Kurz notiert

Damals, wie heute – Nichts hat sich geändert. Gleiche Komplizen, gleiches Vorhaben.

Eine Karikatur aus dem Jahre 1958, die der heutigen Ereignissen rund um Syrien sehr ähnlich sind, erstmals veröffentlicht in der slowakischen Satirezeitschrift Roháč.

Die Beschreibung zum Bild lautet „Odhalená agresia“, was übersetzt bedeutet „Entdeckte Aggression“.

cssr_old_caricature_on_syria_by_rodegas-d9ep3xj

Quelle

**********************

!!!!!!!

Ein bemerkenswertes Video, dass angeblich eine freundschafliche lockere Kommunikation zwischen „IS“-Terroristen und den türkischen Militärbeamten an den Grenzposten in der Nähe von belagerten syrischen Stadt Kobane zeigen soll (am 28.10.2014 veröffentlicht).

Da man es momentan intensiv versucht alle Verbindungsspuren zwischen Türkei und „IS“-Terroristen zu beseitigen, ist es nicht ausgeschlossen, dass man auf youtube dazu gezwungen wird – auf welche Art wie auch immer – auch dieses Video zu entfernen bzw- zu löschen, darum es am besten absichern!

İSİS militants chatting with turkish border guards 

***

Monitor- Türkei unterstützt Dschihadisten und erlaubt den Zutritt nach Syrien! 29. 08. 2013

***********************

21:12 Uhr

Rom, heute. Eine Demo der italienischer Aktivisten gegen die Aggression türkischer Regierung und zur Unterstützung Russlands im Kampf gegen die Radikalislamisten in Syrien.

***********************

17:17 Uhr

Jetzt finden massive Proteste in der türkischen Hauptstadt Instambul statt als Reaktion auf die Erschießung des Tahir Elci. Die Polizei setzt u.a. Tränengas ein.

https://twitter.com/hashtag/Taksim?src=hash

**********************

16:35 Uhr

Vor kurzem wurde in der Türkei (Provinz Diyabakir) der Vorsitzender der Anwaltskammer Tahir Elci wärend seiner Rede vor der Presse auf der Strasse in den Kopf erschossen. Man meldet, dass mindestens noch eine Person dabei ums Leben kam, einige Menschen wurden verletzt. Tahir Elci war für seine Unterstützung der Kurdischen Arbeitspartei (PKK) in der Türkei und auch als einer der bekanntesten Gegnern des Präsidenten Recep T. Erdogan bekannt.

Bald darauf meldeten die türkische Medien unisono, dass der Angriff von den Kämpfern der kurdischen Organisation „Patriotisch – revolutionäre Jugendbewegung“ verübt wurde. (???)

Ob diese auch ihre Pässe am Tatort hinterlassen haben, wie es letzte Zeit bei den Tätern scheinbar üblich ist, ist mir noch nicht bekannt.

In der Türkei hat Elci an vielen hochkarätigen resonannten Fällen gearbeitet.

PS. Die Geschichte wird böse Folgen haben….

Diyarbakır Bar Association Head Tahir Elçi, policeman killed by PKK attack in southeast Turkey

(von: Daily Sabah)

LG und ein schönes Wochenende euch allen. RML

images

 

Man hat’s (trotz allem) wieder getan. Vielen Dank dafür !

Ukraine erzürnt über deutsche Linkspolitiker

*******************

Die Abgeordneten des Bundestages von Die Linke, u. a. Wolfgang Gehrcke und Andrej Hunko (hier sein Bericht), sind nach ihren ersten Besuch im Februar dieses Jahres und trotz der massiven Hetze der hiesigen Medien erneut nach Ostukraine gekommen samt ihrer humanitären Hilfe für einen der Krankenhäuser in Gorlowka (Donezker Region).

Vielen vielen Dank für eure Hilfe und für euren Mut, vor allem aber dafür, dass ihr Euch nicht runterkriegen lässt !

Hier ein Paar Videos über den Besuch der Abgeordneten und ihre Unterhaltung mit dem offiziellem Vertreter der ausgerufenen DVR Eduard Basurin (trotz des windiges Wetters kann man’s verstehen)

 

Vor dem Donezker Flughafen, genaue gesagt, was von ihm übrig geblieben ist:

 

Die Abgeordneten Gehrcke, Hunko und die anderen im Krankenhaus Nr. 2 in Gorlowka:

 

Das ukrainische Kommando lässt Leichen in russische Uniformen umkleiden

LG. RML

V20OmJ2I8UU

Ukraine, Russland und die anderen. Teil 26

Im Zusammenhang mit der Verschlechterung der Lage im Donbass (Ostukraine) und die Vorbereitungen für die siebte Welle der Mobilisierung, plant das Kiewer Regime den Männern im Alter bis 45 Jahren das Land Ukraine zu verlassen verbieten. Das Verbot wird angeblich ab dem 1. Januar 2016 in Kraft treten.

3361220

Das melden heute unter dem Vermerk „Blitz“ die ukrainische Journalisten des Internetportals Голос Правди (lese: Golos Prawdi, z.Dt. Stimme der Wahrheit), die sich gegen die Kiewer Zensur zusammengetan haben.

Angeblich informierte die Journalisten darüber eine ihrer Quellen im Sicherheitsdienst der Ukraine.

Dort hat man ihnen angeblich bestätigt, dass die siebte Welle der Mobilisierung unmittelbar nach den Silvesterfeiertagen beginnen wird:

„Ab Januar 2016, direkt nach den Feiertagen, beginnt der Start der siebten Welle der Mobilisierung. Ofiziell spricht man darüber noch nicht und man streitet das sogar ab. Aber die militärische Ämter hat man darüber schon informiert. Ein wichtiges Detail: die Soldaten (neu mobilisierte; Anm. RML) werden für sechs Monaten unter Vertrag gestellt, aber die ВСУ (lese: WSU – Ukrainische Streitkräfte; Anm. RML) werden die Verträge nicht beenden, auch wenn diese auslaufen, aufgrund der besonderen (Not)Situation. Ob du es willst oder nicht – du musst dienen,“ wird die Quelle von Journalisten zitiert.

PS. Wir werden es sehen, ob das stimmt. Sicher ist, dass Kiew die Minsker Abkommen bis jetzt völlig ignoriert und die Ostukrainer aus Waffen verschiedener Kalibers immer intensiver beschossen hat und es immer noch tagtäglich tut, was das Ganze wiederum im Alleingang, ohne fremde Unterstützung bzw. Erlaubnis nicht möglich wäre.

images

 

Bald beginnen auch die gemeinsamen Militärübungen mit den Nato-Streitkräften (November – Dezember).

 

Außerdem wird im Dezember Joe Biden zu Besuch erwartet um erneut nach dem Rechten in der Ukraine zu sehen. Nachdem dann der Chefele wieder ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten abgereist ist, dann…. tja, dann ist es, wie es schon so oft blutig üblich war…

Mit der (Zwangs)Mobilisation konnte es also durchaus stimmen. Dazu passend: Kiew genehmigt NATO-Soldaten Teilnahme an Manövern in der Ukraine

Den Boden für die Zukunft bereitete man schon etwas früher: Poroschenko erlaubt ausländischen Truppeneinsatz in Ukraine

***********************

18:58 Uhr

Vor Kurzem wurde seitens der russischen LWRK (Luft- und Weltraumkräfte) wärend der Operation „Rache“ eine der Ölverarbeitungsanlagen der Radikalislamisten in der Nähe der syrischen Stadt Latakia zerbombt. Außerdem, wurden die Terroristen um die insgesamt ca. 500 LKW’s, die das Öl u.a. Richtung Türkei, den Westen und USA befördern, leichter…

User: Министерство Обороны (Verteidigungsministerium der RF)

***********************

18:36 Uhr

7a592c9fcbecb6449c7c44052330aaf0__240x150

Die „IS“ – Islamisten haben in einer ihrer Zeitschriften ein Foto der selbstgebastelten Bombe veröffentlicht, die am Bord des russischen Linienflugzeuges A321 detoniert hat (224 Todesopfer). Dafür haben sie eine Blechdose des Herstellers Schweepers benutzt, berichtet Bloomberg.

Heute wird in Russland gemeldet, dass man inzwischen die Auftraggeber dieser schrecklichen Attentates  kennt. Manche der „IS“ – Geldgeber wagen sich ab sofort nicht mehr ohne einen enorm gestiegenen und bis zur Zähne bewaffneten Personenschutz nach draußen…

**********************

17:53 Uhr

Vor dem Gebäude der Universität al-Baas in syrischen Choms fand heute eine Kundgebung zur Unterstützung der Operation der russischen Luft – und Weltraumkräfte statt. Drei Jahre war die Stadt praktisch unter Kontrolle der Islamisten, und die Positionen der Terroristengruppe „Dschabhat al-Nusra“ befanden sich ungefähr 100 Metern von den Wänden des Lehrgebäudes entfernt.

Die Operation um die Befreiung der Stadt Choms hat noch im vorigen Jahr angefangen. Mit Hilfe der russischen Luftflotte gelang es die Islamisten aus der Stadt zurückzuwerfen.

LG.RML

CRZFEwaUkAAtLAH

Kurz notiert

In 29 Städten der Ukraine lief heute die zweite Runde der Wahlen um das Amt des Stadtbürgermeisters ab (man spricht von 9 bis maximal 15 % Wähleranwesenheit). Ohne Zwischenfällen ist es nicht verlaufen. Eine der FEMEN Aktivistinnen hat eine nackte Performance im Kiewer Wahllokal veranstaltet, wohin der geltender Bürgermeister Witalij Klitschko zum abstimmen gekommen ist.

Als der Politiker mit seiner Frau und dem Bruder den Lokalraum betrat, lief das halbentkleidetes Mädchen zu den Abstimmungsurnen hinaus und begann ganz laut „Stoppt den Zuhälter!“ zu rufen. Dabei hielt es ein Plakat in den Händen hoch mit der Darstellung eines Penises und der Aufschrift, die in der Übersetzung vom Englischen „Doktor Stahlschw..z“ bedeutet. Das Schutzpersonal hat das Mädchen schnell zusammengepackt und der Polizei übergeben.

Mit dieser Aktion wollten die FEMEN auf die ungesetzliche Geschäfte aufmerksam machen, welche Klitschko und seine Anhänger angeblich tätigen. Die Mädchen sind davon überzeugt, dass der Kiewer Stadthauptmann Klitschko die städtische Sexindustrie unterstützt.

User: 17 Канал

*********************

23:28 Uhr

Im Computerspiel Battlefield 3 ( Spielerfinder – Dice, Schweden), welches im Jahre 2011 über die Ladentheken ging, wird Paris in der 6 Mission des Spiels von den Terroranschlägen heimgesucht…..an einem 13 November (allerdings im Jahre 2014) !  Laut der Handlung, gelingt es nicht die Anschläge zu verhindern. Das Resultat – viele Tote. (aus dem Originalartikel)

PS. Vor kurzem machte die Battlefield Wikia eine Eintragung, dass die aktuelle Geschehnisse in Paris und die Handlung im Spiel „ein unbeabsichtigter Zufall“ war.

Battlefield 3 Campaign – Full Paris Gameplay (man sieht das Datum sofort am Anfang des Videos) (oder hier ab der Min. 04:10)

*********************

21:55 Uhr

Auf dem G20 Gipfel, welches heute, am 15. November, in der Türkei begonnen hat, ergriff man beispiellose Sicherheitsmaßnahmen. Allerdings ist es den türkischen Streukatzen gelungen diese umzugehen um sich auf der Verhandlungsplattform vor der Weltöffentlichkeit zu präsentieren. (Originalquelle)

*********************

21:40 Uhr

Zur Zeit ist es in Paris schon wieder unruhig. Wie Ria Nowosti berichtet (nach Bestätigung der französischen Polizei), hallten die Schüsse auf Saint-Martin im Herzen von Paris. Die örtliche Polizei hat die Menschen aus der Gefahrenzone gebracht.

Es wird berichtet, dass an der Ecke der Straße mehrere bewaffnete Personen in Zivilkleidung gestanden. Dann hörte man Geräusche, die den Schüssen ähnelten. Auf dem Bürgersteig lag daraufhin eine Frau und hielt sich auf ihrem Bauch fest. Das Opfer wurde von den Notärzten mit dem Krankenwagen abgeholt.

Zur gleichen Zeit gab es Berichte über die Bedrohungen auf dem Platz der Republik, die sich allerdings als falsch erwiesen. Die Menschen sind in Panik geraten, weil sie ein verdächtiges Geräusch hörten.

Die Polizei berichtete später, dass eine unbekannte Person ein Feuerwerkskörper auf dem Platz hat knallen lassen.

User: Новости России

User: RT Ruptly

RT befragte weltweit Kinder „Was bedeutet für euch Krieg?“ – Die Antworten sind herzzerreißend

LG. RML

images

Na sowas….

Schon am 11 November 2015 wurden die Attentate in Paris, die, wie wir wissen, erst in der Nacht vom 13 auf 14 statt fanden, im Sozialnetzwerk Twitter vom Account PZFeed Ebooks angekündigt mit ungefähr der gleichen (fast) Anzahl von Opfern.

Noch am gleichen Tag hat TZFeed Ebooks seine „Nachrichten“ gestoppt und das Konto des Accountes wurde später vom Twitter gesperrt, die Leser haben es aber vorher geschafft ein Screenshot von dieser Nachricht anzufertigen.

pz

Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll und ob dazu überhaupt eine logische Erklärung gibt’s.

Für mich persönlich sind’s viel zu viel Zufälle letzte Zeit

LG und einen schönen Sonntag noch. RML

notready10041789-pic510-510x340-41246

Kurz notiert

**********************

02:15 Uhr

343507_original

***********************

02:02 Uhr

American Airlines stoppt die Flüge nach Paris, meldet Ria Nowosti. In Frankreich wurden zusätzlich 1500 Militärs mobilisiert.

***********************

01:54 Uhr

Es wird gerade gemeldet, dass im französischen Calais der Flüchtlingslager, den man „Jungle“ nennt, in Flammen steht:

https://twitter.com/hashtag/Calais?src=hash&ref_src=twsrc^tfw

***********************

01:29 Uhr

Agence France – Presse (AFP) meldet: rund 100 Menschen wurden im Bataclan-Theater getötet (es werden wahrscheinlich noch mehr sein; Anm.)

Mark Urban (BBC) schreibt, dass die ISIS-Anhänger sich in Sozialnetzwerken sehr über die Attentate freuen (unter dem Motto: „Paris im Feuer“ ), berichtet LifeNews

**********************

01:11 Uhr

Frankreich hat die Grenze teilweise geschlossen: man kommt rein, aber nicht raus aus dem Land.

Die französische Medien berichten über den Sturm des Theatergebäudes seitens des Militärs, bei dem noch 10 Menschen ums Leben kamen. Zwei Terroristen wurden angeblich erschossen.

**********************

00:52 Uhr

Die Pariser Krankenhäuser arbeiten aufgrund der vielen Opfer und Verletzten auf Hochtouren, die Militär hat alles abgeriegelt.

**********************

00:45 Uhr

Einer der Geiseln in Pariser Bataclan Theater hat angeblich im Facebook geschrieben, dass die Geiselnehmer/Terroristen auf alle dort schießen, und bat um den Sturm des Gebäudes (seitens des französischen Militärs vermutlich).

***********************

00:29 Uhr

„This is an attack not just on Paris…this is an attack on all of humanity and the values that we share“ (Das ist ein Angriff nicht nur auf Paris … Das ist ein Angriff auf die ganze Menschheit und die Werte, die wir teilen), sagte soeben Barack Obama.

P.S. Ich bekomme ein mulmiges Gefühl. Vor ca. 3 Wochen sagte ich zu einem meiner Bekannten und Leser meines Bloges, dass alles in Frankreich stattfinden (beginnen) wird. Er wollte wissen, warum ich so denke, aber ich konnte ihm darauf nichts antworten, außer, dass es bei mir einfach so eine Art Vorahnung sei.

Sollte man sich jetzt Sorgen machen ? Ich hoffe, dass ich mich irre….

************************

00:08 Uhr

Die Karte der bisherigen Terrorattentaten in Paris:

************************

00:03 Uhr

Terrorist attack in Paris (Bomb Explosion/Shooting) 60 death (France-Germany)

User: GOALS ON THE FIELD

************************

23:56 Uhr (13 November)

Eine der Explosionen, die man mitten im Spiel im Stade de France Stadion hört (Video):

************************

23:52 Uhr (13 November)

Anmerkung: Das altes Video habe ich jetzt mit einem anderem ersetzt:

Bataclan attack video: People flee Paris theater seconds after terrorists open fire

Quelle: RT

***********************

23:39 Uhr (13 November)

Inzwischen meldet man, dass im Bataclan Theater (50 Boulevard Voltaire) um die 100 Menschen als Geiseln festgehalten werden.

Man spricht jetzt insgesamt zwischen 35-40 Toten insgesamt.

Noch keine Informationen, was sich jetzt im Theater abspielt.

***********************

23:20 Uhr (13 November)

!!! Eilt !!!

In Paris sind gerade mehrere Attentate geschehen !

***Zuerst mal zwei Explosionen neben dem Stade de France Stadion, wo heute Deutschland und Frankreich Fußball spielen. Der Französische Präsident François Hollande, der sich das Spiel angeschaut hatte, wurde evakuiert, melden französische Medien.

***Außerdem, haben mehrere Personen angeblich aus einem Kalaschnikow in einer Pariser Restaurant Le Carillon nicht weit von Charlie Hebdo auf die Menschen geschossen, es gibt Tote.

***Desweiteren, hält man im Bataclan Theater die Menschen als Geiseln.

Insgesamt spricht die Polizei von mindestens 26 Opfern der Attentate.

LG. RML

images

Es braucht dazu keine große Worte

Mediale Terrorism und üble Hetze gepaart mit einem totalen Moralabfall, getarnt als „freie Meinungsäußerung“ – und das Mitten in Europa. Alles schweigt. Dann gute Nacht.

http://pi.ac3j.fr/charlie-hebdo-n1216-11-novembre-2015/

 

images

*************************

Charlie Hebdo-Karikaturen lösen entsetzten Aufschrei im Netz aus

JeSuisPasCharlie

IamNotCharlie-600x350

Ich-bin-nicht-Charlie-Hebdo

Dorina, die kleinste Passagierin des abgestürzten Flugzeuges direkt vor dem Abflug.

Es sollte ihr erstes Urlaub zusammen mit ihren Eltern sein….

ibhoZMOWb04

LG. RML

image

 

In großer Trauer….

Danke, liebe Ukrainer, für so viele liebe Worte und Mitleidsbekundungen bezüglich der gestrigen Flugzeugkatastrophe der A321 Maschine in Ägyphten!

Die Menschen in Russland freut und berührt es sehr, dass Ihr trotz den vielen Keilen, die man zwischen unseren Völkern immer wieder einzurammen versucht, Menschen geblieben sind  im Unterschied zu Ihren faschistischen Mitbewohnern, überwiegend aus dem Westen ihres Landes, die sich im Netz über die viele Opfer, darunter 17 Kinder (!) und, übrigens, 3 Ukrainern, auf eine abartig – perverse Art und Weise wie am fließenden Band lustig machen. Die „Liberasten“ in Russland hätten sich über die toten Russen am liebsten genauso, wie ihre ATO-„Patrioten“-Freunde, gefreut…

Diese Unmenschen brauchen sich für Halloween nicht verkleiden, denn die Monster – Kostüme haben sie immer schon an gehabt, genauso, wie ihre Ahnen. Ihr, normale liebevolle Ukrainer, braucht euch in ihren Zuschriften für diese Nazi – Brut nicht zu entschuldigen, denn: kommt Zeit, kommt Rat. Nichts Neues.

Stellvertretend auch vielen lieben Dank an die Völker dieser Erde für ihre große Anteilnahme und unendlich viele Zuschriften!

Lettland, Hauptstadt Riga, 01.11.2015, Russische Botschaft. Unendlich viele Menschen legen die Blumen nieder.

Videos: Kiew, Russische Botschaft   

Donezk, Donbass/Ukraine, 01.11.2015

LG. RML

343507_original

Die russische Großmutter gibt Obama einen Rat ( A Russian Grandma’s Advice to Obama )

Die Beschreibung zum Video (aus dem Englischen):

Dieses Video ist sehr populär im russischen Internet.

Eine russische Babuschka (Oma), rät Obama, in Reimen !, in bester russischen Tradition.

Sie nennt ihn Obamuschka – eine liebevolle Wiedergabe seiner Namen auf Russisch.

Sie erklärt sich bereit für ihn zu beten, ihm Blinis (Pfannkuchen) zu kochen, ihn in die Kirche zu bringen, um ihren Priester zu treffen, so dass sie alle zusammen um Amerika beten können, rät den Schmusekurs mit Nazis zu beenden und erklärt, dass das immer schlecht endet.

Sie erklärt auch, dass die Krim russisch ist und immer auf Russlands Seite gekämpft hat.

Schließlich drängt sie ihn sich mit Wolodya (liebevoller Name für Wladimir) (die Oma meint Putin: Anm. RML) zu versöhnen, und wünscht ihm alles Gute.

Wir sind Experten von Russland, und wir können Sie versichern, es gibt keine Kraft auf der Erde, die dem Charme und der Güte der russischen Babuschka widerstehen kann.

***

Original:

This video is wildly popular on the Russian internet.

A Russian babushka (grandma), gives Obama advice, in rhyme!, in the best Russian tradition.

She calls him Obamashka, an affectionate rendering of his name in Russian.

She offers to pray for him, to cook him blinis (pancakes), to take him to church to meet her priest so that they can all pray for America together, and advises against cozying up to Nazis, explaining that this always ends up badly.

She explains that Crimea is Russian, and always fought on Russia’s side.

Finally she urges him to make friends with Volodya (affectionate name for Vladimir), and wishes him well.

We are Russia experts, and we can assure you, there is no force on earth that can withstand the charm and goodness of the Russian babushka.

Quelle: Russia Insider

PS. Please forward to the White House (Obama) ! Thank you !

LG und ein schönes Wochenende. RML

anime-cvety-1146

[21+] Provokation in US-Manier. Boeing 777, Flug MH17

PS. Ich habe mich seit Anfang an schon immer gefragt, wer diese viele armen Menschen in diesem Boeing überhaupt waren ?? Sucht sie denn keiner ?? Unter welchen Umständen sind sie gestorben ?? Oder wurden sie gar gewaltsam umgebracht ?? Zumindest bei mir bestand kaum noch ein Zweifel, das das Letztere viel wahrscheinlicher war

An die Ausgeburten der Hölle, die solche und viele andere grausame Verbrechen ununterbrochen begehen:

Ihr könnt uns, die normale Menschen, nicht ewig belügen und täuschen, nur weil ihr der Meinung seid, wir wären zu blöde um euch nicht durchschauen zu können. Noch habt ihr die Macht und lacht…. noch….

Und zum x-ten Mal sage ich: Wir sind von Psychopathen umgeben !!! 

***

Falls das jemand noch nicht gesehen hat:

Eine Ansprache an das deutsche Volk. Der Traum einer Deutsch-Russischen Union. Von Philipp Ekosjanz

LG. RML

chasy

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 121 Followern an

%d Bloggern gefällt das: