Blog-Archive

Ukraine – dein Schicksal. Nachrichten und Meinungen. Teil 54

***************************

22:22 Uhr

Vom 9 bis 23 Mai sind im ukrainischen nationalen 1-ten Fernsehkanal die Debatten für die Präsidentschaftskandidaten (insgesamt sind es 23) geplant.

Die Debatten werden in 7 Etappen am 9, 10, 11, am 16, 17, 18 und am 23 Mai stattfinden.

Nun ist es heute bekanntgeworden, dass zwei Präsidentschaftskandidaten – Michail Dobkin und Oleg Zarjow – in diesen Debatten nicht teilnehmen werden, angeblich, weil sie ihre eigene Voraussetzungen für die Teilnahme vorgelegt bzw. gefordert haben.

Zur Information: Michail Dobkin und Oleg Zarjow vertreten die Interessen der Ukrainer im Osten und dem Südosten des Landes, sind für gute Beziehungen mit Russland und werden deshalb immer wieder von Radikalnationalisten angegriffen, der Letztere von beiden, Zarjow, vor nicht so lange her sogar krankenhausreif.

Die Show kann bald beginnen.

***************************

19:36 Uhr

Eine kleine Geschichte über die Sanktionen.

Seitens der USA wurden jetzt die Sanktionen gegen 7 Personen (2 davon aus der näheren Umgebung von Präsident Putin) und 17 Firmen, die die Menschen ebenso aus Putins Nähe angehören, verhängt.

Gerade eben hat die EU verlauten lassen, dass sie diese Liste von ihrer Seite aus um 15 weitere Personen, die „bestraft“ werden müssen, erweitert (wird Morgen bekanntgegeben – man mag’s ja spannend machen…).

Fazit 1:

Ich komme nicht drumherum zu denken, dass man sich somit erhofft hat Putin „abzustürzen“ (nicht sofort, aber sicherlich Schritt für Schritt). Das Gegenteil ist der Fall: Die Elite in Russland schweißt sich gerade immer mehr zusammen, statt auf Putin böse zu sein.

Fazit 2:

Die ukrainische Junta macht diesen Blödsinn fleissig mit. Nebeneffekt: Einige Unternehmer aus der Ukraine, die in der EU keine Chance haben und stark von Russland abhängig sind und Russland von ihnen (z.B. Hubschrauberproduktion etc.) haben heute Putin gefragt, ob sie nicht nach Russland umziehen können, und wenn, ob man dann die Unterstützung seitens Russland bekommt, auch wenn es um Wohnen etc. anfangs geht. Kein Problem, ihr seid jederzeit herzlich willkommen, hieß es vom Chefele.

Fazit 3:

Immer, wenn es kritisch war, kam es in Russland zum weiteren Progress. Jetzt ist es durch Sanktionen wieder soweit. Man wird die eigene Produktionsstätte neubauen, aufbauen, umbauen, erweitern usw. um sich weniger vom Westen abhängig zu machen. Eigene Patente/Erfindungen werden endlich umgesetzt bzw. verwirklicht werden – man ist gerade bei all den Sachen voll dabei, jetzt heißt es besonders schuften, danach kann man aufatmen.

Beinahe jeder Mensch/Familie in Russland ist autark, dank noch von der sowjetischer Regierungen geschenckten Stück Land (als Datscha etc.), auf welchen sie alles, was das Herz begehrt ohne jegliche Vorschriften (welche Sorte, wieviel etc.) einpflanzen können. Sie werden die Krisenzeiten meistern, es ist ja nicht zum ersten Mal.

Und wir hier? Wir durften in der Zuckunft, wenn es so weiter geht, die berümmte A-Karte ziehen.

***************************

17:05 Uhr

Attentat auf Bürgermeister von Charkiw

http://german.ruvr.ru/news/2014_04_28/Attentat-auf-Burgermeister-von-Charkiw-1672/

PS. Kernes weiß sehr viel, u.a. wie er reich geworden ist und wem er es zu verdanken hat. Bin gespannt, ob er aus dem KH lebendig rauskommt und was er dann evtl. „erzählen“ wird. Falls es natürlich tatsächlich so geschah, wie man es auch berichtet…. mir persönlich gefällt es überhaupt nicht. Aus dem Bauch heraus – es steckt viel mehr dahinter, als es auf den ersten Blick zu sein scheint. Keine Fotos oder Sonstiges bis jetzt, gerade das ist es auch verwunderlich, wo doch in der Ukraine scheinbar jeder Reporter unter einem Busch rumlauert auf der Suche nach einer „Sensation“.  

**************************

04:17 Uhr

Gestern nahmen in Lwiw (ehem. Lemberg) etwa fünfhundert „rausgeputzte“ Menschen auf einem Marsch zu 71 – jährigen Ehren der SS-Division „Galizien“ Teil, „Ruhm den Helden!“ – Geschrei inklusive.

Der ehemalige ukrainische Präsident Juschtschenko hat solche Märsche ab dem 27 Januar 2010 ofiziell möglich gemacht.

Solche „Häälden“ verdienen den Ruhm, ist ja schon klar. Auch die jetzigen von Majdan, Hauptsache, sie „erledigen“ die „Richtigen“, genauso, wie es schon deren Ahnen mit freundlicher Unterstützung massenweise gemacht haben….

Verlinkt von: http://www.youtube.com

***************************

02:47 Uhr

F. W. Steinmeier findet die Zuschaustellung der Militärangehörigen in Slawjansk als „abstoßend“ und findet, dass es „in eklatanter Weise die Würde der Betroffenen verletzt“.

http://www.bild.de/politik/ausland/dr-frank-walter-steinmeier/macht-russland-druck-wegen-osze-geiseln-35725350.bild.html

Ich persönlich finde es abstoßend, dass man die neofaschistische Pseudoregierung in Kiew ganz offen und ohne mit den Augen dabei zu zucken unterstützt und somit in einer eklatanter Weise die Würde aller Opfer und Hinterbliebenen solcher Regimes verletzt.

***************************

02:18 Uhr

Eilmeldung: Deutsche Kampftruppen in der Ostukraine aktiv.

Bundeswehr und Bundesregierung planen Militäraktion in der Ukraine

Danke an Osira für den Tipp!

PS. In Georgien heuert man derweil Ultranationalisten als Freiwillige für den Kampf gegen die Ostukrainer, die Föderalisation unterstützen.

Neofaschisten aller Nationen, vereinigt euch, oder was ? Es ist nur noch widerlich, abscheulich und das Allerletzte! Leider aber nichts Neues….

LG.RML

Merkel: „Östliche Partnerschaft“ bedroht Russland nicht

Merkel zufolge ist Russland ein strategischer Partner für Europa. Die EU wolle daher mit Moskau zusammenarbeiten. „Deshalb ist die EU aufgefordert – und Deutschland wird sich hier auch einbringen, mit Russland über dieses Thema intensiv zu sprechen“, so die Bundeskanzlerin.

Weiterlesen:

http://german.ruvr.ru/news/2013_11_23/Merkel-Ostliche-Partnerschaft-bedroht-Russland-nicht-7861/

****************************************************************************************************************************************

PS. Werte Frau Merkel! Sie und Ihre Genossen – oder wie sie alle heißen – müssen es, denke ich, langsam zu begreifen anfangen, dass Ihnen kein rational denkender Mensch mehr glaubt. Nicht mal ältere Menschen, so meine Erfahrung, die keinerlei Internet – oder sonstiger Schnick-Schnack besitzen, glauben Ihnen. (Oder warum kümmern sie sich alle plötzlich so „rührend“ um die östliche Staaten, wo sie doch bei sich selber kaum Etwas auf die Reihe bekommen können? Seltsam, oder?    😉    )

Eher erinnert es die ältere Menschen, so sagen sie, an die Zeiten, wie es auch damals Alles begonnen und in ein Weltdesaster ausgeartet hat, da ziehen sie erschreckende Parallelen dazu. Nur die Taktik hat sich verändert, die Ambitionen sind aber die gleichen geblieben.

Darum können weder Sie, noch jemand anderes, Frau Merkel, Russland vom Gegenteil zu überzeugen, da man nicht blöd ist und all Ihre wahre LügenVorhaben längst durchschaut hat, auch wenn es Ihrerseits akriebisch versucht wird diese immer wieder zu vertuschen. Ihr Einfluss hat ganz klare Grenzen und gilt nicht überall.

Somit kann ich Ihnen jetzt schon mit großer Sicherheit garantieren, dass Ihr zukünftiger möglicher Russland – Treffen zu diesem Thema schon jetzt zum Scheitern verurteilt ist.  Am Ende werden, wie gewohnt, ein paar diplomatische Sätze vor der Weltpresse ausgetauscht, das wird dann wohl die Höhe Ihres Unternehmens sein. Ich sehe es jetzt schon vor meinem inneren Auge, inklusive Ihr Gesichtsausdruck.

Wie gerne hätte ich mal sagen können: „Sieht mal zu, was für eine hervorragende weise Kanzlerin wir in Deutschland haben! Ihr alle könnt mal eine Scheibe von abschneiden.“ Ich kann’s aber nicht, es ist nach der heutigen Lage völlig ausgeschlossen.

Stattdessen muss ich immer öfters meinen Mann trösten, der mich und unsere Kinder – damals noch sehr klein – nach Deutschland, ins historisches Land seiner schwäbischen Vorfahren, mitgebracht hat. Dachte er zumindest, stellt aber erschrocken fest, dass er und viele andere Russlanddeutschen ganz derbe getäuscht wurden, so, dass es einem schon öfters mal die Haare zu Berge stehen bleiben lässt. Derweil drehen sich all die armen Vorfahren wie ein Ventilator in ihren Gräbern um.

Erzählen Sie also, Frau Merkel, keine Märchen mehr. Scheinbar haben Sie vor lauter Ambitionen komplett vergessen, dass Sie erwachsene Menschen und keine kleine Kinder um sich herum haben, die langsam aber immer mehr begreifen, wohin das Ganze letztendlich unmittelbar führen wird. Eigentlich, tut es schon längst. Leider.

Sie, Frau Merkel, brauchen nur noch Ihre Hand entgegenstrecken, die andere, russische, ist es seit einer Weile schon und wartet geduldig darauf, um ERLICH geschüttelt zu werden. Dann könnte ich vielleicht endlich mal erfreulich ausrufen: “ Frau Merkel, wir sind sehr stolz auf Sie!“

Bis dahin bleibt es mir und den anderen Nichts weiter übrig, als davon nur noch zu träumen. Denn die Wirklichkeit sieht leider ganz anderes und sehr traurig aus. Oder wie ein guter Bekannter von mir mal sagte: „Swetlana, wenn es über die große Koalition die Rede sein wird, kann man sofort einpacken!“ Er hatte recht.

Verlinkt von: http://www.youtube.com

LG.RML

1379670461_1-ukr-c

 

%d Bloggern gefällt das: