Archiv der Kategorie: Venezuela

Kurz notiert

„Bei einer Demonstration gegen die Regierung sind in der venezolanischen Hauptstadt Caracas mindestens drei Personen getötet und 26 verletzt worden. Am bisher grössten Protestmarsch seit der Amtsübernahme von Präsident Maduro beteiligten sich mehrere tausend Studenten und Oppositionelle. Die Kundgebung begann friedlich. Doch als eine Gruppe Vermummter begann, Steine und Flaschen zu werfen, kam es zu Tumulten. Während den Konfrontationen zwischen Oppositionellen und Regierungsanhängern fielen Schüsse. Bei den Todesopfern handelt es sich um zwei Studenten sowie um einen Anhänger einer regierungstreuen Gruppierung. Der Verdacht drängt sich auf, dass diese hinter den Tumulten stecken könnten.“

Weiterlesen:

http://www.nzz.ch/aktuell/international/auslandnachrichten/protest-in-venezuela-endet-blutig-1.18242694

PS.  Man könnte denken, man würde über die Ukraine lesen….

1418

*********************

„Regierung und Opposition in der Ukraine kommen sich einfach nicht näher. Die Parteien im Parlament scheiterten gestern mit dem Versuch, sich auf eine Verfassungsänderung zu einigen. Auch betende Priester halfen nicht.“

Wir tun alles, was wir können, um der Ukraine auf der Grundlage unserer Prinzipien zu helfen„, sagte Barroso. Die ukrainische Bevölkerung wünsche eine Annäherung an die Europäische Union, sagte Barroso. „Die Fahnen, die die Ukrainer hochhalten, sind die der EU.

Weiterlesen:

http://www.blick.ch/news/ausland/priester-protest-in-kiew-id2670888.html

PS. Sie alle haben es langsam an der Fahne.

1877596_900

***************************

Snowden: „Obama-Administration ist aggressivste und antijournalistischste der USA

„Die USA sanken im weiteren Index der Pressefreiheit, den die unabhängige Organisation „Reporters Sans Frontieres“ („Reporter ohne Grenzen“) am Mittwoch veröffentlichte. Die USA sanken auf den 46. Platz in der Liste von 180 Staaten: das ist niedriger als Rumänien und Salvador. Man hat noch keiner anderen demokratischen Administration der USA solche große Angriffe auf die Freiheit der Journalisten vorgeworfen.“

Weiterlesen:

http://german.ruvr.ru/2014_02_12/Die-Obama-Administration-ist-die-aggressivste-antijournalistische-Administration-der-USA-0496/

PS. Ach, Eddi, deine neue Heimat hat’s viel schlimmer erwischt, angeblich soll dort sehr grausam vor sich gehen, könntest uns mal vor Ort berichten…

106854_original

***************************

Erdbebenserie in den Niederlanden
Ein lauter Knall, mitten in der Nacht

„127-mal hat 2013 im Norden der Niederlande die Erde gebebt. Die Erschütterungen haben jedoch keine natürliche Ursache – sondern sind Folge der Gasförderung in der Region. Mitunter erreichen die Beben eine Stärke von 3,0 und mehr. Letzte Nacht etwa.“

„Verantwortlich ist die Erdölgesellschaft NAM, ein Gemeinschaftsunternehmen von Shell und Exxon Mobil. Bei NAM läutete am Morgen fast ununterbrochen das Telefon. Beinahe im Minutentakt trafen Schadensmeldungen ein. Gegen 11 Uhr hatten sich bereits mehr als 70 Anrufer über Risse in den Hausfassaden, locker sitzende Klinker oder heruntergefallene Dachziegeln beschwert.“

Weiterlesen:

http://www.tagesschau.de/ausland/erdbeben654.html

PS. Die üblichen Verdächtigen also. Hoffentlich knallt den armen Niederländern die Decke nicht bald endgültig auf den Kopf      😦

489

*******************************

Dänemark: Nächster Zoo plant Giraffenschlachtung

„Nun plant der Jyllands Park Zoo im Westen des Landes laut Nachrichtenagentur Ritzau, möglicherweise eine seiner beiden männlichen Giraffen – das Tier heißt zufällig ebenfalls Marius – zu töten. Wenn der Zoo es schaffe, eine weibliche Giraffe zu bekommen, was sehr wahrscheinlich sei, dann müsse der siebenjährige Marius platzmachen, sagte Tierpfleger Janni Løjtved Poulsen. „Wir können nicht zwei männliche und eine weibliche Giraffe unterbringen. Das würde zu Kämpfen führen.“

Falls wir Marius töten müssen, werden wir das selbstverständlich tun„, sagte Poulsen. Dänische Zoos würden seit Jahren so vorgehen. Die Welle der Empörung nach der Aktion in Kopenhagen schrecke den Jyllands Park Zoo nicht ab.“

Weiterlesen:

http://www.spiegel.de/panorama/daenemark-weiterer-zoo-erwaegt-schlachtung-von-giraffe-marius-a-953206.html#ref=rss

PS. Nichts lässt das Wikingerherz erschüttern – einfach wiederlich! Was für eine perverse Welt     😦

https://russianmoscowladynews.com/2013/08/21/danische-regierung-das-delfinschlachten-vor-den-faroerinseln-stoppen/

LG. RML

553302_original_r_k_b_by_gerd-altmann_pixelio-de

Kurz notiert.

ugo-0010 ugo-0005

In Venezuela wurde der 8 Dezember als Tag der Liebe zum Anführer der Bolivarischen Revolution Hugo Chavez erklärt. Das Dekret des Präsidenten Nicolas Maduro wurde in derGaseta Oficial („Offizielle Gazette„) veröffentlicht.

Der neue Feiertag heißt mit voller Namen„O dia de lealdade e amor à supremo Comandante Hugo Chávez e à Pátria“ ( „Der Tag der Liebe und Treue zum Oberkommandant Hugo Chavez und dem Vaterland“ )

Hugo Chavez starb am 5. März 2013 nach einer langen und schweren Krankheit. Der 10 – tätiger Abschied von ihm fand in Großer Halle der venezolanischen Militärakademie statt. Während dieser Zeit kamen 4 Millionen Menschen sich von ihrem Nationalhelden zu verabschieden.

******

„Neue Vorwürfe in der Abhöraffäre belasten das Verhältnis zwischen Berlin und London: Am Nachmittag lud das Auswärtige Amt den britischen Botschafter zum Gespräch. Anlass waren Berichte über einen angeblichen Horchposten, den der britische Geheimdienst auf dem Dach der Berliner Botschaft betreibt.“

Weiterlesen:

http://german.ruvr.ru/news/2013_11_05/Deutschland-Neue-Vorwurfe-in-der-Abhoraffare-4089/

PS. Meine Telefongespräche verlaufen ganz am Anfang fast immer ungefähr so:

Anrufer: Na, wie geht es Dir?

Ich: Danke, gut. Und selber?

…..Pause….

Anrufer: Hast Du das gehört?

Ich: Ja, hab ich, lass uns weiter reden.

Es hat sich nichts geändert und wird’s auch nicht. Jedenfalls, glaube ich nicht daran und ja, ich bin sehr bös…

1323024207_00

******

Was in meinem ruhigen Städtle seit Kurzem so abgeht…..

Feuerteufel enttarnt

Samer S. hat eine lange kriminelle Vergangenheit: Diebstahl, räuberische Erpressung, Körperverletzung, Hehlerei, Sachbeschädigung, Drogendelikt – dies alles wurde bei einem Verwaltungsgerichtsverfahren im Jahr 2011 bekannt. Er nennt sich selbst „König von Gievenbeck“    🙄    , denn er akzeptiere „keine Fremdherrschaft“. Auch sein Bruder Sofian S. nimmt es mit deutschen Gesetzen nicht so genau: Er war im Jahr 2011 zu fast drei Jahren Haft verurteilt worden. Mit 1,2 Promille Alkohol im Blut fuhr er mit 120 Stundenkilometer durch Roxel und verursachte einen schweren Unfall. Eine Mutter von drei Kindern starb.“

http://www.muensterschezeitung.de/lokales/muenster/Ein-alter-Bekannter-Einer-der-Brandstifter-ist-der-Koenig-von-Gievenbeck;art993,2178881

PS. Ist natürlich eine absolut „angemessene“ Strafe für die Tötung einer Mutter dreier Kinder….. Bin mal gespannt, was diesmal daraus kommt…  wahrscheinlich das Übliche.

gangster_chimp_by_deadpea-d4tdza3

******

Barack Obama: „Ich bin echt gut darin, Menschen zu töten“. 

Das juckt seine Freunde aber keineswegs. Stattdessen bedient man sich seiner Erfahrungen und versucht aktuell Sahra Wagenknecht zu töten. Zum Glück nur medial, wenn man das überhaupt als Glück bezeichnen darf. Pfuj!

http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2013/11/medien-regime-der-feigheit.html

12081805_wagenknecht_dapd2_web

Bild: dapd

******

Und zu guter Letzt:

Weil Snowden kein politisch Verfolgter sei, lehnt Innenminister Friedrich Asyl für den NSA-Whistleblower ab – wie auch der designierte FDP-Vorsitzende Lindner und zuvor schon die Kanzlerin. Dahinter steht die Sorge um die Beziehungen zu den USA.

http://www.sueddeutsche.de/politik/nsa-affaere-friedrich-will-snowden-kein-asyl-in-deutschland-gewaehren-1.1810602

PS. Die einfachsten Regeln, wenn man einem ganz derbe ins Gesicht spuckt:

– schnell abwischen

– breit lächeln

– wie gehabt weitermachen.

Man, man, man…

Aber die Ratschläge kommen schon ins Haus reingeflattert:

Die USA demonstrieren im Abhörskandal ihr Talent für Fehlentscheidungen. Jetzt könnte Deutschland zeigen, was eine gute Freundschaft ausmacht.“

http://www.taz.de/Debatte-USA-und-der-Abhoerskandal/!126829/

LG.RML

Obama-in-Berlin-13-06-19-rgb-668x498

Kurz notiert.

„Venezuelas Präsident Nicolás Maduro hat drei US-Diplomaten des Landes verwiesen, weil sie Sabotage-Akte geplant haben sollen, schreibt die Zeitung „Nowyje Iswestija“ am Mittwoch. Maduro warf den US-Diplomaten vor, die rechte Opposition bei ihren Sabotageplänen zu unterstützen. Die Diplomaten Kelly Keiderling, Elizabeth Hunderland und David Mutt hätten 48 Stunden Zeit, das Land zu verlassen. „Yankees go home!“, rief Maduro.“

http://de.rian.ru/zeitungen/20131002/266996785.html

„Im Streit mit Caracas hat die Regierung in Washington drei venezolanische Diplomaten – den Geschäftsträger des Landes, den Zweiten Sekretär und den Konsul – ausgewiesen, meldet AP am Mittwoch unter Berufung auf inoffizielle Informationen aus dem US-Außenministerium.“

http://de.rian.ru/politics/20131002/266994442.html

PS. Man muss es immer spannend machen…

******

Heute, am Mittwoch, dem 2. Oktober griff eine Gruppe bewaffneter Männer die russische Botschaft in Tripolis, Libyen. Neben dem Gebäude gab es Explosionen und Schießereien. Es gab ein Versuch, die Botschaft zu besetzen. Nach vorläufigen Berichten sind keine Opfer und Verletzten unter den Russen dort. Mehr ist noch nicht bekannt, außer, dass die Lage unter Kontrolle sei.

PS. Seit der Veröffentlichung des Putin – Briefes an die Amerikaner gibt es, wie ich auch hier vermutete, mehrere „Aktionen“ jeglicher Form und Richtung gegen Russland ( angefangen mit Greenpeace, Pussys, erneut Delikte mit der Staatsfahne, Schändungen der Mahnmale etc. ohne Ende und wie auf Knopf gedrückt) .

Erst heute haben Dagestaner und Russen zusammen eine terroristisch – islamistische Bande in Dagestan (Nordkaukasus) eliminiert, die nichts Gutes mit ihren vielen Explosionsmaterialien vorhatten.

******

Ich verlinke es einfach:

Nach solchen Meldungen will ich nur noch so schnell wie möglich weglaufen, am besten tief in den Wald hinein (Pilze sammeln), weit weg von diesem Horror. Gott sei Dank, müssen meine Kinder diesen Schwachsinn nicht mehr mitmachen!
LG.RML.
2013_09_26_b35b0f

Kurz notiert.

Der Bericht der UN-Inspektoren bestätigt die Schuld der Regierung von Bashar al-Assad bei der Durchführung einer chemischen Angriffes in den Vororten von Damaskus. Dies wurde von US-Außenminister John Kerry angekündigt.

Seit Wochen haben wir von Russland und anderen Ländern gehört: lasst uns den Bericht der Vereinten Nationen abwarten, es sind unabhängigen Sachverständiger, das ist der goldener Standard. Trotz der Bemühungen der einigen das Gegenteil zu beweisen, sind die Fakten nun klarer geworden und die Argumente noch überzeugender. Jeder einzelne Punkt in dem Bericht – die Art der Munition und Raketen, die verwendet wurden, ihr Flugbahn, die Art der Giftmittel all das bestätigt, was wir bereits wussten, und wovon Amerika andere gewarnt hatte,“ sagte Kerry.

PS. Keine Sorge, die amerikanische Regierung zeigt uns schon den richtigen demokratischen Weg in eine glückliche Zuckunft.

******

Die Russin Elena Radtschikowa wurde in der türkischen Hauptstadt Ankara getötet. Sie starb am 16. September zusammen mit dem türkischen Staatsbürger Gektug Demirarslan, als die beiden gerade ihr  Haus verließen. Ein Unbekannter erschoss sie mit einem Gewehr in den Kopf (insgesamt 7 Mal), dann floh er in einem weißem Auto.

Die Ärzte konnten die beiden nicht retten. Die türkische Botschaft sucht die Angehörige der Russin.

Einigen Berichten zufolge, war das Opfer Gektug Demirarslan der Sohn des Personalleiters der türkischen Luftwaffe Generalmajors Hasan Hüseyin Demirarslan.

Original: http://www.m24.ru/videos/29170

PS. Wollte Jemand dem Papa damit womöglich Etwas sagen?  😯

******

Die Aktivisten von Greenpeace sind unter Arrest genommen worden (insgesamt 27 Leute). „Es gibt keine Opfer oder Verletzten. Die Grenzsoldaten verhalten sich uns gegenüber korrekt, aber ziemlich zäh und streng. Bisher ist uns unser Schicksal nicht bekannt. Aber es ist möglich, dass man uns nach Murmansk eskortieren wird, zitiert „Interfax“ die Worte des Aktivisten der „grünen“ Roman Dolgow.

„Uns stellt man ziemlich schwere Vorwürfe Terrorismus, illegale Durchführung von Forschungsarbeiten. Alle diese Vorwürfe sind absurd. Wir wurden in internationalen Gewässern gefangengenommen. Wir führten einen friedlichen Protest, sagte er.

Am Bord desArctic Sunrises war eine internationale Crew. Vier Umweltschützer – Bürger aus Russland. Der Schiff ging auf See unter der Flagge der Niederlande.

Die Handlungen der Besatzung des SchiffesArctic Sunrise„, das Greenpeace-Aktivisten in der Nähe der russischen Öl-Plattform Prirazlomnajaaussetzte, waren provokant, bedrohten das Leben der Menschen und konnten in einer Umweltkatastrophe in der Arktis ausarten,“ äußerte sich zum Vorfall das russische Außenministerium.

Die zuständigen Behörden des Königreichs der Niederlande wurden aufgefordert, unverzüglich geeignete wirksame Maßnahmen zu unternehmen um ein zukünftiges Wiederholen der entsprechenden Veranstaltungen zu vermeiden,sagte das russische Außenministerium gegenüber dem Nachrichtendienst  „Interfax“.

Der Pressedienst der Arktischen Landesgrenzabteilung des FSB der Russischen Föderation betonte, dass die Aktivisten nicht inhaftiert sind, und sind in ihren Versuchen gespeichert, einen Fuß auf die Plattform zu setzen.Die Aktivisten befinden sich unter komfortablen Bedingungen. Die Grenzsoldaten sind bereit sie zurück auf das SchiffArctic Sunrise“ zu übergeben, aber das Schiff nimmt den Kontakt nicht auf, berichtete ITAR-TASS.

Mittlerweile befinden sich alle „Grünen“ wieder am Bort ihres Schiffes. Aber ein riesen Trara und Dramatik musste unbedingt sein.

Was bisher geschah:

https://russianmoscowladynews.com/2013/09/18/russlands-grenzschutz-feuert-warnschusse-auf-greenpeace-schiff/

******

Nach Angaben der Zeitung Corriere della Sera, unterzeichnete der italienischer Verkehrsminister Maurizio Lupi eine Anordnung über die Aussetzung der Lizenz des ehemaligen Kapitäns von Costa Concordia  Francesco Schettino. Das hat der Verkehrsminister schon im Sommer unterzeichnet, aber es wurde erst vor kurzem bekanntgegeben.

Früher sagte Schettino, dem in der Verhandlung des Falles das Zusammenbruch des Liners vorgeworfen wird, dass er davon träumt, wieder auf die Schiffbrücke zu kehren.

PS. Wäre ein großer Fehler. Denn die verkokste Ratten (in seinen Haaren fand man die Reste des „Wundermittels“), die als Erste ihr Schiff feige verlassen und die Passagiere alleine ihrem Schiksal überlassen, haben auf diesem Nichts mehr zu suchen. Hoffentlich bleibt es auch so.

******

Venezuelas Außenminister Elias Hua sagte, dass die Vereinigten Staaten haben den Durchflug des   Präsidentenflugzeuges von Nicolas Maduro in dem Luftraum über Puerto Rico verboten.

Der Außenminister von Venezuela beschrieb die Aktionen von Washington als „Aggression“ und wies darauf hin, dass der Präsident Maduro, der zu einem Besuch nach China fliegen musste, ist nun gezwungen sich nach einer alternativen Strecke umzuschauen. Die USA haben keine Argumente für die Ablehnung, das das Flugzeug von Präsident Maduro über ihren Luftraum fliegen würde,“ sagte Hawa. Er äußerte die Hoffnung, dass Washington seine Entscheidung doch noch überdenkt.

PS. Die Zeiten der Gutmütigkeit sind endgültig vorbei und es kommt noch dicker. Da kann er höchstwahrscheinlich noch lange auf die Erlaubnis warten.

******

Und zu guter Letzt:

Otto Rongedal wartete auf einen Zug in Stockholm, mit dem er zur Schule fahren wollte, als seine Aufmerksamkeit plötzlich auf ein unheimliches Plakat, der an der Station hängte, gelenkt wurde.

Ich bekam wegen ihm eine Gensehaut,“ schrieb der Schuljunge im Reddit – Forum. Sicherlich war er nicht alleine. Was bewarb dieses schreckliches Plakat? Es stellte sich heraus, dass das gruseliges Bild ein  südafrikanischer Fotograf Namens Pieter Hugo gemacht hatte, dessen Ausstellung im Herbst an der Stockholmer Museum für Fotografie eröffnet wird. Das Ziel, die Aufmerksamkeit der potentiellen Besucher  auf sich anzuziehen, hat der Plakat zu hundert Prozent erfüllt.

PS. Hoffentlich bekommt der arme Junge später keine posttraumatische Störungen 😯

o-STOCKHOLM-POSTER-SUBWAY-570

Stromchaos in Venezuela: Präsident spricht von Sabotage

maduro-cap

„Ein massiver Stromausfall hat weite Teile Venezuelas sowie die Hauptstadt Caracas stundenlang lahmgelegt. Gegen Mittag sei am Dienstag die Versorgung in mindestens 14 der 23 Regionen des südamerikanischen Erdöl-Staates zusammengebrochen, berichteten örtliche Medien.

Zu einem Verkehrschaos kam es in der Millionenmetropole Caracas. Die U-Bahn, die täglich mehr als eine Millionen Menschen befördert, fiel ebenso aus wie zahllose Ampeln. Präsident Nicolás Maduro machte die Opposition für den Blackout verantwortlich und sprach von einem „elektrischen Putsch.“

http://www.hintergrund.de/201309042793/kurzmeldungen/aktuell/stromchaos-in-venezuela-praesident-spricht-von-sabotage.html

LG.RML.

%d Bloggern gefällt das: