Archiv der Kategorie: Postsowijetischer Raum

Kurz notiert

Damals, wie heute – Nichts hat sich geändert. Gleiche Komplizen, gleiches Vorhaben.

Eine Karikatur aus dem Jahre 1958, die der heutigen Ereignissen rund um Syrien sehr ähnlich sind, erstmals veröffentlicht in der slowakischen Satirezeitschrift Roháč.

Die Beschreibung zum Bild lautet „Odhalená agresia“, was übersetzt bedeutet „Entdeckte Aggression“.

cssr_old_caricature_on_syria_by_rodegas-d9ep3xj

Quelle

**********************

!!!!!!!

Ein bemerkenswertes Video, dass angeblich eine freundschafliche lockere Kommunikation zwischen „IS“-Terroristen und den türkischen Militärbeamten an den Grenzposten in der Nähe von belagerten syrischen Stadt Kobane zeigen soll (am 28.10.2014 veröffentlicht).

Da man es momentan intensiv versucht alle Verbindungsspuren zwischen Türkei und „IS“-Terroristen zu beseitigen, ist es nicht ausgeschlossen, dass man auf youtube dazu gezwungen wird – auf welche Art wie auch immer – auch dieses Video zu entfernen bzw- zu löschen, darum es am besten absichern!

İSİS militants chatting with turkish border guards 

***

Monitor- Türkei unterstützt Dschihadisten und erlaubt den Zutritt nach Syrien! 29. 08. 2013

***********************

21:12 Uhr

Rom, heute. Eine Demo der italienischer Aktivisten gegen die Aggression türkischer Regierung und zur Unterstützung Russlands im Kampf gegen die Radikalislamisten in Syrien.

***********************

17:17 Uhr

Jetzt finden massive Proteste in der türkischen Hauptstadt Instambul statt als Reaktion auf die Erschießung des Tahir Elci. Die Polizei setzt u.a. Tränengas ein.

https://twitter.com/hashtag/Taksim?src=hash

**********************

16:35 Uhr

Vor kurzem wurde in der Türkei (Provinz Diyabakir) der Vorsitzender der Anwaltskammer Tahir Elci wärend seiner Rede vor der Presse auf der Strasse in den Kopf erschossen. Man meldet, dass mindestens noch eine Person dabei ums Leben kam, einige Menschen wurden verletzt. Tahir Elci war für seine Unterstützung der Kurdischen Arbeitspartei (PKK) in der Türkei und auch als einer der bekanntesten Gegnern des Präsidenten Recep T. Erdogan bekannt.

Bald darauf meldeten die türkische Medien unisono, dass der Angriff von den Kämpfern der kurdischen Organisation „Patriotisch – revolutionäre Jugendbewegung“ verübt wurde. (???)

Ob diese auch ihre Pässe am Tatort hinterlassen haben, wie es letzte Zeit bei den Tätern scheinbar üblich ist, ist mir noch nicht bekannt.

In der Türkei hat Elci an vielen hochkarätigen resonannten Fällen gearbeitet.

PS. Die Geschichte wird böse Folgen haben….

Diyarbakır Bar Association Head Tahir Elçi, policeman killed by PKK attack in southeast Turkey

(von: Daily Sabah)

LG und ein schönes Wochenende euch allen. RML

images

 

Man hat’s (trotz allem) wieder getan. Vielen Dank dafür !

Ukraine erzürnt über deutsche Linkspolitiker

*******************

Die Abgeordneten des Bundestages von Die Linke, u. a. Wolfgang Gehrcke und Andrej Hunko (hier sein Bericht), sind nach ihren ersten Besuch im Februar dieses Jahres und trotz der massiven Hetze der hiesigen Medien erneut nach Ostukraine gekommen samt ihrer humanitären Hilfe für einen der Krankenhäuser in Gorlowka (Donezker Region).

Vielen vielen Dank für eure Hilfe und für euren Mut, vor allem aber dafür, dass ihr Euch nicht runterkriegen lässt !

Hier ein Paar Videos über den Besuch der Abgeordneten und ihre Unterhaltung mit dem offiziellem Vertreter der ausgerufenen DVR Eduard Basurin (trotz des windiges Wetters kann man’s verstehen)

 

Vor dem Donezker Flughafen, genaue gesagt, was von ihm übrig geblieben ist:

 

Die Abgeordneten Gehrcke, Hunko und die anderen im Krankenhaus Nr. 2 in Gorlowka:

 

Das ukrainische Kommando lässt Leichen in russische Uniformen umkleiden

LG. RML

V20OmJ2I8UU

In großer Trauer….

Danke, liebe Ukrainer, für so viele liebe Worte und Mitleidsbekundungen bezüglich der gestrigen Flugzeugkatastrophe der A321 Maschine in Ägyphten!

Die Menschen in Russland freut und berührt es sehr, dass Ihr trotz den vielen Keilen, die man zwischen unseren Völkern immer wieder einzurammen versucht, Menschen geblieben sind  im Unterschied zu Ihren faschistischen Mitbewohnern, überwiegend aus dem Westen ihres Landes, die sich im Netz über die viele Opfer, darunter 17 Kinder (!) und, übrigens, 3 Ukrainern, auf eine abartig – perverse Art und Weise wie am fließenden Band lustig machen. Die „Liberasten“ in Russland hätten sich über die toten Russen am liebsten genauso, wie ihre ATO-„Patrioten“-Freunde, gefreut…

Diese Unmenschen brauchen sich für Halloween nicht verkleiden, denn die Monster – Kostüme haben sie immer schon an gehabt, genauso, wie ihre Ahnen. Ihr, normale liebevolle Ukrainer, braucht euch in ihren Zuschriften für diese Nazi – Brut nicht zu entschuldigen, denn: kommt Zeit, kommt Rat. Nichts Neues.

Stellvertretend auch vielen lieben Dank an die Völker dieser Erde für ihre große Anteilnahme und unendlich viele Zuschriften!

Lettland, Hauptstadt Riga, 01.11.2015, Russische Botschaft. Unendlich viele Menschen legen die Blumen nieder.

Videos: Kiew, Russische Botschaft   

Donezk, Donbass/Ukraine, 01.11.2015

LG. RML

343507_original

[21+] Provokation in US-Manier. Boeing 777, Flug MH17

PS. Ich habe mich seit Anfang an schon immer gefragt, wer diese viele armen Menschen in diesem Boeing überhaupt waren ?? Sucht sie denn keiner ?? Unter welchen Umständen sind sie gestorben ?? Oder wurden sie gar gewaltsam umgebracht ?? Zumindest bei mir bestand kaum noch ein Zweifel, das das Letztere viel wahrscheinlicher war

An die Ausgeburten der Hölle, die solche und viele andere grausame Verbrechen ununterbrochen begehen:

Ihr könnt uns, die normale Menschen, nicht ewig belügen und täuschen, nur weil ihr der Meinung seid, wir wären zu blöde um euch nicht durchschauen zu können. Noch habt ihr die Macht und lacht…. noch….

Und zum x-ten Mal sage ich: Wir sind von Psychopathen umgeben !!! 

***

Falls das jemand noch nicht gesehen hat:

Eine Ansprache an das deutsche Volk. Der Traum einer Deutsch-Russischen Union. Von Philipp Ekosjanz

LG. RML

chasy

Der unbekannte Putin (Doku) (komplett)

Diese Dokumentation von Andrej Karaulow über die damalige desaströse Zustände im heutigen Russland nach der Zerfall der UdSSR habe ich schon mal hier rein gestellt, aber damals nur mit Untertiteln. Nikolai Alexander von Reconquista Germania hat es mit seiner angenehmer Stimme komplett vertont, was das Anschauen dieser interessanten Geschichtsdoku sehr erleichtert und nicht mehr so anstrengend macht. Vielen Dank dafür !

Einfach zur Erinnerung und zum Verständnis, warum sich Russland wie nie zuvor verteidigen wird. Bis heute, übrigens, ist es immer noch nicht endgültig klar, wieviele Menschen in Russland damals an Hunger gestorben sind. Alleine aus meinem persönlichen Bekanntenkreis sind es dutzende von Opfern…

Übersetzung Ivan Sh.

Nachtrag: Sehr empfelenswert! Die Krim – Ein Reisebericht

LG und einen schönen Sonntag wünsche ich Euch allen. RML

2273639

Ukraine, Russland und die anderen. Teil 25

*********************

02:33 Uhr

Kaum einer weiß es, aber damals, zum Ende des Jahres 2013, einige Monate, bevor die Halbinsel Krim im Schwarzen Meer nach einem Krimbewohner-Referendum wieder an Russland angeschlossen wurde, spitzte sich die Lage auf der Halbinsel dramatisch zu. Nicht nur, dass die ukrainische Neonazis des „Rechten Sektors“ dort begonnen haben rum zu wüten, dort sollte es ein radikal-islamistischer Kalifat entstehen. Die Kuratoren aus Großbritannien (der feiner Herr mit Brille, Mohammed Adschi, im Video ab der Min. 00:56) und Lybien (der zweiter feiner Herr, Osman Bahasch, ohne Brille, aber mit Bart und Strickschal, ab der Min. 01:10) fühlten sich sehr wohl und wie zu Hause auf der Krim. Die korrupte ukrainische Miliz unternahm selbstverständlich fast nichts dagegen. Den Rest könnt Ihr euch denken: was währe mit Krimbewohnern, wenn…. Für Terror war schon alles vorbereitet, viele Radikalen hatten Erfahrungen in Syrien im Krieg gegen den vom syrischen Volk gewählten Präsidenten Assad gekämpft (Video auf Russisch, die Bilder aber kann man verstehen; Reportage wurde am 14.10.2013 auf der Krim gedreht; Anm.)

Bräute für das Kalifat: Wie der IS deutsche Mädchen anwirbt

***********************

01:35 Uhr

Der „IS“-Terrorist wollte den syrischen Panzer besiegen…..

***********************

00:31 Uhr

Ein schockierendes Video wurde veröffentlicht darüber, wie die „IS“-Terroristen ihren Nachwuchs trainieren.

PS. Die Politiker müssen endlich aufhören damit, sich Sorgen zu machen um diese perverse Kinderschänder und Mörder ! Ihr seid langsam einfach nur noch peinlich.

LG und ein schönes Wochenende Euch allen. RML

blogpost

Ukraine, Russland und die anderen. Teil 22

5092864

Der Chefberater des ukrainischen Innenministers Anton Geraschtschenko (rechts im Bildmit einem Mitglied vom „Rechten Sektor“) hat angeboten, auf der Webseite „Mirotworets“ ( z.Dt. „Friedensstifter“, [sic] ) beliebige Informationen über die Militärangehörigen der russischen Luft- und Weltraum Streitkräfte, die in Syrien gegen die Militanten des sogenannten und in Russland untersagten „Islamischen Staates“ kämpfen, zu veröffentlichen.

Auf seiner Seite im sozialen Netzwerk Facebook (im Artikel auf das blaues Wort klicken) hat er geschrieben, dass die Fotos und die Daten der russischen Militärangehörigen den Terroristen und ihren „Mitmenschen“ in Russland helfen werden sich an ihnen „nach den Kanons der Scharia“ für die Bombardierungen der Objekte des „IS“ in Syrien zu rächen.

Am Anfang des Jahres präsentierte Geraschtschenko das Projekt „Mirotworets“, das zu der Datenerfassung von „den Terroristen und Separatisten“ dient, und welches angeblich von einer Gruppe der Gleichgesinnten für die Unterstützung der Arbeit des Innenministeriums und des Sicherheitsdienstes der Ukraine gegründet sei. Das ist die Webseite, auf der auch die Daten insbesondere auf den Journalisten und Schriftsteller Oles Busina und Ex – Abgeordneten Oleh Kalaschnikow figurierten, die später in Kiew im April dieses Jahres getötet wurden. Manche russischsprachige Personen, die in Deutschland leben und mutig gegen das blutige Kiewer Regime auftreten, waren oder sind es immer noch auf dieser verbrecherischen Webseite aufgelistet.

Kranker geht wohl gar nicht mehr 15

***

Die Kommentare unter dem Video sprechen für sich:

*********************

23:08 Uhr

„Das Verteidigungsministerium (russisches; Anm. RML) lädt eine türkische Delegation ein zu Gesprächen nach Moskau“, meldete heute abend die Tagesschau (ARD, ab der min. 08:20) in Bezug auf die Luftraumverletzung seitens russischer Flugzeugen in der Türkei.

Wichtige Korrektur! Es war nicht die türkische Delegation, wie es aus dem zusammengebastelten ARD Bericht rüberkommt, sondern, das Russisches Verteidigungsministerium hat die in Russland akkreditierten ausländischen Militärattaches, darunter Offiziere der NATO-Staaten, zu sich eingeladen.

In der Halle saßen die Militärattaches aus 14 Ländern, u.a. Deutschland, Frankreich, Türkei. Ein US Offizier dokumentierte etwas sorgfältig wärend des Treffens . Die wichtigste Botschaft Russlands – die Anstrengungen zur Bekämpfung des Terrorismus müssen kombiniert werden. Diese Position, eine Koalition im Kampf gegen die „IS“ Terroristen, hat Russland schon mehrmals wiederholt geäußert. Das russisches Militär sagte, man ist da um nicht zu streiten, sondern um gemeinsame Lösungen zu entwickeln.

Diplomatische Sprache vor der Kamera, aber hinter den geschlossenen Türen, sagt man, war das Gespräch wenn auch äusserst korrekt, aber viel härter. Die russische Seite hat die ausländische Offiziere dringend gebeten, ihren Kuratoren zu übergeben, die Informationsattaken einzustellen, wenn in der westlichen Presse mit dem Verweis auf die zweifelhaften Quellen die periodischen Anschuldigungen produziert werden über die angebliche Bombenangriffe der russischen Luftflotte auf die bürgerliche Bevölkerung. „Alle Informationen über die Ziele (der „IS“ Terroristen; Anm. RML) werden vielfach überprüft, Entscheidungen – abgewogen, die Luftschläge treffen ganz genau das Ziel,“ so der stellvertretende Verteidigungsminister Anatolij Antonow.

Original-Videobericht von heute(RU)

***********************

22:15 Uhr

Das Russisches Verteidigungsministerium hat ein neues Video veröffentlicht (Aufnahme per Drohne) auf welchen man ganz klar sieht, wie die „IS“ Terroristen ihre Militärfahrzeuge in der Nähe von Moscheen und Wohnvierteln abstellen. Da die Terroristen tagtäglich enorme Verluste durch Beschuss der russischen Luftwaffe verbuchen, haben sie jetzt ihre Taktik dahingehend geändert, wohl wissend, „dass die russische Luftflotte auf sie dort niemals die Luftschläge verüben wird“, so die Beschreibung unter dem Video.

Der Generalstab in Moskau schließt nicht aus, dass es demnächst zu Provokationen kommen wird um die russische Mission im Kampf gegen die „IS“ Terroristen zu diskreditieren. Das wurde heute im russischen Fernsehen vom Generalstab in Moskau gemeldet während der täglichen Direktschaltung.

LG. RML

7d3a521bd98ad7c2218e6d8d504e6860a8f62f13

Ukraine, Russland und die anderen. Teil 21

**********************

15:30 Uhr

Generaldirektor der italienischen Abteilung internationaler Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ Gabriele Eminente meint, dass der Flugschläge auf das Hospital der Organisation in der afghanischen Stadt Kundus kein Zufall waren. Das hat er in einem Interview der italienischen Ausgabe Diritti Globali erklärt.

Eminente erzählt, dass die Koordinaten des Hospitals allen kriegführenden Seiten in Afghanistan bekannt waren, und in erster Linie der NATO. Die Koordinaten waren vom Anfang des Kampfes bestätigt. „Die letzte Mitteilung ist auf 29. September datiert. Es ist unsere Praxis: alle sollen wissen, wo wir arbeiten und was wir machen,“ sagt er.

Der Vertreter der „Ärzte ohne Grenzen“ hat erklärt, dass das Hospital in Kundus mehrmals beschossen wurde, obwohl sich andere Gebäude in der Nähe befinden. „Das Flugzeug erzeugte die Schüsse, dann verschwand er und kehrte wieder für den nächsten Schlag zurück,“ so Eminente.

http://www.dirittiglobali.it/2015/10/msf-non-e-stato-un-incidente/

*********************

13:43 Uhr

Vier Militärangehöriger der ukrainischen Armee wurden gestern infolge einer Explosion verletzt, die auf dem Territorium der ukrainischen Truppenstationierung in der Siedlung Tscherkasskoje in der Nähe der Stadt Dnepropetrowsk geschah. Wie die Nachrichtenagentur RiaNowosti mit dem Verweis auf die Webseite hromadske.tv mitteilt, geschah die Explosion, nachdem das Kampffahrzeug aufgeflammt ist.

„Nach den vorläufigen Angaben, haben vier der Militärangehörigen gelitten, dabei ist keiner umgekommen. Nachdem alle 24 Geschosse im Panzer explodiert haben, begann der Kampfsatz zu explodieren, der neben ihm lag,“ zitiert die Agentur die Mitteilungen lokaler Massenmedien. Die Gründe der Entzündung werden nicht berichtet.

So leben die Angehörigen der ukrainischen Armee – wie in einem Saustall. Aber der Oligarch und Präsident Poroschenko meint, dass er etwas zu melden hat gegenüber anderen Ländern, statt sich in Grund und Boden zu schämen.

*********************

13:00 Uhr

Beschuss der weiteren Ziele der „IS“-Terroristen in Syrien durch russische Jagdbomber.

„IS“ – Trainingslager in einem Wald im Bezirk Kesladzhuk, Idlib

Munitionslager der Terroristen, Gebiet der Jisr Esh- Shugur

Kommandoposten und Munitionsdepots, Gebiet der Jisr Esh-Shugur

Kommandoposten in den Bergen, 13 km westlich v. Jisr Esh-Shugur

Kommandoposten, Jisr Esh-Shugur

Munitionsdepots und Kommandoposten, Bezirk Maaret En Nuuman

Quelle: Verteidigungsministerium der RF

LG. RML

116385_src

Ukraine, Russland und die anderen. Teil 20

********************

22:00 Uhr

Frankreich: „Danke Putin!“ – Syrer veranstalten Solidaritätsprotest vor russischer Botschaft

RT-Exklusiv: Wer steht hinter der „Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte“?

********************

21:16 Uhr

!!!!!!!!!!!

In dem tragischen Vorfall rund um die in Afghanistan / Kundus getöteten Mitarbeiter der „Ärzte ohne Grenzen“ und sich dort, im Krankenhaus, befindenden Zivilisten scheint die ofizielle Version der US Militärs überhaupt nicht zu stimmen !

In den Euronews heißt es:

„Der Sprecher des afghanischen Innenministeriums sagte, in dem Krankenhaus hätten sich zum Zeitpunkt des Angriffs zwischen zehn und 15 Talibankämpfer versteckt. “Sie alle wurden getötet, aber wir haben auch Ärzte verloren. Wir werden alles dafür tun, dass Ärzte in Sicherheit sind und ihre Arbeit machen können.”

Die Taliban wies dаs Vorwurf zurück.“

***Der Sprecher des afgh. Innenministeriums heißt Sediq Sediqi; meine Anm.

Oder weiter im Text bei Euronews:

„Laut Ärzte ohne Grenzen seien allen Konfliktparteien am 29. September die genauen Geodaten der Einrichtung übermittelt worden. Nach Beginn des Angriffs habe man das amerikanische und afghanische Militär erneut kontaktiert. Das Bombardement soll danach noch mehr als 30 Minuten angehalten haben.“  (Originalquelle)

*

Die Mitarbeiter der Organisation sind über das Ganze scheinbar entsetzt, berichten, dass man sie im Krankenhaus in 15-minuten Interval von oben beschossen hatte:

„From 2:08 until 3:15 AM local time today, our hospital was hit by a series of aerial bombing raids at approx 15 minute intervals“

Aber schaut Euch das selber an:

https://twitter.com/MSF?ref_src=twsrctfw

PS. Und wo ist der Aufschrei von Politikern & Co.?!

**********************

17:11 Uhr

Die Luftflotte der Luft- und Weltraum Kräfte Russlands haben bis jetzt mehr als 60 Flüge auf dem Territorium Syriens absolviert und über 50 Objekte der Infrastruktur des sogenannten „Islamischen Staates“ zerstört, meldet die Nachrichtenagentur RiaNowosti (laut den Informationen des Vorgesetzten der Hauptdisposition des Generalstabes der Streitkräfte Russischer Föderation Andrej Kartapolow).

Infolge der gezielten Luftschläge der Luft- und Weltraum Kräfte Russlands haben etwa 600 „IS“-Söldner die kontrollierten Bezirke verlassen und versuchen aus Syrien zu fliehen.

images

„In ihren Reihen ist totale Panik und die Fahnenflucht ausgebrochen. Ungefähr 600 „IS“-Söldner haben ihre Positionen verlassen und versuchen jetzt nach Europa zu kommen,“ so Kartapolow weiter. „Die Luftschläge wurden 24-stundenweise von der Flugbasis Chmejmim in der ganzen Tiefe des syrischen Territoriums absolviert. In drei Tagen ist es uns gelungen, die materiell-technische Struktur der Terroristen deutlich zu destabilisieren und deren Kampfpotential zu verringern.“ Die Intensivität der Luftanschläge wird sich demnächst erhöhen, sagte Kartapolow.

Die Handlungskoordination zwischen den Staaten bei dem Kampf mit den „IS“-Terroristen liegt in Interessen Russlands. Darum lädt Moskau die Länder zu einer Zusammenarbeit im informativen Zentrum im Irak ein, zitiert seine Worte RiaNowosti.

(Übrigens, Andrej Kartapolow wurde in der ehemaligen DDR geboren)

9

*******************

15:49 Uhr

NASA gab die qualitativ hochwertige Aufnahmen ihrer Landung auf dem Mond frei, laut Informationen, um die 8400 Stück.

https://www.flickr.com/photos/projectapolloarchive/albums

********************

14:23 Uhr

Ein schockierendes Amateurvideo wurde vor Kurzem veröffentlicht. Gefilmt wurde dabei das Staatsbesuch des französischen Präsidenten François Hollande in Marokko zwischen 19 und 20 September.

Hollandes Autokolonne fuhr aus der Stadt nach einem Treffen mit König Mohammed VI. Das Sicherheitspersonal ließ die Tür eines der Autos offen. Und dann…

Quelle: LeakOrb

PS. Wäre das der Security von Putin passiert oder gar russischen Soldaten in Syrien, wie jetzt der Allianz (wer auch immer es von ihnen getan hat) in Afghanistan mit einem Krankenhaus, wo die „Ärzte ohne Grenzen“ schon lange gearbeitet haben, hätte man in westlichen Medien solche Meldungen rauf und runter abgespielt, dabei Russland noch mehr verteufelnd und ohne dabei den Zuschauern ein wenig Luft zum Durchatmen lassend.

Aber hier – tote Stille….

daumen-runter-smilies-0001

********************

12:44 Uhr

Russischer Bomber Su-24M zerstörte heute Nacht ein Munitionsdepot der „IS“ Terroristen im Berggebiet im Bezirk Dschisr asch-Schughur

Die Zerstörung der unterirdischen Kommandozentrale der „IS“ Terroristen in der Nähe von Rakka ( Su-34 Bombenflieger )

Quelle: RU Verteidigungsministerium

LG. und schöne Feiertage. RML

zqmj170

Ukraine, Russland und die anderen. Teil 17

*******************

23:55 Uhr

Die russische Militäroperation gegen die Gruppierung „Islamischer Staat“ in Syrien, welche die Maßnahmen für die Übergabe der Macht in diesem Land nicht unterstützt, ist kontraproduktiv, sagte am Mittwoch der US-Verteidigungsminister Ashton Carter.

„Der Kampf gegen der IS, ohne das Streben nach parallelen politischen Wandel, droht mit Eskalation des Bürgerkriegs in Syrien“, sagte der Leiter der Pentagon auf einer Pressekonferenz. Er verglich Russlands Vorgehen in Syrien mit dem “ gießen des Benzins auf das Feuer.“

Unterdessen sagte der US-Außenminister John Kerry früher am Mittwoch, dass Washington bereit sei, die russische Vorgehen, die spezifisch gegen das IS gerichtet sind, willkommen zu heissen. „Wenn die vergangenen und die aktuellen Aktionen Russlands einen aufrichtigen Wunsch spiegeln, diese Gruppe (IS) zu besiegen, dann werden wir bereitsein, sie willkommen zu heissen“, sagte er im UN-Sicherheitsrat.

images

Vor Kurzem hat aber John Kerry seine Meinung während der heutigen UN Sitzung wieder geändert und meinte, der Assad muss unbedingt weg, da der IS wegen ihm nicht besiegt werden kann.

Der Außenminister Steinmeier, der dort auch anwesend ist, meinte, dass die westliche Gemeinschaft keine zuverlässige Informationen über die Ziele und Methoden der russischen Luftangriffe in Syrien hat. „Russland sollte sich jetzt so schnell wie möglich um die Erklärungen kümmern,“ so Steinmeier.

Es wurde während der Sitzung auf Russland verbal fast schon eingedroschen, man forderte die genaue Beweise (man kann oder eher will diese in der Zeiten der militärischen Hochtechnologien selber nicht erbringen) , dass man dort nur IS beschießt und nicht die Zivilisten oder die sogenannte „gemäßigte Opposition“.

Apropos die sogenannte „gemäßigte Opposition“ – die gibt es nicht ! Genauso, wie es den Islamischen Staat nicht gibt ! Der Unterschied zwischen diesem erfundenem „Konstrukt“ und dem ebenfalls sogenannten Konstrukt „IS“ besteht darin, dass die Letzteren einen längeren Messer in ihren blutverschmierten Händen halten und die „gemäßigte“ – den kürzeren. Gemordet werden die Menschen in Syrien von ihnen auf die gleiche Art und Weise – kaltschnauzig und extrem brutal !

Aber versucht es dem ganz normalen syrischen Volk über die „gemäßigten“, oder wie diese Mörder dort alle heißen, zu erzählen….

Ein Irrenhaus ist das, was grad abgeht!

**********************

23:00 Uhr

Obama-18-11-14

Der ehemaliger Gouverneur des US-Staates Massachusetts, Mitt Romney, sagte, dass Russland die Vereinigten Staaten bei der Bekämpfung der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ in Syrien geschlagen hat.

„Jetzt erschwert Russland die Situation. Und Russland hat uns wieder geschlagen“, zitiert den Politiker Business Insider. Laut Romney wurde Präsident Barack Obama „eine Tragödie für die Außenpolitik“ des Landes.

„Seine Rhetorik ist ermutigend, aber die Ergebnisse sind furchtbar enttäuschend, und in Bezug auf die Außenpolitik – es ist nur eine Katastrophe,“ sagte Mitt Romney.

**********************

22:29 Uhr

Wie der ukrainische Innenminister Arsen Awakow mitgeteilt hat, hat die ukrainische Nationalgarde die neue amerikanische großkalibrige Scharfschützengewehre Barrett gekriegt, welche sie nach den Trainings der Militärs „gegen die lebendige Kraft und die Technik des Feindes“ verwenden können.

bb5c69108bba54fa6a2573f1fc63e747

Unter anderem schreibt Awakow in seinem Account: „Ein wenig Vorbereitung — und unsere Scharfschützen können diese mächtigsten und gegenwärtigsten Waffen gegen die lebendige Kraft und die Technik des Feindes in allen Kampfunterabteilungen der NGU (Nationalgarde der Ukraine; Anm. RML) verwenden. Die großkalibrigen Scharfschützengewehre Barrett … der Herstellerbetrieb: Barrett, USA, im Set – das optische Zielfernrohr Leupold“.

Außerdem hat man der Nationalgarde die reaktiven Panzerabwehrgranaten DRTG-73 übergeben, die fähig sind aus den 200 Metern Entfernung die dynamische Panzerung zu durchlöchern, so Awakow.

PS. Und die Bewaffnug seitens der USA erfolgt gerade dann, wo man doch bemüht ist, Frieden in der Ukraine zu schaffen. Hauptsache, der Rubel rollt, das ist scheinbar viel mehr Wert, als ein Menschenleben.

RT Spezial zur UN-Vollversammlung: Poroschenkos „Aggressions-Rede“ und Geheimtreffen zu MH17

*******************

20:45 Uhr

Das Russisches Verteidigungsministerium hat gerade die ersten Bilder der Bombardierung der IS Positionen veröffentlicht.

Ebenfalls hat gerade der Stellvertreter des UN Generalsekretärsvertreters erklärt, dass die Mitteilungen der Weltorganisation von den Opfer, die angeblich infolge der Flugschläge der Russischen Föderation nach den IS Positionen in Syrien erfolgt sind, auf den Mitteilungen der Massenmedien und NGOs (!) gegründet waren, meldet RT, die bei der UN in New York vor Ort ist.

Noch bevor die Luftschläge überhaupt angefangen haben, haben viele Menschen in russischen Sozialnetzwerken geschrieben, dass es in den westlichen Medien nur so von den Russen getöteten Kindern und Frauen berichtet wird. Genau das ist nun angetroffen. Die Russen enthüllen gemeinschaftlich die ganzen Videos und stellen aufgrund der hinterlassenen „Spuren“ im Internet fest, dass das zusammengeflickte „Produktionen“ a la Hollywood sind.  Die hochmoderne militärische Satelliten ermöglichen ein ganz gezieltes Treffen auf Positionen der IS Terroristen.

So sehen die russische Luftangriffe in Syrien aus (Quelle – Verteidigungsministerium der RF – Минобороны России )

Hier nochmals, nur etwas näher.

***

Moskau: Angaben über Opfer bei Luftschlägen in Syrien Teil von Informationskrieg

LG. RML

BEKaeYhLnm4

 

%d Bloggern gefällt das: