Archiv der Kategorie: Putin

Der unbekannte Putin (Doku) (komplett)

Diese Dokumentation von Andrej Karaulow über die damalige desaströse Zustände im heutigen Russland nach der Zerfall der UdSSR habe ich schon mal hier rein gestellt, aber damals nur mit Untertiteln. Nikolai Alexander von Reconquista Germania hat es mit seiner angenehmer Stimme komplett vertont, was das Anschauen dieser interessanten Geschichtsdoku sehr erleichtert und nicht mehr so anstrengend macht. Vielen Dank dafür !

Einfach zur Erinnerung und zum Verständnis, warum sich Russland wie nie zuvor verteidigen wird. Bis heute, übrigens, ist es immer noch nicht endgültig klar, wieviele Menschen in Russland damals an Hunger gestorben sind. Alleine aus meinem persönlichen Bekanntenkreis sind es dutzende von Opfern…

Übersetzung Ivan Sh.

Nachtrag: Sehr empfelenswert! Die Krim – Ein Reisebericht

LG und einen schönen Sonntag wünsche ich Euch allen. RML

2273639

Ukraine, Russland und die anderen. Teil 16

************************

18:30 Uhr

!!!!!

RosStandard, die russische föderale Agentur für technische Regulierung und Metrologie, hat nach einer gründlichen Prüfung keine Verstoße im Bereich der Emissionen bei Volkswagen festgestellt (in Russland; Anm.). Das wurde vor Kurzem durch den  Industrie-und Handelsminister Denis Manturow mitgeteilt, berichtet RIA Nowosti.

29fdd5bd

PS. Ich vermute, man will die Deutsche (Auto)Industrie kaputt machen !!!

Verunglückter „Fast & Furious“-Star: Tochter von Paul Walker verklagt Porsche

***

Studie: Mercedes-Autos schlucken 50 Prozent zu viel Sprit. Tricksereien beim Benzinverbrauch werden immer rätselhafter

***

Probleme beim Seitencrash: Mini soll in den USA Fahrzeuge zu langsam nachgebessert haben

Mini droht Ärger in den USA. Nach einem verpatzten Seitencrash soll die BMW-Tochter Fahrzeuge zu langsam nachgebessert haben. Dafür könnte es eine saftige Geldstrafe geben.

************************

14:37 Uhr

„Etes-vous favorable à une nouvelle coalition avec la Russie et l’Iran pour lutter contre Daech en Syrie ? – Sind Sie für eine neue Koalition mit Russland und dem Iran um gegen die Terroristen (Daech) in Syrien anzukämpfen ?“

Befragung in der französischen Le Figaro. Resultat: von 51 787 Leserstimmen (zu dem Zeitpunkt) sind 93 % für ein klares “ Ja “ :

http://www.lefigaro.fr/international/2015/09/28/01003-20150928QCMWWW00085-etes-vous-favorable-a-une-nouvelle-coalition-avec-la-russie-et-l-iran-pour-lutter-contre-daesh-en-syrie.php

************************

12:11 Uhr

Der Chef des US-Forschungs- und Beratungsunternehmens Eurasia Group Ian Bremmer nannte die Ansprache des russischen Präsidenten Wladimir Putin bei der Jubiläumssitzung der UN-Generalversammlung in New York als einen geopolitischen Sieg.

„Heute gewinnt Putin. Es ist ein echter geopolitischer Triumph,“ zitiert italienische Huffingtonpost die Aussage Bremmers der italienischen Tageszeitung Corriere della Sera gegenüber.

*************************

11:30 Uhr

images

Sprecher des Chinesischen Außenministeriums Hong Lei sagte, dass China die russische Bemühungen zur Bekämpfung des Terrorismus unterstützt.

„China lehnt alle Formen des Terrorismus ab. Anti-Terror-Aktivitäten können durchgeführt werden unter Beachtung der Grundsätze der Vereinten Nationen, Souveränität und territorialer Integrität anderer Länder. Wir unterstützen die Bemühungen Russlands in diesem Bereich „, – zitiert die Erklärung des chinesischen Außenministeriums RIA Novosti. (Original)

************************

09:13 Uhr

images

Die USA haben heute vor Kurzem das von Russland angebotenes Projekt über die Problematik der Konfliktregelung im Nahen Osten blockiert, teilte gegenüber der russischen Nachrichtenagentur TASS der ständige Vertreter der Russischen Föderation bei der UNO Witalij Tschurkin.

Die Amerikaner „werden an unserem Vorschlag nicht arbeiten“, so Tschurkin. Man (die USA; Anm.) argumentierte es damit, dass man „zuviele Differenzen hat“ (zw. USA und Russland; Anm.)

PS. Hat etwa jemand anderes erwartet ? Und wir müssen das Ganze ausbaden…

***********************

08:50 Uhr

Die Nachrichtenmoderatorin des amerikanischen Fernsehsenders CNN hat den jetzigen Präsidenten Russlands Wladimir Putin nach beendigung seiner Rede als Boris Jelzin genannt.  smile59

PS. Würde eher zu Poroschenko passen, da mit Jelzin das gleiche Abususproblem hat drinks

***********************

08:10 Uhr

Bevor Putin seine Rede gestern bei der UN hielt, hat Poroschenko und seine Begleiter den Sitzungssaal verlassen, was aber kaum einer so richtig beachtete.

images

Nur die sehr patriotische „Frauenfraktion“ der ukrainischen Delegation blieb in dem Raum zurück und hielt die löchrig – schmutzige ukrainische Fahne hoch, wärend der russische Präsident seine Rede vortrug.

Man meinte, die Fahne wäre aus dem Gebiet Ilowajsk, wo die überwiegend Freiwilligen der ukrainischen Armee an der Säuberungsaktion, genannt ATO,  gegen die Ostukrainer in Donbass Region teilnahmen und in ein Kessel geraten sind. Man meinte auch, dass die Fahne angeblich seitens der „Separatisten“(oder gar russischen Aggressors, glaube ich) beschossen wurde.

Naja, man weiß es ja nicht so genau, ob es sich wirklich so zugetragen hat, wie man es behauptete. Denn die ukrainische Helden sind halt sonst sehr erfinderisch, wenn’s sein soll und der Sache dient….

Die Fahne halten dauerte höchstens nur ein Paar Minuten, dann wurde die „Frauenfraktion“ zum Ausgang begleitet, die Namensschilder wurden ihnen später weggenommen (das schrieben sie selber in ihrem Account).  Jetzt rätseln viele Leute, ob der Security – Mann sich seine Nase mit der Fahne geputzt hat ?   getImage

**********************

06: 53 Uhr

Der angeblich von aller Welt isolierter „Diktator“ Putin gestern bei der UN

images

LG. RML

1406735239_original-300x279

Ukraine, Russland und die anderen. Teil 14

Die Sicht aus der Luft auf das Brandinferno in Krjatschki nahe Kiew, Ukraine (und es brennt immer noch !!! – Aufnahme am 11.06.2015), (auch hier)

*************************

15:25 Uhr

Milano, Italia, heute (Putins Besuch bei Expo 2015)

EU-Abgeordneter trägt Putin-Shirt „für die Idioten, die Krieg gegen Russland spielen“

*************************

15:21 Uhr

Ukraine, Krjatschki (Kiewer Oblast/Umkreis), die Öldeponie. Erst heute, am 3 Tag der Umweltkatastrophe, kommt man drauf, dass man mit Spezialschaum löschen muss… es sei denn, es war extra so gewollt.

************************

03: 15 Uhr

Der Hammer des Tages (oder der Nacht).

USA

Mark Dice führt auf Amerikas Strassen regelmässig Tests durch. Diesmal sammelte er die Unterschriften zu Obamas nuklearen Präventivschlag auf Russland.

Der Mark ist jedes Mal erstaunt über die Ergebnisse. Diesmal bin ich’s auch, endgültig, und sage:

Verdammt seit ihr, ihr herzlose dumme Menschen !!!

https://www.youtube.com/user/MarkDice

***

Unfassbar: Defying Obama, Many in Congress Press to Arm Ukraine

*********************

03:00 Uhr

Gestern Abend, Donezker Region (Siedlung Oktjabrskoe). Die Ukroarmee beginnt, wie immer, die Häuser der Menschen zu bombardieren. Das geschieht seit dem 3 Juni regelmässig, fängt besonders intensiv immer spät abends an (woanders ist es ja grad hell, wenn Ihr versteht…).

Der Pressesprecher von DVR, Eduard Bassurin, meldete, dass der Informationsquellen zufolge plant Kiewer Junta eine Großoffensive auf Donbass (Donezker und Lugansker Regionen).

*********************

02:38 Uhr

Interview bei Phoenix eines Verräters „russischen Patrioten“ und Journalisten Namens Konstantin Goldenzweig. Bei den Russen (laut den empörten Kommentaren im Internet, die ich gelesen habe) ist er endgültig untendurch, fast alle fragen sich, woher dieser Mann solche Informationen hat („Hat ihm das Putin persönlich erzählt, oder was?“ – ist dabei die häufigste Frage).

Dass der Goldenzweig ab sofort nicht mehr beim russischen Sender NTW tätig ist, ist eine unvermeidliche Konsequenz daraus.

Goldenzweig arbeitete 12 Jahre mit Unterbrechungen bei NTW. In zwei Wochen wollte er dort seine Tätigkeit beenden. Die Führung des NTW Senders sah es anders und hat ihn mit sofortigen Wirkung rausgeschmissen. Für den „Patrioten“ ist klar, dass da eher die Kreml-Führung Einfluss hatte. Ihm ist aber nicht klar, dass in Russland mit ihm jeder Arbeitgeber genauso verfahren würde.

Wie wäre es, wenn ich in Russland die Deutschen und Deutschland schlecht machen würde? Währe ich noch hier willkommen? Gerade das kapieren solche wie er nicht.

(Die Kommentarfunktion zum Video auf youtube ist ausgeschaltet. Klar.)

********************

02:10 Uhr

zahony_konvon2-e1433873040921

Gestern veröffentlichte die ungarische Website Karpathir (gekürzt für KárpátHírnek; Anm. RML) die Fotos von NATO Militärlastwagen. Ein Einheimischer hat die Bilder dem Internetportal zugesendet.

„Einer unserer Leser hat die Fotos unten zu KárpátHírnek zugeschickt. Sie wurden bei dem Grenzübergang Záhony 2015.06.09 mittags auf der ungarischen Seite gemacht. Der Sonderkonvoi von Fahrzeugen verließ die Ukraine. Wir haben die Erklärungen von der Grenzpolizei verlangt, aber leider noch keine Antwort dazu erhalten,“ so der Kommentar der Webseite.

Auf der Fotos sind deutlich die Tanker, mehrere Lastwagen und gepanzerten Humvees sichtbar. Möglich ist, dass der Transportkonvoi die Mehrfachraketenwerfer „Hurricane“ in die Ukraine gebracht hatte.

LG. RML

Bild: RIA.RU

1422675585_onaqvgmto1c

KenFM-Positionen #1: Krieg oder Frieden in Europa – Wer bestimmt auf dem Kontinent?

Krieg als bewusst eingesetztes Mittel der Politik war in den letzten Jahrzehnten für und in Europa ein Tabu. Diese Zeiten endeten unmittelbar nach Mauerfall und dem Zusammenbruch der UdSSR.

Kaum war das Kräfteverhältnis beider Blöcke des Kalten Krieges Geschichte, wurde in Jugoslawien durch die USA und einzelne Staaten Europas ein völkerrechtswidriger Krieg geführt. In Deutschland war damals Rot-Grün an der Macht und öffnete so die Büchse der Pandora.

Seit rund zwei Jahren wird von Washington aus für einen bewaffneten Konflikt mit Russland „geworben“. Die Ukraine dient dabei nur als Hebel, um den russischen Militärstützpunkt Sevastopol auf der Krim in NATO-Besitz zu überführen und so Russlands Handelsflotte massiv zu behindern.

Putin hat auf der Krim ähnlich gehandelt wie die NATO in Jugoslawien, nur dass keine Bomben fielen und die Bürger der Krim die Wahl hatten, zu wem sie zukünftig gehören wollen: Zur Russischen Föderation oder zum Westen unter NATO-Doktrin. Mit der Entscheidung der Mehrheit gegen die NATO sucht dieses Militärbündnis, seine Niederlage rückwirkend zu kompensieren, indem alles dafür getan wird, Krieg gegen Russland zu führen.

Mehr als 80% der Deutschen lehnen Krieg ab. Egal, gegen wenn er geführt wird. Auch wenn es um einen Waffengang gegen Russland geht, will die große Mehrheit der Deutschen dies auf gar keinen Fall.

Dennoch oder gerade deshalb trommeln die flächendeckend embeddeten Massenmedien in der BRD für militärische Aktionen gegen Russland. Sie stellen Putin als Wiedergänger Hitlers dar.

Wird Deutschland, wird Europa in einen von den USA nahegelegten Russlandfeldzug geführt, obwohl es für diesen Krieg in Deutschland und Europa nicht den Hauch einer Mehrheit gibt?

„Krieg oder Frieden in Europa – Wer bestimmt auf dem Kontinent?“
Mit dieser Frage beschäftigt sich die erste Ausgabe der KenFM-Gesprächsrunde „Positionen – Politik verstehen“

Unsere Gäste: Willy Wimmer, CDU-Urgestein, ehemaliger Vize-Präsident der OSZE/KSZE und Autor des Buches „Wiederkehr der Hasardeure“; Mathias Bröckers, TAZ-Mitbegründer und Autor des Buches „Wir sind die Guten“; Dirk Pohlmann, Dokumentarfilmer für ARTE und ZDF und Dr. Daniele Ganser; Historiker und Friedensforscher aus der Schweiz, sein bekanntestes Buch: „NATO-Geheimarmeen in Europa – Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung“.

**************

LG. RML

Eilt !!!

Ich bitte Euch diese Information zur Kenntnis zu nehmen !

Aktuell wird seitens der Ukroarmee sehr massiv das schwere Militärgerät zu der Trennlinie gezogen ! Und scheinbar nicht nur dorthin….

Ukraine ist voll korrupt und total pleite, das bestätigt endgültig am vorigen Dienstag vom ukr. Parlament per Gesetz beschlossene Tilgungsstopp der umzustrukturierenden Außenschulden ! Umso gefährlicher ist dieses Land jetzt für den Welt- und insbesondere für den Europafrieden, denn die einzige Möglichkeit für die Junta & Co. in dieser Situation bleibt (leider smile3) nur der Krieg !

Die Russen wissen das, auch über die Rotation von schweren Militärwaffen und meinen, dass man das Ganze versuchen wird umzudrehen (eine Provokation ist in Anmarsch!) und Russland dieses Desaster (Aggression) in die Schuhe schieben ! Das habe ich gestern Abend aus einer regelmässig stattfindenden politischen Sendung, in welcher immer die Gäste aus der Ukraine ( aus Kiew und Donbass – die Gegner also) teilnehmen, im russischen Fernsehen erfahren – Kanal „Rossija“. Man hat dort zu verstehen gegeben, dass man dabei nicht teilnahmslos bleiben wird, wenn inzwischen jeglicher Rechtes beraubte Ostukrainer massakriert werden.

1409222649772

Ach ja, der „Friedenspräsident“ Poroschenko sagte noch vor kurzem, dass Russland die Ukraine im Sommer erneut (!) angreifen wird (na sowas, aber danke für die wertvolle Bekanntgabe über die eigene Pläne Information…). Ob ihm das Putin höchstpersönlich mitgeteilt hat, ist mir leider nicht bekannt.

Hier eine Kolonne von vorgestern:

Diese ist von gestern, aus den Kommentaren zum Video geht hervor, dass das die Stadt Melitopol ist (nicht weit von – und Richtung – Mariupol), Chmelnizki Strasse:

Und, wie erwartet, werden all diese Sachen einfach verschwiegen, auch und gerade seitens der sogenannten Menschenrechtsorganisationen (was ich nicht lache…). Pfui, eine Schande ist das !!!

***********

Die Kultur im Kriegsgebiet lebt ( MDR )

LG. und ein schönes verlängertes Wochenende. RML

32677018

Es fing schon am Flughafen an….

….kein hochrangiger Empfang, was bis zum heutigen Tag niemals (!) der Fall war.

Später dann die gemeinsame Pressekonferenz mit dem russischen Präsidenten. Auch wenn man die Sprache nicht versteht, die Bilder sprechen (leider) für sich.

Es ist aus, man müsste vielleicht einen Tag früher vor Ort sein. Traurig, das. smile3

LG und einen schönen Sonntag noch. RML

Dokumentation: „Krim. Der Weg in die Heimat“

Ein Jahr nach der Wiedervereinigung der Krim mit Russland hat der russische TV-Sender Rossija 1 in einer Dokumentation die Vorgänge wiederhergestellt, die sich Ende Februar und Anfang März 2014 auf der Schwarzmeer-Halbinsel zugetragen haben.

In dem zweieinhalb Stunden langen Streifen erinnert sich Russlands Präsident Wladimir Putin daran, wie die Entscheidung über die Rückkehr der Krim gefallen war. Originalaufnahmen, Augenzeugenberichte und Nachstellungen informieren darüber, wie der gestürzte ukrainische Staatschef heimlich gerettet, die Krim vor Nationalisten geschützt und die 193 ukrainischen Truppenteile unblutig entwaffnet werden konnten. Die Dreharbeiten dauerten acht Monate. Gedreht wurde in Dutzenden Ortschaften der Krim. Die Medienholding Rossiya Segodnya präsentiert die Dokumentation „Krim. Der Weg in die Heimat“ mit deutschen Untertiteln.

http://de.sputniknews.com/videos/20150327/301671848.html

LG. RML

images

KenFM am Telefon: Willy Wimmer – Albrecht Müller – Dr. Daniele Ganser: Krieg gegen Russland

Amerikanische Aussenpolitik wird, bevor sie das Weißen Haus verkündet, in Think-Tanks erdacht. Hier geht es vor allem um private Ziele die dann militärisch vom Staat umgesetzt werden. Einer der einflussreichsten Denkfabriken für Geopolitik nennt sich STRATFOR (Strategic Forecasting Inc) und wird von Georg Friedman geleitet.

Am 5. Februar 2015 traf sich STRATFOR in Chicago um über Krieg und Frieden auf dem Europäischen Kontinent zu beraten. Nach der Tagung kam es zu einem finalen Statement von Friedman. Der Gründer der Organisation nahm dabei kein Blatt vor dem Mund und sprach ganz offen über seine Ziele wenn es um die Politik der USA in Europa geht. STRATFOR ist auch im Umfeld des Präsidenten aktiv und hat einen heißen Krieg in Europa quasi beschlossen. Primäres Ziel dieses Krieges ist es, so Georg Friedman, einen Keil zwischen die Deutsch-Russischen Beziehungen zu treiben.

Der von Putin vorgeschlagene gemeinsame Wirtschaftsraum, der sich von Lissabon bis Wladiwostok erstreckt, ist den USA mehr als ein Dorn im Auge. Sie betrachten diese Idee als Kampfansage gegen Washington und sind bereit, dafür den Frieden in Europa nachhaltig zu zerstören.

Geht es nach STRATFOR, schießen Übermorgen schon wieder Deutsche auf Russische Soldaten.

Georg Friedman macht aus dieser Machiavelli-Politik keinen Hehl. Er gibt offen zu, dass die USA seit je her alles getan hätten um Russen und Deutsche wann immer es geht gegeneinander aufzuhetzen.

KenFM wagt einen umfangreiche Analyse der STRATFOR-Pläne und sprach dazu mit Willy Wimmer, Albrecht Müller und Dr. Daniele Ganser. Es geht auch um die Frage wie die europäische Politik sich aus dem zerstörerischen Kriegskurs der USA lösen können und welche Rolle aktuell der neuen Friedensbewegung zukommt.

LG. RML     30

a28af77b0db4f6b018de458337172e6d

Ukraine, Russland und die anderen. Teil 9

mdrAktuell: Erler besorgt über deutsche Rückkehrer aus Ost-Ukraine

*********************************

23:45 Uhr

Im israelischen Flughafen „Ben Gurion“ wurde heute die bekannte skandalsüchtige „Bürgerrechtlerin“ Jelena Wasiljewa festgenommen. Die israelische Grenzsoldaten haben sie sofort nach der Ankunft angehalten und haben es vor diese Person nach Moskau zu deportieren.

Foto: Bei diesem Gespräch über Skype wurde Wasiljewa ihren „Geschäften“ mit Soldaten überführt

images

Wasiljewa leitet die sogenannte „Bürgerrechtsgruppe“, die auf Deutsch „Die Fracht 200 “ heisst und die sich mit der Datenerfassung über die russischen Militärs, welche angeblich in Donbass umgekommen sind, beschäftigt.

So hat die Wasiljewa z. B. im vergangenen Herbst eine komplette Fußballmannschaft aus der russischen Stadt Orenburg lebendig „begraben“, indem sie die Namen der Sportler für die Soldaten ausgegeben hatte.

Wasiljewa wurde auch dadurch bekannt, dass sie in einer berühmt – berüchtigter Kiewer Bar, wo sich u.a. Neonazis und Radikalislamisten, die in Donbass die Ostukrainer töten, treffen, und wo sie zusammen mit anderen Anwesenden die Torte in Form eines russischen Kleinkindes auf der Party gegessen hatte.

anatolij_sharij_a_ved_doneck_zhivet

Später wurde sie des Handels mit den Kriegsgefangenen überführt (der ukrainische Journalist Anatoli Scharij (Foto rechts), dem die Kiewer Junta mundtot (und nicht nur) machen wollte, hat ihre perverse Machenschaften enthüllt). Es hat sich herausgestellt, dass sie das Geld dafür nahm, dass sich der Name des ukrainischen Soldaten möglichst am Anfang der Tauschliste stand. Wer mehr Geld bezahlte, der hatte größere Chancen umgetauscht zu werden (es geht um den Tausch zwischen ukrainischen Gefangenen und gefangenen Volksverteidigern).

Ab der Minute 1 (eins) ist Wasiljewa (in einer blauen Bluse) im Video bei der Party im „BarHot“ mit einem Teller in der Hand zu sehen. Keine Frage, man ist über ihre Verhaftung nicht erfreut (weich ausgedrückt), war sie doch gerade dort ein gern gesehener Gast, wo man gegen Russland rumschwadronierte.

**********************************

23:24 Uhr

Wettlauf um die ukrainische Schwarzerde

West Pursues Geopolitical Goals ‚Demonizing‘ Global Leaders

**********************************

23:06 Uhr

Mal was Nettes zwischendurch…

Heute in vielen Teilen Russlands waren und sind es immer noch sehr wunderschöne Nordlichter, so wie dieser in der Stadt Archangelsk:

CAVBCzEWEAAhCaA

Foto: https://twitter.com/meowing_/status/577939663459074049/photo/1

Oder hier und hier und hier und hier.

*****************************

19:54 Uhr

The New York Times:

United Nations Workers Accused of Sexual Abuse

*****************************

18:42 Uhr

Fleißig, fleißig geht es heute im ukrainischen Parlament (Werchowna Rada) zu.

Die wichtige Punkte, die heute besprochen und beschlossen wurden (vorerst, vielleicht kommt noch was dazu) :

1. DVR und LVR wurden als „vorübergehend (von Terroristen!) okkupierte Gebiete“ anerkannt

2. Man hat die Zulassung von ausländischen Truppen, die in der Ukraine an Übungen teilnehmen können, genehmigt

3. Man hat die Bitte Poroschenkos an die UNO – Sicherheitsrat und den EU – Rat über den Einsatz auf dem ukrainischen Staatsgebiet einer Friedensoperation/Friedenseinsatzes gebilligt

Das wichtigste und sehr beunruhigte, finde ich, hat der „Friedenspräsident“ Poroschenko aber im ukrainischen Fernsehen angekündigt. In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem rumänischen Präsidenten Klaus Werner Johannis forderte er die „Wiedereingliederung“ Transnistriens in die Moldawien.

Laut Poroschenko, haben sich die Ukraine und Rumänien (!) darauf verständigt, Maßnahmen (??) bezüglich Transnistrien zu koordinieren, um den dortigen Konflikt „aufzutauen (!!!) um der souveränen und unabhängigen Republik Moldawien zu helfen, seine territoriale Integrität wiederherzustellen und den transnistrischen Region zu integrieren.“

Tja, die ausländische Reisen und Telefonate tun Poroschenko nicht gut, denn danach dreht er erfahrungsgemäss immer durch.

LG. RML

1422675420_1419494687_1111

 

Ukraine, Russland und die anderen. Teil 8

Samstag, den 14 Februar, Anti – NATO und Pro – Noworossija Demo in Bulgarien

Die Menschen skandieren u.a. „NATO, raus!“, „NATO – Faschisten und Terroristen“ usw.

+++

Ansprache an Präsident Wladimir Putin und Grüsse an das russische Volk.

30

********************************

In Konstantinowka immer noch sehr unruhig.

********************************

23:58 Uhr

Ach, wie süß sie alle doch einander anlächeln!

In Deutschland werden also die ATO – Häälden „repariert“ um weiter dann die Untermenschen in der Ostukraine töten zu können. Der Kiewer Junta wird es überhaupt nix kosten, denn alles, was an Kosten anfällt, laut der Ukromedien, die an die Mitteilung der Poroschenkos Administration verweisen, wird der größter Spender Europas übernehmen, nicht wahr, Frau von der Leyen ? Dafür gehen wir doch gerne brav schuften…

Pfuj, Teufel, nochmal !    facepalm smile3

********************************

23:50 Uhr

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Es ist heute etwas Schreckliches passiert in dem Städtchen Konstantinowka in Donezker Region (Ostukraine) – mit unabsehbaren Folgen, da die Situation dort beginnt gerade zu eskalieren!!!

Die besoffene Ukrohäälden haben auf ihrem Mannschaftstransportwagen eine Frau mit zwei Kindern auf Zebrastreifen angefahren! Die Frau und eines der Kinder (ein Baby) sind sehr schwer verletzt, aber ein anderes Kind – ein achtjähriges Mädchen – war auf der Stelle tot!

Wie gesagt, jetzt eskaliert das Ganze, weil die Menschen dort die Eskapaden der Ukros, die ihre Städte belagern, satt sind, denn diese saufen und nehmen Drogen wie verrückt und terrorisieren die Menschen ohne Ende.

Es ist schon nicht das erste Mal, wo die Ukros die Kontrolle über die Militärwagen verlieren, aber jetzt hat es eine Frau mit den Kindern erwischt und die Menschen verstehen dann kein Spass mehr! Jetzt sind die Menschen in Konstantinowka sehr wütend auf die sogenannte Soldaten.

Die Miliz hat die Täter abgeführt, aber eigentlich eher versteckt. Die Menschen sind auch auf die Miliz wütend, weil sie wissen, dass die Täter nicht bestraft werden und die Miliz selber nur brav der Kiewer Junta dient.

Die Situation in der Stadt ist sehr dramatisch, die Menschen wollen, dass die „Okkupanten“, wie sie die Ukromilitärs nennen, aus ihrer Stadt verschwinden, und stecken ihre Technik und die Unterbringungen in den Brand.

Video 1 und Video 2 und Video3.

Man hört jetzt aktuell  die Syrenen heulen und die Schüsse, man erschießt scheinbar die Menschen…. was heute Nacht noch wird, ist ungewiss !!!

PS (Nachtrag): Laut der jetzigen Informationen, hat man die Säuberungskommandos in die Stadt geschickt und erlaubte ihnen auf die Menschen zu schießen !!!

********************************

15:09 Uhr

Bald wird aber die EU in Panik sein, denn der Euro verliert jeden Tag drastisch an seinem Wert !!! Bald haben wir nix mehr zum Lachen….

PS. Bis später, muss arbeiten.

********************************

15:00 Uhr

Auch die polnische EU Abgeordneten sind in Panik 9girl_cra und sagten im polnischen Sender TVN24 nach der gestrigen Vorführung der Doku „Krim. Der Weg nach Hause“ im russischen Fernsehen: Wir sind die nächsten!

*******************************

14:52 Uhr

Die Nachricht des Tages„Putin lebt!“ – hat in bestimmten Kreisen scheinbar eine akute Panik girl_cra ausgelöst. In der Zeit, wo die sogenannte „Opposition“ Russlands erstmal völlig baff ist, da schon auf das Schlimmste hoffte eingestellt war, und das ganze noch „verdaut“, meldete sich der Jazenjuk zu Wort und forderte, die Streitkräfte des Landes in volle Kampfbereitschaft zu bringen. Darüber hat er auf einer Beratungssitzung mit den Vertretern der Führung der ukrainischen Regionen soeben mitgeteilt. O je…. 9newsmile11

LG. RML

Poroshenko-vs-Yazenyak-12-12-14

%d Bloggern gefällt das: