Blog-Archive

Afrikanische Kinder zur Organ-Ausschlachtung nach Europa verschleppt

„Engel-Macher-Land: Nun, der Kommerz wird absurder und immer mehr stinkreiche Menschen in Europa sind vor lauter Dach-Schaden nur noch mit „Über-Leben“ beschäftigt. Wundert da noch eine solche Meldung? Ein namenloses Mädchen wurde von Somalia nach England verschleppt, mit der Absicht ihre Organe zu verkaufen, eben an solche Leute die sich die Organe leisten können. Kinderschutz-Organisationen warnen allerdings, dass dies wohl kein Einzelfall ist, in dem Schlepper ganze Gruppen von Kinder ins Land schmuggeln und deren Verwendung könnte dann wohl noch vielfältiger sein.

Aus einem englischen Regierungsbericht soll hervorgehen, dass die Schlepper-Aktivitäten mit Ziel England im vergangenem Jahr um mehr als 50 Prozent gestiegen sind und damit ein neues Rekordniveau erreicht haben, wie in diesem Artikel: „Girl smuggled into Britain to have her ‘organs harvested“ vom [Telegraph] vermeldet wird. Allein der Begriff „Organ-Ernte” ist schon mal wieder ein Meilenstein in der menschlichen Geschichte.

In dem Bericht ist die Rede von 371 Kindern, darunter auch 95 Kinder aus Vietnam, 67 aus Nigeria und sogar 25 aus China. Selbst Kinder aus Rumänien und Bangladesh stehen mit auf der Angebotsliste. Wobei die Mehrheit der Kinder wohl noch Glück haben soll und „nur” als Sklaven oder für sexuelle Übergriffe illegal „importiert” wird, sofern man geneigt ist, mit dem typisch schwarzen Humor der Engländer, das Weiterleben anstelle von Ausweidung, noch als Glück bezeichnen zu mögen.“

Weiterlesen:

http://qpress.de/2013/10/22/afrikanische-kinder-zur-organ-ausschlachtung-nach-europa-verschleppt/

PS. Tut das jemandem noch wundern? Ich will es auch nicht wissen, welche weitere perverse Dinge sich diese Menschen noch erlauben. Sind die denn überhaupt noch als Menschen zu bezeichnen?

Sinai: Brutaler Organraub in der Wüste

Geiselnahme, Folter, Vergewaltigung, Organentnahme – die Flucht zahlloser Menschen aus Ostafrika endet auf der Halbinsel Sinai. Dort existiert eine Organhandel-Industrie. Niemand setzt sich für die Opfer ein.

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/politik/Brutaler-Organraub-in-der-Wueste;art4306,1805177

LG.RML

54016_web_r_by_www-jenafoto24-de_pixelio-de

%d Bloggern gefällt das: