Blog-Archive

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 163

Habe zufällig auf eine Datenbank von Menschen (unter ihnen auch bekannte Personen aus verschiedenen Medienquellen) aus Russland gestoßen, die, den Betreibern der Seite nach, lustriert werden müssen….wie es in der Ukraine jetzt total schick ist…

Kann leider den Text nicht lesen, die Buchstaben sehe ich „schifriert“ (nur den Kopfschrift, wo die Handschellen abgebildet sind). Habe mich dort einfach „blind“ durchgetastet (auf alles mögliche draufgeklickt) und festgestellt, dass es sich um „beleidigte“ sogenannte oppositionelle Personen handelt, die sich zu unrecht behandelt fühlen und deshalb scheinbar den Datenbank erstellt haben.

Unter Personen, deren Meinung nach lustriert werden müssen, befindet sich z.B. in Russland bekannter Anton Zwetkow, Vorsitzender des Präsidiums der Russischen gesellschaftlichen Organisation „Russische Offiziere“, der Vorsitzende der Kommission für Öffentliche Sicherheit. Ich kenne ihn aus dem Fernsehen, ganz toller Mann, der für sein Land viel Gutes tut.

Das ist die Seite: http : // shpik. info /  (natürlich ohne Leerzeichen dazwischen – ich weiß ja nicht, wer dahinter steckt… einfach abartig, was man sich so alles erlaubt heutzutage; shpik bedeutet aus Russischem – Spion)

**************************

22:38 Uhr

images

Heute Nacht zwischen 1 und 2 Uhr begann in der Ukraine in Kiew ein ehemaliger Abgeordneter Michail Tschetschetow den (angeblichen) Selbstmord, indem er sich aus dem Fenster seiner Wohnung im 17-ten Stock stürzte.

index

Ein interessantes Detail: Im August letzten Jahres hat Walentina Semenjuk – Samsonenko in ihrer Wohnung einen Selbstmord begangen indem sie sich aus einer Schrottflinte (angeblich) erschoss.

Wer war diese Frau und was hatte sie mit Michail Tschetschetow gemeinsam, werden Sie fragen? Nun, der war ihr Nachfolger….

https://de-de.facebook.com/Antimaidan.deutsch/posts/509521042515618

PS. Das Video des Sturzes von Michael Tschetschetow habe ich entfernt, da sich dieses als ein Fake herausgestellt hatte, den die ukrainische Medien verbreitet haben. Außer diesem Fake – Video entspricht der Rest der Nachricht der (traurigen) Wahrheit.

Ich bitte höfflich um Verzeihung! 

***************************

19:19 Uhr

Krise in der Ukraine. Poroschenko – eine tragische Figur

Er galt als Hoffnungsträger für die Ukraine: Petro Poroschenko. Die Bundesregierung setzte große Erwartungen in den 49-jährigen ehemaligen Schokoladenfabrikanten, der im Mai 2014 Präsident der Ukraine wurde. Doch nun herrscht Ernüchterung. (weiter hier entlang)

+

PS. Ich persönlich bin mir ziemlich sicher, dass man für die „tragische Figur“ Poroschenko schon längst eine andere als Ersatz im Ärmel hält. Im Gegenzug zu dem neuen härteren Kandidaten wird uns Poroschenko wie ein niedlicher Schokohase vorkommen…… 

**************************

18:44 Uhr

Germany: Berliners rally against NATO outside Bundestag

PS. Die Kriegstreiber machen es aber weiter und wollen unbedingt ein Nato Kontingent in der Ukraine haben. Die Kiewer sogenannte Regierung, die angeblich kein Geld für den Gas hat, schließt vor kurzem auf der internationalen Waffenausstellung (IDEX) in Abu Dhabi um die 20 (!) Verträge ab.

**************************

17:48 Uhr

Der sehr populären russischen Internetzeitung MK ist es gelungen einen Screenshot bei Wikipedia Datenbank anzufertigen, aus welchen ganz klar hervorgeht, dass man den neuen Eintrag zur Tötung von Boris Nemzow (auf seiner Seite auf Wikipedia) um 21:40 Uhr Moskauer Zeit vernommen hat!

Boris Nemzow wurde aber erst gegen 23 Uhr Moskauer Zeit ermordet!

Na sowas….

LG. RML 

LeIjGKs5JL

 

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 159

Die regelmäßige ukrainische Armee beachtet den Waffenstillstand, aber die territoriale Nazi Nationalbataillone, die nicht unter der Kiewer Kontrolle stehen, verletzen regelmässig die Minsker Abkommen und öffnen das Feuer nach den Positionen der Landwehrmänner. Unter einen solchen Beschuss sind die Korrespondenten des Fernsehsenders LifeNews geraten, während sie die Reportageaufnahmen über die Beachtung der Waffenstillstandsbedingungen gemacht haben.

Gorlowka, DVR

******************************

23:13 Uhr

Die Explosion in Charkow, wie es war.

******************************

15:33 Uhr

Markian Lubkivskyi berichtet: Es waren die Mitglieder der Gruppe „Charkower Partisanen“ (4 Mitglieder angeblich verhaftet). Er berichtet zudem, dass die Terroranschläge in mehreren Orten der Stadt geplant waren. Er meint, dass für die Attentat eine „Schmel“ (z.Dt. „Hummel“) benutzt war….

9e43e3fd68c8cbffa5e77a6bbbe7db52.i370x441x427

Turtschinow meldet, dass in Charkow eine erhöhte Sicherheitsstufe ausgerufen wurde und das man dort mit ATO begann (Originalmeldung).

Laut den vielen Meldungen der ukrainischen Medien, deutet alles darauf hin, dass die Russen, Kreml und Putin schuld an dem Anschlag sind.

Etwas anderes habe ich auch nicht erwartet. Bin gespannt auf die Ermittlungen der inzwischen weltbekannten Kiewer „Experten“.

******************************

14:45 Uhr

Sicherheitsdienst der Ukraine meldet, dass die angeblich an einer Explosion beteiligten Personen während eines Marsches in Charkow festgenommen wurden. Das berichtet der Berater des SBU Leiters Markian Lubkivskyi.

45de14dd20c43fbab41448acc907f65f.i370x162x345

PS. Das ging ja schnell… Die FBI kann einpacken.

*****************************

14:05 Uhr

Der Explosionskörper wurde aus dem vorbeifahrenden Auto richtung Demonstrantenmenge herausgeworfen, meldet die ofizielle Seite der Stadt Charkow.

*****************************

13:25 Uhr

In der ukrainischen Stadt Charkow hat heute patriotischer Automajdan gestartet. (zum Majdan Jahrestag).

Etwas später (vor kurzem) dann erhallte eine Explosion. Bis jetzt 3 Menschen tot, mehr als 10 – verletzt.

http://www.ustream.tv/recorded/59133839

Ihr dürft drei Mal raten, wer daran beschuldigt wird, damit es weiterlaufen kann gegen die „Terroristen“….

LG und einen schönen Sonntag. RML

Ukr-18-08-14

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 48

*******************************

23:59 Uhr

Kaum wurden die Leichen entdeckt (siehe unten um 22:03 Uhr), schon gibt es die Schuldigen. Drei Mal dürft Ihr raten, wer das ist. Die Barbaren-Russen aus Slawjansk.

Selbst die FBI kann vor Neid erblassen, wie schnell es ging.

Originalmeldung: http://www.interfax.ru/373203

*******************************

22:03 Uhr

Der Übergangspräsident der Ukraine, Vorsitzender der Werchowna Rada Oleksandr Turtschinow forderte die  Sicherheitskräfte auf, Maßnahmen zum Schutz der Ukrainer im Osten des Landes wieder aufzunehmen.

„Ich verlange von den Machtstrukturen die Wiederaufnahme der produktiven (…) Maßnahmen zum Schutz der (…) ukrainischen Bürger, die im Osten der Ukraine leben,“ steht in der Erklärung von Turtschinow, die auf der Website der Werchowna Rada veröffentlicht wurde.

Turtschinow erinnerte daran, dass in der Nähe von Slawjansk (Region Donezk) die Leichen von zwei Toten entdeckt wurden, von denen eine als vermisster Abgeordneter Wladimir Rybak identifiziert wurde.

Zur Info: Die Leichen wurden von Selbstverteidigern im Fluss Nördlicher Donez am 20 April entdeckt, als man nach eventuellen Verletzten nach der damaligen Schießerei in Slawjansk suchte. Die Leichen waren nackt und haben Folterspuren aufgewiesen und beide hatten aufgeschlitzte Bäuche.

Wjatscheslaw Ponomarjow, der Anführer der Volksverteidigung von Slawjansk, sprach von einer möglichen Provokation.

PS. Könnte sein, umso „nötiger“ ist dann die erneute „Aufnahme der Maßnahmen zum Schutz der Ukrainer im Osten des Landes“ von diesen barbarischen Moskali (= ethnische Russen) dort, die für den Turtschinow scheinbar keine Ukrainer mehr sind.

Erinnert Ihr Euch, was ich im Teil 47 um 20:58 Uhr ganz zum Schluss geschrieben habe? 

*****************************

18:29 Uhr

In Donezker Region bauen türkische Arbeiter eine Art Guantanamo Auffangslager, angeblich für die somalische Flüchtlinge. Die Bau nimmt langsam Gestalt an, es sieht aus wie…. Keiner glaubt daran, das es für Flüchtlinge gedacht ist (zu aufwendig, mit allem drum und dran – Stacheldrähte unter Strom etc.), die Menschen dort denken, dass es für die Regimegegner gedacht ist.

Kunden, die diese Bau zum Auftrag gegeben haben, sind Ukrainisches Innenministerium und… EU.

Die Enthüllungsreportage wird heute am späten Abend in der Sendung „Spezialkorrespondent“ im russischen Fernsehen gezeigt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Oblast_Donezk

*******

Nachtrag: Die Reportage mit anschließender Experten – Besprechung. Ab der Min. 04:25 fährt man nach Donezker Region, das Ort heißt Schdanowka, Frunse Strasse 3.

Einer der türkischen Bauleiter (er heißt Ali) führt die Journalistin über den Rohbau, sagt, dass die Bau im Juni dieses Jahres fertig sein soll. 

http://russia.tv/video/show/brand_id/3957/episode_id/982929/video_id/993566/viewtype/picture

****************************

18:00 Uhr

Das war auf dem Krim in Sewastopol geplant (und noch einiges mehr) – Militärbase(n). Dafür mussten eine Schule Nr. 6 und ein Krankenhaus umgebaut werden…. Es sollte aber nicht sein (in Russland wusste man das) und die jetzige aggressive Reaktion gegenüber Russland umso verständlicher….

Quelle mit Bild im Artikel:

http://www.kp.ru/daily/26222/3105969/

****************************

17:38 Uhr

Heute in dritter Lesung wurde in Russland die Leiharbeit gesetzlich verboten (Ausnahme – z.B. Studenten, die etwas nebenbei verdienen wollen, und die Ex-Gefängnissinsassen).

****************************

17:09 Uhr

Die Ukraine ist bereit, mit der EU und den USA über die Frage des Teilens und der Aktualisierung der Gastransportsystems (GTS) zu diskutieren, sagte der ukrainische Premierminister Jazenjuk.

„Die beste Antwort auf die Energieabhängigkeit der Ukraine von Russland wird die Präsenz der europäischen und amerikanischen Investoren im Land sein. Unter anderen sind wir bereit den gemeinsamen Betrieb und die Modernisierung des ukrainischen Gastransportsystems in Betracht zu ziehen,“ so der Jazenjuk nach einem Treffen mit US-Vizepräsident Joseph Biden.

http://www.vestifinance.ru/articles/42044

Man ist bereit der Ukraine 50 Mio.$ für Wirtschafts- und Politreformen zu geben, welche das genau sind, wurde nicht erläutert.

http://www.1tv.ru/news/world/257047

***

PS. Ja, die „Investoren“ stehen schon lange ungeduldig Schlange. Der Jazenjuk (& Co.) scheint letzte Zeit sehr fleißig zu sein und hat die Tage den Generaldirektor und Hauptkonstrukteur Dmitri Kiwo des Flugzeugkonzerns „Antonow“ ohne Erklährung gefeuert, welcher daraufhin einen Herzinfarkt erlitten hat. 

Möglicherweise eine Racheaktion (oder gar „Sponsorenvoraussetzung“), denn Dmitri Kiwo hat damals angeordnet weiterzuarbeiten, statt auf Majdan zu gehen, da er es nicht zulassen wollte, dass alles, was man in den ganzen Jahrzehnten geschafft hatte, kaputtgeht. „Antonow“ ist ein sehr erfolgreicher Milliardenunternehmen schon seit Sowjetzeiten und arbeitet mit Russland zusammen.

Jetzt sind alle Mitarbeiter des Unternehmens über diese Entscheidung Jazenjuks sehr wütend  und fürchten natürlich um ihre Arbeitsplätze (von den Betriebsgeheimnissen ganz zu schweigen). Sie wollen dagegen bis zuletzt ankämpfen.

http://www.vesti.ru/only_video.html?vid=593227

Unterdessen gehen in der Ukraine langsam die Bauern „baden“, da sie es sich kaum oder gar nicht mehr den Sprit (Diesel etc.) mehr leisten können. Ein Todesstoss für alle Ukrainer.

http://www.1tv.ru/news/world/257049

Die weitere Demolierung und Ausraubung des Landes schreitet also unmittelbar fort mit ungeahnten und ganz gewiss unschönen Folgen…..weich ausgedrückt.

Aber natürlich wird man das alles, wie immer, nur als Russen – Propaganda benennen. Naja, wie auch immer.

******************************

03:35 Uhr

Die ukrainische „Regierung“ hat das Wasserzufuhr nach Krim über den Nordkrimkanal eingestellt, das bis zu 85 % der Halbinsel – Bedürfnisse gewährleistet. In der ukrainischen Staatsagentur für Wasserressourcen  sagte man, dass die Verwaltung des Nordkrimkanals „keine konkreten Vorschläge von der Krimer Behörden bekommen hat“ und dass die Schulden für das schon geliefertes Wasser haben 1,7 Mio. Griwna erreicht.

Der Krimer Präsident Sergej Aksjonow hält die Vorwürfe seitens der Ukraine für erdacht und sagt, dass man den Vertrag dem Kiew übergeben, aber keine Antwort erhalten hat. Die Krim – Bewohner verspüren momentan keinen Wassermangel. Es wird daran gearbeitet das Wasser aus der Krasnodar Region zu liefern und man plant das Bohren der Wasserbrunnen in den Orten Feodossija und Sudak (in Krim).

Nichtdestotrotz ist die Situation im landwirtschaftlichen Sektor wegen der Unterbrechung der Wasserlieferung seitens der Ukraine etwas kritisch. Wegen des Wassermangels konnten die Reisfelder und auch die Ernte von Mais und Sojabohnen gefährdet sein. Die Ernte von Gemüse und Futterpflanzen konnte sich um ein Drittel reduzieren.

Konnte. Man wird aber dafür sorgen, dass die Kiewer „Regierung“ ihre Freude an Austrocknung des Halbinsels nicht geboten bekommt.

******************************

02:08 Uhr

M. Gorbatschows neue Töne

Ab der Sek. 38 meint er über die Lage in der Ukraine (kurz nach den blutigen Unruhen im Februar):

„…Aber hören Sie, dort ist ja Horror! Das ukrainische Volk soll über ihr Schicksal selbst entscheiden. Man bedarf in Kiew einen Bulldozer, um all die Lehrer und Konsultanten aus den USA und der EU zu entfernen.“

Verlinkt von: http://www.youtube.com

*****************************

01:20 Uhr

Washington will Krieg in der Ukraine

von Sönke Paulsen

Kriegsdiplomatie Trotz der Genfer Einigung verschärfen die Amerikaner ihren Eskalationskurs gegenüber Russland. Es gibt Hinweise, dass Washington Krieg will.

Es ist Ostern und die traditionellen Ostermärsche bringen mal bundesweit ein paar Tausend Leute auf die Straße. In Berlin waren es Tausend. Eigentlich waren es diesmal wieder die Unverdrossenen, die schon immer kamen, nicht die Millionen von Menschen, die derzeit in Deutschland verunsichert sind, ob einer Politik, die konsequent auf eine Konfrontation zusteuert.

Eigentlich möchte es niemand so richtig glauben, was da geschieht. Die Diplomatie des Westens ist strikt an amerikanischen Bedürfnissen orientiert und diese wollen einen Sieg für den Westen in der Ukraine. Keine Deeskalation, keine friedliche Lösung, die der Ukraine gerecht wird und keine echte Zusammenarbeit mit Russland in dieser schwersten Krise seit dem Fall der Mauer. Wenn Politiker wie Gabriel russische Panzer beschwören, die jederzeit in die Ukraine einfallen können, wenn Schäuble Putin als neuen Hitler dämonisiert und die USA im Einklang mit den polnischen, baltischen und tschechischen Hardlinern ihre Truppen ostwärts verlegen, dann sind das kriegsvorbereitende Äußerungen und Handlungen.

Fast scheint es, als wäre der Krieg mit Russland schon ausgemacht, man sucht nervös nach Vorwänden und manche konstruktiven Gespräche, erweisen sich einen Tag später als Scheindiplomatie, durch die man die eminent wichtige Frage, wer am Ende Schuld am Ausbruch eines Krieges hatte, für sich entscheiden möchte.

Verschwörungstheorie?

Weiterlesen:

https://www.freitag.de/autoren/soenke-paulsen/washington-will-krieg-in-der-ukraine

**********

http://tv-orange.de/2014/04/faule-eier-suchen-us-stuetzpunkte-in-deutschland/

http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/USA/kriege.html

LG.RML

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen – Teil 42

*******************************

18:17 Uhr

Unterschriften-Aktion gegen martialische Kriegssymbole

Wir wollen keine Russen-Panzer mehr am Brandenburger Tor!

Mit der Bundestags-Petition von BILD sollen martialische Kriegs-Symbole am Ehrenmal in Berlin verschwinden

http://www.bild.de/politik/ausland/petitionen/keine-russen-panzer-am-brandenburger-tor-35509848.bild.html

Kommentare dazu:

http://www.bild.de/ka/p/ugc/35509846/comment/popular

***

PS. Mir persönlich ist alles mittlerweile so was von schnuppe, was diese Volkshetzer veranstalten und wer, wie usw. dies oder jenes bewertet bzw. ob man es für richtig oder nicht richtig hält.

Soll es alles weg ? Bitte doch und kein Problem! Die Blöd & Co wissen ganz genau, wie sie die Menschen aufeinanderhetzen können, Erfahrung hat man ja reichlich.

Tut es und lasst endlich in Ruhe! Scheinbar muss langsam Platz gemacht werden für andere Symbole, kann mir auch gut vorstellen, welche……mit so einer kaltschnauzigen Politik, wo gerade die Menschen sterben.

Aber zumindest wird man langsam ehrlicher und bekennt buchstäblich die Farbe, dann weiß man es wenigstens endlich, mit wem man es genau zutun hat.

Bis später, muss arbeiten.

*****************************

17:21 Uhr

Russia Today live u.a. auch aus der Ukraine:

http://rt.com/on-air/

Evtl. Proxy, um schauen zu können:

http://hidemyass.com/youtube-proxy/

*****************************

16:45 Uhr

Ukrainische Armee begann mit dem Sturm des Ostens des Landes und beschießt aus Hubschraubern und Kampfflugzeugen! Die Menschen haben kaum Waffen für die Verteidigung!

Auf LifeNews berichtet man u.a. davon (oben auf rotes Button „live“ anklicken)

http://lifenews.ru/news/131326

Warschau prüft Erklärung über Ausbildung von Maidan-Aktivisten in Polen

http://german.ruvr.ru/news/2014_04_15/Warschau-pruft-Erklarung-uber-Ausbildung-von-Maidan-Aktivisten-in-Polen-0159/

Die ticken alle nicht mehr richtig….

*****************************

16:30 Uhr

Zum meinem Eintrag um 04:20 Uhr über den Vorfall mit dem brutal geschlagenem ukrainischen Präsidentschaftskandidaten Oleg Zarjow.

Dieses billiges HollyStreifen, wo das Auto von Zarjow durchgewühlt und er selber zusammengeschlagen und, verletz, nicht zum Krankenwagen gelassen wurde, habe ich heute Nacht per Livekamera gesehen. Zum Glück gibt es eine lange Version davon.

Jetzt könnt ihr selber Zeugen dieser Ungeheuerlichkeiten werden.

Ihr könnt ab der Min. 09 starten, denn davor sucht der Kameramann noch den Platz, wo Zarjows Auto geparkt ist, wärend der Betroffene selber noch im Fernsehstudio drin ist.

Ihr würdet insbesondere eine aufdringliche Entenstimme eines Mannes in dieser Billigproduktion vernehmen, der hier, meiner Meinung nach, die Hauptregie-Rolle spielt. Denn er weiß ganz genau, was man tun soll, und gibt Anweisungen, was als Nächstes zu tun ist (er selber ist ab der Min. 15:56 (als Oberklugsch…) und 17:20 zu sehen, als er sich an geöffnete Kofferraumtür mit dem linken Arm anlehnt).

Irgendwann holt man auch den Autofahrer von Zarjow hinzu (ab der Min. 12:56) – kein Wunder, dass dieser überrascht ist und sagt, dass er nichts davon weiß. Logisch, der ist schließlich nur der Fahrer.

Der „Regie-Mann“ erklärt den jungen Milizbeamten durchgehend (Min. 16:17) über „unsere Aufgabe“, die man hat bzw. wie es mit der Durchsuchung genau ablaufen soll ! Man beobachte nur das Gesicht der Beamten, wie ihm das alles unangenehm ist.

Und so weiter und so fort. Der Kameramann (spielt auch nicht die letzte Rolle, wie alle seine Kollegen, die vor Ort waren), der dieses Hollystreifen aufgenommen hat, sagt so „nebenbei“, versteht sich, dass der Zarjow viele Schwierigkeiten haben wird da überhaupt raus zu kommen (aus dem Studio) nach solch einem „Fund“ von, laut Regie, illegalen Waffen. Der Mob hat die „Botschaft“ richtig aufgenommen.

Ab Min. 21:51 gibt der „Regiesseur“ mit der Entenstimme das Kommando, dass man alles aufschreiben soll (er meinte scheinbar die anwesenden Reporter).

Dem jungen Beamten wird ab der Min. 22:23 unmißverständlich zu verstehen gegeben: Entweder arbeitet man und steigt die Karriereleiter auf, oder geht man den Kartoffel ernten. Alles klar?

Ab der Min. 54:35 wird das Kommando fürs Korridorbildung gegeben, durch welches Zarjow dann gehen soll. Die Dreckswörter, welche der Mob hinausschreit, sind kaum übersetztbar.

Übrigens, alle Waffen waren registriert und somit legal. Das man dort nicht ohne kann und als Politiker, besonders prorussischer, bewaffnete Schutzmänner hat, ist auch verständlich.

Verlinkt von: http://www.youtube.com

***************************

13:42 Uhr

Die Panzer rollen richtung Donezk. Die Menschen sind natürlich nicht erfreut darüber, wirken traurig wegen der ganzen Situation. Sie schimpfen auch darüber, dass der Asphalt dabei kaputtgemacht wird. Der Junta, die die Wirtschaft des Landes komplett pleite gefahren hat, ist es absolut egal. Genauso egal, wie den „Menschenrechtsorganisationen“& Co, wenn es nicht um die radikale Gruppierungen geht.

***

Tanks in Dimitrov (Donetsk region)
Dimitrov – a city of regional significance in eastern Ukraine, Donetsk region

Verlinkt von: http://www.youtube.com

**************************

04:20 Uhr

Viele Medien – ukrainische und russische – melden, dass der Präsidentschaftskanditat Oleg Zarjow (er ist prorussisch) wurde scheinbar ganz hinterhältig reingelegt und danach vom „Rechten Sektor“ brutal zusammengeschlagen.

Oleg Zarjow war unterwegs zu Aufnahmen des Fernsehkanals ICTV (Sendung „Swoboda Slowa“, z.Dt. „Redefreiheit“ bzw. „Freies Wort“). Als er drinnen war, wurde die Gebäude von maskierten Radikalen verrigelt. Zarjow wurde brutal zusammengeschlagen. Dabei schrie man: „Tötet ihn, den Mistkerl!“

Man sagt, er hätte sogar Herzstillstand gehabt (wenn es stimmt).

Die Autoreifen seines Autos hat man mit Messern gestochen und plattgemacht.

Noch sind die Informationen nicht ganz vollständig, weil ganz frisch sind. Man wird heute dann mehr über diesen Vorfall wissen.

So läuft es schon seit Monaten in diesem Junta-Land. Wer sich mit dortigen Politikern abgibt, kann ganz stolz auf sich sein.

Lieber Gott, lass bitte Hirn regnen!

PS. Per Livekameras (es sind alles pro-Euromajdan-Kameras) habe ich gesehen, wie die Euromajdaner heute Nacht in seinem Auto rumgewühlt haben.

http://news.guru.ua/news/346165/Onlajn_transljacija_s_Evromajdana_v_Kieve.html

Übrigens, damals, als noch heftige Unruhen in Kiew auf Majdan waren, hat man per Livekamera die Militanten „gesteuert“ bzw. die „Steuerung“ live übertragen. Damals war das die Kamera Nr. 4. Es waren zwei männliche Stimmen, die das Kommandos abgegeben haben…. fand ich sehr grausam, das Ganze.

***************************

03:17 Uhr

Die Militärtechnik rollt und rollt und rollt….

Der vertretende Gouverneur des ukrainischen Slawjansks Wjatscheslaw Ponomarjow hat mitgeteilt, dass sich die Panzer und andere schwere Militärmaschinen der vom Kiew kontrollierten Truppenteile Richtung Stadt  bewegen, melden Vesti.ru. Seinen Worten nach, kommen die Mitteilungen über die Dislokation der schweren Technik ständig, die Volkslandwehr Donbass bereitet sich auf die Verteidigung vor.

Er erzählte: „Wir bereiten uns vor, wir befolgen die Situation. Von verschiedenen Seiten kommen die Mitteilungen über die Militärtechnik. Sie bewegen sich irgendwohin, drücken uns auf die Nerven. Wichtig ist, dass wir kein Blutvergießen wollen, wir sind auf die Verhandlungen gestimmt.“

PS. Da sind die Chancen gleich Null. Man hat es bis jetzt für nicht nötig gehalten den Menschen zuzuhören. Es wird sich leider auch weiterhin nichts ändern, so denke ich. Scheinbar hat man ganz andere Pläne….

******************************

02:04 Uhr

Der „Rechte Sektor“ hat sein Protest vor dem Parlament erstmal beendet (vielleicht wollte man schlafen) und hat versprochen, heute Morgen wieder zu kommen um weiterzumachen.  Die Radikalnationalisten haben auch freie Waffenverkauf gefordert.

Um damit was ??

******************************

01:02 Uhr

Erneut Unruhen in Kiew !!!

Die Anhänger des „Rechten Sektors“ sind außer sich!

Vor Werchowna Rada der Ukraine (Parlament) haben sich ca.150 Aktivisten des „Rechten Sektors“ versammelt, die den Rücktritt des Innenministers des Landes Arsen Awakow, sowie der entschlossenen Handlungen der Behörden im Osten der Ukraine fordern.

Im „Rechten Sektor“ erklärte man, dass ungeachtet des spontanen Charakters der Protestaktion, ist die Forderung der Gesellschaft eindeutig: Sie will volksfeindlichen Minister Awakow und die verräterische Politik der Regierung insgesamt nicht mehr ertragen. Die Menschen fordern, dass zur Werchowna Rada der Übergangspräsident der Ukraine Alexander Turtschinow und Innenminister Arsen Awakow kommen sollen.

Die Präsidentschaftskandidatin und Parteichefin von „Batkiwschtschina“ Julia Timoschenko hat die Volksabgeordneten aufgerufen zur Werchowna Rada zum Schutz des Gebäudes des Parlaments zu kommen, meldet die Agentur „Interfax“. Ihren Worten nach, können die Ereignisse in Kiew sich nach demselben Drehbuch wie in Donezk entwikeln. Timoschenko hat mitgeteilt, das sie sich zum Gebäude des ukrainischen Parlaments begibt.

Wie die Webseite des Portals LifeNews mitteilt, haben sich vor dem Gebäude der Werchowna Rada die Anhänger des Parlamentansturmes und die Anhänger einer friedlichen Lösung gerauft. Die Protestierenden haben die Autoreifen zum Gebäude des Parlaments gebracht und einige von ihnen angezündet. Der Führung der Ukraine stellten sie das Ultimatum: Innerhalb einer Stunde sollten diese auf der Gruschewski Strasse erscheinen. Andernfalls drohen die Aktivisten das Parlamentsgebäude zu stürmen.

PS. Hoffentlich sind es keine Separatisten oder gar Diversanten, welche Putin eingeschleust hat um von östlichen Gebieten des Landes abzulenken      :mrgreen:

Aber mal im Ernst: Sogar diese Leute haben von der kriminellen Kiewer Clique satt!

http://lifenews.ru/news/131254

http://lifenews.ru/news/131253

LG.RML

Was hat man mit Edward Snowden vor ??? Ein Fox News Inteview vom 05.11.13, das einem reflexartig aufhorchen lässt.

Am 05.11.2013 hat VoxNews ein Interview mit Oliver North, einem ehemaligen US-Amerikanischen Offizier und CIA-Mitarbeiter und dem aktuellen Moderator und Kommentator demselbigen Senders durchgeführt.

Zuerst aber als ein kleiner Vorgeschmack, sozusagen, zu seiner Person:

http://de.wikipedia.org/wiki/Oliver_North

Oliver_North_mug_shot

Und jetzt meine Übersetzung des von ihm Gesagten.

Moderatorin:

Also, seit Kurzem entstehen eine Menge Fragen über das Ausmaß der US-Geheimdienste. Heute wärend seines Besuches in Polen sagte der Staatssekretär John Kerry, dass die Vereinigten Staaten eine richtige Balance zwischen Aufklärung und Privatsphäre finden werden. Aber ist es nicht schon zu spät? Haben wir nicht bereits alle Brücken im Bezug auf einige Staaten hinter uns abgebrochen? Wird es nicht wieder gutzumachenden Schaden für  unsere Handelsbeziehungen mit sich bringen? Wir freuen uns, den Oberstleutnant Oliver North, der bei uns auf Fox News War Stories moderiert, hier zu begrüßen. Hallo.

Oliver North:

Wissen Sie, ich kann dazu eine Vorhersage machen. (!!!    😯    ). Es wird nicht nur unsere Handelsbeziehungen ruinieren. Es wird die Beziehungen mit allen unseren Verbündeten zerstören und es hat schon dazu geführt, um ehrlich zu sein, dass unsere Gegner uns nicht mehr ernst nehmen. So verraten die Chinesen ruhig ihre Pläne für einen nuklearen Angriff auf die Vereinigten Staaten. (Das Wort „präventiv“ hat er hier natürlich glatt vergessen zu erwähnen; Anm. RML http://www.epochtimes.de/China-droht-USA-in-Insel-Konflikt-mit-Nuklearwaffen-a1088241.html )

Und die Sache ist hier folgende: Edward Snowden ist in den Händen der russischen Geheimdienste. In Russland tut er nichts anderes, als sich jeden Tag mit ihren Spezialagenten zu treffen. (    🙄    ) Sie haben sieben verschiedene Geheimdienste. Sie stellen ihm Fragen. Wie machen es die Amerikaner? Und wie sollen wir es machen? Wie sollen wir uns von dem, was ihr tut, schützen? Wie dringen wir, zum Beispiel, in die amerikanische Informationssystem ein um den Zugang zu bekommen, sagen wir, zu dem Gesetz über die erschwingliche Gesundheitsversorgung? Und schließlich fünftens: Wem von denen, Edward, mit denen Sie bei der CIA, der NSA zusammengearbeitet haben, konnten wir dazu bringen, um mit uns zu arbeiten?

Und am Ende, Lori, wird alles wie folgt verlaufen (!!!): Die Russen werden Edward Snowden umbringen und es dann uns in die Schuhe schieben. (    🙄    ) Sie werden ihn deshalb töten, weil sie es dann nicht wollen werden, dass wir erfahren würden, wie viele Informationen er ihnen geliefert hatte. Es ist ein sehr, sehr ernstes Problem. (!!!)

Was jetzt wirklich dringend nötig ist, dass Mr. Kerry nach Moskau geht (???) und dort versucht den Vater von Edward Snowden seinen Sohn dazu zu überreden, nach Hause zurückzukehren und sich seinen Taten stellen – denn die Russen werden ihn doch umbringen. Er ist eine lebende Leiche.

Interview:

http://inotv.rt.com/2013-11-06/Fox-News-Russkie-ubyut-Snoudena

Krass!

******

Zuerst mal: Hat denn dieser North nicht mitbekommen, dass Vater von Snowden schon seit Mitte Oktober wieder zu Hause in Amerika ist, nachdem er seinen Sohn in Moskau besucht hatte?

Am sonsten: Ein mieses Spiel einiger nicht mehr klardenkender Gestalten. Da will man eindeutig die Öffentlichkeit auf mögliche Ereignisse „vorzubereiten“, indem man dem Russland frühzeitig zuvorkommt und dieses jetzt schon mit Siherheit darin beschuldigt, was noch überhaupt nicht stattgefunden hat und hoffentlich auch niemals stattfindet!!! Nach meinen Recherchen stellte ich fest, dass dieser Mann zumindest in Amerika sehr fleissig seine tödlichen „Prophezeiungen“ rund um Edward Snowden und Killer-Russen überall wo es nur möglich ist verbreitet…..

Wie bekloppt ist das denn?! Seine ganzen Aussagen sind für mich nichts anderes weiter, als ein paranoides Zeug dem Russland und Snowden gegenüber, das aber leider sehr sehr ernst zu nehmen ist, wenn’s gerade solche Leute, wie der North einer ist, zu „prophezeien“ beginnen.

Kennt man auch sonst aus Hollywood-Filmen, in welchen die zukünftige Ereignisse vorweggenommen werden (hab mir das früher niemals vorstellen können!). Das allerbestes Beispiel dafür ist, meiner Meinung nach, der Film „Tödliche Weihnachten“, 1996 (Original: The Long Kiss Goodnight) mit Geena Davis. Falls er jetzt näher zum Weihnachtsfest im Fernseher gezeigt wird (bis jetzt war das jedes Jahr der Fall gewesen), dann möglichst nicht verpassen, denn, als Geena Davis in dem Film in die Hände der Entführer ihrer Tochter geriet, bekommt sie von einem der Verbrecher ein Monolog zu hören, der einem schockiert! Später, 2001, ereignete sich alles punktgenau so, wie der Entführer im Film auch sagt. Das hat nachhinein das Leben der ganzen Welt schlagartig verändert und tut es immer noch!

Filminfo (aber den kennt ihr bestimmt):

http://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%B6dliche_Weihnachten

http://www.filmstarts.de/kritiken/16072/trailer/19374222.html

Also, muss Edward Snowden tierisch aufpassen. Aber bestimmt weiß er jetzt ganz genau, was dieser North meinte, denn ich wette, er hat es im Fernseher gesehen. Obwohl ich bekanntlich kein großer Fan von ihm bin, wünsche ich Ihm diesmal vom Herzen viel viel Glück.

Ein schönes Wochenende Euch allen!

LG.RML

Kurz notiert.

Am Montag verurteilte ein Gericht des US-Stadtes Worcester (Massachusetts) Ehepartner Joseph und Linda Meyott der Vergewaltigung ihrer minderjährigen Adoptivkinder. Joseph Meyott verbringt im Gefängnis von 16 bis 20 Jahre, seine Frau von 18 bis 22 Jahren, meldet die Nachrichtenagentur ITAR-TASS.

Die Eheleute Meyott, die in der Stadt Uaytinsvill wohnten, haben die Kinder aus Kasachstan adoptiert. Der Junge war damals 13 Jahre und das Mädchen 8 Jahre alt. Kurz danach wurden die Kinder zur Objekten des Missbrauchs durch Pflegeeltern. Linda selbst gebar sogar einen Kind von ihrem Adoptivsohn.

Während der Verhandlung bestanden Meyotts auf ihre Unschuld. Linda, zum Beispiel, stellte sich als Opfer da und behauptete, dass angeblich nicht sie ihren minderjährigen Sohn vergewaltigte, sondern er selber hatte sich an ihr vergangen. Aber die Jury hat ihr nicht geglaubt.

******

Viele Experten aus Russland raten dringend ab den neuen iPhone 5S zu kaufen, da es keine Garantie dafür gibt, dass die Fingerabdrücke nicht auf ein Zentralserver der Geheimdienste gesammelt werden. Den Apple – Fans ist es absolut egal, die kaufen wie bescheuert.

Die Hacker – Gruppe CCC versuchte indessen das biometrisches System des iPhones zu überlisten:

http://dasalte.ccc.de/biometrie/fingerabdruck_kopieren?language=de

http://www.ccc.de/en/updates/2013/ccc-breaks-apple-touchid

******

Das Tessiner Stimmvolk hat sich mit 65,4 Prozent für ein Vermummungsverbot ausgesprochen – und will es in der Kantonsverfassung verankert sehen. Ein derart weitgehendes Verbot kennt kein anderer Kanton.

http://www.nzz.ch/aktuell/schweiz/starkes-votum-gegen-verhuellte-gesichter-1.18154797#

PS. Im Ärztehaus, wo sich unser Palliativpflegedienst befindet, gibt es eine Apotheke. Dort traf ich schon mehrere Male, als ich Patientenrezepte auflöste, eine und dieselbe Frau in einer Burka (braun – schwarz). Sie trägt auch ständig schwarze Handschuhe. Obwohl ich sie schon „kenne“, bekomme ich dabei immer ein komisches Gefühl. Ich kann es schlecht beschreiben, man muss es selber „erlebt“ haben.

******

„Russland hat die Kaukasusrepublik Georgien vor Provokationen im Zusammenhang mit der Festigung der Staatsgrenze durch die Republik Südossetien gewarnt.

 

„Provokatorische Handlungen Georgiens, die Proteste gegen die Festigung der südossetisch-georgischen Grenze organisiert, sind unannehmbar. Sie könnten die regionale Sicherheit gefährden“, erklärte das russische Außenamt am Montag.“

http://de.ria.ru/security_and_military/20130923/266936042.html

PS. Was im Artikel nicht steht: Die EU-Leute sind in Georgien zur „seelischen Unterstützung“ vor Ort. Die schaffen es überall präsent zu sein.

******

Schöne neue Zeit: Eine Invasion macht keine Schlagzeilen und die Lügen von Hollywood führen einen an der Nase herum

„Diese düsteren Komödianten scheinen direkt einem Roman von Evelyn Waugh entstiegen zu sein und sie lassen uns den rauhen Wind der Geschichte und der Scheinheiligkeit spüren. Den „islamischen Terror“, durch den sie ihren Raub der afrikanischen Ressourcen rechtfertigen, haben sie quasi selber erfunden. Dass man den Lügenmärchen von BBC und CNN weiter Glauben schenkt und dabei die Wahrheit ignoriert, ist nicht mehr zu entschuldigen. Man lese nur das Buch von Mark Curtis, Secret Affairs: Britain’s Collusion with Radical Islam(Serpent’s Tail) [Geheimsachen: Wie Großbritannien mit dem islamischen Fundamentalismus gemeinsame Sache machte, AdÜ] oder jenes von John Cooley Unholy Wars: Afghanistan, America and International Terrorism (Pluto Press) [Gottlose Kriege: Afghanistan, Amerika und der internationale Terror, AdÜ] oder The Grand Chessboard (HarperCollins) [auf deutsch: »Die einzige Weltmacht«, bei Fischer] von Zbigniew Brzezinski, einer der Geburtshelfer des modernen fundamentalistischen Terrors. Letztendlich wurden die Mudschaheddin der Al-Kaida und die Taliban von der CIA, ihrem pakistanischen Gegenstück ISI und dem britischen MI6 erschaffen.“

http://principiis-obsta.blogspot.de/2013/09/schone-neue-zeit-eine-invasion-macht.html

******

Als junger Mensch mit ein bisschen kritischem Verstand muss man sich angesichts der Wahlen vom Sonntag große Sorgen machen

http://www.nachdenkseiten.de/?p=18746

1209132_718685474815670_746172103_n

******

LG.RML.

 

 

Unter falscher Flagge

Giftgasvorwürfe gegen Assad Teil einer geplanten Provokation der Opposition: Frühere Mitarbeiter von Geheimdiensten und US-Militärs warnen Obama vor Angriff auf Syrien.

Verlinkt von: http://www.youtube.com

LG.RML.

%d Bloggern gefällt das: