Mitternacht komplett verboten wird!

Mittlerweile hat man auf dem Dach des Gewerkschaftshauses die Scharfschützen gesichtet, die man versucht nun zu schnappen. Solche Scharfschützen haben wir bei uns 1993 in Moskau auch gehabt, auch bei Unruhen in den 90gern in Litauen. In Kiew haben sie bei letzten Unruhen von den Dächern auf Gruschewski Strasse schon mal geschossen und Menschen umgebracht.

Man versucht also nach dem gleichen erprobten Schema zu handeln und ich frage mich, wie pervers müssen eigentlich die Hintermänner sein, solche Befehle zu erteilen??

*******************************

21: 30 Uhr

401802_10151480031306305_1529724556_n

Im ukrainischen Internet brodelt es gewaltig! Die Menschen haben anscheinend ein unglaubliches Hass gegenüber Klitschko, Jazenjuk und Tjagnibok! In ihren Kommentaren fordern sie, dass diplomatische Immunität für diese drei „Verbrecher am Genozid des ukrainischen Volkes“ (so schreiben sie!) abgeschafft werden soll, damit man diese zu Rechenschaft ziehen konnte, ebenso die, die auf Majdan – Bühne zum Kampf aufrufen. Die Merkel bekommt in den Kommentaren auch nicht gerade hübsche Komplimente.

Ab 19 Februar wird Einfuhr vom Norden des Landes nach Kiew begrenzt oder ganz blockiert.

Viele fragen noch, was macht denn die gelbfarbene Pyramide auf Majdan Platz?

Die Spezialeinheiten nähern sich dem Majdan, die andere von Militanten besetzte Plätze sind angeblich befreit.

**********************************

21: 07 Uhr

Der Euromajdansturm ist in vollem Gange, nachdem man Frauen mit Kindern gebeten hat gefährliche Hauptsadtgebiete zu verlassen. Bis jetzt sind ca. 100 Sicherheitsbeamte verletzt, gerade ist ein dritter von ihnen im krankenhaus von Schussverletzungen gestorben.

Insgesamt wurde 185 Menschen im KH med. Hilfe geleistet. Seitens der Radikalen gibt es auch Verletzte und angeblich auch Tote.

Eine Gruppe jungen Männern, mit Schlagstöcken aufgerüstet, hat Canadische Botschaft in Kiew attakiert, wo sie versucht haben die Einrichtung zu zerstören und haben das Personal dort angegriffen.

Die Oppositionsführer, „das Trio“, versucht derweil ein Treffen mit dem präsidenten Janukowitsch zu organisieren um angeblich über die Gewaltbeendung zu verhandeln.

Das ist bis jetzt immer so gewesen – wenn es richtig brennt, dann ist „das Trio“ weg und ist in Sicherheit….

Ein anderer Oppositioneller, Andrej Schewtschenko, sagt laut Ukrainischen Nationalnachrichten, dass jetzt eine konkrete Unterstützung des Westens erwartet wird. Sie wird nicht nur von EU und USA erwartet, sondern auch von Canada, sagt Schewtschenko.

******************************

18: 20 Uhr

Es melden sich langsam nacheinander die Europäische Politiker zu Wort: Schulz, Ashton, Europakommissar Füle, Deutsches Außenministerium usw. und rufen zu Einstellung der beidseitigen Gewalt.

Die Ukrainer, die in Italien leben, haben in Rom die USA Botschaft okkupiert und fordern Sanktionen und konkrete Manßnahmen gegen die ukrainische Regierung. Sie sind angeblich langsam müde von den USA nur noch Mitleidsworte zu hören.

In ukrainischen Stadt Lwiw (Westen des Landes) wird zu Mobilisation richtung Kiew aufgerufen.

Im ukrainischen Internet wird von vielen Menschen zum Kampf gegen Neofaschismus aufgerufen.

O je….

*******************************

17:45 Uhr

Heute haben die Radikalnationalisten das Büro von Partei der Regionen (Janukowitschs Partei; Anm.) gestürmt.

Die Anzahl der Opfer des Angriffs auf das Büro hat sich auf zwei Personen erhöht. Während des Angriffes auf das Büro in Kiew auf Lipskaja Strasse haben die Opposition – Kämpfer den Ingenieur Wladimir Sacharow massakiert.

Wärend des Einbruches in den ersten Stock brachen die Angreifer die Tür zu dem Raum auf, in dem sich der Server und Computer befanden. Sacharow versuchte die Radikalnationalisten zu stoppen. Er wurde auf den Boden gedrückt und man fing an ihn mit Baseballschlägern, Rohren und Beinen zu schlagen bzw. zu treten. Der 57 Jahre alter Mann konnte die Schläge nicht überleben und wurde auf der Stelle tot.

*********************************

17: 15 Uhr

Kiewer Metro ist komplett geschlossen und wird wieder geöffnet, sobald sich die Situation in der Hauptstadt stabilisiert hat.

Die Menschen werden aus ihren Büros usw. aus Sicherheitsgründen evakuiert.

Martin Schulz hat sich inzwischen gemeldet und meinte, dass es mit der Gewalt aufhört.

Gerade lässt sich die Opposition auf der Majdan – Bühne ordentlich aus. Tjagnibok & Co. konnen es nicht lassen die Menschenmasse gegen Russland einzustimmen. „Berkut“ hat sein Fett auch abbekommen, auf dem Motto, nur Opposition und seine Kämpfer sind unschuldig, alle anderen sind Verbrecher.

Man sieht der Opposition deutlich an, dass sie unter enormen Druck steht.

*************************************

16:05 Uhr

Die ukrainischen Innen- und Sicherheitsministerien teilen mit:

„Im Stadtzentrum beginnt das Chaos. Dabei führen die Oppositionsführer telefonisch Regie von diesem  Verbrechen. Ihr Ziel ist das gleiche – sogar auf Kosten von Menschenblut die Machtsässeln zu bekommen .

Wir können die weitere Eskalation des Konfliktes nicht zulassen. Normale Bürger wenden sich an die Behörden und fordern Ordnung, Stabilität und Frieden in der Ukraine wiederherzustellen.

Wir fordern die Führer der Opposition die Demonstranten zu besänftigen, mit der bewaffneten Konfrontation sofort aufhören und zurück an den Verhandlungstisch zu kehren.

Wir warnen die heiße Köpfe der unverantwortlichen Oppositionsspitzen – die Regierung hat genug Kraft um die Ordnung wiederherzustellen. Und wir werden, wenn das Chaos nicht aufhört, dazu gezwungen die harten Maßnahmen zu ergreifen. Wir müssen den Regiesseuren der Unruhen genau eine Stunde geben. Wenn bis 18.00 Uhr die Exzesse nicht aufhören, werden wir verpflichtet für die Ordnung unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorschriften zu sorgen.

******************************

15: 20 Uhr

Den Nationalen Ukrainischen Nachrichten gegenüber sagte der Abgeordnete der Partei der Regionen Wadim Kolesnitschenko gerade Folgendes:

„Über was gingen sie (Klitschko und Jazenjuk; Anm. RML) zur Merkel zu verhandeln ? Nur um „Carte blanche“ zu bekommen, um die Zivilwiederstand beginnen zu könnnen. Offenbar auch, bis zu welchen Stufe sie die Eskallation aufpuschen können und bis zu welchem ​​Punkt ihnen die Europa dabei applaudieren kann,“ so Kolesnitschenko.

„Das ist ein echter Versuch eine gewalttätige Auseinandersetzung mit nur einem Zweck zu organisieren: Wenn man es innerhalb der bestehenden Regeln nicht gewinnen kann, muss man diese für sich selbst ändern. Und als sie (Klitschko und Jazenjuk; Anm. RML) zu Merkel gingen, war klar, dass sie etwas vereinbarten und dann wird sich Europa ganz schüchtern abwenden, wenn sie heute beginnen, das Parlament zu stürmen,“ sagte der Abgeordnete und betonte, dass die heutigen Aggressionen der Straßenaktion – Teilnehmer gegen Sicherheitsbeamten „sind dem Banditentum gleichzusetzen „.

„Das sind keine Aktivisten, dass sind Banditen. Ich denke, sie sind sogar bereit, ein Opfer von ein paar Menschen zu bringen um das Blut zu vergießen, und dann die Schuld auf die „Banditenregierung“ zu schieben.“

Kolesnitschenko glaubt, dass es gegen die Ukraine eine Verschwörung organisiert wurde um die Regierung gewaltsam zu stürzen, aber nicht ohne die Beteiligung von Politikern aus anderen Ländern.

Er meinte noch, dass es schon auffällig ist, wenn sich die Opposition mit ausländischen Politikern trifft, wie damals mit Ashton, dann kommt es danach zur Eskalation.

*******************************

14:35 Uhr

Vor ca. 1/2 Stunde wurde das Video von „friedlichen Protestierenden“  vom ukrainischen Innenministerium veröffentlicht

Nebenbei: Scheinbar versucht man mir gerade meine Arbeit hier auf meiner Seite zu erschweren, wenn Ihr versteht, was ich meine     😉

Verlinkt von: http://www.youtube.com

*************************************

14: 07 Uhr

Vorher wurde seitens der sogenannten „friedlichen Aktivisten“ verkündet, dass die Einheiten der Miliz und der Spezialeinheiten die Feuerwaffen anwenden würden, was allerdings meiner Meinung und längeren Beobachtung der Geschähnisse in der Ukraine nach, oft nur ein Vorwand bzw. „Vorsoge“ ist um diese selber einzusetzen, denn aus dem Logischen her ist die Anwendung solcher Waffen nicht im Sinne der jetzigen Regierung, da ihr die ohnehin schon negative Reaktion des Westens garantiert ist.

Und tatsächlich: Gerade wurde seitens des Innenministeriums ofiziell gemeldet, dass bei 5 ihren Männer wurden die Schusswunden festgestellt, eine von der Pistole, die anderen von noch nicht identifizierten Waffen, so die Krankenhausmediziner.

Das Innenministerium teilt auch mit, dass zwei ihre Männer aller Wahrscheinlichkeit nach von den radikalkämpfern im „Oktjabrskij Palast“ als Geiseln gehalten werden.

Die Opposition beschuldigt die Regierung in allem, was gerade in Kiew passiert, und drängt auf Verfassungsänderung.

Es gibt mittlerweile schon viel mehr Verletzte auf beiden Seiten.

*********************

Der extremradikaler „Rechte Sektor“ hat gestern um die 22 Uhr ukrainischer Zeit ofiziell die Großmobilisation seiner Kämpfer angekündigt.

„Im Zusammenhang mit dem vom Stab angekündigten nationalen Widerstand „Friedensoffensive“ am Dienstag 18. Februar, müssen alle Einheiten des „Rechten Sektorsin Kiew und Regionen der Ukraine in ein Zustand der voller Bereitschaft gebracht werden,“ stand in ofiziellen Erklärung.

Heute war es dann soweit, vom „Friedensoffensive“ – Widerstand war allerdings von vorne rein schon keine Rede.

Die Extremisten-Kämpfer versuchten anfangs durch die Polizeiabsperrung durchzudringen und Absperrungen in der Gruschewski-Straße wegzuräumen, was ihnen aber nicht gelungen ist.

Parallel versuchten sie die private Bürogebäuden auf in der Nähe gelegener Schelkowitschnaja Straße zu stürmen; die dort beschäftigten Menschen, überwiegend Frauen, mussten aus den Fenstern springen um sich retten zu können.

Momentan werden die „Berkut„-Einheiten im vollen Umfang mobilisiert.

Die Oppositionsführer – Klitschko und Jazenjuk (Tjagnibok von ultranationalistischen „Swoboda“ war bis jetzt noch nicht zu sehen) – sagen wie immer, dass sie mit dem Ganzen nichts zu tun haben. Nicht destotrotz stört es seine, Klitschkos, Partei „UDAR“ nicht, die Befehle herauszugeben, indem sie die Regierungspartei „Partei der Regionen„, deren Office die Radikalen mithilfe von Molotowcoktails heute besetzt haben, aufzufordern zu der damaligen ukrainischen Verfassung des Jahres 2004 zurückzukehren (was im Prinzip den ukrainischen Präsidenten Janukowitsch zum größten Teil entmachtet), sonst würde es mit Unruhen nicht aufhöhren!

Wie es bekannt ist, sind Klitschko und Jazenjuk gerade aus Deutschland zurück in die Ukraine sind, wo, laut den ukrainischen Medien, Klitschko sich mit Merkel mehr als eine Stunde unterhalten hatben. Umso peinlicher und etwas beängstigend ist es in den Kommentaren der Ukrainer zu lesen, die Beiden Oppositionellen hätten die Anweisungen der „Chefin“ zu weiteren Handlungen geholt und dass Deutschlands Kanzlerin jetzt auf eine andere Art und Weise, als ihr Vorgänger Hitler, den Osten erobern will.

Ich frage mich deshalb, ob es Angela Merkel überhaupt bewußt ist, in welche Gefahr sie uns alle hier in Deutschland damit bringt ???

LG. RML

Putin über die Schuld am 2. Weltkrieg

Verlinkt von: http://www.youtube.com

******************

Einfach zur Information:

Merkel lernt polnische Aussprache

Die Polen sind begeistert über die polnische Herkunft der Bundeskanzlerin. „Angela Merkel ist eine Polin!“, titeln die Zeitungen. Nun wollte Merkel von ihrem polnischen Kollegen wissen, wie der Name ihrer Vorfahren richtig ausgesprochen wird. Die Antwort lautet: “ Mit stimmhaftem „S“ wie Sonne“.

http://www.fr-online.de/politik/angela-merkel-merkel-lernt-polnische-aussprache,1472596,22136516.html

PS. Heutzutage wundert mich gar nichts mehr.

LG.RML

Kurz notiert.

Frankreich. Regierung Hollande vertagt nach Protesten Familiengesetz

Ein konservatives Bündnis hat mit seinen Demonstrationen gegen die Regierung Hollande einen Erfolg errungen: Ein liberales Familiengesetz wird vorerst nicht kommen.

„Die französische Regierung von Präsident François Hollande reagiert auf Großdemonstrationen und vertagt ein umstrittenes Gesetz zur Familienpolitik. „Die Regierung wird dieses Jahr keinen Entwurf für ein Familiengesetz vorlegen“, verlautete am Montag aus dem Umfeld von Regierungschef Jean-Marc Ayrault. Die Organisatoren der Demonstration vom Sonntag sprachen von einem Sieg ihres Bündnisses.“

Weiterlesen:  http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-02/frankreich-familiengesetz-verschiebung

Video dazu

PS. Vive La France!

*********************

22:15 Uhr

Aktivist von Klitschkos Partei „UDARwurde von Unbekannten angegriffen und mit einem Messer verletzt

Das teilte heute der Vorsitzende des Vorstandes der Kiewer Parteiorganisation „UDAROleg Garjaga via  Pressestelle der Partei mit.

„Nach der gestrigen Blockade der Desnjanski Kreisverwaltung ist ein Teil unserer Aktivisten wieder auf den Platz der Unabhängigkeit (Majdan; Anm. RML) zurückgekehrt, und Albert Padjukow ist in einen Kleinbus gestiegen und fuhr Richtung Heim. Sobald er aus dem Kleinbus ausstieg, wurde er von Unbekannten umgeben, die ihm drei Stichwunden mit einem Messer zufügten: Zwei in der Brust, und eine – im Oberschenkel. Irgendwie ist er nach Hause gekommen, wo man für ihn sofort einen Krankenwagen rief,“ sagte Garjaga.

Er wies darauf hin, dass der verletzte Aktivist operiert wurde. Wegen der Messerstecherei eröffnete die Polizei ein Strafverfahren und begann mit Ermittlungen.

PS. Es geht schon wieder los…

********************

Star-Weissagerin klärt über Dritten Weltkrieg auf

„Es wird keinen Dritten Weltkrieg geben. Viele andere Weissager, Astrologen und sogar einige Geistliche prophezeien zwar einen solchen Krieg, das stimmt aber nicht. Ich verfolge äußerst aufmerksam alle Veränderungen der astronomischen Karte hinsichtlich der Erde. Kein Krieg mit einer massiven Anwendung von Gewalt droht dem Planeten im Allgemeinen. Die Welt muss sich aber auf andere Schlachten gefasst machen. Es wird zweifelsohne neue Informations- und Wirtschaftskriege geben. Der globale Kampf um menschliche Seelen und Köpfe wird weiter gehen. Doch die Geschehnisse wie im Ersten und im Zweiten Weltkrieg, als Armeen an Land, auf See und in der Luft weltweit kämpften, sind nicht mehr zu erwarten.“

Weiterlesen:  http://german.ruvr.ru/2014_02_04/Star-Weissagerin-klart-uber-Dritten-Weltkrieg-auf-0651/

PS. Na, da bin ich aber sehr beruhigt   🙂

*******************

Nordkorea: USA und Südkorea bereiten sich auf Atomkrieg vor

„Für Nordkorea sind die geplanten gemeinsamen Militärübungen von Südkorea und den USA, die im Februar beginnen und bis April dauern sollen, Vorbereitungen auf einen Atomkrieg und eine Besetzung Pjöngjangs.“

weiterlesen:  http://de.ria.ru/politics/20140204/267763163.html

PS. Bin jetzt total verwirrt: Kommt es nun zu einem Krieg oder nicht?

******************** 

Chaos Computer Club erstattet Strafanzeige gegen die Bundesregierung

„Der Chaos Computer Club (CCC) hat zusammen mit der Internationalen Liga für Menschenrechte e. V. am Montag Strafanzeige beim Generalbundesanwalt erstattet. Sie richtet sich unter anderem gegen die Bundesregierung, die Präsidenten des Bundesnachrichtendienstes, Militärischen Abschirmdienstes und Bundesamtes für Verfassungsschutz. US-amerikanischen, britischen und deutschen Geheimdienstagenten und ihre Vorgesetzten, dem Bundesminister des Inneren sowie der Bundeskanzlerin werden verbotene geheimdienstliche Agententätigkeiten sowie Beihilfe hierzu, Verletzungen des persönlichen Lebens- und Geheimbereichs und Strafvereitelung im Amt durch Duldung und Kooperation mit der NSA und dem GCHQ vorgeworfen.“

Weiterlesen:  http://www.ccc.de/de/updates/2014/complaint

PS. Ich wünsche viel viel Glück und Erfolg beim Kampf gegen diese unverschämte Schnüffler.

Leser vermisst klare Positionierung des deutschen Staatsoberhauptes zur NSA-Affäre

********************

Aus eigener Sache.

Seit gestern versucht man mich und mein Blog zu verunglimpfen.

Anmerkung: (mittlerweile wurde der Artikel gelöscht, stelle ich gerade fest… wie auch immer)

Mein Kommentar dazu wurde dort selbstverständlich nicht freigeschaltet.

Hierzu muss ich Folgendes sagen: Ich lasse es nicht zu, dass mein mühsam nebst Beruf und Familie aufgebautes Blog von irgendjemandem kaputtgemacht wird, auch nicht von irgendwelchen (Avatar)einäugigen Blogger.

Ich lasse es auch nicht zu, dass Ihr mich, deren Großväter im Krieg waren und einem von ihnen ich nie kennenlernen durfte, zu irgendwelchen verschiedenen Gruppierungen (inklusive auch regelmäßig als Putin – Agentin)  einzuordnen versucht, von deren privaten Handlungen und Gedankengut ich mich ausdrücklich distanziere und keinerlei Verantwortung übernehme!

Ich lasse mich von Euch allen nicht einschüchtern, auch nicht von diejenigen, die mich auch in privaten e-Mails zu bedrohen und mein Blog von Übersee aus zu verspamen versuchen (aktuell seit August letzten Jahres 882 Spamkommentare abgewendet).

Ich habe keine Angst von Euch und bleibe so wie ich bin, ob es Euch nun passt oder nicht. Ihr alle seid nur noch  bedauernswert und in meinem Blog ebenso nicht willkommen.

LG. Swetlana

%d Bloggern gefällt das: