Archiv der Kategorie: Michail Gorbatschow

Der unbekannte Putin (Doku) (komplett)

Diese Dokumentation von Andrej Karaulow über die damalige desaströse Zustände im heutigen Russland nach der Zerfall der UdSSR habe ich schon mal hier rein gestellt, aber damals nur mit Untertiteln. Nikolai Alexander von Reconquista Germania hat es mit seiner angenehmer Stimme komplett vertont, was das Anschauen dieser interessanten Geschichtsdoku sehr erleichtert und nicht mehr so anstrengend macht. Vielen Dank dafür !

Einfach zur Erinnerung und zum Verständnis, warum sich Russland wie nie zuvor verteidigen wird. Bis heute, übrigens, ist es immer noch nicht endgültig klar, wieviele Menschen in Russland damals an Hunger gestorben sind. Alleine aus meinem persönlichen Bekanntenkreis sind es dutzende von Opfern…

Übersetzung Ivan Sh.

Nachtrag: Sehr empfelenswert! Die Krim – Ein Reisebericht

LG und einen schönen Sonntag wünsche ich Euch allen. RML

2273639

Kurz notiert.

rosalinda-celentano-e-simona-borioni-

Die jüngste Tochter (auf dem Foto mit Glatze mit ihrer Freundin, Anm.RML) des italienischen Schauspielers und Sängers Adriano Celentano, die 45 -jährige Rosalinda,  gestand, dass sie eine nicht traditionelle sexuelle Orientierung hat. Die Frau sagte, sie wolle sich mit ihrer Geliebter, 40 – jähriger Schauspielerin Simone Borioni, trauen lassen, aber in Italien ist die homosexuelle Ehe verboten, berichtet Corriere della Sera .

Rosalinda Celentano ist, genauso wie ihr Vater, Schauspielerin. Ihre bekannteste Arbeit ist die Rolle des Teufels in dem Film von Mel Gibson „Die Passion Christi“. Laut ihrer Mutter und Ehefrau von Adriano Celentano, Claudia Mori, hat sich die Beziehung zu ihrer Tochter nicht geändert, nachdem sie über ihre sexuelle Orientierung herausfand.

„Wir werden unsere Tochter immer lieben, weil es uns wichtig ist, dass sie glücklich ist. Zuerst erzählte ich unserer  ältesten Tochter Rosita darüber und nur dann – Adriano. Wir haben uns entschieden, mit ihr ehrlich zu reden um sie davon zu überzeugen, dass sich unsere Beziehung zu ihr nicht ändern wird. Sie hätte darüber noch früher erzählen sollen,“ so Claduia Mori.

PS. Ein Kind bleibt für immer ein Kind, das man immer lieben und unterstützen muss, ganz egal, was aus ihm geworden ist. Wie auch in diesem Fall, hat keiner was dagegen, solange es nicht politisiert wird. Umso interessanter deshalb, warum diese Meldung ausgerechnet jetzt kommt, wo doch über Rosalinda und ihre Lebensgefährtin in ganz Italien seit Ewigkeiten schon bekannt ist.

******

putin_nalogi

Foto ИТАР-ТАСС, Michail Metzel

Russland ist sich der Perspektive der unbemannten Flugzeuge bewusst, sagte der russische Präsident Wladimir Putin bei einem Treffen in Sotschi, das sich dem Thema der Entwicklung der russischen Luftwaffe widmete. Der Präsident sagte, dass Drohnen weltweit immer mehr und mehr verbreitet werden. Aber Rußland geht ihren eigenen Weg, auch in diesem Fall .

Wladimir Putin sagte, dass das russische Militär die Dronen nicht so verwenden wird, wie man es in anderen Ländern tut. Das ist kein Spiel, es ist kein Computerspiel, es sind ernsthafte militärische Komplexe,“ zitiert Putin  „Interfax“.

PS. Wo er recht hat. Leider hat man immer mehr „Spielsüchtigen“, denen ein Menschenleben nichts Wehrt ist.

http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2013-03/schaar-smart-border

******

Apropo Putin. Von dem kann jeder halten, was er will. Mein persönlicher Respekt verdient er alleine schon deshalb, weil sich die deutsche Kultur in Russland ungehindert frei entfalten kann. Bei keinem anderen Präsidenten war das bis jetzt möglich und schon gar nicht bei im Westen so heiß geliebten Gorbatschow.

http://www.de.jdr.ru/?index.php

******

STIMME RUSSLANDS Die russische Botschaft in Damaskus ist aus Granatwerfern beschossen worden, meldet ein Sprecher des Amts am Donnerstag.

„Der Bezirk, in dem die Botschaft liegt, wurde erneut von Granaten beworfen. Eine Mine explodierte auf ihrem Gelände, niemand wurde verletzt, aber das Gebäude kam zu Schaden. Eine andere Mine zerbarst außerhalb des Zauns der Einrichtung“, hieß es.

Weiterlesen:

http://german.ruvr.ru/news/2013_11_28/Russische-Botschaft-in-Damaskus-beschossen-6602/

PS. Bin nicht überrascht, scheint Praxis zu sein und nicht nur dort. Aber was ist das schon im Gegensatzt zu über 10 Tausend (ofiziell, kann aber deutlich mehr sein) von diesen Bekloppten getöteten syrischen Kindern?

big_1097602

******

STIMME RUSSLANDS Der US-Fernsehsender CNN hat beim Redigieren des Interviews mit Russlands ständigem UN-Botschafter Witalij Tschurkin seine Worte über die Notwendigkeit, den Willen des syrischen Volks zu respektieren, ausgeschnitten.

Im ausgeschnittenen Teil sprach der Diplomat darüber, dass die meisten Syrer den Präsidenten Baschar al-Assad unterstützen. Außerdem erwähnte er die Hindernisse bei der Lieferung humanitärer Hilfe in die Notstandsgebiete des Landes.

Nach seinen eigenen Worten bedaure Tschurkin, dass die US-Journalisten die akutesten Fragen ausgelassen haben.

Weiterlesen:

http://german.ruvr.ru/news/2013_11_28/CNN-kurzt-Interview-mit-Russlands-UN-Botschafter-9139/

PS. Auch das gehört zur Praxis und ist inzwischen an Peinlichkeiten nicht mehr zu überbieten. Der Ausmaß dieser quillt schon längst über, Beispiele gibt es mehr als genug.

******

Und zu guter Letzt (bald auch bei uns, alles Andere – die EU ist dagegen, bla, bla, bla – ist nur ein großer Theater):

Verlinkt von: http://www.youtube.com

LG.RML

22-te Jahrestag des Moskauer Putsches.

1376407886_204

Vom 19.08.91 bis 21.08.91 hat die Welt den Atem angehalten und blickte gebannt nach Moskau. Im August 1991 versuchten die  Alt-Kommunisten durch einen Putsch die Macht an sich zu reissen. Das Vorhaben scheiterte jedoch, und die Geschichte nahm ihren Lauf. Es war sowieso schon längst fällig – die Kommunistische Krake hat alle Völker der damaligen Sowijetunion wie ein durstiger Vampir bis zum letzten Tropfen Blut ausgesaugt.

Vorab: Ich befand mich an den besagten Tagen nicht wie Herr Gorbatschow in einer schicken Villa mit der tollen Aussicht aufs Meer, sondern auf dem Balkon unserer Wohnung in Moskau im 17-ten Stock, von wo wir alles beobachten konnten. Wir hatten Angst, insbesondere ich, denn unsere drei Kinder waren noch sehr klein. Die Gefühle, die mich damals als Mutter völlig im Griff hatten, kann man nicht beschreiben, pures Entsetzen wäre da noch sehr weich ausgedrückt.

Herr Gorbatschow, wie ich es schon oben erwähnte, war in Sicherheit, statt sich um das Volk und die bedrohliche Lage zu kümmern. Angeblich war er krank ( Rücken etc.). Seltsam nur, dass, nachdem alles beendet wurde, war er scheinbar plötzlich wieder gesund. Auch wurde er auf seiner Residenz, wie sonst behauptet, nicht festgehalten. Zudem konnte er  telefonieren und „Besucher“ empfangen. Was er auch tat…

Er hat in der Zeit mit Bush telefoniert (am 21.08.91) und am 20.08.91 hatte ihn ehemaliger Berater in Soviet Affairs und Konsul Jack F. Matlock in der Villa besucht  – vorher behauptete M.Gorbatschow, dass ihn französischer Botschafter besuchte. Ich habe darüber woanders schon kommentiert, nun scheint es so, dass man versucht das damals von ihm Gesagte zu beseitigen, sprich, gerade dieses Interview zwischen ihm und „Эхо Москвы“, Moderator A. Venediktov ( Echo Moskvy – ein Hörfunksender) ist nicht mehr auffindbar!

Das damaliger Dialog vom August 2011 sah so aus (habe diese Passagen bei mir glücklicherweise aufgehoben):

A.Venediktov. : Was fuer Botschafter denn gekommen ?
M.Gorbatschow : Er sagte, vom Praesidenten dort.
A.V. : Ein franzoesischer ( Anm. : gemeint Botschafter ) ? Gekommen, um sich zu entschuldigen?
M.G. : Franzoesischer. Er sagte, vom Praesidenten.

Lässt sich verwirrt lesen, das Interview war aber verwirrt. Pech nur, dass 2 Tage später Jack F. Matlock woanders ein Interview gab und alles  „aus Versehen“ widerlegte. Hier das Original (auf russisch) :

http://newtimes.ru/articles/detail/42501/

Ach ja, all die Spenden, die man damals aus dem Ausland nach Russland hinschickte, haben die Menschen so gut wie gar nich zur Gesicht bekommen. Ich kenne Keinem, der das damals bekommen hätte. Den gefressigen Kommunisten reichte unser ausgesaugtes Blut nicht. Wie üblich.

http://www.3sat.de/mediathek/index.php?display=1&mode=play&obj=26381

Verlinkt von: http://www.youtube.com

20

Grüss. RML.

Text © Copyright by Russian Moscow Lady

Das Reich des Guten (Doku)

In „Das Reich des Guten“ äußern sich führende amerikanische Experten zu den Bestrebungen des amerikanischen Imperiums, die Weltherrschaft zu erlangen. Die USA haben mittlerweile über eine Million Soldaten in über 100 Ländern der Erde stationiert.
Der Plan, die ganze Welt zu beherrschen, nahm direkt nach dem 2. Weltkrieg konkrete Formen an. Die USA streben die absolute Dominanz an, das heißt kein anderer Staat der Erde darf so souverän werden, dass er Amerika in Frage stellen oder bedrohen könnte. Dick Cheney nannte das die 1%-Doktrin. Den USA ist selbst eine einprozentige Wahrscheinlichkeit, angegriffen zu werden, zu hoch.

Das Reich des Guten -Ein Film von Konstantin Sjomin.
Übersetzung: Ivan Sh. – Vertonung: Nikolai Alexander

PS. Danke, Jungs von ReconquistaGermany  für ihre mühsame Arbeit !

Verlinkt von:  http://www.youtube.de

Gorbatschow widerlegt Gerücht von seinem Tod.

gorb_spit

Die Gerüchte über den Tod des ersten Präsidenten der UdSSR und der ehemaligen Generalsekretärs des ZK der KPdSU Michail Gorbatschow sind stark übertrieben, stellte sich heraus. Diese hat Gorbatschow selbst widerlegt. „Ich bin gesund und munter,“ erklärte er die Tage. „Wie das Sprichwort sagt: Es reicht schon den Gorbatschow immer wieder zu trampeln.“

Gorbatschow sagte mit einem Lächeln, dass die Gerüchte von seinem Tod nicht zum ersten Mal verbreitet werden.  Die russische Nachrichtenagentur ITAR-TASS erinnerte daran, dass schon am 22. Mai 2012 die englische Version der Webseite Wikipedia über den Tod von Michail Gorbatschow veröffentlichte und bereits nach 7 Minuten die Information wieder löschte. Aber dieses kleiner Zeitraum reichte, damit sich das Gerücht rasch über die Medienwelt verbreiten ließ.

Jetzt bat Gorbatschow die Reportern zu verkünden, dass er noch am Leben ist und weiter arbeitet, trotz der Versuche, ihn zu begraben. Gorbatschow ist an Diabetes erkrankt, aber achtet auf seine Gesundheit, unterzieht sich regelmässig den geplanten Krankenhausaufenthalten. „Es ist alles in Ordnung, meine Blutzuckerwerte reduzieren sich.“

Diejenigen, die sich an meinem Tod mit hohen Honoraren bereichern wollen, haben sich verrechnet. Ihr könnt lange warten,“ sagte er damals im Mai 2012. „Ich habe nicht einmal geglaubt, dass ich die 80 Jahre Grenze erreiche. Und jetzt habe ich mich verpflichtet bis zu 90 Jahren zu leben.

Michail Gorbatschow ist 82 Jahre alt.

( Aus verschiedenen russischen Nachrichten )

PS. Tja, damals wärend der sogenannter Perestrojka (dt. Umbau) haben unzählige Menschen natürlich nicht so viel Glück gehabt wie Herr Gorbatschow & Co. und verhungerten brutal. Die Lebensmittelspenden aus anderen, meist westlichen Ländern, versanken im Nirgendwo. Den Leuten blieb nur z.B. das Katzenfutter (!!!) Wiskas übrig, von welchem sie sich gezwungenermassen ernähren mussten um überhaupt überleben zu können!  Sehr viele haben es nicht geschafft. So einfach ist das.

RML.


%d Bloggern gefällt das: